Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Walnuss-Marzipan-Stäbchen. Na, wie wäre es mit ein paar Plätzchen? Plätzchen gehen doch einfach immer oder? Ich mag wirklich sehr gerne alles mit Nüssen, Schokolade und auch Marmelade. Und da die meisten Plätzchen aus diesen Komponenten bestehen, liebe ich Plätzchen! Hihihi.

Allerdings muss ich ganz ehrlich sagen, so gerne ich auch backe, Plätzchen backen ist nochmal ein ganz anderes Level! Entweder man liebt es oder man hasst es. Dazwischen gibt es nichts. Ich habe mich sogar zwei komplette Tage damit herumgeschlagen und fleißig gebacken, ausgerollt, geknetet, glasiert, getaucht, bestreut, usw.

Zwischendrin hätte ich am liebsten alles hingeschmissen, aber habe ich natürlich nicht gemacht. Denn wenn ich was anfange, dann zieh ich es auch durch. Also habe ich Nougat Stangen, Lebkuchen, Nussecken, Walnuss-Marzipan-Stäbchen und Spitzbuben gebacken. Für die Nougat Bissen hatte ich keine Nerven mehr, vielleicht nächstes Jahr wieder.

Und ja, die Plätzchen sind alle wunderschön und wirklich lecker geworden, aber die Arbeit ist schon wirklich groß und irgendwie versetzt mich die Weihnachtsbäckerei eher in Stress, als in gemütliche Stimmung. Das nächste Mal brauche ich definitiv mehr Glühwein bzw. Punsch! Dann geht das Plätzchen backen sicher wie von alleine.

Wie ist das bei Euch? Backt Ihr gerne Plätzchen oder eher nicht so? Also beim Aufessen bin ich auf jeden Fall dabei und ich kann Euch meine Rezepte auch empfehlen, denn alle sind sehr, sehr lecker!

Noch mehr Plätzchen und Weihnachtsinspiration findet Ihr hier oder unter #FASHIONKITCHENCHRISTMAS

Walnuss-Marzipan-Stäbchen

Zutaten für ca. 130 Walnuss-Marzipan-Stäbchen:

  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 1 Ei
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Tropfen Bittermandel-Aroma
  • 200 g gemahlene Walnüsse
  • 50 g Butter
  • 75 g Mehl
  • Mehl zum Ausrollen
  • 1 Prise Salz
  • 150 – 200  g dunkle Kuchenglasur bzw. Kuvertüre

Zubereitung:

Die Butter sollte relativ kalt sein und am besten direkt aus dem Kühlschrank kommen. In einer Schüssel mit dem Ei, Zucker und Vanillezucker verrühren. Währenddessen die Marzipan-Rohmasse in kleine Stücke schneiden und mit in die Schüssel geben.

Wer ganze Walnüsse hat, sollte diese verwenden und einfach frisch mahlen, denn dann ist das Aroma intensiver. Aber auch gemahlene Walnüsse aus dem Supermarkt sind natürlich passend. Die gemahlenen Walnüsse, Mehl, etwas Salz und Bittermandel-Aroma unter die Ei-Zucker-Masse mischen und zu einem Teig vermengen. Nun den Teig aus der Schüssel nehmen und in Frischhaltefolie einpacken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Anschließend die Arbeitsfläche oder ein Nudelbrett mit Mehl bestäuben, den Teig durchkneten, zu einer Kugel formen und in acht Teile zerteilen. Jedes Teig Teil zu einer Kugel formen und dann zu einer langen Wurst formen. Die Walnuss-Marzipan-Wurst sollte so dick wie ein kleiner Finger sein. Lieber etwas dünner, dann werden die Stäbchen filigraner und man kann auch mal 2-3 essen.

Die Walnuss-Marzipan-Wurst dann mit einem Messer in ca. 4 cm lange Stäbchen abteilen und auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Die Walnuss-Marzipan-Stäbchen werden auf mittlerer Stufe (Umluft) bei 170°C für 10 – 12 Minuten gebacken. Zum Schluss einfach etwas dabei bleiben und darauf achten, dass die Stäbchen nicht zu Dunkel werden.

Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und Stäbchen komplett auskühlen lassen. Danach werden sie in flüssiger Kuvertüre getaucht. Die Kuvertüre im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen und dann jedes Walnuss-Marzipan-Stäbchen bis zur Hälfte darin eintauchen. Damit die Schokolade fest werden kann, legt man sie zurück aufs Backpapier und ein paar Stunden trocknen.

Wer mag kann auf die, noch warme Kuvertüre an den Stäbchen, ein paar Zuckerstreusel oder gehackte Nüsse streuen.

Tipp:

Die Walnuss-Marzipan-Stäbchen sind sehr fein und mürbe. Zur Aufbewahrung legt sie einfach vorsichtig in Blechdosen. So halten sie sich vier Wochen frisch und lecker.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Schreibe einen Kommentar