Beiträge können Werbung enthalten

Weihnachten 2018

Sonntag, 30. Dezember 2018

Das war Weihnachten 2018. So schnell wie es kommt, ist es auch wieder vorbei. Schon komisch irgendwie, man fiebert Wochenlang auf den Heiligen Abend und die Weihnachtsfeiertage hin und dann sind sie in "Null Komma Nix" wieder vorüber. Dieses Weihnachten war anders, als die letzten Jahre. Es hat einfach Etwas gefehlt und es war auch irgendwie komisch. Ich habe zwar mit meiner Familie gefeiert, aber das war nicht das Gleiche. Im Großen und Ganzen hatten wir aber eine schöne Zeit und es lief alles ein wenig anders ab, als sonst immer.





Mein Bruder hat ja am 24.12 Geburtstag und ist quasi ein Christkind. Die letzten Jahre war es immer so, dass wir mit Freunden in seinen Geburtstag rein gefeiert haben, allerdings fiel das dieses Jahr buchstäblich ins Wasser, denn Flo hatte vor einigen Monaten einen Wasserschaden in seiner Wohnung und erst vor ein paar Tagen, konnte ein Teil der Küche wieder aufgebaut werden. Und wo finden immer die tollsten Partys statt? Richtig, in der Küche. Also hat die Familie am 24.12. nachmittags Kaffee getrunken und die leckere Windbeuteltorte mit Himbeeren, meiner Mama gegessen. Danach ging es in die Kirche, zumindest für mich und meinen Bruder und abends war Bescherung und natürlich gab es auch hier nochmal etwas zu essen.
Ich habe mir dieses Jahr wirklich absolut gar nichts gewünscht, weil nichts, was ich mir wünsche mit Geld zu kaufen wäre. Allerdings habe ich von meiner Familie natürlich ein paar Kleinigkeiten bekommen, worüber ich mich auch sehr gefreut habe.



Nach der Bescherung ging es dann zum gemütlichen Teil über. Selbstgemachten Glühwein trinken und Plätzchen essen. Dabei wurden Weihnachtsfilme geschaut und um Mitternacht ging es in die Christmette. Ich habe dann zu Hause noch "Schöne Bescherung" über den Bildschirm flimmern lassen und bin dann in mein Bett gekrabbelt.



Am 1. Weihnachtsfeiertag waren mein Bruder und ich bei meinen Großeltern zum Gans Essen eingeladen. Und Oma hat natürlich wieder unglaublich aufgekocht! Gans, Semmelknödel, Kartoffelknödel, Blaukraut, Rosenkohl und natürlich Soße! Ich habe so viel gegessen, bis mir schlecht war und habe dann den restlichen Tag am Sofa verbracht, weil ich so vollgefressen war. Aber das hab ich gebraucht, denn beim Filme schauen, bin ich eingeschlafen und zwar richtig tief. Danach war ich wieder etwas fitter, habe mich aber trotzdem nicht vom Sofa weg bewegt. Ich habe einen schönen Film nach dem anderen angeschaut und irgendwann ins Bett gegangen.





Der 2. Weihnachtsfeiertag fing ähnlich an wie der erste, nur dass ich viel früher wach war. Nach dem Aufstehen habe ich erst einmal für etwas Ordnung zu Hause gesorgt und habe mich dann fertig gemacht. Denn heute gab es Gans bei meinen Eltern! Ich freue mich jedes Jahr auf den Gänsebraten, aber nach zwei Tagen Gans, brauche ich dann ein Jahr nichts mehr. Weil ich absolut übersättigt bin. Meine Mama hat sich natürlich auch nicht lumpen lassen und hat Gans, Knödel, Blaukraut und Soße gezaubert, die einfach unglaublich köstlich waren! Auch wenn es momentan ziemlich eisig draußen ist, ging es mit der Familie raus, zu einem Verdauungsspaziergang. Also dick einpacken und los gings. 1,5 Stunden später waren wir wieder zu Hause und ziemlich verfroren. Da halfen nur Glühwein und ein paar Plätzchen. Denn an Weihnachten kann man einfach nie genug essen oder?





Am späten Nachmittag machte ich mich dann auf den Heimweg, schlüpfte in meinen Christmas Jumper und legte mich aufs Sofa. Einfach faul sein und nichts tun. Feuer im Kamin anschüren, Kerzen anmachen und gute Filme schauen. Der Christbaum glitzert und leuchtet und es ist einfach eine wunderbar angenehme Stimmung.



Ja, das war mein Weihnachten 2018. Ich habe die letzten Tage erst gemerkt, wie erschöpft und müde ich bin. Diesen Zustand nimmt man erst wahr, wenn man endlich zur Ruhe kommt. Deswegen wird es wohl die nächsten Tage etwas ruhiger auf dem Blog sein. Ich brauche jetzt einfach ein paar Tage Urlaub und bin auch nicht wirklich kreativ. Um ehrlich zu sein, bin ich ziemlich froh, wenn ich mal den Laptop zu lassen kann und nichts tun muss.



Ich hoffe, Ihr hattet alle wunderschöne Feiertage mit Euren Familien und Freunden. Konntet dieses Weihnachten genießen und Kraft tanken. Wir sehen und hören uns im neuen Jahr wieder. Bis dahin und machts gut!

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

🎅🎄 4. Advent 🎄🎅 Ein Tag mit mir - Ich lade Euch zu mir ein

Sonntag, 23. Dezember 2018

Einen schönen 4. Advent an Euch! Nur noch ein Tag und dann ist er auch schon da, der Heilige Abend. Weihnachten, das Fest der Liebe. Und da ich in diesem Jahr die Adventssonntage ja etwas anders gestaltet habe, als Ihr es aus der Vergangenheit kennt, habe ich mir auch für den 4. Advent eine Besonderheit überlegt. Und zwar würde ich fünf von Euch gerne zu mir nach Hause einladen. Ich habe schon so viele tolle Dinge und Ideen im Kopf, die wir zusammen machen könnten und Ihr dürft natürlich auch gerne sagen, worauf Ihr Lust habt. Als ich mir die Überraschungen für den "Adventskalender" überlegt habe, kam mir das als allererstes in den Sinn. Denn das ist wohl eine der schönsten Möglichkeiten etwas an Euch zurück zu geben. Zudem würde ich mich einfach unheimlich freuen, Euch "Leser" mal kennen zu lernen. Zumindest eine Handvoll. Ich finde solche persönlichen Dinge mittlerweile einfach viel schöner und das Feedback zu den persönlichen Überraschungsboxen hat mich einfach umgehauen. Da bin ich ganz ehrlich. Deswegen weiß ich, dass das auch einfach ein super Tag wird und wir gemeinsam eine schöne Zeit verbringen werden.


Am liebsten würde ich Euch alle einmal kennen lernen, aber das geht leider nicht, deswegen dachte ich, fünf Leser sind eine gute Menge und es ist nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Ich mache das, um Euch DANKE zu sagen, denn nur durch Euch ist das alles hier möglich und dafür bin ich einfach unsagbar dankbar. Ich kann es nicht so wirklich in Worte fassen, denn ich hätte niemals damit gerechnet, dass ich es mit meinem Blog einmal so weit bringe. Das erfüllt mich mit Stolz und das nicht nur auf mich selbst, sondern auch auf Euch. Dass Ihr mich schon so lange begleitet und durch so viele Phasen meines Lebens gegangen seid. Auch wenn ich es vielleicht nicht immer jedem recht machen kann, gebe ich Tag für Tag mein Bestes. Ihr gebt mir mit Euren Nachrichten, Kommentaren und Posts, die Ihr mir schreibt, einfach so viel zurück. Und dafür kann ich mich gar nicht genug bedanken. Auf diesem Wege versuche ich es, deswegen liegt mir an diesem "Tag mit mir" sehr viel und ich möchte ihn einfach perfekt machen. Wie alles genau abläuft liegt quasi in Euren Händen. Wo ist klar, bei mir zu Hause, wann und wie entscheidet Ihr.



Wenn Ihr möchtet, findet der Tag gleich im Frühjahr statt, wo wir den Tag dann im Haus verbringen oder aber erst im Sommer. Da können wir dann im Garten sitzen und ein BBQ veranstalten und ein paar erfrischende Cocktails trinken. Es liegt ganz bei Euch. Die Aktivitäten, die wir dann über den Tag machen sind breit gefächert, aber auch etwas abhängig von Jahreszeit und Wetter. Für die Verpflegung ist aber auf jeden Fall gesorgt, das ist ja verständlich! Ich werde Euch bekochen oder wir stehen gemeinsam in der Küche und bereiten etwas zu. Aber auch eine kleine Bastelei oder DIY wäre durchaus denkbar. Wie gesagt, das liegt alles bei Euch. Da viele von Euch wohl nicht direkt hier aus der Gegend kommen und ich jedem eine Chance geben möchte, werde ich zu den Reisekosten jeweils 50 Euro beisteuern. Ein Hotel oder Übernachtungsmöglichkeit, müsstet Ihr Euch (falls Ihr von weiter her anreist) leider selbst suchen bzw. darum kümmern.

Ich bin wirklich schon ziemlich aufgeregt und freue mich jetzt schon so sehr auf diesen Tag mit Euch und glaubt mir, es wird einfach toll! Denn auch ein "Special Guest" wird sich die Ehre geben und den Tag mit uns verbringen. Ihr dürft also gespannt sein!



GEWINNE EINEN VON FÜNF PLÄTZEN FÜR
EINEN TAG BEI MIR ZU HAUSE:
Was Ihr dafür tun müsst, um diesen Tag mit mir zu verbringen? Schreibt mir: Was wolltest du mich schon immer fragen? Was möchtest du machen, wenn du hier bei mir zu Hause bist? Dich einmal in den gemütlichen Sitzsack werfen? Jede Schublade meiner Küche öffnen oder gemeinsam mit mir kochen/backen? Etwas basteln oder ein DIY umsetzen? Im Garten spazieren gehen und über Gemüse und Blumen philosophieren? Oder einfach nur da sitzen, quatschen und etwas essen und trinken. Wir können alles machen, ich freue mich jetzt schon darauf!



TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
  • Schreibe mir du bei und mit mir machen möchtest, was du mich schon immer fragen wolltest oder welche Ecke im Haus dich schon immer interessiert hat. Hinterlasse mir deine E-Mailadresse, damit ich dich - falls du gewinnst - kontaktieren kann. (Alle Daten werden nach dem Gewinnspiel wieder gelöscht!)
  • Da das Gewinnspiel für meine Leser ist, wäre es schön, wenn du meinem Blog, Instagram, Facebook, Pinterest, etc. auch folgst.
  • Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
  • Solltest du noch minderjährig sein benötigst du die Einverständniserklärung deiner Eltern.
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.12.2018 um 0:00 Uhr und wird im Anschluss ausgelost! Der Gewinner wird schnellst möglich per E-Mail benachrichtigt!
  • Sollte es noch Fragen oder Unklarheiten geben, schreibt mir einfach eine Nachricht an kontakt@fashion-kitchen.com.


FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

Cozy Winter Look - rosa Teddymantel, Strickpullover & Statement Tasche

Donnerstag, 20. Dezember 2018

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Jaaaa! Der Winter ist endlich da! Naja, oder zumindest so halb. Am Wochenende hat es das erst Mal so richtig geschneit. Wirklich liegen bleibt der Schnee aber noch nicht. Dafür ist es einfach noch nicht kalt genug. Sehr schade, denn ich habe die Hoffnung für eine weiße Weihnacht schon aufgegeben. Es ist einfach nicht das Gleiche, wenn es an Weihnachten nicht schneit. Aber da steckt man eben nicht drin und vielleicht gibt es ja doch noch ein kleines Weihnachtswunder und wir bekommen ein bisschen Schnee für den Heiligen Abend und die Feiertage. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen.



Ihr wisst ja, dass meine komplette Weihnachtsdeko sehr klassisch ist und ich alles in rot, grün, gold und weiß halte. Auch meinen Kleidungsstil passe ich momentan daran an und trage nur noch Christmas Sweater mit Schneeflocken, Rentieren und Weihnachtsmotiven. Aber nicht alles muss rot und glitzernd sein in der Weihnachtszeit. Nein, auch ein schöner Rosaton, wie auf den Bildern, ist perfekt für den Winter. Denn wenn es doch mal schneit, harmoniert der weiße Schnee wunderschön mit dem Rosa. In meinem letzten Outfitpost war ich "winter ready", mittlerweile bin ich schon voll und ganz im Wintermodus angekommen. Auch wenn ich den Winter nicht ganz so gerne mag wie den Sommer, ich liebe es, dicke Mäntel, Jacken und Parka anzuziehen. Und momentan sind die Temperaturen ja auch noch so, dass man sich nicht komplett vermummen muss. Ich erinnere mich an Winter vor einigen Jahren, da hatten wir über Wochen zweistellig Minusgrade. Das ist momentan - Gott sei Dank - nicht so. Deswegen kann man auch noch mal ohne dicke Winterboots, Schal und Mütze aus dem Haus. Gut, für einen Spaziergang durch den Wald wäre das Outfit jetzt nicht so gut geeignet, aber für einen Stadtbummel zum Weihnachtsgeschenke kaufen oder einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt für einen Glühwein und Crêpes, passt der Look super gut.



Ich bin einfach ein großer Teddymantel Fan und habe über die Jahre wirklich ein paar hübsche Exemplare ergattern können. Mittlerweile habe ich beige, braun, schwarz und sogar zwei in rosa. Das Teddyfell ist einfach super kuschelig und in meinen Augen die perfekte Winterjacke. Dicht gefolgt nach Parkas. Aber es kommt wirklich immer auf den Anlass und die Temperatur an. Wenn man sehr lange draußen ist, dann ist ein dicker Parka, der vielleicht sogar ein bisschen Oversized ist, die bessere Wahl. Denn da kann man noch einen Dicken Pulli drunter ziehen. Bei Aktivitäten, wo man immer wieder mal drinnen ist, finde ich die Zwiebelmethode bzw. Layering perfekt. Denn da kann man notfalls auch einfach das Shirt unter dem Pullover ausziehen. Ach, ich habe jetzt schon wieder so viele Kombinationsmöglichkeiten im Kopf, ich müsste mich gefühlt fünfmal am Tag umziehen.



Auch wenn Rot eine meiner liebsten Farben ist, muss ich doch zugeben, dass mir rosa, olivgrün oder senfgelb auch so unglaublich gut gefallen. Mal abgesehen von den Klassikern schwarz und dunkelblau. Aber ich habe es erst am Wochenende wieder gemerkt, 90% der Menschen tragen dunkle Jacken und irgendwie finde ich das schade, denn es gibt doch so viele, unglaublich schöne Farben, die man auch im Winter tragen kann. Deswegen - Mut zur Farbe und traut Euch mal was!
Vor ein paar Wochen hat mich auch eine Freundin angesprochen und meinte: "Wow, die Jacke (roter Parka) steht dir so gut! Aber ich würde sowas ja nie anziehen." Ich habe dann etwas verwundert geschaut und gefragt, warum sie die Jacke nie anziehen würde. "Naja, da fällt man doch total auf, wenn man so eine knallige Farbe trägt und jeder schaut." Ich habe gegrinst und zu ihr gesagt. "Aber wenn es dir gefällt, dann trag es doch. Was die andere denken, kann dir sowas von egal sein. Du tust es für dich und das ist der Punkt." Sie schaute mich an und lächelte. Ich grinste zurück und wusste, dass wir beide uns verstanden.
Etwas nicht zu tragen, nur weil es irgendjemand nicht gut finden könnte ist absoluter Schwachsinn, ich ziehe mich doch für mich an! Wenn mir eine rote Jacke gefällt, sie mir passt und ich mich darin wohl fühle, dann kaufe ich sie mir und trage sie auch. Sie aber nicht zu kaufen, weil andere etwas sagen könnten? Nein. Ich weiß, man muss über diesen Punkt erst hinauswachsen, ich habe das mittlerweile geschafft. Und es war nicht immer einfach. Aber glaubt mir, danach geht es einem so viel besser!



Sich einfach mal etwas zu trauen ist unglaublich wichtig und macht glücklich. Also lasst die schwarze Winterjacke einfach mal im Schrank und holt Euch etwas Farbenfrohes. Das hilft auch ein wenig gegen den Winterblues. Denn es ist eh schon den ganzen Tag so dunkel und trist, da muss man ja ein bisschen Farbe ins Leben bringen. Ich hab Euch da mal ein paar meiner Lieblingsparka und Jacke bei ebay* heraus gesucht. Denn dort kann man nicht nur Sachen ersteigern, nein man kann auch ganz normal shoppen, wie in einem Onlineshop. Und das meist zu sehr günstigen Preisen, die manchmal sogar noch besser als im Laden sind. Aber schaut einfach mal selber rein. Vor allem, wenn man noch ein paar Weihnachtsgeschenk oder einen Look für die Feiertage braucht. Hier findet Ihr alles von A bis Z.
PS: Meinen roten Parka und den gelben Regenmantel gibt es hier auch.


SHOP THE LOOK



rosa Teddymantel - bonprix (ähnliche bei ebay)
rosa Strickpullover mit Rückendetail - bonprix (ähnliche bei ebay)
schwarze Jeans - H&M (ähnliche bei ebay)
weiße Sneaker - H&M (ähnliche bei ebay)
Statement Handtasche mit Initialen - Abbott Lyon (ähnliche bei ebay)





SHOP THE WINTERLOOK







{Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit ebay* entstanden.}

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

Eggnog - selbstgemachter Eierpunsch

Dienstag, 18. Dezember 2018

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Wer von Euch kennt den Film "Schöne Bescherung"? Wohl die meisten schätze ich. Das ist einfach ein Weihnachts-Klassiker und ich schaue ihn jedes Jahr! Schon als kleines Kind war ich davon fasziniert, wie dieser Kerl, das komplette Haus mit Lichterketten eingedeckt hat. Einfach wundervoll! In den letzten Jahren ist mir aber immer und immer wieder eine andere Szene ins Auge gefallen. Und zwar die, in der Eierpunsch bzw. Eggnog getrunken wird. Ich war schon alleine von den Elch- bzw. Rentiergläsern fasziniert. Aber dieses Jahr wollte ich es endlich wissen, wie schmeckt dieser Eierpunsch eigentlich und wie wird er gemacht? Also habe ich einfach ein wenig recherchiert und am Schluss mein altes Eierlikör Rezept hergenommen und daraus dieses Rezept für Eierpunsch bzw. Eggnog gebastelt. Und was soll ich Euch sagen, genau so, wie ich ihn mir die ganzen Jahre vorgestellt habe, schmeckt er auch. Unglaublich cremig, mild und weihnachtlich. Und man kann ihn kalt oder warm trinken, ganz nach Geschmack und wie man es lieber mag. Ich habe beide Varianten probiert und muss sagen, kalt schmeckt er mir fast einen Tick besser. Aber auch warm ist er sehr lecker, vor allem mit einer großen Sahnehaube!





Der Eierpunsch ist einfach mal etwas ganz anderes, als Glühwein oder Punsch. Und so richtig bekannt ist der Eggnog in Deutschland auch erst in den letzten Jahren geworden. Meine Tester waren auf jeden Fall sehr begeistert und es wurden schon Bestellungen für Nachschub aufgegeben. An Weihnachten wird es also auch zusätzlich Eierpunsch geben und nicht nur Glühwein. Aber probiert es einfach selbst mal aus. Die Zubereitung geht wirklich sehr schnell und wenn man nicht unbedingt selbst Eierlikör machen möchte, dann geht auch ein Gekaufter.

Sagt mir gerne mal, ob Ihr Eggnog bzw. Eierpunsch kennt, ihn schon mal getrunken oder sogar selbst gemacht habt. Ich lasse mir jetzt auf jeden Fall eine Tasse Eierpunsch schmecken und wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen und probieren.





Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" den Gemüse Allrounder gratis dazu. Und wenn Ihr über 30 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos! PS: Der Code funktioniert jetzt auch auf dem Smartphone oder Tablet.

Zutaten für ca. 1,2 Liter Eierlikör:
  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml Sahne oder Cremefine
  • 300 ml Wodka
  • 150 ml Baileys
Zutaten für ca. 2 Liter Eierpunsch:
  • 1,2 Liter Eierlikör
  • 750 ml Weißwein
  • 50 ml Rum
  • Sprühsahne
  • Zimt oder Lebkuchengewürz

Zubereitung:
Ich bereite den Eierlikör immer im Thermomix zu, allerdings kann man auch fertigen Eierlikör verwenden oder ihn einfach so kochen. Wichtig dabei ist, dass man Eierlikörflüssigkeit nicht kochen lässt und ständig rührt.
Für den Eierlikör gebt Ihr alle Zutaten in den Mixtopf und lasst die Masse auf Stufe 4 für 10 Minuten bei 70 Grad rühren. (Wer den Baileys weglassen möchte, erhöht einfach die Menge an Wodka) Wenn der Eierlikör fertig ist kommt der Weißwein und Rum dazu und wird nochmal für 5 Minuten bei 50 Grad für 3 Minuten verrührt. Jetzt ist der Eierpunsch bzw. Eggnog fertig und kann serviert werden. Dafür in Gläser füllen ein Häubchen Sahne darauf setzen und mit Zimt oder Lebkuchengewürz bestreuen. Wer mag kann auch eine Stange Zimt in die Sahne stecken. Der Zimt gibt dann nach und nach Aroma ab.
Der Eierlikör bzw. Eierpunsch hält sich einige Wochen bis Monate im Kühlschrank, schmeckt aber natürlich frisch am besten. An Weihnachten sollte das aber sowieso kein Problem sein, denn die zwei Liter ergeben ungefähr 10 Gläser a 200 ml und wenn man zu fünft ist und jeder zwei Gläser/Tassen trinkt, dann ist der Eierpunsch im Nu aufgebraucht. Man kann den Eierpunsch sowohl kalt, als auch warm trinken. Beim Erwärmen aber unbedingt darauf achten, dass er nicht kocht, sondern nur warm wird.

TIPP: Der Eierlikör bzw. Eierpunsch eignet sich perfekt zum Verschenken. Einfach in kleine Flaschen abfüllen, beschriften und fertig ist das Weihnachtsmitbringsel.







{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

CURRENT FAVORITES