Social Media Links

Beiträge können Werbung enthalten

Teriyaki-Honig-Lachs mit Wildkräuter-Mango-Avocado Salat, Wan-Tans & süß-scharfen Chili-Soße

Dienstag, 16. Januar 2018

Ich hatte Euch ja versprochen, auf jeden Fall das Gericht von meinem Tag im Maggi Kochstudio noch auf dem Blog zu zeigen, damit Ihr es nachkochen könnt! Und heute gibts das Rezept für den glasierten Teriyaki-Honig Lachs an einem fruchtigen Wildkräuter-Mango-Avocado Salat mit Wan-Tans und einer süß-scharfen Chili-Soße. Wow! Was für ein Titel. Aber genauso toll wie es klingt, schmeckt es auch!
Vom Arbeitsaufwand her ist es zwar etwas anspruchsvoller, aber auch nicht so erfahrene Köche sollten das Gericht hinbekommen. Also traut Euch einfach und versucht es. Ich garantiere Euch, Ihr werdet nicht enttäuscht sein. Denn das Rezept hat so viele tolle Komponenten und im Mund ist es einfach eine Geschmacksexplosion. Ich kann mir auch gut vorstellen, den glasierten Teriyaki-Honig Lachs an einem fruchtigen Wildkräuter-Mango-Avocado Salat mit Wan-Tans und einer süß-scharfen Chili-Soße bei einem kleinen Kochabend mit Freunden oder an einem Mädels-Abend zu kochen. Jeder übernimmt einen Teil und am Schluss wird gemütlich zusammen gegessen.

Schon bei Maggi in Frankfurt, als wir überlegten, was wir genau kochen wollen, sprudelte es nur so aus uns heraus. Und wir entwickelten sofort ein Rezept, welches dann immer weiter verfeinert wurde. Als wir vom Einkaufen zurück waren stand es dann komplett fest und wir legten los. Wenn wir noch etwas mehr Zeit gehabt hätten, hätten wir wohl auch noch eine Nachspeise gezaubert. Aber eine Stunde inkl. Dreharbeiten war dann doch etwas knapp, vor allem wenn man in einer Küche kocht, in der man sich nicht auskennt und bei allem was man braucht fragen muss.

Für die ganzen Schwierigkeiten haben wir die Challenge aber hervorragend gemeistert und wirklich ein fantastisches Gericht abgeliefert! Demnächst werde ich den glasierten Teriyaki-Honig Lachs an einem fruchtigen Wildkräuter-Mango-Avocado Salat mit Wan-Tans und einer süß-scharfen Chili-Soße auf jeden Fall auch nochmal nachkochen. So haben dann auch meine Lieben etwas davon und können mir sagen, wie es ihnen geschmeckt hat.
Ich freue mich aber auch, wenn Ihr mir sagt, ob Ihr das Rezept nachgekocht habt und wie Ihr es fandet. Also ran an die Töpfe und legt los! PS: Wer das Interview mit Maggi und mir gerne lesen möchte, der guckt mal HIER vorbei.


Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" das Rührei Gewürz gratis dazu. Und wenn Ihr über 30 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos! PS: Der Code funktioniert jetzt auch endlich auf dem Smartphone oder Tablet.

Zutaten für ca. 24 Wan-Tans (Want(anni)s):
  • 1 Karotte
  • 1 rote Paprika
  • 1 Hand voll Sojasprossen
  • 100 g Enoki Pilze
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 5 große Garnelen
  • 1 Päckchen Maggi Ideen vom Wochenmarkt "Pak Choi Beef Teriyaki"
  • 1 Päckchen Frühlingsrollen- bzw. Wan-Tan Blätter Teig
  • Fett oder Öl zum Frittieren

Zubereitung Wan-Tans:
Paprika und Karotte wachen, und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln abbrausen und in Ringe schneiden. Die Enoki Pilze säubern und die Garnelen abwaschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Sollte der Darm noch in den Garnelen sein, zuvor entfernen.
In eine beschichtete Pfanne kommt nur die "Pak Choi Beef Teriyaki" Paste und wird einmal kurz aufgekocht. Anschließend kommen Paprika, Karotten und die Garnelen dazu. Alles für ca. 5 Minuten gut anbraten. Danach kommen die Sojasprossen, Pilze und Frühlingszwiebeln dazu und alles wird nochmal gut vermengt und gegart. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
Nun kommt der Wan-Tan Teig an die Reihe. Bevor ihr die Teichtaschen füllt, löst Euch genug Blätter des Teigs von dem Stapel, damit Ihr gut weiterarbeiten könnt. Die Teigblätter sind sehr elastisch und es entstehen nicht so schnell Löcher. Nehmt also ein Blatt des Wan-Tag Teigs und teilt es in vier Stücke. Diese Stücke sind jetzt ungefähr 10 x 10 cm groß. In die Mitte kommt ein Teelöffel der Gemüse-Garnelen-Füllung, die Ränder etwas mit Wasser bestreichen und zu einem Dreieck zusammen falten. Alle Wan-Tans fertig füllen, falten und auf ein großes Brett oder Platte legen. Zum Frittieren einen Topf oder Fritteuse verwenden. Das Fett erhitzen und die Teigtaschen mit einer Schaumkelle hineingeben und goldgelb ausbacken. Aber Achtung! Nicht zu viele Wan-Tans auf einmal hineingeben. Lieber auf mehrere Male frittieren. Wenn die Wan-Tans fertig sind, heraus nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.


Zutaten für die süß-scharfe Chili-Soße:
  • 1 rote Paprika
  • 2 rote Chilis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 50 ml Weißweinessig

Zubereitung: süß-scharfe Chili-Soße:
Paprika und Chilis waschen, halbieren. Die Kerne und weißen Innenhäute entfernen, danach in feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Alles in eine Pfanne geben und für 5 - 7 Minuten anbraten. Anschließend mit einem Mixer pürieren und wieder zurück in die Pfanne geben. Zucker, Honig und Weißweinessig zugeben und alles zum Kochen bringen. Für 20 Minuten bei mittlerer Stufe köcheln lassen. Hier am besten den Deckel unten lassen, damit die Soße ein reduzieren und das Wasser bzw. der Dampf entweichen kann. Falls die Soße zu sämig ist, einfach etwas Wasser dazugeben. Zwischendurch immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.



Zutaten für den Teriyaki-Honig-Lachs:
  • 6 Lachsfilets (ca. 125 g) oder ein großes Stück vom Lachs
  • 2 EL Honig
  • 1 Päckchen Maggi Ideen vom Wochenmarkt "Pak Choi Beef Teriyaki"
  • etwas Öl zum Braten

Zubereitung Teriyaki-Honig-Lachs:
Lachsfilet abspülen und trockentupfen. Die Haut kann gerne dran bleiben, sollte aber entschuppt sein. Die Paste mit dem Honig verrühren und rundherum den Lachs damit einpinseln. In einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten scharf anbraten und anschließend bei 180°C für ca. 10 Minuten fertig garen. Den Lachs dafür entweder in einer backofenfesten Pfanne lassen oder auf ein Backblech geben.


Zutaten für den Wildkräuter-Mango-Avocado Salat:
  • 500 g Wildkräutersalatmischung
  • 2 Avocados
  • 1 Mango
  • 1 Orange
  • 1 Limette
  • Rote Bete Sprossen
  • Schnittlauch
  • Olivenöl
  • weißer Balsamico
  • Honig

Zubereitung Wildkräuter-Mango-Avocado Salat:
Salat waschen, trocken schleudern und in eine große Schüssel geben. Wenn die Blätter zu groß sind, einfach etwas zerpflücken. Mango und Avocado halbieren, den Kern entfernen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Avocado mit etwas Limettensaft beträufeln, so wird sie nicht gleich braun. Orange halbieren und für das Dressing auspressen. Die andere Hälfte mit einem Messer von der Schale entfernen und filetieren. Alles zum Salat geben und einmal durchmischen.
Für das Dressing 5 EL Olivenöl, 3 EL weißen Balsamico, 1 EL Honig, den Saft einer halben Orange und Limette in eine Schüssel geben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und über den Salat geben. Schnittlauch waschen, in feine Ringe schneiden und auch über den Salat geben. Nochmals alles gut durchmengen, fertig.
 
Nun sollten alle Komponenten für das Gericht fertig sein und der glasierte Teriyaki-Honig Lachs an einem fruchtigen Wildkräuter-Mango-Avocado Salat mit Wan-Tans und einer süß-scharfen Chili-Soße kann angerichtet, bzw. serviert werden! Guten Appetit und lasst es Euch schmecken!


FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Das hört sich lecker an, aber wo bekommt den bitte Wan-Tan Blätterteig her?
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
kontakt@fashion-kitchen.com.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und
Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website
einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung nach DSGVO*.

CURRENT FAVORITES