Beiträge können Werbung enthalten

Du musst Schwäche zulassen, um stark zu sein...

Sonntag, 5. August 2018

... ja das musst du. Sonst macht dich das alles kaputt, frisst dich auf, zerstört dich. Ganz langsam, Stück für Stück, auf leisen Sohlen. Man muss zuerst schwach sein, um dann viel stärker aus dem Allem hervorzugehen. Aber wie soll man das schaffen? Wie soll das gehen ohne Kraft, ohne Perspektive? Das ganze Leben, welches man sich aufgebaut hat, zerbricht und man kann es nicht aufhalten. Auch wenn man wollte und es mit Allem, was in seiner Macht steht versucht. Manchmal ist man hilflos, man kann einfach nichts tun. Absolut nichts.
Dann muss man es zulassen, dieses Gefühl von Schwäche, Trauer, Wut, Enttäuschung, Hilflosigkeit, Angst, Verzweiflung, Ohnmacht. Und einfach schreien, weinen, in Selbstmitleid versinken, das tun, was einem gerade gut tut oder die Situation ein bisschen besser macht. Es hört sich vielleicht blöd an, aber man muss die Gefühle und Emotionen zulassen damit es besser wird. Es bringt rein gar nichts, wenn man diese Dinge verdrängt und beiseite schiebt. Das geht vielleicht eine gewisse Zeit gut, aber dann trifft es einen mit einem Schlag umso härter.

Mich haben in den letzten Monaten unglaublich viele Nachrichten von Euch erreicht. Wie ich mit der ganzen Situation klar komme, wie ich mit dem Allem umgehe und wie ich so stark sein kann und meinen Gefühlen freien Lauf lasse. Mit Euch teile, wenn es mir schlecht geht, bzw. dazu stehe und nicht alles rosarot male. Nur weil man das vielleicht nicht auf Instagram und der Social Media Welt sehen will. Es unprofessionell gegenüber Kunden wirken könnte oder was weiß ich. Ganz ehrlich? Es ist mir egal. Ich bin ein Mensch mit Gefühlen und ich verstecke sie nicht. Warum sollte ich das? Warum sollte ich etwas vorspielen oder so tun, als geht es mir gut, wenn das nicht der Fall ist? Warum soll ich auf die Frage "Gehts dir gut?" nicht ehrlich antworten? Warum soll ich mich selbst belügen? Man muss und sollte ehrlich zu sich sein. Das sollte jeder! Und genau das macht einen doch stärker und ist mutig. Ich versuche gerade jeden Tag so zu leben, wie es für mich das Beste ist. Hab ich einen guten Tag und viel Energie, dann tue ich all das, was zu erledigen ist und mir Spaß macht. Ich nehme mir Zeit für mich, genieße die warmen Sommertage am See oder der Terrasse, treffe mich mit Freunden, gehe aus, arbeite, koche, backe, bastle, räume auf, putze, werkele im Garten herum, usw. Habe ich einen schlechten Tag, dann versuche ich zwar auch Dinge auf die Reihe zu bekommen, aber irgendwie klappt dann einfach gar nichts und alles fällt einem noch viel schwerer, als es vielleicht sowieso schon ist. Dann reiße ich mich zusammen, erledige das Wichtigste und versuche mich irgendwie aus dem Loch heraus zu holen. Sei es mit ein paar Folgen meiner Lieblingsserie, etwas Süßkram oder einem Date mit einer Freundin. Es hilft mir auch sehr zu schreiben, so war das schon immer. Ich habe eigentlich schon immer Tagebuch geführt oder zumindest ein Journal gehabt, wo ich jeden Tag etwas hinein geschrieben habe. Ja und irgendwann ist dann der Blog entstanden und ich konnte meine Gedanken hier niederschreiben.

So offen zu seinen Gefühlen zu stehen und darüber zu sprechen macht sehr angreifbar. Manchmal denke ich mir dann, warum habe ich das nur geteilt, ich hätte mir so viel "blödes Gerede" oder "ungefragte Meinungen" einfach ersparen können. Aber wie schon gesagt, ich bin kein Mensch, der seine Gefühle überspielt und so tut, als wäre alles in Ordnung. Einige stört das anscheinend sehr, weil mir vorgeworfen wird, ich wäre nicht professionell und das müsste ich doch aufgrund meines Jobs bzw. des Blogs sein. Ich glaube aber genau, weil ich so "echt" bin und auch mal über unschöne Dinge schreibe, schätzen mich meine Leser, also Ihr und auch meine Kunden so sehr. Und das wurde mir auch mehrfach so gesagt und zwar von ganz alleine und nicht auf Nachfrage. Das ist doch nur menschlich, dass es einem auch mal schlecht geht, vor allem, wenn so viele schlimme Dinge passieren. Vielen ist mein "Gejammer" auch zu viel oder es geht angeblich nur noch um ein Thema. Naja, wenn es Euch nicht passt oder gefällt, was ich schreibe, dann lest es doch einfach nicht. Es bleibt jedem komplett frei, mir zu folgen, meine Texte zu lesen oder eben auch nicht. Aber dann den eigenen Frust auch noch bei mir abladen, weil man irgendein Problem hat? Sorry, aber das kann ich leider null nachvollziehen. Klar, es gibt noch viel schlimmere Schicksale auf der Welt. Aber muss man dann jemanden noch weiter fertig machen, dem es eh schon nicht gut geht? Und das ist jetzt allgemein gesprochen und nicht nur auf mich bezogen. Im Internet und hinter vorgehaltener Hand ist es immer leicht, über Menschen zu reden, zu urteilen und Dinge zu erzählen. Persönlich ansprechen würden Sie einen aber nie, weil sie einfach zu feige sind. Lieber wird getuschelt, in Lästerforen, usw. geschimpft und über Menschen her gezogen, die sie gar nicht kennen. Aber klar, sie kennen dich ja von Instagram, Facebook & Co. und wissen (angeblich) alles über dich. Da legt man ja wirklich sein ganzes Leben offen und gibt jedes kleinste Detail preis. Ich frage mich da wirklich, wie schrecklich das Leben dieser Leute sein muss, wenn sie keinen anderen Lebensinhalt haben, außer zu lästern oder besser gesagt "festzustellen" und ihre "konstruktive Kritik" zu üben. Weil die muss man ja als "Person in der Öffentlichkeit" aushalten. Mir tun diese Menschen nur leid. Sei es online oder auch im echten Leben.
Wie heißt es so schön: "Wenn man nichts nettes zu sagen hat, einfach mal den Mund halten!" Und sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmern. 

Ich kann und will es eigentlich auch gar nicht verstehen, warum man so etwas macht und mit solchen Dingen seine Freizeit gestaltet. Denn genau wegen solchen Menschen, lassen andere keine Gefühle und Emotionen mehr zu. Weil man dann schwach und angreifbar wird. Worte verletzen genau so sehr und manchmal sogar noch viel mehr, wie Taten. Ich lasse mich aber ganz sicher nicht unterkriegen, denn ich bin stark und kämpfe weiter. Und das solltet Ihr auch. Es ist nie leicht, so ist das Leben einfach, aber irgendwie schaffen wir das schon. Wäre doch gelacht! Eure Geschichten haben mich wirklich unglaublich berührt und ich habe gemerkt, dass ich nicht alleine bin und Ihr im Umkehrschluss auch nicht alleine seid. Wir haben uns gegenseitigr Kraft und Hoffnung geschenkt. Das tat wirklich gut. Und ich versuche auch jeden Tag, wenn ich von Euch solche Nachrichten bekomme, irgendwie zu helfen, allerdings habe ich auch kein Geheimrezept (aber diese Dinge helfen mir), wie man den Verlust eines geliebten Menschen oder Tieres, eine Trennung oder sonstiges am besten bewältigen kann. Der Satz: "Zeit heilt alle Wunden." wurde mir so oft geschrieben und ja, ich weiß, dass es irgendwann nicht mehr so wehtun wird. Aber die Narben werden immer zu sehen sein und mich jeden Tag an daran erinnern. In einigen Monaten oder Jahren sind sie verblasst, aber dennoch da.

Also müssen wir von Tag zu Tag leben und ständig aufs Neue versuchen, daraus etwas Schönes zu machen. Und wenn einem das mal nicht so gut gelingt, dann darf man auch einfach schreien, weinen und eine Packung Eis essen und sich im Bett verkriechen. Das ist doch alles nur menschlich.
Ich weiß, dass wieder einige sagen werden: "Oh Gott, hör endlich auf mit dem Gejammer." Aber ganz ehrlich, es ist mein Blog, mein Leben, meine Gefühle. Ich lasse mir nichts vorschreiben und schon gar nicht von Menschen, die mich kein bisschen kennen. Greift Euch einfach mal selber an die Nase und fragt Euch, ob Ihr es gerne haben möchtet, so behandelt zu werden. Und wenn die Antwort "Nein" lautet, dann hört auf mit dem was Ihr tut und fangt endlich an, Euer Leben zu leben. Und macht Euch keine Sorgen wegen meiner Unprofessionalität auf dem Blog oder meinen Social Media Kanälen. Das bin und bleibe ich und wenn Euch das nicht passt, dann verschwindet. Denn um solche "Leser" weine ich keine Träne.

Für alle anderen gilt, DANKE für Eure Unterstützung, Eure Nachrichten, Eure Liebe. Und merkt Euch eines. Man muss Schwäche zulassen, um stark zu sein!



FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Dein Leben...Deine Regeln 😉 wird schon wieder, mein Tipp wäre ne Halbtagesstelle die Dich "zwingt" aufzustehen, Dich hübsch zu machen und mit neuen Menschen Kontakt zu knüpfen aber das nur mal aus eigener Erfahrung. Wir Menschen sind stark durch unseren Überlebenswille: Kopf hoch, Brust raus, Schultern gerade, Bauch rein und auf geht's 😘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Aber ich bin mit meinem Job wirklich zu 1000% zufrieden und nur weil ich von zu Hause aus arbeite, heißt das ja nicht, dass ich mich nicht hübsch mache oder morgens nicht anziehe.

      Löschen
  2. Bleib so wie du bist Anni!!

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich geb dir vollkommen recht. Dein Leben, dein Blog, du darfst solange “jammern“ wie du möchtest. Man kann es nie allen recht machen, würdest du jetzt ständig strahlende Bilder posten und nichts trauriges mehr herauslassen, würde es Leute geben, die lästern würden “Die hat ihren Mann und Hund aber schnell überwunden“ blabla... ist doch immer so... fühl dich gedrückt <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ist es leider. Wie man es macht, ist es verkehrt...

      Löschen
  4. Meistens sind das die Leute, die unter der Anonymität des Internets andere beleidigen und kritisieren und im wahren Leben null Selbstbewusstsein haben, ihre Klappe aufzumachen und den Menschen gegenüber ihre Meinung zu sagen. Das ist leider sehr traurig... einfach ignorieren und das tun, was einem gut tut ✌��

    AntwortenLöschen
  5. Wie heißt es so schön "Indem man andere schlecht macht, wird man selbst nicht besser" ich mag diesen Satz sehr...lass dich also von den negativen Kommentaren nicht beeinflussen, du machst das sooo toll! Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anni,
    du machst das alles genau richtig. Ausgerechnet dir Unprofessionalität vorzuwerfen, halte ich für Unsinn.
    Es gibt viele verschiedene Blogarten, vom Hochglanz-Blog im Magazin-Stil bis hin zu persönlichen Blogs wie deinem, mit denen sich viele Menschen identifizieren können. Die Kunden suchen sich nun aus dieser Fülle an Blogs die für sie passenden heraus.
    Und dein "Unique Selling Point" ist ja eben diese Nahbarkeit und Authentizität! Würdest du das auf einmal ändern, würdest du dein Alleinstellungsmerkmal, deine Nische verlieren. Das wäre schade, taktisch unklug und damit unprofessionell.
    Also lass dir keinen Mist einreden. Gerade in letzter Zeit, wo z.B. auf Instagram immer mehr schöner Schein gefaked wird, dürfte das Bedürfnis nach Ehrlichkeit nur steigen. Viele Blogs und Accounts schau ich mir deswegen gar nicht mehr an, aber bei dir lese ich seit deinen ersten Bloggertagen immer noch gerne mit. Warum wohl? ;) Ich drück dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Vera für deine Worte! Das bedeutet mir wirklich so unglaublich viel!

      Löschen
  7. Liebe Annchristin, beherzige doch mal deinen eigenen Rat und lies nicht die Beiträge derer die nichts nettes über dich zu sagen haben. Dann hast auch du dieses Problem nicht. Andernfalls würdest du ja kaum wissen was in diesem Forum steht. Weiterhin alles Gute. Namaste 🙏

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese nicht in diesen Foren. Aber ich bekomme jeden Tag etwas daraus zugetragen. Also, was soll ich machen...

      Löschen
  8. Liebe Anni!

    Deinen Zeilen ist nichts hinzuzufügen.
    Du sprichst mir wieder einmal aus der Seele.
    Wem das nicht paßt oder gefällt, was du in DEINEM Blog schreibst, der soll's einfach nicht lesen.

    Und ich kann dir da nur weiter zustimmen: Grade WEIL du so authentisch bist, finde ich dich und deinen Blog so schön und lese deine Beiträge so gerne. Man kann sich einfach so oft damit identifizieren. Man liest auch mal Sachen, die nicht nur "Friede, Freude, Eierkuchen" und "mir lacht die 🌞 aus dem A..." darstellen.
    So ist das Leben eben einfach nicht. Sondern auch mal "ich könnt im Schwall kotzen" und "ich kann nicht aufhören zu weinen".

    Du machst das schon alles, und mach vor allem alles so weiter, wie es DIR gefällt, DIR gut tut und DU es willst.
    Genieß dein Leben - Du hast nur eins...

    Alles ♥️ *druck

    AntwortenLöschen
  9. Huhu! :)
    Dein Beitrag ist voller Power und ich bin froh dass du ihn gepostet hast obwohl er einigen sicherlich sauer aufstoßen wird.
    Ich mag dich gerade deswegen ganz besonders weil man ich mich so gut mit dir identifizieren kann. Du bist einfach ECHT und solche Menschen findet man online zu selten.
    Mach weiter so!!
    Liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anni,

    ich bin hier sonst eher stille Mitleserin (schon ein paar Jahre lang :) ) und ich hatte im letzten Jahr fast die gleiche Situation wie du. Eine lange Beziehung beendet, ein ganz neues Leben alleine begonnen. Ich bewundere dich dafür wie stark du bist, dass du es zulässt auch mal schwach zu sein. Mir fiel es damals sehr schwer auch mal die schlechten Tage zuzulassen und du zeigst deine Schwäche auch noch auf deinem Blog. Hut ab! Und wer solche Dinge nicht lesen möchte, soll bitte das Fenster schließen :) auch solche Dinge gehören zum Leben und es ist nun mal nicht immer nur rosarot wie überall sonst im Internet gezeigt. Geh deinen Weg weiter, du machst alles richtig! Und es wird von Zeit zu Zeit leichter, auch wenn du es jetzt noch nicht glaubst.

    Ich drück dich! Grüße aus Hamburg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Caren! Das werde ich auf jeden Fall machen!

      Löschen
  11. die menschen, die anderen beleidigen egal ob im Internet oder im echten leben, sollen lieber mal vor ihrer eigenen tür kehren...
    habe da auch schlechte dinge eröebt in letzter zeit -allerdings im echten leben... ( Nachbarn sind leider nicht immer nett..)

    ich finde es super, dass du auch die weniger schönen dinge teilst, gerade weil es im leben nicht immer alles toll ist und es die Wirklichkeit auch mal von der wahren seite zeigt... in der social media welt haben ja so viele das "perfekte" leben.
    schön, wenn dann mal jemand die eahrheit zeigt.

    von daher alles liebe und gute...

    anna

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anni,

    ich bin normal nur stille Mitleserin, heut möchte ich mich aber mal zu Wort melden bzw dir schreiben.

    Einen geliebten Menschen zu verlieren ist immer scheiße. Ich war mit meinem Ex 12 Jahre zusammen. Es passte dann einfach nicht mehr bzw sind einige Sachen vorgefallen und somit haben wir die Beziehung beendet. Obwohl wir beide für eine Trennung waren gings uns schlecht. Das verstanden einige Leute aber nicht. Sie konnten nicht verstehen woe man traurig sein kann obwohl man eine Trennung wollte.
    Ja das Leben geht weiter. Aber anders. Es wird nie wieder so sein.
    Eine neue Beziehung wird wieder anders sein auch wenn man seinen neuen Partner liebt. Jeder Mensch ist anders, es wäre fad wenn wir alle die gleichen Interessen, Charaktere hätten.
    Und auch wenn man ein geliebtes Tier verliert DARF man traurig sein!! Wem der Tod eines Tieres nicht nahe geht bei dem stimmt was nicht.

    Vor ein paar Wochen hab ich einen der für mich wichtigsten Menschen verloren. Meine Oma ist leider verstorben. Und da hörte ich dann "Geh, das ist so. Wir müssen alle mal sterben. Sie hatte ein schönes Alter bla bla bla". Da dacht ich mir meinen Teil aber ja...

    Versuch auf die Meinung anderer zu scheißen (sorry). Jeder von uns hat etwas Dreck am Stecken. Der eine mehr der andere weniger. Und um unsere eigenen Probleme zu überspielen machen wir andere Leute, welche wir persönlich gar nicht kennen bewusst schlecht. Hör nicht drauf, auch wenns schwer fällt.

    Also Dirndl, Kopf hoch und zieh dein Ding weiterhin durch.


    PS.: besteht die Möglichkeit das du mal einen Blogeintrag schreibst betreffend "Geeignete Pflanzen für den Garten/Terrasse"?? Du scheinst einen grünen Daumen zu haben.

    Glg aus Österreich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE! Ich gebe dir vollkommen recht. Und danke für die lieben Worte!
      Ich plane einen Beitrag für den Garten im Sommer. Für den Frühling gibt es schon einen. :)

      Löschen
  13. ICh kann es beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie manche Menschen ständig und unaufgefordert ihre Meinung zu allem kundtun müssen. (Abgesehen jetzt mal von mir in dieser Situation jetzt gerade. 🙈) Warum scheint heutzutage niemand mehr den Spruch zu kennen: „Wenn du nichts Nettes zu sagen hast, dann sag‘ nichts!“? Wenn bestimmtes Verhalten eine Intervention erfordern sollte, dann sicher nicht von Menschen aus dem Internet. Dazu sind Freunde da. Und Familie. Lass‘ Dich von diesen Leuten nicht unterkriegen! Ich hoffe, Du hast einen ganz wunderbaren Tag! 😊 Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich verstehe das auch nicht so ganz. Aber naja.
      Danke, ist wirklich lieb von dir.

      Löschen
  14. Liebe Anni,

    was für ein bewegender und vor allem ehrlicher Beitrag.
    Manche Menschen haben einfach zu viel Freizeit und zu viele eigene Probleme um diese in den Griff kriegen zu können, warum man seinen Frust dann an anderen Menschen auslassen muss, dass wird mir allerdings auch für immer ein Rätsel bleiben.

    Deinem Satz: "Wie heißt es so schön: "Wenn man nichts nettes zu sagen hat, einfach mal den Mund halten!" Und sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmern. " Kann ich nur absolut zustimmen!! Das sollten sich ungefähr ALLE Menschen mal zu Herzen nehmen.

    Ich finde es absolut mutig und sehr stark von dir, dass du diese schwierige Zeit öffentlich thematisierst, denn viele andere würden genau dies nicht tun, sondern einfach alles unter den Tisch kehren. Du bist eine unglaublich starke Frau und ich bin mir sicher, dass, egal was letzten Endes zur Trennung geführt hat, es mit Sicherheit die einzige und wohl auch letzte Lösung war und du wirst das definitiv alles meistern und erfolgreich überstehen, da bin ich mir ganz sicher! Dennoch schicke ich dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit <3

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
kontakt@fashion-kitchen.com.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und
Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website
einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung nach DSGVO*.

CURRENT FAVORITES