Top

{Werbung – Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ACTIVIA entstanden}

Gefrorene Joghurt-Bowl mit Erdbeeren, Banane, Chia und Kokos ! BOOM! Wenn das einem beim Lesen nicht schon das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, na dann weiß ich auch nicht mehr. So eine Bowl (übrigens eine super und gesunde Alternative zu Eis) ist bei diesen heißen Sommertemperaturen wirklich einfach nur ein Genuss! Und sie ist wirklich im Handumdrehen gemacht. Das einzige was Ihr dafür braucht ist ein Eisfach und einen Mixer, der ordentlich Power hat.

Ja und dann wären da noch ein paar Früchte, Toppings und natürlich Joghurt von ACTIVIA. Vielleicht könnt Ihr Euch auch noch an die gelbe Smoothie Bowl mit Joghurt, Banane und Mango erinnern oder das Bircher Müsli mit Johgurt, Banane, Heidelbeere und Honig. Auch hier habe ich Euch schon gezeigt, wie toll man die Joghurts von ACTIVA verwenden kann und man Joghurt nicht einfach nur aus dem Becher löffeln muss.

Denn in so einem Becher ACTIVIA steckt viel mehr, was man auf den ersten Blick gar nicht sieht. Jeder Becher enthält 4 Milliarden natürliche Bifidus-Kulturen. Wow! Das ist eine Zahl oder? Zudem dauert der Herstellungsprozess über 24 Stunden und davon wird der Joghurt mindestens für 8,5 Stunden fermentiert. Und natürlich könnt ihr auch ACTIVIA mit wertvollen Ballaststoffen finden, die das innere Wohlbefinden auf natürliche Weise unterstützen.

Deswegen freue ich mich, dass ich Euch heute das Rezept für meine gefrorene Joghurt-Bowl mit Erdbeeren, Banane, Chia und Kokos verraten darf, die ich natürlich mit ACTIVIA Joghurt zubereitet habe.

Man braucht zwar kurz Vorlauf (damit die Früchte gut durchfrieren) aber dann geht alles ganz flott und Ihr könnt bei dem wahnsinnig tollen Sommer, ganz genüsslich Eure gefrorene Joghurt-Bowl mit Erdbeeren, Banane, Chia und Kokos im Garten oder auf der Terrasse löffeln. Ich mache es mittlerweile so, dass ich immer Päckchen mit verschiedenen Obstsorten (Banane, Apfel, Mango, Erdbeeren, Kiwi, usw.) eingefroren habe und dann schnell und einfach Smoothies oder Nicecreams herstellen kann.

Ach und selbstverständlich kann man in die Bowls hineingeben was man möchte. Ich habe mich dieses Mal für rote Früchte entschieden, man kann aber wirklich jede Farbe des Regenbogens zaubern und das nur mit verschiedenen Obstsorten und deren Farbstoffe. Probierts mal aus!

gefrorene Joghurt-Bowl mit Erdbeeren, Banane, Chia und Kokos

Zutaten für zwei gefrorene Joghurt-Bowls mit Erdbeeren, Banane, Chia und Kokos :

  • 3 Bananen
  • 2 Becher ACTIVIA Müsli Joghurt
  • Erdbeeren (eine gute Hand voll)
  • Himbeeren (eine gute Hand voll)
  • Johannisbeeren
  • Kokoschips
  • 5 TL Chiasamen
  • 3 EL Milch

Zubereitung:

Je nachdem wie fest oder flüssig Eure gefrorene Joghurt-Bowl mit Erdbeeren, Banane, Chia und Kokos werden soll, müsst Ihr die Früchte und den Joghurt vorab einfrieren. Da ich eine eher flüssigere Konsistenz haben wollte, habe ich nur die Bananen und Himbeeren eingefroren. Wenn Ihr die Nicecream aber eher fest haben möchtet, dann friert auch die Erdbeeren und den Joghurt ein.

Für die Bowl braucht Ihr einen starken Mixer (z.B. Thermomix), denn er muss das ganze gefrorene Obst pürieren können. Achtet also darauf, dass Euer Gerät genug Leistung hat.

Am Vortag also die Früchte einfrieren, die mit in die gefrorene Joghurt-Bowl sollen. Bananen schälen und in Stücke brechen, Erdbeeren und Himbeeren putzen und gegebenenfalls auch in Stücke schneiden. Alles in Glassichtbehälter geben und über Nacht im Gefrierschrank gut durchkühlen lassen. Mit dem Joghurt verfahrt Ihr genau so. Einfach im Becher in den Gefrierschrank stellen.

Nun geht es los. Bananen in den Mixer geben und so lange pürieren, bis die Masse eine cremige Konsistenz angenommen hat. Anschließend gebt Ihr die Beeren dazu und mixt wieder. Dann kommt der ACTIVIA Joghurt (bei mir heute ACTIVIA Müsli) dazu. Bei mir ist er nicht gefroren, da ich die Bowl eher „flüssig“ und nicht zu fest wollte. Wieder alles durchmixen und fertig ist das Grundgerüst der gefrorenen Joghurt-Bowl.

Jetzt geht es an die Toppings und da kann man wirklich alles drauf geben, was man gerne mag. Ich habe mich für Kokoschips, Erdbeeren, gefrorene Himbeeren, Johannisbeeren und Chiasamen entschieden. Entweder Ihr gebt die Chiasamen „roh“ darauf oder Ihr weicht sie für eine halbe Stunde vor dem Zubereiten der Bowl in etwas Milch ein. Einfach alle Zutaten auf der Bowl verteilen und schon ist sie fertig, die gefrorene Joghurt-Bowl mit Erdbeeren, Banane, Chia und Kokos.

Sofort und eiskalt genießen! Bei den Temperaturen ist so eine gefrorene Bowl auch ein super Ersatz für Eis! Und noch dazu ist sie super schnell gemacht. Auch essbare Blüten sind ein tolles Topping. Die kann man entweder im Supermarkt kaufen oder einfach selbst im Garten anbauen. Aber man kann wirklich alles verwenden was man mag. Nüsse, Cerealien, Früchte, usw. Nehmt einfach das, was Ihr am liebsten mögt.

Tipp:

Verwendet Saisonales Obst oder probiert verschiedene Farbkombinationen aus. Gelb, Orange, Rot, Rosa, Grün, Lila, Blau. Man kann richtige Rainbow Bowls machen und mit vielen Toppings und Zutaten arbeiten. Probiert es mal aus und lasst Eurer Fantasie freuen lauf.

Schreibe einen Kommentar