Top
Nur Experten können Punsch kochen! Das wissen wir alle spätestens nach der Silvesterpunsch Folge von der Serie Ein Herz und eine Seele! Ekel Alfred kocht Punsch, denn er ist Experte! Wer sich jetzt denkt: Was?! Der sollte sich an Silvester die Zeit nehmen und sich den Folge „Silvesterpunsch“ auf jeden Fall ansehen!
Da ich also einen Experten für das Punsch kochen gebraucht habe, habe ich meine Mama eingeladen. Den Ihr Punsch ist einfach der allerbeste! Also haben wir Punsch gebraut! Und ich kann Euch sagen, er schmeckt einfach himmlisch und das ganze Haus duftet wunderbar weihnachtlich!

Zutaten für ca. 10 Tassen:
  • 2 L trockenen Rotwein
  • 0,5 L schwarzer Tee
  • 250 g brauner Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 3 Nelken
  • 1 Sternanis
  • 6 Bio Orangen + 2 für Deko
  • 3 Bio Zitronen
Zubereitung:
Rotwein in einen großen Topfgießen, Zucker abwiegen und dazugeben. Auf mittlerer Hitze langsam erwärmen und immer wieder umrühren, damit sich der Zucker auflöst. Einen halben Liter Schwarzen Tee kochen und zum Rotwein gießen. Jetzt die Zimtstange, Nelken und Sternanis dazu geben und etwa für 10 Minuten mitziehen lassen. Danach die Herdplatte abstellen. Orangen und Zitronen auspressen und mit in den Topf geben. Da die Gewürze zu intensiv wären, wenn man sie im Topf lassen würde, einfach herausfischen. Zur Deko kann man noch Orangenscheiben in den Topf geben oder kleingeschnitten Stücke gleich in die Tassen.
Der Punsch hält sich nur ein paar Tage, also solltet Ihr ihn schnell trinken! Aber ich glaube, da gibts keine Probleme, denn der Punsch ist so lecker, da ist der Topf gleich leer! 🙂

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 

Kommentare:

  • 10. Dezember 2014

    mmhhhh, der sieht ja lecker aus!
    Davon hätte ich gerne einen Schluck oder zwei 😉
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    reply...
  • 10. Dezember 2014

    Yummie – ich habe es noch nicht mal auf den Weihnachtsmarkt geschafft bisher – schnief!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    reply...
  • 10. Dezember 2014

    Hört sich super lecker an und sieht auch super lecker aus 🙂

    Liebe Grüße,
    little emma

    reply...
  • 11. Dezember 2014

    Mmmhh lecker 🙂 Ich habe auch vor zwei Wochen einen Rotwein-Punsch selbst gemacht und der ist mir ziemlich gut gelungen fürs erste mal muss ich sagen 🙂
    Liebst, Carina

    Auf meinem Blog gibt es momentan ein Giveaway, ich würde mich total freuen wenn du daran teilnimmst 🙂
    http://www.golden-avenue.blogspot.com

    reply...
  • 11. Dezember 2014

    Oh lecker! Das werde ich mal probieren (:

    reply...
  • Anonym

    2. Dezember 2017

    Der sieht ja lecker aus ???? muss es trockner Rotwein sein oder geht auch lieblicher. ? Denn so im Alltag trinke ich gar keinen Trockenen, für Punsch aber vielleicht auch egal ????

    Liebe Grüße, Vivian

    reply...
  • 2. Dezember 2017

    Ja nehm einen trockenen Rotwein ????????????

    reply...
  • 18. Dezember 2018

    Liebe Anni,
    am Wochenende gibt es endlich deinen Punsch bei uns, nachdem ich ihn schon seit 2 Jahren machen will. Ich bin wirklich ganz gespannt und hoffe den Gästen wird er schmecken.

    Ich werde berichten!
    Liebe Grüße,
    Jule

    reply...
  • 18. Dezember 2018

    Oh das freut mich! Lasst es Euch schmecken! 🙂

    reply...

Schreibe einen Kommentar