Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Himbeer Likör selber machen. Ist gar nicht schwer und geht fast genauso schnell wie Himbeer Essig oder Himbeer Balsam selber machen. Ich selbst bin nicht so der Likör Fan, aber trotzdem trinke ich zum Anstoßen natürlich einen selbstgemachten Likör mit.

Hauptsächlich für Familie und Freunde mache ich Likör oder ich verwende ihn zum Backen. Wenn man also viele Himbeeren oder allgemein Beeren im Garten hat, dann kann man mit so einem Frucht Likör etwas sehr leckeres ansetzen. Theoretisch geht das natürlich auch mit TK Früchten. Hauptsache die Beeren haben viel Aroma.

Auch als Geschenkidee kommt so ein Fläschchen mit selbstgemachten Likör immer ganz gut an. Selbstgemacht ist doch immer schöner, als gekauft. Vor allem, wenn es dann auch noch aus den Früchten aus dem eigenen Garten hergestellt ist.

Also falls Ihr mal Lust habt, dann probiert es doch mal selbst aus, einen Likör anzusetzen! Likör selber machen ist kinderleicht und das Ergebnis schmeckt wirklich sehr lecker! Noch mehr Inspiration zu Likören, Cocktails & Co. findet Ihr hier. Für Marmeladen und Eingekochtes, schaut Ihr mal hier vorbei.

Himbeer Likör selber machen

Zutaten für Himbeer Likör selber machen:

  • 1 kg Himbeeren (TK geht auch)
  • 700 ml Korn, Wodka oder Weinbrand
  • 400 g Kandiszucker
  • 1 großes Glas (2 Liter)

Zubereitung:

Die frischen oder TK Himbeeren und den Kandiszucker in ein großes Glas füllen, danach mit Korn, Wodka oder Weinbrand übergießen, verschließen und für einige Wochen oder auch Monate ziehen lassen. Der Kandis löst sich nach und nach auf. Man kann das Glas immer wieder mal etwas bewegen.

Ich würde empfehlen, nach frühestens sechs – acht Wochen den Himbeer Likör umzufüllen. Denn je länger man ihn stehen lässt, desto mehr Geschmack geben die Himbeeren ab. Und auch die Konsistenz verändert sich. Der Likör wird schön „ölig“, was man beim Ausgießen gut sieht.

Wenn der Himbeer Likör fertig ist, siebt Ihr die Himbeeren einfach ab und füllt den fertigen Likör in Flaschen. Natürlich könnt Ihr auch die Himbeeren mit in die Flaschen mit abfüllen. Sieht ganz hübsch aus und man kann die Likör Himbeeren dann über Eis geben oder sie in einem Kuchen verarbeiten.

Damit die Likör Himbeeren halten, gebt Ihr sie einfach in ein Schraubglas oder Tupperdose und bewahrt sie im Kühlschrank auf. Auch im Gefrierschrank halten sie sich. Ich backe daraus Kuchen oder gebe hin und wieder auch ein paar mit in die Marmelade, für den besonderen Pfiff.

Theoretisch könnt Ihr die Himbeeren und den Likör mixen, durch ein feines Sieb filtern und dann abfüllen. Dann habt Ihr noch Fruchtfleisch dabei. So werden die kleinen Kerne auch herausgefiltert.

Tipp:

Der Himbeer Likör hält sich sehr lange. Mit der Zeit wird die Farbe nur etwas anders. Von einem schönen Rot, färbt er sich zu einem Braun. Deswegen würde ich raten, den Likör zeitnah aufzubrauchen und dann wieder Neuen anzusetzen.

Aus den Likör Himbeeren kann man ein Topping fürs Eis machen oder die Früchte einfach in einem Kuchen verbacken. Als Mitbringsel oder kleines Geschenk macht sich so ein Fläschchen Himbeer Likör immer sehr gut bei Freunden und Familie.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Schreibe einen Kommentar