Naked Cake mit Beeren, Mascarponecreme und Schokoladenganache
Top

Naked Cake mit Beeren, Mascarponecreme und Schokoladenganache. vor ein paar Tagen hatte meine Mama Ihren 60. Geburtstag. Deswegen schlug mein Bruder vor, dass wir doch eine Torte backen könnten.

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Ich war von der Idee natürlich total begeistert und wir legten los. Raus gekommen ist dieser Naked Cake mit Beeren, Mascarponecreme und Schokoladenganache. Zwar etwas untypisch für November, aber wir wollten einfach etwas fruchtig, buntes zaubern. Und ich glaube, das haben wir auf jeden Fall geschafft.

Das Rezept ist wirklich kinderleicht und auch für Backanfänger bestens geeignet. Also ich verspreche Euch, das schafft wirklich absolut jeder. Im Grunde backt man nur zwei Böden, teilt diese, rührt eine Creme an, schmilzt Schokolade für eine Ganache, baut alles zusammen und dekoriert alles mit Früchten. Fertig ist die Torte.

Wer den totalen Schokoladen Traum backen möchte, sollte unbedingt die Kinder Schokolade Torte – Tripple Chocolate Drip Cake ausprobieren. Schokoladiger gehts absolut nicht!

Noch mehr Rezepte für Kuchen, Torten und Cupcakes findet Ihr übrigens hier. Lasst Euch ein bisschen inspirieren. Ach und falls Ihr die Torte lieber in Gläser füllen wollt, auch das geht. Denn mir sind ein Boden (Absicht) und etwas Creme und Beeren übrig geblieben, was Absicht war. Normalerweise, hätte man einfach noch eine Schicht mehr machen können, wir wollten die Torte aber nicht zu groß machen, deswegen habe wir nur drei Böden genommen.

Den Rest haben wir in Gläser geschichtet. Was auch super lecker und mal ne andere Idee ist. Quasi „Torte im Glas“. Egal, wie Ihr Euch entscheidet, lasst es Euch schmecken!

Naked Cake mit Beeren, Mascarponecreme und Schokoladenganache

Zutaten für den Schokoladenboden:

  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder frische Vanille
  • 4 Eier
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 250 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Backkakao
  • 50 g Speisestärke

Zutaten für die Mascarponecreme:

  • 500 g Mascarpone
  • 75 g Frischkäse
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder frische Vanille
  • 400 ml Sahne
  • 750 g TK Beerenmischung (oder frische Beeren, falls vorhanden)
  • frische Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Kirschen, Johannisbeeren, usw.

Zutaten für die Schokoladenganache:

  • 100 ml Sahne
  • 100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Danach eine Prise Salz, Sonnenblumenöl und das Mineralwasser zur Ei-Zucker-Masse geben. Anschließend Mehl, Backpulver, Backkakao und Speisestärke unter rühren.

Den Teig nun in zwei Silikonbackformen mit 20 cm Durchmesser füllen und im Backofen ca. 35 Minuten bei 180°C backen. Nach der Backzeit aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Währenddessen die Mascarponecreme anrühren. Dafür die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Dann Mascarpone, Frischkäse und Puderzucker dazu geben und nochmal verrühren. In einen großen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und nochmal kalt stellen.

Wenn die Böden ausgekühlt sind, schneidet jeden einmal in der Mitte durch. Somit habt Ihr vier Böden, die Ihr dann schichten könnt. Falls Ihr nur drei Böden verwenden wollt, könnt Ihr den vierten Boden für später aufheben. Falls Ihr gar nicht schneiden wollt, backt aus dem Teig einfach drei Böden.

Den ersten Boden auf ein Teller oder Etagere setzen und mit den tiefkühlbeeren Belegen, danach die Mascarponecreme aufspritzen. Den nächsten Boden aufsetzen und so lange weiter Beeren und Creme schichten, bis man den letzten Boden erreicht hat.

Ich habe die Beeren zuerst auf den Boden gegeben, da sie ja noch etwas auftauen und so die Flüssigkeit direkt einsickern kann. Man kann natürlich auch zuerst Creme aufspritzen und dann die Beeren darauf geben. Wie man gerne mag.

Nun kommt die Torte noch einmal kurz in den Kühlschrank und die Schokoladenganache wird zubereitet. Dafür wird Sahne in einem Topf erwärmt und darin die Zartbitterschokolade geschmolzen. Jetzt muss die Ganache etwas abkühlen und anschließend wird sie auf der Torte verteilt. Macht am besten zuerst die „Drips“, also die Tropfen, die am Rand herunter laufen und dann die Fläche des letzten Bodens. Streicht alles glatt und dekoriert alles mit den frischen Beeren.

Die Torte kann jetzt sofort angeschnitten und gegessen werden.

Tipp:

Wenn Ihr Böden und Mascarponecreme am Vortag vorbereitet und dann am Tag der Feier oder des Anlasses zusammenbaut, geht das natürlich auch! Die Schokoladenganache sollte aber erst dann gemacht werden, wenn man die Torte zusammensetzt.

Falls Ihr Boden, Früchte und Creme übrig habt, dann probiert einfach den Trick mit den Gläschen aus. Einfach alles einschichten und so servieren!

PS: Torte und Gläschen schmecken natürlich auch noch am nächsten Tag!

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Comments:

  • Stefanie

    14. November 2021

    🤤 mmmmmhhhhh!!!! Wie schaffst du es, bei diesen köstlichen Kalorienbomben so schlank zu bleiben?

    reply...

post a comment