Social Media Links

Beiträge können Werbung enthalten

Osterlamm aus Brötchenteig

Sonntag, 1. April 2018

Ich wünsche Euch wunderschöne Osterfeiertage Ihr lieben! Dieses Jahr ist Ostern ja wieder ziemlich früh dran, nichtsdestotrotz lassen wir uns nicht vom schlechten Wetter abhalten, im Garten Ostereier zu suchen und eine schöne Zeit mit der Familie zu verbringen. Ich weiß noch genau, wie mein Bruder und ich früher im Garten ein Osternest gebaut haben, damit der Osterhase da was hineinlegen kann. Und wenn wir brav waren und am Morgen nachgesehen haben, war auch immer eine Kleinigkeit drin gelegen. Ein paar Süßigkeiten, ein Kuscheltier, kleines Spiel oder so etwas. Und ich weiß noch genau, wie sehr wir uns darüber gefreut haben. Hach, ich denke gerne zurück. Wie unbeschwert man als Kind war und die größte Challenge es war, alle versteckten Ostereier zu finden. Mit den Jahren und dem Älter werden hat sich das alles natürlich aufgehört. Und ich denke, das fängt erst wieder an, wenn man selber Kinder hat.



Jetzt, wo ich erwachsen bin, mache ich mir natürlich auch Gedanken zu Ostern. Aber diese Gedanken sind dann meist eher kulinarischer Natur. Denn ich esse einfach zu gerne und zu solchen Feiertagen gibt es dann immer etwas besonderes Leckeres. Ein schöner Osterbrunch mit der Familie oder Freunden ist da genau das Richtige! Letztes Jahr habe ich einen Osterhasen aus Hefeteig gebacken und der war der absolute Hit! Wer sich aber nicht so viel Arbeit machen will oder kreativ ist, der kann auch einfach den weltbesten Hefezopf nachmachen. Der ist so super fluffig und lecker. Ich verspreche Euch, wenn Ihr den macht und mit zum Brunch bringt, wird nicht viel davon übrig bleiben. Dafür ist einfach zu gut!
Dieses Jahr hab ich mir auch wieder etwas ausgedacht. Dieses Mal gibt es nichts Süßes, sondern etwas Herzhaftes. Und zwar ein Osterlamm aus Brötchenteig. Wer das Schäfchen lieber aus Hefeteig macht, nimmt einfach das Rezept von meinem Hefeteig.



Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" das Rührei Gewürz gratis dazu. Und wenn Ihr über 30 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos! PS: Der Code funktioniert jetzt auch endlich auf dem Smartphone oder Tablet.

Zutaten:
  • 1 Würfel Hefe
  • 200 ml Wasser
  • 50 ml Milch
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • etwas Milch zum bepinseln
  • Sesam
  • Pfefferkörner

Zubereitung:
Ich habe den Teig wieder im Thermomix gemacht, aber Ihr könnt den Teig natürlich auch ohne machen. Einfach eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät mit Knethaken verwenden. Wer mag kann aber auch die Hände benutzen und den Teig damit durchkneten.
Wasser, Milch und Zucker in den Mixtopf geben und für 3 Minuten auf Stufe 1 (37°C) erwärmen. Anschließend die Hefe hineinkrümeln und nochmals für 2 Minuten rühren lassen, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Dann Mehl, Salz und Öl hinzugeben und auf Knetstufe für 3 Minuten gut durchkneten lassen. Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach noch ein bisschen Mehl dazu geben. Nun wird der Teig für eine halbe Stunde gehen lassen und zwar im Mixtopf, denn der ist noch warm von vorhin und dadurch geht der Teig besonders schön auf. Wenn der Teig dann also schön aufgegangen ist, wird er auf einem Nudelbrett oder der Arbeitsplatte nochmal gut durchgeknetet. Mit einer Teigkarte wird der Brötchenteig aufgeteilt. Ihr braucht 14 Kugeln für den Körper des Osterlamms, 2 Stücke für die Beine, zwei Stücke für die Ohren und eine größere Kugel für den Kopf. Teilt also alles so ab, damit es für Euch passt. Wenn Ihr alle Teile habt, dann formt die Kugeln für den Körper und legt sie nach und nach auf das Blech mit Backpapier. Danach die Beine, Kopf und Ohren formen und das Schäfchen komplettieren. Den Ofen auf 180°C vorheizen und das Osterlamm mit Milch bepinseln. Auf den Körper wird nun Sesam gestreut (man könnte aber auch Schwarzkümmel, Mohn oder Kräuter nehmen) und für die Augen und die Nase habe ich Pfefferkörner verwendet. Den Mund habe ich einfach mit einem scharfen Messer eingeschnitten. Nun muss das Schäfchen nochmal 10 Minuten gehen und kommt anschließend in den Ofen und wird für 30 Minuten gebacken. Schaut am besten aber immer mal wieder in den Backofen, damit das Osterlamm nicht zu dunkel wird. Falls das der Fall sein sollte, einfach mit Alufolie abdecken.

PS: Das Brötchen Schaf ist super lecker. Außen knackig und innen schön fluffig. Genau so wie es sein soll!




FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Das ist ja mal ein goldiges Kerlchen. Den werde ich morgen backen. Gerade habe ich den Hefezopf im Ofen. Ich mag Deine Rezepte. Wenn ich was suche, schaue ich meist erst bei Dir.

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich eine tolle Variation des klassischen Ostergebäcks und die sieht noch dazu total schick aus! Sowieso finde ich deine Bilder immer sehr stimmungsvoll und inspirierend, da bekommt man gleich Lust, sich in die Küche zu stellen und selbst den Kochlöffel oder den Mixer zu schwingen :) Ich hoffe, du hattest entspannte Ostern und bist kurz in die kurze und sonnige Woche gestartet.
    Alles Liebe
    Laura von HoseOnline

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
kontakt@fashion-kitchen.com.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und
Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website
einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung nach DSGVO*.

CURRENT FAVORITES