Social Media Links

Eine Woche in der Toskana mit Bertolli Olivenöl - Teil II

Donnerstag, 17. Mai 2018

{Werbung}
Ursprünglich sollte der Beitrag in einem Post platz finden, allerdings habe ich mal wieder so viel geschrieben, dass ich den Beitrag einfach in zwei Teile aufsplitten musste. Denn ich wollte Euch einfach keine Details und schon gar keine Fotos vorenthalten. Deswegen geht es heute weiter mit dem zweiten Teil meiner Woche in der Toskana mit Bertolli. Den ersten Teil findet Ihr HIER.



MITTWOCH - TAG 3
Am Mittwoch gönnte ich mir einmal auszuschlafen und stand erst gegen 8:30 Uhr auf. Was absolut kein Problem war, denn heute wurden all unsere landestypischen Rezepte gedreht. Ich verbrachte den Morgen also damit, ein bisschen zu Arbeiten und den anderen über die Schulter zu schauen. Mittags verwöhnte uns Chef Leonardo wieder mit italienischen Köstlichkeiten. Da ich die letzte war, die ans Filmset musste, bereitete ich schon mal meine Zutaten vor und gönnte mir dann noch eine kleine Auszeit am Pool, tankte etwas Sonne (ja, ich bin sogar ein bisschen braun geworden) und habe endlich mal wieder ein bisschen gelesen. Am Abend war es dann soweit und mein Dreh begann. Zwar mit knapp 3 Stunden Verspätung, aber das war gar kein Problem. Denn mein Rezept für einen Kartoffelsalat mit toskanischer Note ging super flott und innerhalb von einer halben Stunde waren alle Aufnahmen im Kasten. Ich wurde verkabelt und kochte vor mich hin. Dabei erklärte ich jeden Schritt und nach ein paar Minuten war der Kartoffelsalat fertig zum Probieren. Alle waren sehr gespannt, denn in den anderen Ländern kannte man Kartoffelsalat nicht wirklich. Ich hatte extra eine große Schüssel gemacht, damit jeder etwas abbekommt. Und ja, allen hat der Salat hervorragend geschmeckt und sie waren begeistert. Ich muss sagen, ich habe selbst auch alle Gerichte, der anderen probiert und war hin und weg. Jeder hat auf seine eigene Art so toll gekocht und das gewisse Etwas mit rein gebracht. Um kurz vor 21 Uhr hieß es dann - FERTIG! Und es konnte endlich gegessen werden. Das ganze Team hatte mit dem Abendessen auf uns gewartet, weil alle zusammen am Tisch sitzen wollten. Und da wir heute Pizza, in einem 250 Jahre alten Holzofen backen durften, war das natürlich ein Erlebnis. Ich sage Euch, die Pizzen waren genial und super lecker! Nach dem Essen saßen wir noch bei einigen Drinks zusammen, bevor es dann für alle ins Bett ging.









DONNERSTAG - TAG 4
Donnerstagmorgen ging es schon sehr früh los. Nach einem schnellen Frühstück fuhren wir zu einem kleinen Wochenmarkt in einem nahegelegenen Dörfchen. Hier sollte unsere nächste Challenge stattfinden. Jeder von uns bekam 40 Euro, um alle Zutaten für ein weiteres Gericht einzukaufen. Das Rezept sollte simpel sein und aus weniger als sechs Zutaten bestehen. Ich hatte schon eine Idee im Kopf und kaufte Zucchini, Fenchel, Calamari, Petersilie, Knoblauch und noch ein paar Gewürze. In weniger als 15 Minuten war ich fertig und hatte diese Challenge schon einmal geschafft. Insgesamt hatten wir alle 30 Minuten Zeit und jeder hat es geschafft, in diesem Rahmen seine Zutaten einzukaufen.

Gut, nun hatten also alle die Zutaten für ihr Gericht, jetzt ging aber die eigentliche Challenge erst richtig los. Wir wurden in Teams aufgeteilt, die gegeneinander kochen sollten. Ich hatte wohl das schwerste Los gezogen, denn ich musste gegen Italien kochen. Aber davon lies ich mich nicht entmutigen, denn mein Rezept ist einfach super und mit dem italienischen Touch, würde es noch besser schmecken. Nach dem Mittagessen waren Valentina und ich dann also dran. Wir mussten in 20 Minuten, vor laufenden Kameras, unsere Gerichte kochen. Mit der Zeit bin ich super hingekommen und alles hat perfekt geklappt. Ich habe einen lauwarmen Zucchini-Fenchel-Salat mit Balsamico-Senf-Dressing und Calamari gezaubert. Valentina kochte Pasta mit Sardellen, Olivencrunch und Brotkrümeln. Als kleinen Gag kam am Schluss Leonardo unser Koch aus der Villa zu uns und probierte beide Gerichte. Er war quasi die Jury und entschied, wer gewonnen hatte. Leider zog ich gegen Italien den Kürzeren, aber damit hatte ich schon gerechnet. Und als ich Valentinas Pasta probiert habe, konnte ich auch verstehen warum. Ein Traum sage ich Euch!

Den Rest des Tages hatte ich nun frei und verbrachte ein paar Stunden am Pool, las und zog einige Runden im Wasser. Am Abend hieß es dann „aufbrezeln“ denn die Bertolli-Crew hatte etwas ganz Besonderes für uns geplant. Also ging es wieder nach Lucca, wo schon Roberto, unser Guide auf uns wartete. Er führte uns zum „Palazzo Pfanner“, wo wir im Hinterhof einen wunderschönen Garten mit Zitronen- und Orangenbäumen bestaunen durften. Es gab Wein, Prosecco, Aperol, Parmaschinken, Polenta, Bruschetta und viele weitere italienische Köstlichkeiten. Das sollte es aber noch nicht sein. Nach einer Stunde ging es für uns in einen prunkvollen Festsaal. Hier war extra eine Tafel für uns gedeckt und wir bekamen ein mehrgängiges Menü serviert. Und als ob das nicht schon genug gewesen wäre, hat für uns eine Opernsängerin gesungen! Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper, weil ich einfach so ergriffen war. Die Akustik in diesem Festsaal war einfach genial und natürlich auch die Stimme der Sängerin. Einfach nur Wow. Um kurz vor Mitternacht traten wir dann die Rückfahrt zu unserer Villa an und fielen satt, müde und zufrieden in unsere Betten.









FREITAG - TAG 5
Ja und so schnell ist eine Woche vorbei und es ist Freitag. Ich und auch die anderen konnten es nicht glauben, die Zeit war nur so verflogen. Jedoch waren wir wirklich zu einer kleinen Familie zusammengewachsen. Wir lagen einfach alle auf einer Wellenlänge und hätten gerne noch mehr Zeit miteinander verbracht. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurde aber nochmal gearbeitet. Denn die Abschlussinterviews standen an. Ich hatte das Glück, gleich die erste zu sein. Und ich absolvierte mein Interview 1A und schon ein kleines bisschen routiniert. Am Anfang ist es noch komisch, wenn man auf Schritt und Tritt von einem Filmteam begleitet wird und zig Kameras auf einen gerichtet sind. Am Anfang der Woche waren mir diese Interviewsituationen noch etwas unangenehm (weil auch alles auf Englisch war), aber im Laufe der Woche wurde es irgendwie ganz normal und ich konnte mein letztes Interview in einem Rutsch durchfilmen. Und darauf war ich echt stolz. Nun war ich bis zum Nachmittag freigestellt und machte mich schon mal ans Packen. Danach habe ich ein bisschen gearbeitet und die Sonne und wundervolle Location genossen. Nach unserem letzten gemeinsamen Mittagessen hieß es dann Abschied nehmen und alle machten sich auf nach Hause bzw. zum Flughafen. Ich fuhr mit dem Taxi zwei Stunden nach Bologna, von dort ging es nach Frankfurt und dann weiter nach Nürnberg. Und um kurz nach Mitternacht war ich dann wieder zu Hause und krabbelte in mein Bett.
 





Wow, wow, wow. Was für eine unglaubliche Woche. Schon als ich die Anfrage bekam, mit Bertolli in die Toskana zu fliegen, war ich schon absolut geflasht. Aber als ich dann vor Ort war und all diese tollen Momente erlebt und wundervollen Menschen aus aller Welt kennengelernt habe... Ich kann es nicht in Worte fassen. Es war wie in einem Film und ich werde diese Woche wohl nie mehr vergessen. Erinnerungen, die mir niemand mehr nehmen kann. Danke liebes Bertolli Team, dass ich Deutschland in dieser Woche vertreten durfte und ihr mich ausgewählt habt. Das macht mich wirklich unglaublich stolz und happy!

Ich hoffe, ich sehe Euch alle ganz bald wieder und wir können bald wieder ein Treffen auf die Beine stellen! Natürlich gibt es auch bald meine beiden Rezepte und das Video für Euch. Ihr dürft also gespannt sein!


{Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Bertolli entstanden.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Einfach megaaaaa! Die Fotos & Videos habe ich über Insta ja schon gesehen und dachte immer nur "WOW" !!! Unfassbar schöne Eindrücke!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einer mega spannenden Woche an!
    Du sahst so toll aus in deinem Kleid.
    Bin schon total gespannt auf die Rezepte!

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
kontakt@fashion-kitchen.com.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und
Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website
einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung nach DSGVO*.

CURRENT FAVORITES