Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Cremige Pasta mit Pfifferlingen und Speck. Mögt Ihr Pilze? Irgendwie scheiden sich da ja die Geister. Ich muss sagen, ich liebe Pilze und zwar in jeder Variante! Und es gibt ja auch unendlich viele Sorten. Man kann sich also wirklich austoben. Vor zwei – drei Jahren haben meine Mama und ich auch einmal richtig Glück gehabt und bei der Pilzsuche ganze Massen gefunden.

Da gab es dann panierte Parasolpilze (die schmecken wie Fleisch bzw. ein Schnitzel) mit lauwarmen Kartoffelsalat. Das war so unglaublich lecker! Und den Rest der Pilze haben wir geputzt und eingefroren. so hat man immer etwas parat. Trocknen könnte man Pilze natürlich auch, was wir sogar gemacht haben. Aber ich finde die Variante mit dem Einfrieren irgendwie besser.

Pilze zu sammeln ist einfach ein kleines Abenteuer. Aber man braucht auch etwas Glück und natürlich sollte man sich auch mit den ganzen Arten gut auskennen, da es viele ungenießbare bzw. giftige Sorten gibt. Also falls Ihr Pilze suchen geht, habt immer jemanden dabei, der sich auch auskennt.

Wenn Ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann kauft die Pilze am besten im Supermarkt oder dem Obst- und Gemüsehändler Eures Vertrauens.

Aber jetzt kommen wir zu dieser super cremigen Pasta mit Pfifferlingen und Speck! Im Grunde ist es nichts anderes als Spaghetti Carbonara mit Pfifferlingen. Aber irgendwie nochmal ein ganz anderes Level! Also wenn Ihr Pasta oder noch besser, Spaghetti Carbonara und Pilze liebt, dann probiert diese Kombination auf jeden Fall einmal aus!

Noch mehr Pasta Gericht findet Ihr hier. Lasst es Euch schmecken!

cremige Pasta mit Pfifferlingen und Speck

Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode „JUSTFASHIONKITCHEN“ den Gemüse Allrounder gratis dazu. Und wenn Ihr über 30 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos!

Zutaten für 4 Portionen cremige Pasta mit Pfifferlingen und Speck:

  • 300 g Spaghetti
  • 500 g frische Pfifferlinge
  • 250 g Speck
  • 2 Eier
  • 150 g geriebenen Parmesan
  • 250 ml Cremefine
  • 150 ml Nudelwasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pasta Allrounder (Just Spices)
  • frischer Basilikum

Zubereitung:

Wasser zum Kochen bringen, etwas salzen und die Spaghetti darin nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen den Speck in einer Pfanne anbraten. Die Pfifferlinge bzw. Pilze mit einer weichen Bürste säubern. Bitte nicht abwaschen! So werden die Pilze matschig und verlieren Geschmack.

Speck aus der Pfanne nehmen, Pfifferlinge in grobe Stücke schneiden und anbraten. In der Zwischenzeit die 2 Eier, Cremefine, Nudelwasser und den geriebenen Parmesan in einem Gefäß verrühren. Wenn die Nudeln al dente sind, abgießen, zu den Pfifferlingen in die Pfanne, den Speck dazu und die Herdplatte ausschalten. Jetzt die Eier-Käse-Mischung dazu geben und alles gut durchrühren.

Mit Salz, Pfeffer und Pasta Allrounder würzen bzw. abschmecken und sofort servieren. Mit ein paar Blättern frischem Basilikum garnieren und schmecken lassen!

Tipp:

Ihr könnt die Pasta auch ohne Sahne bzw. Cremefine zubereiten, ich finde es aber mit einfach besser. Auch am nächsten Tag schmeckt die cremige Pasta mit Pfifferlingen und Speck einfach hervorragend!

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Schreibe einen Kommentar