Top

Das war also Weihnachten 2019. So schnell wie es gekommen ist, so schnell geht es auch wieder. Aber ich muss sagen, ich habe die Tage wirklich sehr genossen und tue es jetzt auch noch. Denn bis zum neuen Jahr ist bei mir irgendwie immer noch Weihnachten. Oder eigentlich bis zu den drei heiligen Königen. Oder wie ist es bei Euch?

Aber jetzt möchte ich Euch erst einmal von meinem Weihnachten 2019 erzählen. Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich Weihnachten liebe und mein Bruder am 24.12. Geburtstag hat. Er ist also ein kleines Christkind! Ok, klein ist er nicht mehr, denn er ist dieses Jahr schon 27 Jahre geworden. Wahnsinn wie die Zeit vergeht oder? Auch wenn er knapp einen Kopf größer ist als ich, wird er immer mein kleiner Bruder bleiben. 🙂

Am 24.12 bzw. Heiligen Abend hat mein Bruder also zum Christmas Brunch eingeladen und ich habe ihm dafür den Brötchen-Tannenbaum mit Käsefüllung gebacken. Und der kam richtig gut an. Das Buffet war super lecker und ich habe unglaublich viel gegessen. Allerdings wären wohl locker noch 10 Mann davon satt geworden.

Nach dem Brunch mit der Familie ging es erst einmal zum gemütlichen Teil über. Ein bisschen vor den TV, aufs Sofa. Mit Plätzchen, Kuchen und Punsch. Weihnachtsfilme gucken und einfach Zeit mit der Familie verbringen.

Um 16 Uhr ist bei uns immer eine Kinderchristmette und ich gehe da gerne hin, weil das Krippenspiel jedes Jahr anders ist. Dieses Jahr hat es mir aber nicht so gut gefallen, vielleicht wird es 2020 wieder besser. Nach der Kirche waren wir dann alle bei meinen Großeltern und es gab eine kleine Bescherung + Punsch und Plätzchen.

Hach, ich liebe das einfach, man fühlt sich wieder wie ein Kind. Wohlig und geborgen. Die Krippe spielt „Stille Nacht, Heilige Nacht“, es riecht herrlich nach Punsch und Plätzchen und es ist einfach nur schön!

Wieder zu Hause angekommen gab es dieses Jahr eine Kartoffelsuppe mit Wienerle. Mal etwas Anderes, aber doch irgendwie klassisch, wenn man sich an Würstchen und Kartoffelsalat orientiert. Ein richtig großes Essen gab es bei uns an Heilig Abend noch nie, glaube ich. Denn da mein Bruder ja Geburtstag hat, ist alles immer ziemlich durchgetaktet und da bleibt dann wenig Zeit für ein großes Festessen.

Nach dem Abendessen war dann auch schon Bescherung, denn das Christkind hat einige Geschenke gebracht. Ich hatte mir dieses Jahr eigentlich nichts Spezielles gewünscht, nur einen Bräter (ja, früher hätte ich wohl geheult, wenn ich sowas geschenkt bekommen hätte. Aber heute ist das anders!) und den habe ich auch bekommen! Dann noch Konzerttickets, Zubehör für meine Kitchen Aid, ein Buch, einen Kalender, ein Parfüm und etwas Deko.

Ich habe mich über alles total gefreut, weil meine Familie einfach weiß, was mir gefällt. Aber am meisten freue ich mich eigentlich immer, wenn ich den anderen beim Auspacken zusehen kann. Das macht mich noch glücklicher!

Nachdem alle Geschenke ausgepackt waren, ging es wieder zurück aufs Sofa. Weihnachtsfilme gucken und nochmal ein paar Tassen Punsch! Zu Hause ging es genau so weiter. Ein wunderschöner 24. Dezember! Genau wie ich ihn mir vorgestellt hatte!

Am 1. Weihnachtsfeiertag gab es bei meiner Familie Gänsebraten mit Knödeln, Blaukraut und Soße! Hach, ich könnte mich reinlegen! Nachdem ich eine riesige Portion verdrückt hatte, wollten wir eigentlich spazieren gehen, allerdings fiel das Wortwörtlich ins Wasser, denn es schüttet gefühlt seit einer Woche ununterbrochen. Leider…

Naja dann war eben relaxen angesagt. Also zurück aufs Sofa und weiter Filme gucken. Genau so habe ich auch den 2. Weihnachtsfeiertag verbracht. Nur, dass ich Hackbraten und Kartoffelgratin gekocht habe und wir anschließend alle spazieren waren. Denn da kam sogar kurz einmal die Sonne raus und das musste ausgenutzt werden!

Ja und Ihr werdet es wohl erraten, danach ging es wieder aufs Sofa! Klingt ziemlich faul und das ist es auch. Aber so und nicht anders soll und muss es an Weihnachten sein. Es gibt nichts Schöneres!

Ich hatte wirklich ein sehr schönes Weihnachtsfest und es hätte wohl nicht besser sein können. Doch, wenn es geschneit hätte und mein kleiner Max noch bei uns gewesen wäre. Dann wäre es absolut perfekt gewesen!

Ich hoffe, dass Ihr auch ein wunderschönes Weihnachten 2019 mit Euren Familien und Liebsten hattet und die Tage zwischen den Jahren in vollen Zügen genießen könnt! Einfach mal die Seele baumeln lassen und absolut nichts tun. Damit werde ich jetzt auch weiter machen. Habt noch eine schöne Zeit!

PS: Noch ein bisschen mehr Weihnachten findet Ihr hier. Ach und schaut Euch unbedingt auch meine Videos an. Vielleicht ein bisschen Inspiration für das nächste Weihnachtsfest + Deko?

Kommentare:

  • Luisa

    30. Dezember 2019

    So und nicht anders verbringen wir Weihnachten auch ❤️ gemütlich beieinander sein und Essen. Liebe Grüße und rutsch gut rein ins neue Jahr. Viele Grüße von kirscheplus3

    reply...

Schreibe einen Kommentar