Social Media Links

Beiträge können Werbung enthalten

Die 10 Besten Tipps gegen den Winterblues

Sonntag, 18. Februar 2018

{Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Es ist dunkel, es ist düster, es ist kalt. Und das schon seit vielen Wochen. Zwar blinzelt immer mal wieder die Sonne hervor und schickt uns ein bisschen Wärme, aber das ist einfach viel zu wenig. Ich erwische mich in den Wintermonaten immer und immer wieder, wie antriebs- und lustlos ich bin. Man sitzt so richtig in einem Loch und irgendwie kommt man da nicht mehr raus, egal wie sehr man versucht hoch zu klettern, man rutscht immer wieder hinunter.
Die To-do Liste ist voll und eigentlich müsste man so viel erledigen, aber man kann sich zu kaum etwas aufraffen, weil der Blues einen fest gepackt hält. Ich mag zwar den Winter, wenn alles weiß und verschneit ist, aber dieses matschige graue Regenwetter ist gar nicht meins. Ich hasse es, dass ich nicht in den Garten kann und Barfuß über das weiche grüne Gras hüpfen kann, mir fehlt es, Max zu beobachten, wie er auf der Terrasse in der Sonne liegt und sein Hundeleben genießt. Ich könnte so ewig weiter machen. Ja, ich bin wohl eher ein Sommermensch und deswegen ist für mich das triste Wetter doppelt schlimm. Ich habe selbst ein total schlechtes Gewissen, wenn ich nicht das schaffe, was ich mir für den Tag vorgenommen habe. Denn im Grunde bin ich wirklich super ehrgeizig und lebe nach dem Motto "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!", aber manchmal ist es einfach besser etwas auf morgen zu verschieben, weil es im Moment einfach nicht so wichtig erscheint und man seinem Winterblues vielleicht auch mal nachgeben muss. Und ja, vielleicht drückt man sich vor bestimmten Dingen auch lieber.
Meine Laune ist wirklich stark vom Wetter abhängig, denn wenn die Sonne die Wolken weg schiebt und durch mein Bürofenster scheint, dann steigt auch die Laune zusehens. Wenn es aber nur regnet und stürmt, dann ist das werte Befinden wohl eher so im Minusbereich. Auch wenn ich manche Dinge seit einiger Zeit vor mir herschiebe, weil mir einfach das gewisse Etwas fehlt, um es anzugreifen, bin ich bei anderen Sachen voll motiviert und muss mich selbst ein wenig bremsen. Das beste Beispiel ist da bei mir der Sport! Ich hätte es ja selbst kaum für möglich gehalten, aber seit Anfang des Jahres mache ich jetzt regelmäßig mein Workout und ich brauche es so sehr! Dieses auspowern und einfach mal Luft ablassen. Es tut einfach so gut und man kann so auch jede Menge Stress abbauen. Und danach bin ich dann auch wieder ziemlich motiviert und kann einige Dinge erledigen, die ich mir vorgenommen habe.
An anderen Tagen würde ich am liebsten nur im Bett liegen bleiben und die Decke über den Kopf ziehen. Momentan bin ich einfach unglaublich müde und brauche so viel Schlaf. Was eigentlich ungewöhnlich für mich ist und ich schon immer mit wenig Schlaf ausgekommen bin. Aber vielleicht muss das auch mal sein und ich höre jetzt einfach auf meinen Körper und gebe ihm das, was er haben will. Das hier soll jetzt kein "Mimimimi" Post werden, wo nur gejammert wird. Das will ich eigentlich gar nicht, aber man muss der Wahrheit eben auch mal ins Auge sehen und sich eingestehen, dass die Welt nicht nur rosarot, sondern auch eben mal ziemlich grau ist. Und das ist bei jedem Menschen so. Aber um den Winterblues etwas zu entfliehen gibt es Dinge, die man einfach mal ausprobieren kann und vielleicht helfen sie einem ja, um aus dem Loch herauszuklettern. Außerdem haben wir es ja hoffentlich bald geschafft und der Frühling kommt ganz schnell mit großen Schritten zu uns.

DIE 10 BESTEN TIPPS GEGEN DEN WINTERBLUES



GÖNNE DIR ETWAS
Kauf dir etwas Schönes und wenn es nur ein Strauß Blumen ist. Bummel ein bisschen durch die Stadt oder shoppe online. Vielleicht gibt es ja etwas, dass du schon lange wolltest? Dann gönne es dir doch einfach. Les mal wieder ein Buch oder höre einen Podcast. Das mache ich momentan total gerne und habe schon einige Kanäle abonniert. Mach ein Kreuzworträtsel oder stürze dich auf ein 1000 Teile Puzzle. Du malst lieber? Dann kauf dir ein Malbuch für Erwachsene oder wie wäre es mit Malen nach Zahlen? Probier ein kleines DIY aus oder werde selbst kreativ. Basteln, nähen oder irgendetwas umgestalten. Hier kann man einfach mal abschalten und auch entspannen. Aber auch eine Haarkur, Gesichtsmaske oder heißes Schaumbad tut dem Körper und Geist gut.

GESUND ESSEN & VIEL TRINKEN
In den Wintermonaten essen wir meist ganz anders, als im Sommer. Es gibt schwerere Kost, die auch viel reichhaltiger ist. Zum einen braucht das der Körper auch, um mit der Kälte klar zu kommen, zum anderen vernachlässigt man oft Obst und Gemüse. Deswegen sollte man unbedingt darauf achten, auch im Winter ausgeglichen zu Essen und Abwechslung auf den Speiseplan zu bringen. Ich versuche zu jeder Mahlzeit als Beilage Gemüse oder Salat zu machen, zum Nachtisch oder als Snack zwischendurch gibt es Obst. So füllt man auch im Winter seinen Vitaminhaushalt gut auf. Was auch ein sehr wichtiger Punkt ist. Viel trinken! Am besten 1,5 - 2 Liter über den Tag verteilt. Mein Trick: Immer aus Gläsern trinken, so trinkt man automatisch mehr als aus einer Flasche.
Wenn man aber mal einen ganz schlimmen Tag erwischt hat, sollte man sich aber auch mal ein Stück Pizza oder ein bisschen Süßkram gönnen. Das ist Balsam für die Seele und tut einfach gut.

FREUNDEN TREFFEN
Mach ein Frühstücksdate mit deiner besten Freundin oder deinen Mädels aus. Trefft Euch in einem Café oder zu Hause und verbringt eine schöne Zeit. Quatscht, lacht, weint. Was auch immer, aber Ihr werdet sehen. Wenn man mit seinen Freunden unterwegs ist und Zeit verbringt, pusht das die Laune ungemein. Auch ein Kino Date oder gemütliches Abendessen sind toll. Oder Ihr macht einen Club oder Bar unsicher? Wenn Ihr lieber etwas Ruhigeres macht, wie wäre ein Spieleabend? So etwas verspricht meistens auch immer jede Menge Spaß! Und wenn Ihr einfach nur zusammen auf dem Sofa sitzen, Sekt trinken und TV gucken wollt, dann macht das. Macht einfach das was Euch gut tut, aber zu zweit bzw. mit mehreren ist es immer schöner als alleine.

SPORT MACHEN
Klingt jetzt vielleicht doof, aber wenn man zu gar nix Lust hat und richtig antriebslos ist, sollte man Sport machen. Egal ob du joggst, Yoga machst, schwimmen gehst oder ein Workout auf YouTube machst. Bewegung tut dem Körper gut und somit auch dem Kopf. Man kann sich abreagieren, auspowern und einfach Stress abbauen. Nach der Sporteinheit fühlt man sich so viel besser und hat wieder mehr Energie. Ich kann jetzt selbst aus Erfahrung sprechen, denn seit Anfang des Jahres bin ich fast schon ein bisschen Sportbesessen und versuche jede freie Minute damit zu füllen. Ich merke einfach wie gut es mir tut und wie ausgeglichen man wird. Außerdem merkt man die Veränderungen an seinem Körper und das pusht ja nochmal mehr und gibt neue Motivation.

NETFLIX AND CHILL
Ja, ich gebe es zu. Momentan bin ich süchtig und zwar nach Serien. Was gibt es Schöneres als an einem verregneten Tag, im Bett oder am Sofa zu liegen und sich zig Folgen seiner Lieblingsserie rein zu ziehen? Absolut nichts! Da im normalen TV ja wirklich nur noch Müll läuft, muss man auf Netflix, Amazon Prime oder Sky zurück greifen und sich hier etwas suchen, womit man seine freie Zeit verbringen kann. Es gibt wirklich unzählige Serien, die man schauen kann. Es sollte also wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ich habe bisher alle Staffeln Victoria geschaut und bin gerade bei der fünften Staffel von Nashville. Am Anfang glaubt man gar nicht, wie sehr eine Serie einen in seinen Bann ziehen kann und es ist echt schwer nach einer spannenden Folge aufzuhören, denn man will ja wissen, wie es weiter geht. Deswegen ist es momentan meine liebste Beschäftigung in den Abendstunden, Serien zu gucken. Zwischendurch gibts natürlich auch immer wieder mal den einen oder anderen guten Film, denn ich bin mittlerweile ein richtiger Serien und Film Junkie geworden.

AB NACH DRAUßEN
Ja, ja ich weiß. Wenn man schon so tranig und lustlos ist, dann will man einfach nur zu Hause bleiben und auf gar keinen Fall raus gehen. Ich kann Euch aber raten, überwindet Euch und geht raus. Dreht ne Runde um den Block, geht mit dem Hund Gassi (da hat man ja eh keine Wahl und muss raus!) oder lauft zur Freundin oder dem Freund und schnappt einfach etwas frisch Luft. Auch wenn es regnet oder schneit, ich gehe wirklich jeden Tag mit Max raus und auch wenn ich nicht so wirklich Lust habe, bei so nem Ekelwetter draußen zu sein. Es tut einfach so gut und wenn man ganz tief atmet und ganz bewusst auf "Grün" achtet, hebt das die Laune. Außerdem kommt der Kreislauf in Schwung und wenn man mag, kann man das "raus gehen" gleich mit Sport verbinden, so schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich gehe am liebsten im Wald spazieren, da ist es einfach ruhig und man kann die Stille genießen. Und wenn man mal laut schreien, weinen oder richtig Dampf ablassen muss, dann bekommt das auch keiner mit.

ZWEISAMKEIT
Kennt Ihr dieses wohlige Gefühl, wenn Euch jemand in den Arm nimmt und ganz nah an sich drückt. Einfach nur fest hält und man so eine halbe Ewigkeit da liegt und es ganz still ist. Das kann doch nichts toppen. Da bleibt die Zeit stehen und man genießt einfach nur die Zweisamkeit. Kuscheln, schmusen und auch Sex sind perfekt, um den Winterblues bei Seite zu schieben. Denn verliebt zu sein, bzw. mit dem Menschen Zeit zu verbringen den man liebt, schüttet Glückshormone (Serotonin) aus und genau das brauchen wir doch am aller meisten in der dunklen Jahreszeit. Und die Singles müssen jetzt nicht traurig sein, denn auch seine beste Freundin oder besten Freund kann man mal drücken oder sich mit demjenigen aufs Sofa kuscheln. Denn ein bisschen Liebe und Geborgenheit braucht jeder.

ES WERDE LICHT
In den Wintermonaten gibt es viel zu wenige Sonnenstunden und manchmal lässt sich die Sonne gar nicht sehen und es ist durchgehend bewölkt und dunkel. Richtig deprimierend und unschön. Die Laune rutscht noch mehr in den Keller. Deswegen sind solche Tageslichtlampen ein kleiner Retter und können die Lichtmangelerscheinung in den Wintermonaten unglaublich verbessern. Solche Tageslichtlampen regen die Produktion von Vitamin D an, die der Körper braucht und normalerweise aus dem Sonnenlicht gewonnen wird. Das ist im Winter aber schwer, deswegen ist es gar nicht schlecht, wenn man sich mit einer Tageslichtlampe eine kleine Einheit Sonne gönnt.

DEM ALLTAG ENTFLIEHEN
Wenn mal wirklich gar nichts mehr geht, dann Koffer packen und weg. Egal ob für ein verlängertes Wochenende in den Bergen, ein Städtetrip (Barcelona, Paris, Amsterdam, usw.) oder nur eine kleine Auszeit im Spa. Manchmal muss man einfach raus aus dem Alltag und den Kopf frei bekommen. Da tut eine kleine Reise gut. Ganz egal ob Ihr mit eurem Freund/Mann oder einer Freundin für ein paar Tage einen Tapetenwechsel macht, die kleine Auszeit wird einem so und so gut tun. Genießt die Tage und tankt viel neue Kraft. PS: Handy am besten ausschalten oder ganz zu Hause lassen.

WARM HALTEN
Mein großes Problem: Mir ist immer kalt! Ich friere so schnell und habe eigentlich immer kalte Hände. Es gibt nichts schlimmeres, wenn einem immer kalt ist, aber im Winter ist es gar nicht so leicht, dass einem richtig warm wird. Klar nach dem Sport, beim Hausputz, usw. wird einem warm, aber ab und an macht man auch Dinge, wo man sich nicht körperlich betätigt und einem dann eher kalt ist. Deswegen! Gut einpacken mit warmen und kuscheligen Pullis und Jacken, mit einer warmen Decke aufs Sofa kuscheln, den Kamin anfeuern, ein Schaumbad nehmen oder einen heißen Kakao oder Tee trinken. Meine Devise ist: Lieber schwitzen als frieren, deswegen kann es bei mir gar nicht warm genug sein! Das schafft nämlich auch eine wohlige und gemütliche Atmosphäre.



Und zum Schluss, noch ein Extra-Tipp von mir für Euch. Auch wenn die Situation vielleicht gerade nicht so rosig ist oder Ihr Euch nicht gut fühlt. Lachen ist gesund und macht glücklich. Deswegen - LACHT! Ich weiß es ist nicht leicht und in gewissen Situationen würde mal lieber weinen anstatt zu lachen, aber versucht es. Schaut Euch einen lustigen Film an, scrollt durch Facebook (da gibt es doch immer lustige GIFS, Bildchen und kleine Videos), denkt an einen schönen Moment aus der Vergangenheit oder ruft einfach einen Freund an und redet mit ihm. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo Ihr gar nicht anders könnt und einfach lächeln müsst.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Wow. Ein toller Post. Ich war die Woche krank zuhause und habe richtig gemerkt wie schlecht ich mich gefühlt habe einfach mal nichts zu tun. Und hoffe nächste Woche wieder etwas mehr zu schaffen.

    Du hast mich aber auch wieder daran erinnert, dass auch Zeit für sich und Zeit mit seinen Liebsten wichtig ist und nicht nur Leistung zu bringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, manchmal muss man sich auch einfach mal die Zeit gönnen und fünfe gerade sein lassen. :)

      Löschen
  2. Oh liebe Ann-Christian!

    Du sprichst mir da aus der Seele!
    Ich bin so froh, dass die Stunden wieder länger werden.
    Der Schnee hätte jetzt aber auch nicht mehr kommen brauchen.
    Das einzige wofür er aktuell gut ist, ist der Winterschlaf für unsren stacheligen Wintergast.
    So sehr mich dieses Wetter nervt, für ihn ist es gut.
    Ich bin aber wirklich froh, wenn die Blumen wieder blühen und die Vögel zwitschern. Wir wieder draussen sitzen können und in den warmen Sonnenstrahlen Kaffee schlürfen. 😊
    Vielen Dank für deine Tipps!
    Blumen habe ich mir auch schon für mein Bürofenster gegönnt.😁

    Viele liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir einfach nur vollkommen zu! Frühling wir erwarten dich!

      Löschen
  3. Die Tipps sind wirklich toll, danke! Ich denke das Problem ist bei jedem bekannt & man kann diese wirklich gut gebrauchen :)

    Kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
  4. Der Post ist richtig toll und solche Posts sind echt wichtig, um sich selber im grauen Winter wieder etwas aufzuraffen. Mit kleinen Mitteln kann man sich schließlich die Motivation zurück holen. Wir haben zur Zeit echt Glück mit dem Wetter und haben seit 2 Wochen eiskaltes Winterwetter mit viel Sonne. Da merkt man sofort wie die Laune steigt.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich auch ganz genau so! Sonne ist so wichtig für die Laune! Bei uns ist es die meiste Zeit aber leider nur grau. :(

      Löschen
  5. Was mich im Winter immer munter macht ist Vitamin D. Da es bei mir in der Gegend nicht viel Sonne im Winter gibt, ersetze ich es durch Kapseln die ich mir von diesem Shop bestelle. Und natürlich auch immer super ist, ist ein warmer Tee nach einem langen Arbeitstag. Oder ein Glas Rotwein hihi

    Liebe Grüße,
    Ani

    AntwortenLöschen
  6. Weil ich auch unter dem "Mir ist immer kalt"-Syndrom leide hab ich mir angewöhnt im Winter super oft baden zu gehen. Danach bin ich wieder richtig warm und nicht mehr so durchgefroren, wie ich es nach einem Spaziergang draußen bei egal welcher Kleidung irgendwann bin. Und dazu gibts dann abends vorm Fernseher oder beim Lesen eine Tasse Tee :)
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich auch wahnsinnig, dass es wieder ein wenig länger hell bleibt. Und deinen Tipps kann ich nur beipflichten, mit solchen Tricks versüße auch ich mir die Winterzeit. Zwei weitere habe ich noch: Backen macht im Winter besonders viel Spaß, weil es erstens toll duftet, zweitens wird die Küche warm und drittens kann man sich nach einem langen Spaziergang mit einer Leckerei belohnen :) Und apropos Düfte: Ich finde Duftöle auch total praktisch, z. B. mit Orange. Die energetisieren und verkürzen die Wartezeit auf den Sommer 8)
    Viele Grüße
    Laura von HoseOnline

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
kontakt@fashion-kitchen.com.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und
Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website
einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung nach DSGVO*.

CURRENT FAVORITES