DIY - Zimmer umgestalten - vom Keller zum Wohnzimmer
Top

DIY – Zimmer umgestalten – vom Keller zum Wohnzimmer. Dieses Zimmer im Haus werden nur die allerwenigsten kennen oder schon einmal gesehen haben. Die letzten Jahre habe ich es eher vernachlässigt, bzw. nur als „Durchgang“ auf die untere Terrasse benutzt, aber jetzt war es an der Zeit, etwas Wundervolles daraus zu machen. Nur zum Verständnis, das Zimmer ist im Keller. Da das Haus aber in den Hang gebaut ist, hat es große Fenster und wirkt deswegen sehr hell.

{Werbung}

Es konnte einfach nicht mehr so ungemütlich und voller alter Erinnerungen bleiben. Irgendwie habe ich es lange vor mir her geschoben, was man ja sehr oft mit so unliebsamen Sachen macht. Als ich dann aber eine Anfrage von Homepoet im Postfach hatte, kam ich ins Grübeln.

DIY – Zimmer umgestalten – vom Keller zum Wohnzimmer

Zuerst wollte ich absagen, weil ich das Haus ja schon komplett eingerichtet habe. Dann kam mir aber der Kellerraum in den Sinn. Hier wäre eine Umgestaltung einfach ganz dringend angebracht. Also habe ich meinen Vorschlag zurück geschickt und das Team war begeistert. Worüber ich mich natürlich auch sehr gefreut habe.

Ich habe mich für dieses wundervolle Sofa Redington von Natura Home und das Lowboard Caseda von Global Comfort entschieden. Und ja, es ist euch sicher schon aufgefallen, der Stil, die Farben und irgendwie alles, ist komplett anders zum Haus bzw. meinem Wohnzimmer. Wobei sich da in den vergangenen Jahren auch wieder einiges getan hat, aber davon vielleicht ein anderes Mal mehr.

Aber ich wollte einfach mal etwas ganz Anderes machen und da der schwarze Laminat schon drin lag und auch die graue Wandfarbe und Vorhänge noch da waren, habe ich da einfach drum herum gebaut. Und ich muss sagen, dieser Mix aus: Grau, Schwarz, Grün ist einfach super schön geworden. Gar nicht kalt oder ungemütlich. Sondern eher das Gegenteil, für mich fühlt sich der Raum jetzt richtig an. Lädt zum hinsetzen und entspannen ein.

Aber was ist Homepoet denn jetzt eigentlich? Ein klassischer Onlineshop nämlich nicht. Hompoet ist die neue Adresse für Premium Möbel und hebt die Grenzen zwischen Onlinehop und stationärem Handel auf. Ich habe zwar online bestellt, gefertigt und geliefert wurden meine zwei Möbelstücke aber in einem von 200 Möbelhäusern in der näheren Umgebung.

Eigentlich gar nicht mein Stil, aber irgendwie doch!

Die Möbel werden erst auf Bestellung gefertigt, das heißt zwar, dass die Produktion bzw. Lieferung ein kleines Bisschen dauern kann. Allerdings wird damit ein Zeichen gegen Überproduktion und Verschwendung gesetzt, was ich wirklich gut finde. Der Großteil der Möbel wird in Europa hergestellt, sehr viel davon in Deutschland und dann vom nächstgelegenen Möbelhaus ausgeliefert. Bei mir war es das Wohnstudio Lehner (Lowboard), was nur knapp 15 km von meinem Wohnort entfernt liegt. Auf diese Weise werden kurze Transportwege sichergestellt und der lokale Einzelhandel gestärkt. Und das finde ich echt klasse.

Theoretisch hätte ich vor meiner Bestellung auch in eines der Möbelhäuser (deutschlandweit) fahren, mir alles anschauen und quasi „Probesitzen“ können. Wohnträume zum Anfassen könnte man sagen. Ich war mir aber sicher was ich wollte, deswegen habe ich diesen Schritt geskippt und auf mein Gefühl vertraut.

Nach ein paar Wochen war es dann soweit, als erstes wurde das Sofa Redington von Natura Home angeliefert. Das ging innerhalb von zehn Minuten. Zwei starke Männer haben es reingetragen, ausgepackt, aufgebaut und den ganzen Verpackungsmüll wieder mitgenommen. Zack, stand da das neue Sofa, welches ultra bequem und einfach wunderschön ist. Es passt perfekt in den Raum.

Ein paar Wochen danach, kam auch schon das Lowboard Caseda von Global Comfort an. Hier war es die gleiche Vorgehensweise. Anlieferung, alles auspacken, aufbauen und den Verpackungsmüll wieder mitnehmen. Dieses Mal hat es knapp 20 Minuten gedauert. Tadaaaa! Da stand das neue Lowboard.

Ich muss sagen, jedes Mal waren die Möbellieferanten suuuuper freundlich und nett. Was nicht immer der Fall ist. Aber diese Herren waren einfach spitze!

Aus alt mach neu – ein bisschen Farbe machts möglich

So, jetzt standen da mein neues Sofa und das neue Lowboard. Allerdings sah alles noch sehr verloren aus. Ich hatte mir natürlich schon ein paar Gedanken gemacht, in welche Richtung ich gehen wollte und auch schon ein paar Bilder, Pflanzen, Kerzen und Kleinteile zusammengesucht. Ein paar „alte“ Möbel hatte ich auch noch, die perfekt zu meinem Konzept passten. Ich musste nur noch loslegen.

Also startete ich mit ein bisschen DIY. Und dafür braucht man meist nur ein paar alte Sachen und Farbe. Also habe ich Blumentöpfe vom Trödelmarkt und ein altes Beistelltischchen mit Sprühfarbe schwarz lackiert und so quasi aufgehübscht. Die Lampe ist bestimmt schon 20 Jahre alt und aus dem Kinderzimmer meines Bruder. Ich habe einfach eine Zahnbürste und Farbe genommen und das kam dabei raus. Mega oder?

Mit Pflanzen erweckt man einen Raum zum Leben

Dann kamen die Pflanzen ins Spiel. Ich finde ein Zimmer wird erst dann zum „Leben“ erweckt, wenn ein paar Pflanzen drin stehen. Probierts mal aus. Ist danach ein ganz anderes Raumgefühl. Aber auch Bilder und Dekoration, wie Kerzen, usw. machen unglaublich viel aus. Aufs Sofa durften ein paar Kissen und der Sitzsack aus dem „Tanzsaal“ (die Insider wissen Bescheid! ;)) hat auch einen neuen Platz gefunden.

Einen alte Spiegel, ebenfalls vom Trödelmarkt, habe ich mit Kreidefarbe gestrichen und aufgestellt. Bilder aufgehängt und auch Bilderleisten an der Wand angebracht. Kerzen und Teelichter sind eingezogen ein kleiner Hocker + Sofatischchen runden das Ganze zusätzlich ab.

Die Schnecke auf der Kommode habe ich auch weiß lackiert und als Deko verwendet. Eigentlich ist sie ein Blumentopf, ich habe sie aber einfach mal so aufgestellt. Die Glasballone habe ich alle vom Trödler. Fragt nicht, wie dreckig die vorher waren, aber ich habs irgendwie geschafft, sie einwandfrei sauber zu bekommen. Kleiner Tipp: Heißes Wasser und Spüli, dann wird so gut wie alles wieder sauber.

Und ja, was soll ich sagen, der Vorher – Nachher Effekt ist einfach grandios in meinen Augen. Ich liebe dieses Umgestalten und habe das vor einiger Zeit ja schon mit meinem Gästezimmer gemacht. Hier seht Ihr sogar, ein kleines Zeitraffervideo davon.

Vorher – Nachher

Hier noch ein paar Worte zum Sofa und der Marke Natura Home. Sie steht für hohe Fertigungsqualität und Zeitlosigkeit. Natura Möbel sind langfristige Begleiter. Die Kollektion umfasst Sofas, Anrichten, Betten, Esstische &Stühle.

Ein bequemes Loungesofa, in dem man nicht versinkt, galt lange Zeit als unmöglich. Natura Home hat es geschafft! Redington vereint Sitzkomfort, Lounge-Design, punktuelle Polsterung und einen nahezu atemberaubenden Entspannungseffekt. Dieses Sitzgefühl ist einzigartig komfortabel. Und die Optik? Einfach gesagt: Das Natura Redington ist ein Highlight.

Das Sofa Redington gibt es auf HOMEPOET in verschiedenen Größen und Bezugsstoffen. Im Möbelhausvor Ort lässt es sich allerdings noch in unendlich vielen weiteren Variationen konfigurieren. Über die Möbelhaus-Suche lässt sich das nächstgelegene Möbelhaus finden, welches Natura Home führt – und auch direkt online ein Beratungsterminvereinbaren.

Und auch zum Lowbaord und der Marke global comfort möchte ich noch etwas sagen. Bei global comfort stehen Bequemlichkeit und Funktionalität im Vordergrund. Die Möbel sollen dazu beitragen, die eigene Persönlichkeit zuspiegeln und sich Zuhause zu fühlen. Die global comfort Kollektion umfasst Polstermöbel (Sofas & Sessel), Anrichten, Esstische und Stühle.

Moderner Landhauslook für Wohnzimmer und Esszimmer schafft ein besonderes Ambiente in jedem Raum. Herzlich, warm und hochwertig. Das ist Global Caseda. Die farbig lackierten Landhausmöbel machen dein Zuhause großzügig und freundlich. Liebevolle Details vom bestimmenden Rahmenelement bis hin zum charmanten Griff machen Global Caseda so herzlich und warm.

Das Programm Caseda gibt es auf HOMEPOET in verschiedenen Ausführungen. Im Möbelhaus vor Ort lässt es sich allerdings noch in unendlich vielen weiteren Variationen konfigurieren wie z.B. andere Lackfarben und mit Beleuchtung. Über die Möbelhaus-Suche lässt sich das nächstgelegene Möbelhaus finden, das global comfort führt- und auch direkt online ein Beratungstermin vereinbaren.

Homepoet bietet exklusive Premium-Marken, die online sonst nicht in vergleichbarer Auswahl verfügbar sind: RAUM.FREUNDE, Comfort Republic, global, Natura, Lebensart & Contur. Das Sortiment wird dabei laufend erweitert und optimiert!

DIY – Zimmer umgestalten – vom Keller zum Wohnzimmer

Ich bin sehr glücklich, dass der Raum so schön geworden ist und darin jetzt neue Erinnerungen geschaffen werden können. Quasi ein Neuanfang für das Zimmer und auch für mich. Ich liebe es einfach, alte und neue Dinge zu kombinieren und daraus etwas komplett Einzigartiges zu schaffen. Irgendwie habe ich in den letzten Jahren ein Händchen dafür entwickelt, was zusammen passt und was eben nicht.

Manchmal muss man eben auch einfach auf sein Gefühl hören und auch neue Dinge ausprobieren, sich etwas trauen, auch wenn es so gar nicht zu einem passt. Und genau das spiegelt auch der Raum, bzw. das zweite Wohnzimmer wieder.

Ich hoffe sehr, dass es Euch gefällt und ich Euch ein bisschen inspirieren konnte. Falls Ihr noch Fragen zum “ DIY – Zimmer umgestalten – vom Keller zum Wohnzimmer“ habt, immer gerne her damit.

Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Homepoet entstanden.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Comments:

  • Ines zimmer

    21. November 2021

    Hallo liebe Anni,
    Ich bin ein rechter neuer Leser bei dir. Darf ich fragen, was es mit dem Zimmer auf sich hat? Warum es einen Neuanfang braucht?
    Liebe Grüße Ines

    reply...
  • 21. November 2021

    Eine wundervolle Verwandlung. Du hast die schönste Seite des Zimmers zum Vorschein gebracht!
    Viele Grüße, Bianca
    http://www.ladyandmum.com

    reply...
  • 22. November 2021

    Hallo Anni,
    unglaublich, was man aus einem raum so machen kann! Und das teilweise mit ein paar handgriffen und ein wenig DIY-Geschick. Wir ziehen im Januar um und ich freue mich schon riesig, alles nach meinem Geschmack einzurichten, du hast mich echt inspiriert!
    Viele Grüße,
    Aylina

    reply...
  • Jasmin

    22. November 2021

    Toller Beitrag und super Fotos!! Der Raum lädt richtig zum Wohlfühlen ein. Würde sofort einziehen. Auch die ganzen Details, man merkt, da steckt viel Liebe drin! <<3

    reply...

post a comment