Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Wow, den letzten Hausbaupost habe ich im September 2017 geschrieben! Das ist schon verdammt lange her. Ich bin selbst ganz verblüfft, aber ja die Zeit vergeht ziemlich schnell und 2018 ist nicht so viel passiert, wie eigentlich geplant. Dafür habe ich für 2019 sehr viele neue Projekte geplant, vor allem im Garten und ums Haus herum.

Letztes Jahr hat auf der Nordseite ja ein neuer Nachbar sein Haus gebaut und so konnte auch hier endlich der langersehnte Zaun gesetzt werden. Da gab es die letzten Jahre nur einen provisorischen Zaun, der dann weggemacht wurde, als die Nachbarn das Grundstück aufgefüllt haben. Ein bisschen problematisch war es bei unserer Steinmauer, die durch eine Untergrabung abgesackt ist und innerhalb weniger Stunden ein Natursteinquader mit einem Gewicht von einer Tonne, einfach verschwunden war. Es ist Gott sei Dank nichts passiert und beim Hausverdichten mit Erdreich wurde der Stein wieder neu gesetzt und jetzt sitzt er wieder da, wo er soll.

Wir bauen ein Haus - Neue Projekte-garten-diy-garden-fashionkitchen-fashionkitchenshome-gartengestaltung

Wie gesagt, der Zaun an der Nordseite sitzt und ich habe im Herbst sogar schon Rasenkanten-Steine verlegt und ein Beet angelegt. Das wollte ich unbedingt noch vor dem Winter schaffen und habe dann auch gleich noch einige Sträucher und Blumenzwiebeln gesetzt, die jetzt alle schon langsam aus dem Winterschlaf erwachen und die Blätter und Blüten sprießen lassen. Für dieses Jahr habe ich aber auch auf dieser Seite noch einiges geplant, denn ein paar größere Sträucher möchte ich umsetzen und so etwas mehr Struktur und Ordnung in den Garten bringen. Mal sehen, ob ich das alles so umsetzen kann, wie ich es mir vorstelle.

Jetzt aber zu meiner ziemlich langen Liste, die ich in diesem Jahr noch umsetzen bzw. schaffen möchte. Es ist auf gar keinen Fall unrealistisch, allerdings ist man auch immer auf das Wetter und die Helfer angewiesen. Also mal sehen was klappt und was nicht.

Wir bauen ein Haus – Neue Projekte im Garten

Wir bauen ein Haus - Neue Projekte-garten-diy-garden-fashionkitchen-fashionkitchenshome-gartengestaltung

Zusammenschluss der Nachbargrundstücke

Das hört sich etwas merkwürdig an, aber ich wusste nicht ganz, wie ich es hätte sonst nennen sollen. Aber erst einmal zur Erklärung: Das Grundstück ist Hanglage und somit ziemlich abfallend nach Nordwesten hin. Der Nachbar, welcher letztes Jahr neu gebaut hat, hat den Garten fast auf gleich Höhe angeschüttet, allerdings ist es an der untere Grundstücksgrenze ein Spalt entstanden, bei dem über die Jahre wohl die Erde raus gerutscht wäre. Also habe ich überlegt, wie man das Problem lösen könnte und habe bei der Nistkasten-Aufhäng-Aktion (Instagram Stories) einige große Steinbrocken (damals von der Steinmauer) entdeckt, die diese Lücke zwischen den Grundstücken perfekt gefüllt hätten.

Vor ein paar Tagen dann, hatte der Nachbar gegenüber einen kleinen Minibagger da und ich ergriff die Gunst der Stunde, denn Fragen kostet ja nichts. In einer spontanen Aktion (Abends um 20 Uhr) haben wir dann mit vereinten Kräften die zwei großen Steinstücke (ich tippe mal jeder Stein hatte so 200 – 300 kg) in die Lücke gesetzt und so verschlossen. Jetzt kann keine Erde mehr weg und es sieht auch gleich viel besser aus. Den Abstand zwischen Zaun und Erde werde ich noch mit Natursteinen auffüllen, dann ist der Abschluss perfekt.

Leerrohr für Stromleitung in den Garten legen

Eigentlich gab es da schon ein Leerrohr genau für diesen Zweck im Garten, allerdings wurde das zugeschüttet und auch nach langer Suche haben wir es nicht mehr finden können. Tja, also muss eine andere Lösung her. Nach kurzer Brainstormphase kam dann die Idee auf den Tisch, dass wir doch über den Durchbruch der Luftwärmepumpe, noch ein zusätzliches Leerrohr nach außen legen könnten. Also habe ich gleich mal ein entsprechendes Rohr bestellt, welches jetzt schon seit einigen Monaten im Keller liegt. In den nächsten Wochen möchte ich das Projekt aber angreifen und fertig stellen. Wenn Ihr Euch jetzt fragt, für was man Strom im Garten braucht? Vielleicht kommt mal ein Grillhäuschen oder Gewächshaus in den Garten und da braucht man einen Stromanschluss. Aber auch für Beleuchtung oder andere elektrische Sachen ist es nie verkehrt, schon vorher einen Plan zu machen und vorsorglich Leitungen zu verlegen.

Nordseite pflastern und Rabatten setzen

Der Vorteil für das Leerrohr in den Garten ist, dass das Stück auf der Nordseite noch nicht gepflastert ist. Denn so kann man das Rohr einwandfrei im Splitt verlegen. Der Nachteil ist, es ist noch nicht gepflastert und das regt mich schon seit Jahren auf. Allerdings kann man erst pflastern, wenn die Seite befestigt ist, heißt – wenn der Nachbar baut auffüllt. Das ist letztes Jahr passiert, also kann es jetzt mit dem Pflastern losgehen.

Das ist jetzt aber auch wieder so eine Sache, denn dafür brauche ich Helfer und die sollten natürlich fachkundig sein. Denn da es sich hier wieder um einen Hang handelt, muss man gut überlegen, wie man das Pflaster am klügsten legt. Evtl. sogar eine Stufe mit einbaut (damit es nicht zu steil wird) und natürlich das Gefälle, wegen dem Wasserablauf beachten. Naja ich hoffe, die ganze Sache ist bis Herbst erledigt und die Nord-Seite ist dann schön und sauber.

Ach ja, fast vergessen, ich hatte mir überlegt, mit den Granitleisten Rabatten zu setzen und quasi so ein Beet wie auf der gegenüberliegenden Seite anzulegen. Das gestaltet sich aber wegen den Höhen etwas schwierig und evtl. muss ich es komplett streichen, was echt schade und blöd wäre…

Rosenbögen 1 & 2

Schon seit langer Zeit liegt ein Rosenbogen bzw. ein halber (für an die Hauswand) im Keller und wartet darauf, angebracht zu werden. Aber auch dafür war irgendwie noch keine Zeit. Ich hoffe aber, dass das jetzt dann aber auch demnächst erledigt werden kann und so ein Punkt auf der „Garten-Projekt-To-Do Liste“ abgehakt werden kann.

Beim zweiten Rosenbogen gestaltet sich das Ganze schon etwas schwieriger, denn dafür muss an der Nordseite (Ihr seht, dieses Eck ist einfach sehr verzwickt und problembehaftet) ein kleiner Halbkreis gemauert und der Steinquader zum Gartenzaun mit einem großen Stück Stein verschlossen werden, damit keine Erde abhaut. Mein Plan ist dann, einen Rosenbogen aus Zink (habe ich schon im Geschäft zusammengestellt und muss nur noch gekauft werden) vom einen Beet ins andere zu setzen und dort Trompetenblumen (Kletterpflanze) hochranken zu lassen. So ist dieses Eck nicht ganz so offen und auch die Luft-Wärme-Pumpe wird etwas verdeckt. Es wäre so genial, wenn das noch vorm Sommer klappt!

Sonnensegel auf der Süd-Terrasse

Vielleicht kann sich der eine oder andere noch erinnern, auf Instagram habe ich letztes Jahr schon mal nach Euren Erfahrungsberichten in Sachen Sonnensegel gefragt. Dieses Jahr möchte ich das Thema endlich umsetzen. Ich musste aber feststellen, das Ganze ist gar nicht so einfach. Denn man muss ziemlich viele Dinge beachten, wenn man lange Freude an einem guten Sonnensegel haben will. Außerdem muss man schon eine Kleinigkeit an Geld investieren, denn so ein Segel kann schnell mal bis zu 1000 Euro kosten. Dann kommen noch spezielle Pfosten, Halterungen, usw. dazu. Gerade bin ich dabei die Maße zu ermitteln und wo die Pfosten hin müssen, um das Sonnensegel ideal spannen zu können. Auch die Größe ist ein wichtiger Punkt, denn man will ja auch da Schatten haben, wo man ihn braucht und nicht zwei Meter weiter. Also alles gar nicht so leicht. Falls Ihr also Tipps habt, dann gerne her damit.

Kompost aufstellen und Weg pflastern

Ja, das mit dem Pflastern hört einfach nicht auf. Auch an den Gemüsebeeten gibt es noch ein Eck, welches nach Kraut und Rüben aussieht und mir ein absoluter Dorn im Auge ist. Nach dem letzten Gemüsebeet wucherte bisher das Gras wild, weil ja kein Nachbar da war und es einige Meter bergab ging. Jetzt ist alles ebenerdig und meine Vorstellung war, in diese Ecke einen Kompost zu setzen. Da ist er von der Sonne geschützt und mit ein paar Pflanzen kann man ihn in der Ecke auch gut kaschieren. Zudem hat man es von den Beeten nicht so weit und kann auf einem (gepflasterten!) Weg ganz gemütlich laufen. Dieses Projekt kann ich hoffentlich in den nächsten Wochen von der Liste streichen. Am Besten im gleichen Zuge wie die Verlegung des Leerrohrs.

Wir bauen ein Haus - Neue Projekte-garten-diy-garden-fashionkitchen-fashionkitchenshome-gartengestaltung

Gartenmöbel aus Holz abschleifen und lasieren

Die Gartenmöbel haben jetzt auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel und werden dieses Jahr generalüberholt. Denn ein paar Schrauben sind locker, das Holz muss abgeschliffen und danach auch wieder imprägniert werden. So halten sie dann sicher noch ein paar weitere Jahre. Ansonsten bin ich mit meiner Wahl immer noch super zufrieden und kann dieses Set absolut empfehlen! Der Tisch lässt sich ganz einfach vergrößern bzw. ausziehen und man hat mit bis zu 8 Stühlen Platz an der Tafel. Wenn der Tisch zusammengeschoben ist, kann man prima mit 6 Stühlen daran sitzen. Wir hatten aber auch schon Grillpartys, wo 10 Personen am Tisch saßen. Geht alles einwandfrei. Ich habe zwar auch eine Abdeckung für die Gartenmöbel, allerdings habe ich die immer öfter weggelassen. Wenn man das Holz regelmäßig behandelt, bleibt die Garnitur lange schön.

So, leider ist der Post extrem lange geworden, deswegen splitte ich den Beitrag in zwei Teile auf. Im nächsten Teil gibt es dann noch ein paar neue Projekte, die ich dieses Jahr auch noch umsetzen will. Aber der eigentliche Schwerpunkt ist eine sehr unschöne Tatsache, die das Haus betrifft und sich schon seit einiger Zeit zieht. Nun ist es aber an der Zeit, wo es nicht mehr tragbar ist und das möchte ich Euch einfach bald erzählen. Das Thema ist ziemlich umfangreich und hätte hier einfach den Rahmen gesprengt. Deswegen geht es im zweiten Teil weiter. Und dann wäre da noch etwas…

Wir bauen ein Haus - Neue Projekte-garten-diy-garden-fashionkitchen-fashionkitchenshome-gartengestaltung

Zu verkaufen – 4 Natursteineinstufen aus Dietfurter Kalkstein, beige, naturrau

Im Garten haben wurden vor einigen Jahren solche Stufen verbaut und diese sind letztendlich übrig geblieben. Sie sind nagelneu, ziemlich schwer, aber sehr schön. Damals wurden gleich ein paar mehr Stufen gekauft, weil nicht sicher war, wie viele Stufen für die Treppe nötig waren. Jetzt stehen sie leider schon länger hier rum und nehmen nur Platz weg. Sie sind und wurden bisher immer innen bzw. geschützt gelagert (sind also nicht verwittert). Mit zwei starken Männern kann man sie einwandfrei verladen. Wer also Interesse an den 4 Natursteinstufen hat, kann sich gerne bei mir melden. Sie sind ideal für den Garten und können vielseitig eingesetzt werden. Über den Preis kann man dann auch sprechen. 🙂
Maße:
Länge x Breite x Dicke:
120 cm x 37,5 cm x 16 cm

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Kommentare:

  • 14. April 2019

    Der Garten ist einfach ein Traum, in vielerlei Hinsicht, waren deine Beiträge schon Vorbild für das ein oder andere Projekt in unserem Garten. Schön, dass es mal wieder einen Hausbaupost gibt, ich hatte gar nicht in Erinnerung, dass der letzte schon so lange her ist. Gerne wieder mehr davon 🙂

    Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir.

    reply...
  • 17. April 2019

    Da hast du dir für das neue Jahr ja einiges vorgenommen. Ich drücke dir die Daumen, dass auch alles so klappt, wie du dir das vorstellst.
    Liebe Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    reply...
  • 23. April 2019

    Ich finde es echt Wahnsinn was so ein Garten für eine Arbeit machen kann. Auf deinen Fotos sieht er auf dem ersten Blick ja wirklich schon komplett fertig aus. Aber wenn ich deinen Blogpost so lese ist er das noch lange nicht. Trotzdem lohnt sich die Arbeit sicher, weil so eine ganz eigene Oase ist schließlich die perfekte Erholung vom Alltag..
    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    reply...

Schreibe einen Kommentar