Beiträge können Werbung enthalten

Penne mit Sardinen, getrockneten Tomaten & Oliven Crunch

Dienstag, 11. September 2018

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Ich freue mich immer, wenn ich jemanden anderen beim Kochen über die Schulter schauen darf. Und noch mehr habe ich mich damals in der Toskana gefreut, als ich meiner italienischen Blogger Kollegin Valentina auf die Finger gucken durfte. Denn ich liebe italienisches Essen und könnte mich da einfach rein legen. Unser Koch in der Villa hat schon so wahnsinnig gut gekocht und jeden Tag mit den leckersten Gerichten verwöhnt, aber auch Valentina hat gezaubert und bei der Länder-Challenge gegen Deutschland (also mich) ein tolles Gericht gekocht. Ganz einfach und simpel, mit wenigen Zutaten, so wie ich es am liebsten mag. Natürlich habe ich Ihr beim Kochen zugesehen und gut aufgepasst, allerdings musste ich ja auch mein eigenes Gericht kochen und habe dann doch nicht alle Schritte komplett mitbekommen. Deswegen habe ich Sie gefragt, ob sie mir das Rezept verraten würde und das hat sie, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe.



Ich muss aber sagen, ich habe es ein wenig abgewandelt, wie ich es eigentlich immer bei Rezepten tue, um ihnen meine persönliche Note zu verleihen. Und weil ich bestimmte Zutaten in Deutschland einfach nicht bekommen habe. Aber ich sage Euch, dieses Pasta Rezept ist so unglaublich lecker! Wow, ich war wirklich selbst überrascht. Weil das Gericht nur aus ein paar Zutaten besteht und man es total gut abwandeln kann. Aber um was geht es denn eigentlich?! Es geht um Penne mit Sardinen, getrockneten Tomaten und  Oliven Crunch! Und schon während ich diese Worte ausspreche oder eher aufschreibe läuft mir das Wasser im Mund zusammen und mein Magen fängt leicht an zu knurren. Denn ich dachte mir zu Anfang, ja wird halt ein Pasta Gericht. Aber weit gefehlt! Denn die Kombination aus den Sardinen, den getrockneten und eingelegten Tomaten und der Pasta machen dieses Gericht zu einem Knaller! Ich hätte am liebsten die komplette Pfanne ausgegessen, aber ich musste mich bremsen, sonst wäre ich wohl geplatzt! Falls Ihr jetzt sagt, ich mag keine Sardinen bzw. Sardellen, dann könntet Ihr auch eine andere Sorte Fisch oder Meeresfrüchte nehmen, wie Lachs, Calamari oder Muscheln. Einfach mal ausprobieren.



Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" den Gemüse Allrounder gratis dazu. Und wenn Ihr über 30 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos! PS: Der Code funktioniert jetzt auch auf dem Smartphone oder Tablet.

Zutaten für 2 Portionen:
  • 8 Sardinen bzw. 16 Filets
  • 200 g getrocknete und in Olivenöl eingelegte Tomaten
  • 200 g Pasta (trocken) 
  • grüne oder schwarze Oliven ohne Stein
  • 2 frische Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • einige Scheiben Ciabatta
  • frische Petersilie
  • 1 TL Italian Allrounder 

Zubereitung:
Die Oliven aus der Salzlake nehmen und gut trocken tupfen. Auf einen kleinen Teller legen und abgedeckt (Mikrowellen Deckel) in der Mikrowelle bei höchster Stufe (1000 Watt) für ca. 5 - 7 Minuten trocknen. Nach dieser Zeit sind die Oliven staubtrocken und man kann sie wunderbar zerbröseln und zu Oliven Crunch verarbeiten. Keine Angst, wenn es in der Mikrowelle etwas funkt, das kann ab und zu mal passieren, ist aber nicht schlimm.
Nudelwasser aufstellen und die Pasta nach Anweisung garen. Währenddessen den Knoblauch und die eingelegten Tomaten in feine Stücke hacken und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Wenn Ihr mögt könnt Ihr auch etwas von dem Tomatenöl dazugeben. Anschließend werden die Sardinen vorbereitet. Die kleinen Fische gut waschen, dann den Kopf entfernen, die Mittelgräte heraus nehmen und die Filets zum Knoblauch und den Tomaten in die Pfanne geben. Eine weitere Pfanne aufstellen und darin mit reichlich Olivenöl die Ciabatta Schein kross anbraten. Mittlerweile sollten die Nudeln "al dente" sein, in einen Sieb abgießen und zu den Sardinen und Tomaten in die Pfanne geben. Alles gut durchmischen und mit Italian Allrounder würzen. Frische Petersilie hacken und über der Pasta geben. Die Nudeln auf zwei Teller verteilen, mit dem Oliven Crunch bestreuen und ein paar Scheiben Ciabatta dazu legen. Fertig und guten Appetit!







TIPP: Falls Ihr die Nudeln mal in der Mikrowelle kochen wollt, könnt Ihr so vorgehen. In eine große mikrowellenfeste Schüssel 800 ml Wasser und 200 g Nudeln geben, mit einem Stück Frischhaltefolie abdecken und ein paar Löcher hinein stechen, damit der Wasserdampf entweichen kann. Die Nudeln für ca. 20 Minuten bei 1000 Watt garen.



{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Das Rezept klingt sehr lecker und holt doch gleich etwas Urlaubsfeeling nach Hause. Ich werde es wohl mal mit Lachs probieren.
    Liebe Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
kontakt@fashion-kitchen.com.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und
Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website
einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung nach DSGVO*.

CURRENT FAVORITES