Beiträge können Werbung enthalten

Eure Fragen zum Thema "Garten & Terrasse" - Teil II

Sonntag, 22. Juli 2018

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Heute gibt es den zweiten Teil Eurer Fragen zum Thema "Garten & Terrasse", den ersten Teil gibts hier zum Nachlesen. Es freut mich wirklich so sehr, dass die Haus und Garten Beiträge so super bei Euch ankommen. Ich gebe mir wirklich die größte Mühe, alles so gut wie möglich auf zu arbeiten und ausführlich zu erklären. Falls es aber doch mal Unklarheiten gibt, dann fragt einfach.
Da so viele Fragen von Euch kamen, habe ich mich dazu entschieden, den Beitrag aufzuteilen, denn sonst hätte es wohl den Rahmen gesprengt. Ich wollte mich auch nochmal für das ganze tolle Feedback von Euch zum Garten bedanken. Es macht einen wirklich sehr stolz, wenn man so für seinen Garten gelobt wird. Allerdings ist es wirklich harte Arbeit und dauert Jahre, bis alles so schön ist. Nach oben ist aber immer Luft und in 10 Jahren wird der Garten wohl erst ganz fertig und eingewachsen sein. Im Moment ist ja alles noch in den Kinderschuhen und muss erst einmal zusammen finden. Und auch ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu, sammle Erfahrungen und setze Stück für Stück alles zusammen. Es macht einfach sehr viel Spaß im Garten zu arbeiten, herum zu werkeln und am Ende des Tages zu sehen, was man fertig gebracht hat. Außerdem gibt einem ein Garten so viel mehr als Bäume, Sträucher und Blumen. Er lässt uns zur Ruhe kommen, entspannen und einfach die Zeit genießen. Eine Leserin hat mir diese Zeilen geschrieben und ich finde, die treffen es perfekt. "Ein Garten ist zum Abschalten, Innehalten, die Gedanken fließen lassen.. er lässt das Herz hüpfen und die Seele singen." Wenn das nicht zu 1000 % stimmt. Ich wüsste nicht, was ich ohne diesen Garten machen würde. Er schenkt mir so unglaublich viel Kraft, Mut und Lebensfreude. Auch wenn er mir viel Arbeit, Schweiß und Tränen gekostet hat, das war es alles wert.



Es würde mich auch freuen, von Euren Erfahrungen mit der Gartengestaltung zu hören. Wie Ihr was angegangen seid, welche Probleme es gab, was Ihr noch vor habt und was Eure Lieblingspflanzen sind? Ich finde es einfach toll, neue Inspiration zu sammeln und die dann für sich umzusetzen. Außerdem macht es mich glücklich, wenn ich Euch mit meinen Erfahrungen helfen kann und Ihr durch mich vielleicht neue Ideen bekommt und diese dann auch verwirklicht. Und schreibt mir bitte auch, welche Gartenthemen Euch noch interessieren oder Ihr mehr darüber lesen wollt.

HIER GIBTS NOCH MEHR GARTEN BEITRÄGE:



Hast du Tipps für Gartenanfänger, die nicht viel Ahnung haben? Schöne Pflanzen, die toll aussehen und einfach zu pflegen sind?
Also da ich bis vor ein paar Jahren auch noch Gartenanfänger war kann ich sagen, dass man sich wirklich viel bei den Eltern, Nachbarn, Freunden, im TV, Internet und Gartengeschäften abschauen kann. Wenn ich zu irgendetwas Fragen hatte, habe ich als erstes meine Eltern befragt, wenn die keine Antwort wussten das Internet. Am Schluss spielt auch ein bisschen Bauchgefühl und Intuition mit rein. Man muss vieles einfach ausprobieren, um zu sehen wie man was am besten macht. Ich mag sehr gerne Lavendel, Hortensien, Oleander, fette Henne, Phlox, Steingartengewächse, Stockrosen und blühende Stauden und Sträucher. Es ist schwer zu sagen, was für Anfänger geeignet ist, denn man muss alle Pflanzen wässern und pflegen. Und es kommt auch immer darauf an, ob man einen großen oder kleinen Garten hat, Balkon, Terrasse, Kübelpflanzen oder Freiland. Um hier eine genaue Empfehlung aussprechen zu können, bräuchte ich einfach mehr Infos.

Wie pflegt Ihr den Rasen + Dünger? Wie verhindert Ihr, dass Moos im Rasen wächst?
Wir haben den Rasen damals mit dieser Mischung angesät und sind super zufrieden damit. Vor ein paar Jahren, war dieser extrem heiße Sommer und natürlich mussten wir genau zu diesem Zeitpunkt den Rasen anlegen. Nachdem die Zisterne mit 5000 Litern innerhalb von ein paar Tagen leer war, mussten wir noch Wochenlang mit Trinkwasser gießen, sonst wäre der Rasen kaputt gegangen. Wenn man einmal angefangen hat, darf man nicht mehr aufhören, sonst war alles für die Katz. Man sollte den Rasen im Frühjahr, Sommer und Herbst düngen. Hierfür gibt es spezielle Dünger, die jeder auf seinen Rasen abstimmen sollte. Hierfür am besten eine Bodenprobe nehmen und analysieren lassen. So weiß man genau, was der Rasen braucht: Stickstoff, Kalium, Phosphor, Sand, usw. auch hier ist eine Pauschalaussage wieder schwierig. Was ich Euch aber sagen kann, düngt mit einem Streuwagen, so bekommt jeder Bereich gleich viel ab. Wenn sich Moos oder Unkraut bildet, kann man das auch mit speziellen Mitteln bekämpfen. Ist nach dem Winter viel abgestorbenes Gras und Moos im Rasen, sollte man mit einem Vertikutierer den Rasen entlüften und kahle Stellen neu ansäen. Wir mähen mit einem Rasenmäher mit Fangkorb und haben keinen Rasenmähroboter. Einmal die Woche wird also gemäht, wenn der Rasen lang genug ist. In Phasen mit heißen Temperaturen, wird natürlich nicht gemäht, sonst würde der Rasen verbrennen.

Welches Gemüse pflanzt du an?
Bisher habe ich folgendes Gemüse angepflanzt: Zucchini, Karotten, Tomaten, Brokkoli, Blumenkohl, Paprika, Kopfsalat, Rucola und Spinat. Obst gibt es: Erdbeeren, Himbeeren, Physalis, Rhabarber, Johannisbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und zwei Apfelbäume. An Kräutern habe ich im Garten: Petersilie, Maggikraut, Basilikum, Oregano, Schnittlauch, Thymian, Zitronenmelisse, Minze, Rosmarin.

Hast du Tipps zu Kräutern?
Ich habe meine Kräuter in eine große Zinkwanne gepflanzt und da wachsen sie wirklich sehr gut. Man sollte aber etwas darauf achten, dass man passende Kräuter zusammenpflanzt, da nicht alle Kräutersorten gleich viel Wasser oder den selben Standort mögen. Also am besten zwei Zinkwannen oder das Behältnis Eurer Wahl bepflanzen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass selbst ausgesäte Kräuter robuster sind und länger halten. Zum Überwintern stelle ich die Zinkwanne in die Garage bzw. das Carport.

Welche Gartengeräte braucht man bzw. sind ein Must-Have, wenn man einen Garten hat?
Ich gehe jetzt mal von mir aus und zähle einfach auf, was wir uns über die Jahre alles angeschafft haben:
Es ist wirklich so, man merkt erst, was man braucht, wenn man es benötigt. Viele Werkzeuge haben wir gekauft, viel haben wir aber auch von Eltern oder Großeltern bekommen. Also bevor man in den Baumarkt fährt, einfach mal nachfragen, ob etwas doppelt oder zu viel vorhanden ist. Nur so als Tipp!



Welche Pflanzen sind gut für Sonne / Schatten geeignet?
Da bei uns im Garten eigentlich den ganzen Tag lang Sonne ist und es teilweise wirklich runter brennt, kann ich da jetzt gar nicht so wirklich Tipps geben, denn die Pflanzen müssen damit zurechtkommen und bisher tun sie das auch. Wenn man Pflanzen kauft ist auch immer auf dem Etikett angegeben, was die Pflanze als Standort bevorzugt. Bei uns werden aber zu 99 % Pflanzen und Stauden angeboten, die hier einwandfrei wachsen. Welche Pflanzen Sonne lieben und wir im Garten haben sind: Lavendel, Oleander, Yucca Palme und das Zitronenbäumchen. Pflanzen die eher Schatten bzw. Halbschatten bevorzugen sind Hortensien, Rosen, Farn, Zuckerhutfichte, Muschelzypresse, Rhododendron und Azalee. Aber wie gesagt, ich bin kein Experte, aber mit der Zeit bekommt man raus, wo sich welche Pflanzenart wohl fühlt und notfalls kann man sie ja auch versetzen.

Welche Topfpflanzen empfiehlst du für die Terrasse, die auch Pflegeleicht sind?
Ich glaube Gräser sind hier ganz groß in Mode. Für mich jetzt persönlich nichts, da es zu uns nicht so gut passen würde. Wir haben im Kübel: Oleander, Lavendel, Hortensien, Buchse, Rosen, Brautmyrte, Zickzackstrauch. Hier auch wieder, es kommt auf den Standort an. Wasser und Pflege brauchen die Pflanzen alle. Und in so heißen Perioden jeden Tag. Unsere Oleander im 70 cm Top gieße ich manchmal 2 Mal am Tag.

Wie pflegst du die Terrasse und hälst Unkraut und Moos fern?
Wir haben ja Pflaster und das wurde mit einem speziellen Sand gegen Unkraut ausgesandet. Bringt aber gar nichts und man muss wirklich alles raus zupfen bzw. entfernen. Das ist bei so großen Terrassen wirklich aufwendig, lohnt sich aber. Man sollte auf keinen Fall mit dem Dampfstrahler ran (hat uns zumindest der Mann von der Pflaster-Firma gesagt), da sonst die Oberfläche des Pflasters aufgeraut wird und noch anfälliger für Moos und Dreck ist. Das Geheimrezept ist also, regelmäßig vom Unkraut bzw. Moos befreien, fegen und Laub und Pflanzenreste sofort entfernen.

Wie hast du die Pflanzen für Euren Garten ausgerichtet?
Ich habe mal irgendwo gesehen, bzw. gelesen, dass man immer Dreiecke bilden soll. Also quasi hinten die größten Pflanzen und nach vorne bzw. zur Seite werden sie immer kleiner/niedriger. Macht vollkommen Sinn und sieht auch viel besser aus. Also große bzw. hochwachsende Pflanzen nach hinten pflanzen und niedrigere Gewächse im Vordergrund behalten. Wahrscheinlich klappt das aber nicht immer, aber dann kann man auch das Beste daraus machen und die Pflanze als Abtrennung oder Sichtschutz verwenden.
Ansonsten steht unser Haus (fränkischer Baustil) mit dem First von Osten nach Westen. Ich hoffe, man versteht was ich meine? Wenn nicht, einfach mal googeln. Der Garten ist also zur Süd- und Westseite ausgerichtet und wir haben den ganzen Tag Sonne. Auf der Westseite ist nur eine Ligusterhecke, die ziemlich anspruchslos ist und auf der Nordseite war bisher noch nichts, da hier erst der neue Nachbar anschließen musste.

Was ist für den Garten noch geplant?
Oh es ist noch jede Menge geplant. Die Nordseite des Gartens muss angelegt, der Zaun aufgestellt und auch noch ein Stück gepflastert werden. Dann möchte ich zwei Rankbögen anbringen, einmal an der West- und einmal an der Nordseite. Auch mit einem Sonnensegel liebäugle ich seit diesem Jahr. Ein Garten- oder Schwimmteich wäre toll oder vielleicht sogar ein Pool. Ich träume schon immer von einem Garten- bzw. Gewächshaus und möchte auch gerne einen Kompost aufstellen. Und dann gibt es einfach viele Kleinigkeiten, die man so jedes Wochenende ein bisschen macht. Größere Projekte brauchen immer etwas Vorlauf und Planung. Ob und wie das alles überhaupt umgesetzt wird, steht aber noch in den Sternen.

HIER GEHTS ZU TEIL I
Eure Fragen zum Thema "Garten & Terrasse" - Teil I


{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Vielen Dank für deine tollen Gartenposts und die vielen Tipps. Dein Garten ist wirklich wunderschön und deine Oleander sind ein Traum. Ich habe mir diesen Sommer auch 2 besorgt. Allerdings sind es noch "Babys" , aber sie gedeihen prächtig. Ich mach mir jetzt schon Gedanken, ob ich sie auch richtig über den Winter bekomme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Oleander werden sicher schön wachsen über die Jahre! :)

      Löschen
  2. Nochmal Lisa :)
    Vielleicht wäre das ja mal eine Idee für einen Post im Herbst. Wie überwintere ich verschiedene Pflanzen am besten. Also deine Erfahrungen dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dazu werde ich dann auch nochmal was schreiben! :)

      Löschen
  3. Schöner Überblick. Wir kämpfen gerade um unsere Zuckerhutfichte. Ist vor zwei Jahren nach knapp 30 Jahren umgesetzt worden und so richtig stabil ist die leider immer noch nicht. Hat jetzt gerade einen großen Arm aufgegeben. Steht bei uns im Vorgarten auf der Nordseite (die 30 Jahre zuvor auch schon, nur jetzt 50 Meter weiter) und bekommt ganz gewissenhaft Wasser. Ich bin gespannt. Den hat meine Schwiegermutter zur Geburt meines Mannes von ihrer Mutter geschenkt bekommen, damals noch ganz klein.

    Ansonsten liebe ich unseren selbstgebauten Teich mit Sonnenhut, Wasserlilien und Lavendel. Im Herbst bauen wir eine kleine Kräuterschnecke dahinter. Und wir haben wieder Monster Sonnenblumen. Die letzten zwei Jahre hatten wir immer wieder welche die gut über 2,50m noch geworden sind und dieses Jahr auch.
    Alles Liebe,
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da ist uns letztes Jahr leider auch eine kaputt gegangen... :( Das ist wirklich schwierig die zu versetzen und wieder hinzubekommen. Ich drücke die Daumen. Euer Garten klingt toll! :)

      Löschen
  4. Sehr interessanter und ausführlicher Post, habe ihn mir in Ruhe durchgelesen. Schon toll, da steckt soviel Arbeit und Liebe drin und er sieht wunderbar aus!
    Liebe Grüße
    franzisophie.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
kontakt@fashion-kitchen.com.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und
Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website
einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung nach DSGVO*.

CURRENT FAVORITES