Top
Ich liebe die Rezepte von Yvonne und Ihrem Blog „Experimente aus meiner Küche“! Vielleicht kennt Ihr Sie schon? Wenn nicht, müsst Ihr sofort auf Ihren Blog klicken! Aber Vorsicht! Die Gefahr, dass ihr sofort Hunger bekommt, ist gigantisch! Ich könnte den ganzen Tag nur kochen und backen. Jeden Tag wenn ich Instagram durchstöbere, läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Wenn ich sehe, was Sie schon wieder alles leckeres gezaubert hat! Der Kirsch Schmand Kuchen hatte es mir letzte Woche besonders angetan. Also habe ich ihn gleich nachgebacken! Ich hatte so gut wie alle Zutaten zu Hause (beim Rest habe ich improvisiert!) und konnte gleich loselegen. Ich mag so saftige Kuchen ja viel lieber als Torten. Mit einem Glas eiskalte Milch dazu… yum!

Zutaten für 24 Stücke:
  • 200 g Halbfett Margarine
  • 5 Eier
  • 175 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 400 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 g Schmand
  • 60 g Joghurt
  • 2 Gläser Schattenmorellen
Zutaten für den Zuckerguss:
  • 100 g Puderzucker
  • 30 ml Kirschsaft
  • 1 Spritzer Zitronensaft
6 PP pro Stück

Zubereitung:
Margarine, Eier und Zucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver dazu geben und anschließend Schmand und Joghurt darunter rühren. Den Teig in ein gefettetes und ausgemehltes Blech streichen. Ich habe zwei kleine Bleche genommen, damit ich eines dann an meine Eltern zum Probieren weiter geben konnte. Die Kirschen abtropfen lassen und auf das Blech geben, etwas fest drücken und dann bei 175°C für ca. 45 Minuten goldbraun backen.
Während der Kuchen backt, kann man den Zuckerguss anrühren. Puderzucker und Kirschsaft mit einem Spritzer Zitronensaft gut verrühren und nach dem Backen, noch über den warmen Kuchen sprenkeln. Kurz auskühlen lassen und gleich probieren. Frisch schmeckt der Kuchen am besten!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare:

  • Anonym

    4. Februar 2015

    Oh das sieht aber wirklich gut aus 🙂

    reply...
  • 4. Februar 2015

    Super, danke für das Rezept. Werde ich am Wochenende mal ausprobieren. Sieht lecker aus 🙂
    Alles Liebe
    Christina
    http://christysworld88.blogspot.de

    reply...
  • 4. Februar 2015

    Huhu Ann-Christin,
    der Kuchen sieht so lecker aus, erinnert mich an Kaffee bei Oma 😉
    Danke auch für den Tipp von Yvonnes Blog. Ihren kannte ich noch nicht und habe ihn gleich mal aboniert. So leckere Sachen, mhhh 🙂

    Liebste Grüße
    Nikki

    reply...
  • 4. Februar 2015

    Der Kuchen sieht wirklich unglaublich gut aus!!!
    Danke für das Teilen des Rezeptes!!
    LG Jenny

    reply...
  • 10. Februar 2015

    Sieht suuuuper lecker aus.

    Aller liebste Grüße,
    Judith Lu von http://judithlu.blogspot.com

    reply...

Schreibe einen Kommentar