Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Halloween DIY – Kürbis Kerzen gießen. Nur noch ein paar Tage und dann ist auch schon Halloween! Wooohoooohoooohooooo! Ich muss sagen, ich mag Halloween sehr gerne und da eine Freundin von mir eigentlich jedes Jahr eine gruselige Party schmeißt, haben wir uns dieses Jahr einen Tag genommen, um Halloween Deko zu basteln.

Raus gekommen sind sechs verschiedene DIYs, die es in den nächsten Tagen alle für Euch auf dem Blog gibt. Die Do It Yourselfs könnt Ihr aber auch nachbasteln, wenn Ihr keine Halloween Party feiert, sondern einfach nur etwas herbstlich und vielleicht auch gruselig schmücken wollt. Es ist für jeden das passende dabei.

Schaurig schön und herbstlich bunt kann man die Mischung wohl nennen. Ihr braucht nicht viel Material und den Großteil hat man wohl sowieso zu Hause oder kann es schnell besorgen. Jedenfalls sind alle Basteleien sehr einfach und schnell gemacht.

Falls Ihr also auch einen Bastelnachmittag mit der Schwester, Freundin oder Mama plant (Kinder gehen natürlich auch 😉 ), dann findet Ihr genau die richtigen DIYS für Halloween!

Den Anfang machen die orangen Kürbis Kerzen. Die sehen nicht nur super goldig aus, man kann auch noch alte Wachsreste verwerten. Letztes Jahr habe ich schon einmal gezeigt, wie ich aus Wachsresten Kerzen gieße und so das alte Wachs wiederverwende. Und heute ist die Idee eben auf Halloween gemünzt.

Wie Ihr die Kerzen gießt, erkläre ich Euch nun Schritt für Schritt. PS: Nicht wundern, ein paar Bilder sind aus dem alten Beitrag, ich finde sie aber ganz hilfreich und anschaulich, deswegen durften sie hier nochmal mit rein.

Halloween DIY – Kürbis Kerzen gießen

WAS DU für das Halloween DIY – Kürbis Kerzen gießen BRAUCHST:

Halloween DIY - Kürbis Kerzen gießen

SO WIRDS GEMACHT:

Bereitet Eure Wachsreste vor und sortiert alles nach Farben. Für die Kürbis Kerzen braucht Ihr oranges oder gelbes und rotes Wachs. Rein oranges Wachs könnt Ihr direkt in einem Topf schmelzen. Für die Mischung von gelben und rotem Wachs, nehmt Ihr zuerst eine große Menge Gelb und mischt dann so viel Rot unter, je nachdem, wie intensiv Ihr die Farbe haben wollt. Wenn Ihr kein Oranges Wachs habt, dann verwendet weißes Wachs und färbt es mit Wachsfarbe bzw. Wachsmalstiften ein.

Auf jeden Fall solltet Ihr alte Kleidung bzw. eine Schürze anziehen und auch älteres Geschirr (Topf, Sieb, Löffel) verwenden. Im Grunde muss man sich aber keine Sorgen machen, wenn man am Schluss alles mit einem Küchenpapier auswischt und dann in die Spülmaschine gibt oder sehr heiß auswäscht, ist alles Wachs weg. Wenn Ihr Angst habt, dass etwas daneben gehen könnte, legt am besten Eure Arbeitsfläche mit Zeitungspapier aus.

Und da das Wachs sehr heiß wird, muss man wirklich vorsichtig sein, da man sich natürlich verbrennen könnte. Also nicht hektisch werden, sondern alles ganz in Ruhe machen.
Reste von Dochten, Aufkleber, Sand, usw. sind erst mal kein Problem, das müsst Ihr nicht vorher entfernen. Wenn das Wachs geschmolzen ist bleibt das einfach im Sieb hängen.

TIPP:

Falls die Kürbis Kerzen auch duften sollen, bzw. Ihr Duftkerzen machen möchtet, verwendet Ihr zum Beispiel Aromakerzen oder einfach spezielles Öl. Lasst noch eine kleinere Menge des orangen Wachses übrig, damit werden dann später alle Löcher ausgegossen.

SCHRITT 1

Wenn Ihr das Kerzenwachs sortiert habt, gebt einen Teil davon in den Topf und lasst alles nach und nach schmelzen. Das dauert nicht lange, bleibt am besten die ganze Zeit in der Nähe des Topfes. Falls Ihr weißes Wachs orange einfärben oder noch etwas kräftiger machen wollt, gebt Wachsfarbe oder Wachsmalstifte dazu. Ich hatte relativ viel oranges Wachs, deswegen habe ich nur noch ein paar Reste gelbes und rotes Wachs dazu gegeben. Um den Schmelzprozess etwas zu beschleunigen, kann man gelegentlich mit einem Löffel umrühren.

SCHRITT 2

Nach und nach wird das Wachs flüssig und es setzen sich die Verunreinigungen am Topfboden ab. Große Teile kann man mit dem Löffel heraus fischen, auf ein Teller mit Küchenpapier legen (so kann man später das Küchenpapier samt dem Abfall in den Müll werfen) und hart werden lassen. Schaltet die Platte aus, nachdem das Wachs flüssig ist und lasst es kurz abkühlen. Wer Duftkerzen gießen möchte gibt einige Tropfen des Aroma Öls in das Wachs und verrührt alles.

SCHRITT 3

Während das Wachs schmilzt könnt Ihr Eure Gläser vorbereiten. Setzt einen Docht hinein und klebt ihn am Boden mit Alles- oder Heißkleber fest. Oben fixiert Ihr den Docht mit Tesafilm und oder einem Holzstäbchen. Schneidet den Docht noch nicht ab, sondern lasst ihn lang. Durch das heiße Wachs zieht er sich nämlich etwas zusammen und es könnte passieren, dass er dann im Wachs verschwindet. Damit keine Verunreinigungen in der Kerze landen füllt Ihr das Kerzenwachs durch ein Sieb in den Messbecher. Das meiste an Dochten, Steinchen oder Aufklebern bleibt am Topfboden liegen, kleinere Teile fängt der Sieb aber gut auf.

SCHRITT 4

Nun nehmt Ihr den Messbecher und gießt das Wachs langsam in die Gläser. Achtet aber darauf, dass Ihr die Gläser nicht ganz voll macht, sondern noch etwas Platz nach Oben hin lasst. Denn beim Abkühlen des Wachses kann sich ein Loch am Kerzendocht bilden. Den kann man dann im Nachhinein auffüllen. Dazu müsst Ihr aber von dem Wachs einen Rest in ein anderes Glas abfüllen, um es später wieder einzuschmelzen. Ob Ihr das Loch bzw. die Vertiefung einfach so lasst oder alles auffüllt ist Euch überlassen. Schöner sieht es aus, wenn die Kerze eine glatte Oberfläche hat und kein Loch zu sehen ist.

SCHRITT 5

Die Kürbis Kerzen müssen jetzt erst einmal einige Stunden oder am besten über Nacht abkühlen (man kann die Kerzen auch auf ein Tablett und dann ins Kalte stellen). Wenn alles ausgehärtet ist, können die unschönen Löcher und Vertiefungen geschlossen werden, die sich um den Kerzendocht gebildet haben. Wie schon gesagt, ist es gut, wenn man von der der orangen Wachsmischung einen kleinen Rest übrig lässt mit diesem dann alle Löcher ausfüllt.

Jetzt wieder trocknen bzw. aushärten lassen (geht dieses Mal wesentlich schneller) und dann gehts schon an den letzten Schritt!

SCHRITT 6

Entfernt alle Klebestreifen, Hölzchen und kürzt den Docht etwas ein. Wenn alle Kürbis Kerzen durchgehärtet sind, gehts ans Gesichter und Grimassen malen. Nehmt dafür einfach einen permanent Marke in Schwarz und malt drauf los. Der Fantasie sind da wirklich keine Grenzen gesetzt und bei mir ist jede Kerze anders geworden.

TIPP:
Nicht nur Kürbis Kerzen kann man gießen, auch Gespenster (weißes Wachs), Frankenstein (grünes Wachs), Hexen oder Spinnen (schwarzes Wachs / weißer Marker), usw. Ihr könnt Euch austoben und für die Halloween Party oder die Herbst Deko richtig tolle Kerzen herstellen.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Schreibe einen Kommentar