Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Schweine Lendchen in Pilz-Rahm-Soße, Spätzle & Karottengemüse. Wenn die Tage kühler werden, dann braucht man irgendwie etwas deftiges zu essen und letztens hatte ich so Lust auf Spätzle und eine Pilz-Rahm-Soße, dass ich mal im Kühlschrank und der Vorratskammer gestöbert habe, was ich denn noch dazu hätte machen können.

Nach kurzer Suche hatte ich alles parat und habe angefangen zu kochen. Auch auf so ein Karotten- bzw. Möhrengemüse hatte ich einen totalen „Blank“, deswegen musste das auch mit auf den Teller.

So spontane Rezepte sind meist die BESTEN! Eigentlich wollte ich an dem Tag gar nicht so großartig aufkochen, aber das hat sich dann einfach so entwickelt und im Nachhinein war ich froh darüber, denn es hat so gut geschmeckt, dass ich eine riesige Portion verdrückt habe.

Eigentlich ist so ein Gericht ideal für ein Sonntagsessen, aber man kann es natürlich auch an jedem anderen Tag kochen. Ich habe es Samstagabend gekocht und wenn ich die Bilder anschaue läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich könnte es gleich nochmal essen!

Ich bin ja ein riesiger Spätzle Fan und die Frischen aus dem Kühlregal, kommen zwar niemals an die selbstgemachten Spätzle hin, allerdings sind sie eine sehr gute Alternative! Falls Ihr selbstgemachte Spätzle mal ausprobieren wollt, benutzt so einen „Spätzle Sieb“ und Ihr wollt nie mehr andere Spätzle essen!

Aber jetzt verratet mir doch mal, was Euer liebstes Sonntagsessen ist oder Eure Mama und Oma früher immer gekocht haben! Bei mir sind/waren es: Schweinebraten, Lendchen, Brathähnchen und Gulasch.

Schweine Lendchen in Pilz-Rahm-Soße, Spätzle & Karottengemüse

Schweine Lendchen in Pilz-Rahm-Soße, Spätzle & Karottengemüse

Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode „JUSTFASHIONKITCHEN“ den Gemüse Allrounder gratis dazu. Und wenn Ihr über 39 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos!

Zutaten für 4 Personen Schweine Lendchen in Pilz-Rahm-Soße, Spätzle & Karottengemüse:

  • 800 g Schweinelende
  • 500 g Spätzle (selbstgemacht oder aus dem Kühlregal)
  • 2 Zwiebeln
  • 400 ml Sahne oder Cremefine
  • 300 g Champignons (aus der Dose oder frisch)
  • 4 – 5 mittelgroße Karotten
  • 2 TL Gemüse Allrounder (Just Spices)
  • 1- 2 TL Gemüsebrühe (Just Spices)
  • 1 TL Pilz-Pfannen-Gewürz (Just Spices)
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Petersilie
  • etwas Öl zum Braten

Zubereitung:

Karotten putzen, schälen und in Scheiben hobeln oder schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten und kurz dünsten lassen. Dann in einen Topf geben und mit etwas Sahne angießen. Auf kleiner Stufe köcheln lassen und mit Gemüse Allrounder würzen.

Während das Karottengemüse kocht, die Schweinelende in Medaillons schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne von jeder Seite scharf anbraten. Dann das Fleisch heraus nehmen und kurz beiseite stellen. Zwiebeln in Würfel schneiden und in der Pfanne glasig dünsten.

Anschließend kommt der Rest der Sahne dazu und noch etwas Wasser oder Milch. Kurz aufkochen lassen und im nächsten Schritt die Pilze hinein geben. Ich habe hier Dosen Champignons genommen, Ihr könnt aber auch frische Pilze nehmen. Nun würzt Ihr mit Gemüsebrühe und dem Pilz-Pfannen-Gewürz (alternativ mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und verschiedenen Kräutern würzen) und setzt das Fleisch wieder in die Pfanne. Jetzt lasst Ihr alles etwa 10 Minuten köcheln.

Eine weitere Pfanne aufsetzen und darin die Spätzle mit etwas Butter anbraten (ich habe welche aus dem Kühlregal genommen). Kurz bevor die Spätzle fertig sind, schaltet Ihr den Herd ab und dann kann auch schon serviert werden. Spätzle auf den Teller, die Schweine Lendchen + Pilz-Rahm-Soße dazu und den freien Platz noch mit Karottengemüse auffüllen.

Gekrönt wird das Gericht mit frischer Petersilie! Guten Appetit und lasst es Euch schmecken!

Tipp:

Falls etwas übrig bleiben sollte, könnt Ihr das Lendchen klein schneiden und zusammen mit der Soße und den Spätzle zu einer Restepfanne verwerten. Aufgewärmt schmeckt so ein leckeres Essen gleich nochmal so gut!

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Kommentare:

  • 26. September 2019

    Danke für das Rezept. LG

    reply...
  • Heidi

    26. September 2019

    Das sieht sehr lecker aus…
    In den Genuss eines Essens meiner Oma bin ich leider nie gekommen, da ich beide Omas nicht mehr kennen lernen konnte
    Bei meiner Mama habe ich am liebsten Kohlrouladen gegessen….
    LG
    Heidi

    reply...

Schreibe einen Kommentar