Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Schoko-Kürbis Brownies mit Kokos und Zitrone. Was man eben so macht, wenn einen die Lust auf etwas Schokoladiges packt? Richtig, man backt! Und am besten diese leckeren Schoko-Kürbis Brownies! Und was ihnen das ganz besondere Etwas gibt? Kokos und Zitrone! Und dann ist da noch eine Zutat, aber die erfahrt Ihr dann im Rezept.

Jedenfalls liebe ich es mit Kürbis zu backen. Das geht nämlich ganz toll und macht die Backwaren wunderbar saftig! Und das mag ich besonders gerne. Bei uns heißt das „spundig“ wenn ein trockener Kuchen ziemlich feucht im Inneren ist.

Für noch mehr Kürbis Rezepte schaut Ihr einfach mal HIER. Wie ist das bei Euch? Mögt Ihr Kürbis lieber herzhaft oder auch mal süß? Ich finde es toll, dass man die Kürbisse so vielseitig verarbeiten kann und heute zeige ich Euch das Rezept für die super schokoladigen Kürbis Brownies.

Ach ja, das Rezept ergibt ca. 25 – 30 Schoko-Kürbis Brownies. Und man braucht ein relativ großes Blech. Wenn Ihr eine kleine Portion backen wollt, dann halbiert die Mengenangaben einfach. Und dann reicht auch eine Brownie Backform vollkommen aus. Für ein großes Blech braucht Ihr eine Form mit den ca. Maßen von 37 x 30 cm.

Schoko-Kürbis Brownies mit Kokos und Zitrone

Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode „JUSTFASHIONKITCHEN“ den Gemüse Allrounder gratis dazu. Und wenn Ihr über 39 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos!

Zutaten für die Schoko-Kürbis Brownies mit Kokos und Zitrone:

  • 400 g Kürbispüree (Hokkaido)
  • 150 g Halbfettmargarine
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Pumpkin Spice (Just Spices)
  • 50 g Kokosrasple
  • 50 g Knusperbrot
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre
  • 2 Zitronen oder eine Orange

Zubereitung:

Den Kürbis (Hokkaido) waschen und den Strunk abschneiden. Die Schale bleibt dran, die kann man sehr gut mit essen. Kürbis halbieren und die Kerne heraus kratzen. Dann halbieren und in Stücke schneiden. Auf ein Backblech legen und im Ofen für 25 – 30 Minuten bei 170°C backen.

Halbfettmargarine und Zucker schaumig schlagen und dann die Eier mit dazu geben, bis eine homogene Maße entsteht. Währenddessen schon einmal die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Schokolade etwas abkühlen lassen und dann in die Fett-Zucker-Ei Masse einrühren. Mit Pumpkin Spice würzen, ich habe nur einen halben Teelöffel genommen, aber nehmt so viel, wie Ihr mögt.

Nun das Knusperbrot in einen Frischhaltebeutel legen und zerbröseln, dafür benutzt Ihr am besten ein Nudelholz. Am Schluss bleiben nur noch Brösel übrig. Die Knusperbrot Brösel, Kokosraspel und das Mehl in den Teig geben und alles vermixen. Wer lieber nur Kokos oder Knusperbrot hat, ersetzt einfach die andere Zutat.

Den Kürbis aus dem Ofen holen, in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab pürieren. Wer einen Mixer hat, kann den Kürbis darin natürlich auch zerkleinern. Das Kürbispüree unter den Teig rühren und auch das Backpulver dazu geben.

Von den Zitronen die Schale abreiben (am besten mit einer Reibe) und anschließend den Saft auspressen und in den Brownie Teig geben. Wenn man lieber Orangen mag, kann man auch den Abrieb und den Saft einer Orange nehmen oder einfach einen Schluck Orangensaft.

Den Schoko-Kürbis Brownie Teig in eine gefettete Brownie Form füllen und bei 180°C für 25 Minuten backen. Nach dem Backen aus dem Ofen holen und mit dem Zitronenabrieb bestreuen. In gleichgroße Stücke schneiden und genießen!

Tipp:

Ein großes Blech Brownies ergibt ca. 25 – 30 Stücke. Oder Ihr holt Euch einfach so eine Silikon-Backform. Die Brownies halten sich locker eine Woche und lassen sich auch sehr gut einfrieren.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Schreibe einen Kommentar