Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Pina Colada Summer Crunch. If you like Piña Coladas…. Na, haben wir jetzt alle nen Ohrwurm? Gern geschehen! Aber lasst das Lied doch einfach durch laufen, stellt Euch in die Küche und bereitet den Summer Crunch zu. Glaubt mir, Ihr werdet es lieben.

Der Crunch macht einfach süchtig, wie auch schon der Christmas Candy Crunch, Konfetti Crunch und Oster Crunch. Und für den Sommer musste jetzt Pina Colada her. Theoretisch könnt Ihr Euch aber jede „Cocktailsorte“ selbst mischen.

Ein Freund von mir, hat zu Ostern ein Tütchen des Crunches bekommen und war hin und weg. Deswegen habe ich ihm versprochen, an seinem Geburtstag bekommt er eine XXL Portion. Und deswegen habe ich ihm zwei riesige 3 Liter Einmachglas mit Bügelverschluss inkl. Pina Colada Summer Crunch geschenkt.

Mal sehen, wie lange das hält, aber ich denke schon ein bisschen. Bzw. ich hoffe es einfach! Aber im Grunde kann man ja immer wieder Nachschub produzieren. Ist ja ganz schnell und einfach gemacht.

In der Summer Variante habe ich dieses Mal richtig viel mit Nüssen und Trockenobst gearbeitet. Ich liebe diesen Mix aus süß und salzig einfach! Solltet Ihr wirklich unbedingt mal ausprobieren. Und falls Ihr dem ganzen noch einen speziellen Kick geben wollt. Stellt eine Portion vor dem Vernaschen kurz ins Gefrierfach oder den Kühlschrank.

Pina Colada Summer Crunch

Zutaten für 10 – 15 Tütchen Pina Colada Summer Crunch:

  • 70 g Cheerios (Honig Ringe)
  • 150 g Cini Minis
  • 150 g Salzbrezeln
  • 130 g Kölln Haferkissen
  • 150 g Cashewnüsse
  • 150 g gesalzene Mandeln
  • gelbe M&Ms
  • 100 g Bananenchips
  • 60 g gefriergetrocknete Ananas
  • 150 g kandierte Ananas Stücke
  • 60 g Kokos Chips
  • 400 g weiße Schokolade
  • bunte Zuckerstreusel
  • Cellophan Tütchen (Maße 14,5 x 23,5 cm)
  • + zusätzliches Topping aus den Trockenfrüchten, usw.

Schaut mal bei Koro (5% Rabatt mit dem Code „fashionkitchen“) oder vom Achterhof (10% Rabatt mit dem Code „fashionkitchen“) vorbei. Da kaufe ich all meine Nüsse und Trockenfrüchte. Kann ich alles sehr empfehlen!

Was noch mit in den Summer Crunch rein kann:

  • Trockenobst (Aprikosen, Rosinen, Äpfel, Cranberries, Erdbeeren, usw.)
  • Mini Schokoriegel, Kekse (Mars, Snickers, Twix, Oreos, Reeses, usw.)
  • verschiedene Cerealien und Cornflakes
  • verschiedene gesalzene Nüsse (Erdnüsse, Haselnüsse, Walnüsse, Pekannüsse, Mandeln, Pistazien, usw.)
  • Mini Salzgebäck (Brezeln, Sticks/Stangen, Gitter) und Grisini oder salzige Kekse
  • Popcorn
  • bunter Knusper-Puffreis
  • Gummibärchen
  • Lakritze
  • Zuckerblüten
  • bunte Mini Marshmallows
  • usw.

Zubereitung:

Achtung: Die Angaben sind für eine große Menge. Falls Ihr lieber weniger machen wollt, halbiert das Rezept.

Die Cornflakes, Brezeln, Nüsse, Trockenobst und Kokos Chips in eine große Schüssel geben. Dann die Schokolade bzw. Kuvertüre im Wasserbad auf dem Herd, im Backofen in einer Schüssel oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. Wenn Ihr die Schokolade in der Mikrowelle schmelzt, solltet Ihr das immer nur für 30 Sekunden und auf niedriger Stufe machen. Denn da kann es ganz schnell passieren, dass die Schokolade anbrennt und dann nicht mehr brauchbar ist.

Wenn die Kuvertüre flüssig ist, gebt Ihr Sie zu der Cerealien Mischung und vermengt alles mit einem Spatel (Teigschaber) oder Löffel. Versucht das ganz vorsichtig zu machen, damit die Cornflakes und Brezeln nicht kaputt gehen.

Nun gebt Ihr die Pina Colada Summer Crunch Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech (bei der großen Portion ein großes Blech oder zwei kleinere verwenden) und verteilt alles gleichmäßig. Jetzt kommt der wichtigste Teil, es geht an die Dekoration. Da das Thema „Piña Colada“ ist, habe ich alles in Gelb und Weiß gehalten. Also Ananas, Kokos, usw. Ihr könnt also alles verwenden, was Ihr mit Sommer oder einem Cocktail verbindet. Hauptsache es ist schön bunt und passend für den Sommer bzw. Cocktail.

Ihr dürft da gerne großzügig sein, denn es soll ja überall ein bisschen was dran kommen. Wie oben schon erwähnt, kann man wirklich alles in den Summer Crunch hineingeben, was man gerne mag. Popcorn, Kekse, Trockenfrüchte, Nüsse, usw.

Jetzt muss der Summer Crunch erst einmal einige Stunden (oder am besten über Nacht) kalt/kühl gestellt werden, damit die Schokolade aushärten kann. Danach kann alles aufgebrochen und in Tütchen, Vorratsgläser oder Dosen abgefüllt werden.

Luftdicht verschlossen hält sich der Crunch einige Wochen frisch und verliert auch nicht seinen Geschmack. Allerdings glaube ich nicht, dass der Pina Colada Summer Crunch so lange überlebt, denn er hat absolutes Suchtpotential!

Tipp:

Der Summer Crunch ist das perfekte Mitbringsel oder Geschenk. Wie schon gesagt, ich habe zwei riesige Gläser zum Geburtstag verschenkt.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Schreibe einen Kommentar