Top
Ihr habt ja gesehen, welche Massen an Zwetschgen ich von meiner Oma bekommen habe. Diese Berge an Steinobst mussten natürlich irgendwie verarbeitet werden und so habe ich einen zugedeckten Zwetschgenkrapfen gebacken und Zwetschgenlikör, Marmelade & Amaretto in rauen Mengen hergestellt! Unglaublich aber wahr, aber man kann aus Zwetschgenkernen Amaretto herstellen und ich sage Euch, er ist einfach göttlich und ich verwende ihn meist um Tiramisu oder Himbeertiramisu zu zaubern! Auch die Marmelade und der Likör sind nicht von schlechten Eltern und bei meiner Familie und Freunden heiß begehrt!

 
Was du brauchst für Zwetschgenmarmelade:
  • 1 kg Zwetschgen
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • Twist-Off Gläser
Zubereitung:
Zwetschgen waschen und entsteinen. In einen großen Topf geben und pürrieren, Zucker zugeben und alles gut verrühren, aufkochen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Während die Marmelade kocht die Twist-Off Gläser heiß auswaschen, um sie zu sterilisieren. Die heiße Marmelade in die Gläser füllen, verschließen und für ein paar Minuten auf den Kopf stellen, danach umdrehen und kalt werden lassen. Mit einem Etikett versehen. Fertig!

Was du brauchst für Amaretto:
  • 500 g Zwetschgenkerne
  • 200 g Kandis oder Zucker
  • 700 ml Korn, Wodka oder Weinbrand
  • Flaschen mit breiten Hals, Gurkengläser 1,7 l
Zubereitung:
Zwetschgenkerne, Kandis/Zucker in ein Glasgefäß und mit Schnaps auffüllen. Das Glas gut verschließen und an einen warmen sonnigen Ort (Fensterbank) stellen und dort 6-9 Monate reifen lassen. Ab und zu etwas schütteln, damit sich der Kandis/Zucker auflösen kann. Nach der Reifezeit alles durch einen feinen Sieb filtrieren und in die ausgewaschenen Kornflaschen zurück füllen, mit einem Etikett versehen. Fertig!

Was du brauchst für Zwetschgenlikör:
  • 1 kg Zwetschgen
  • 400 g Kandis oder Zucker
  • 700 ml Korn, Wodka oder Weinbrand
  • Flaschen mit breiten Hals, Gurkengläser 1,7 l
Zubereitung:
Zwetschgen, Kandis/Zucker in ein Glasgefäß und mit Schnaps auffüllen. Das Glas gut verschließen und an einen warmen sonnigen Ort (Fensterbank) stellen und dort 6-9 Monate reifen lassen. Nach der Reifezeit alles durch einen feinen Sieb filtrieren und in die ausgewaschenen Kornflaschen zurück füllen. Fertig!
TIPP: Die eingelegten Zwetschgen könnt Ihr z.B. zum backen eines Bozener Zwetschgenkuchens verwenden oder zu Eis servieren!

Kommentare:

  • 14. September 2012

    Danke für die Rezepte! Besonders der Amaretto und der Likör hören sich super lecker an. 🙂
    Happy Friday & liebe Grüße

    reply...
  • 14. September 2012

    Wow…lecker,lecker. Vielleicht kann ich das ja dieses Jahr auch noch machen. Klickt soooooooooo lecker….

    Liebste Grüsse DieDana von Knips-Lust

    reply...
  • 14. September 2012

    Die Marmelade sieht so gut aus.
    Ich nehm ein Glas 😉

    reply...
  • 14. September 2012

    @knopfkopf.Sehr gerne 🙂 Hab mehr als genug! 🙂

    reply...
  • Nadine

    7. Juli 2019

    Der Amaretto ist wirklich Mega lecker!! Ich hab mich gefragt ob man das auch aus Aprikosenkerne oder Pfirsich machen kann?

    reply...
    • 7. Juli 2019

      Hey, ich kenne es nur mit Zwetschgenkernen. Das müsste man wohl mal ausprobieren. 🙂👌🏻

      reply...

Schreibe einen Kommentar