Top

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Was schenkt man zu einer Hochzeit oder einem runden Geburtstag? Diese Frage stellen sich bestimmt sehr viele Menschen. Meistens läuft es auf Geld hinaus, was ja gar nicht so verkehrt ist, aber man kann daraus noch viel mehr machen, als nur ein paar Scheine in ein Kuvert mit einer Karte zu stecken.

Zum Beispiel kann man etwas basteln. Und da ich in diesem Sommer auch auf zwei Hochzeiten eingeladen war, dachte ich mir, da muss etwas ganz Besonderes her. Also habe ich ein wenig gestöbert und habe dann schlussendlich dieses DIY – Blütenkranz im Bilderrahmen – Geldgeschenk für Hochzeit oder Geburtstag gebastelt.

Ich habe wirklich sehr lange hin und her überlegt, was ich genau machen soll und mich dann dafür entschieden, dass ich einfach mal loslege. Eine ungefähre Vorstellung hatte ich im Kopf, aber am Schluss wird es doch immer ein wenig anders.

DIY – Blütenkranz im Bilderrahmen – Geldgeschenk für Hochzeit oder Geburtstag

Mir gefällt das Ergebnis aber total gut und auch die Brautpaare (ich habe zwei Kränze gemacht) haben sich unglaublich über die Bastelei gefreut. Aber auch zu einem runden Geburtstag oder anderen Anlass, ist dieses DIY bestens geeignet. Man kann die Blüten in jeder erdenklichen Farbkombination gestalten und auch den gestempelten Text anpassen.

Da ich aber Unmengen an rosa Seidenpapier hatte, wurden meine Kränze eben rosa. Die Blätter sind aus Eukalyptusblättern (die haben eine ähnlichen Grünton wie der Geldschein) und gefalteten 5 Euro Scheinen. So kann man einen Teil des Geldgeschenkt sehr schön in den Blütenkranz einbauen und den Rest (vielleicht auch falten – ich habe Herzen gemacht) in der Glückwunschkarte unterbringen.

Dadurch, dass die Geldscheine die Blätter des Blütenkranzes sind, kann der/die Beschenkte ganz einfach das Geld ablösen, durch Blätter ersetzen und hat so eine schöne Erinnerung, die er aufhängen bzw. aufstellen kann.

Nun also viel Spaß beim Basteln und gutes Gelingen! Noch mehr DIYs findet Ihr hier.

DIY - Blütenkranz im Bilderrahmen - Geldgeschenk für Hochzeit oder Geburtstag

Was du für das DIY – Blütenkranz im Bilderrahmen – Geldgeschenk für Hochzeit oder Geburtstag brauchst:

DIY-Blütenkranz im Bilderrahmen-Geldgeschenk Hochzeit Geburtstag

So wirds gemacht:

Wie immer gilt – Vorbereitung ist die halbe Miete. Besorgt vorab alle Utensilien und richtet Euer Arbeitsmaterial her. Da es sich um ein Geldgeschenk handelt, ist es auch wichtig, dass Ihr genügend Geldscheine habt. Für dieses DIY braucht Ihr 14 – 16 5 Euro Scheine. Wenn Ihr einen größeren Rahmen verwendet, dann dementsprechend mehr.

Wenn Ihr mit Heiß- und Bastelkleber arbeitet oder das Stempelkissen verwendet, legt am besten eine Unterlage auf Eure Arbeitsfläche, damit keine Flecken oder Beschädigungen entstehen. So geht man auf Nummer Sicher, dass nichts schmutzig wird und erspart sich den Ärger.

Auch solltet Ihr Schritt für Schritt vorgehen, zuerst alle Blüten herstellen, dann die Geldschein-Blätter falten, danach die Schrift stempeln, usw. Wenn Ihr alles habt, dann geht es ans Zusammensetzen. Ganz am Schluss kommt der Kranz in den Bilderrahmen. Dadurch, dass der Bilderrahmen tiefer als sonst ist, hat meinen einen sehr schönen Effekt und die Blüten kommen besonders zur Geltung.

TIPP:

Der Blütenkranz kann in jeder Farbe gestaltet werden, ganz wie es Euch gefällt. Große Blüten, kleine Blüten. Verschiedene Strukturen und Farben. Man kann wirklich viel ausprobieren. Auch die Beschriftung ist individuell gestaltbar. Ein Spruch, eine Widmung, Namen und Datum. Wie gesagt, es kommt auf den Anlass und den Beschenkten an. Wenn diese Punkte berücksichtigt werden, dann wird das DIY sicher ganz toll!

Schritt 1

Beginnen wir mit den Blüten aus Seidenpapier. Dafür schneidet man Rechtecke/Quadrate mit unterschiedlichen Maßen aus. Wie Ihr auf den Bildern seht, sind meine Blüten unterschiedlich groß, was durch die verschiedenen Größen kommt. Ich habe einige Stücke mit 3 x 5 cm, 5 x 7 cm und 7 x 9 cm ausgeschnitten.

Allerdings kann man das auch nach Augenmaß machen und dann immer ein Blatt als Schablone verwenden. Meine Blüten haben zwischen 6 – 10 Schichten. Mir haben die Blüten mit 8 – 10 Schichten am besten gefallen, da sie einfach voller und bauschiger wirken.

Wenn man also 8 Schichten übereinander liegen hat, faltet man die kurze Seite wie eine Ziehharmonika immer wieder hin und her. Danach bindet man ein Stück Nähgarn um die Mitte und knotet es fest. Nun kann man die Blüte auffächern, indem man jedes Blütenblatt zur Mitte hin aufzieht. So entsteht eine bauschige, volle Blüte.

Diese Schritte wiederholt man so oft, bis man ca. 10 – 12 (je nachdem wie groß die Blüten sind) Blüten hat

Schritt 2

Jetzt geht es ans Blätter falten. Dafür nehmt Ihr einen 5 Euro Schein (geht auch mit jedem anderen Schein) und faltet ihn einmal in der Mitte. Dann faltet man beide Spitzen zur Mitte hin. Die linke und rechte Seite wird halb nach innen gefaltet und gut glatt gestrichen. Nun die unteren Ende leicht nach innen, zur Mitte hin knicken und mit einem Streifen Tesafilm fixieren.

So macht man weiter, bis man alle Geldscheine gefaltet hat. Falls die Geldschein-Blätter zu groß sind, einfach von unten nochmal nach innen knicken und mit einem weiteren Stück Tesafilm befestigen.

Damit ein wenig Abwechslung in den Blumenkranz bzw. die Blätter kommt, habe ich noch einige Eukalyptusblätter mit eingearbeitet. So sieht es richtig natürlich aus und der Beschenkte kann später die Geldblätter austauschen und neue Blätter einfügen.

Wer keine echten Blätter verwenden will nimmt grünes Papier bzw. Bastelkarton. Da einfach Blätter ausschneiden und in der Mitte etwas falten, damit es natürlicher aussieht und nicht so platt ist.

Schritt 3

Weiter geht es mit dem Bilderrahmen bzw. dem Hintergrund. Packt den Bilderrahmen aus und holt das Passepartout heraus. Genau in dieser Größe brauchen wir einen Hintergrund. Also das Passepartout auf den Bastelpapierkarton auflegen, mit Bleistift nachzeichnen und dieses Stück ausschneiden.

Im nächsten Schritt habe ich eine kleine Schale (20 cm Durchmesser) auf den Hintergrund gelegt und mit dem Bleistift herumgezeichnet. Von jeder Seite habe ich 3 cm nach innen gemessen. Für meinen Blütenkranz war diese Größe genau perfekt.

Schritt 4

Jetzt werden erst einmal alle Blüten auf den Bleistiftkreis aufgelegt und so angeordnet, dass es für einen passt. Wenn das der Fall ist, klebt man jede Blüte nach und nach mit Heißkleber an. Am besten den Kleber auf das Tonpapier geben und die Blüte darauf setzen und kurz fest drücken.

Wenn alle Blüten befestigt sind geht es weiter mit den Geldscheinen und Blättern. Hier habe ich alles mit doppelseitigem Klebeband befestigt, da man so die Geldscheine besser ablösen kann. Wie sich das mit Heißkleber und Geldscheinen verhält kann ich leider nicht sagen, deswegen am besten das doppelseitige Klebeband verwenden.

Wenn einige Eukalyptusblätter nicht mit dem Klebeband fixiert werden können, einfach mit etwas Bastelkleber befestigen. Wenn alle Blätter aufgeklebt sind, sollte alle erst einmal trocknen. Währenddessen gehts mit dem nächsten Schritt weiter.

Schritt 5

Auf einen kleinen Rest des Hintergrunds habe ich Namen des Brautpaars und das Hochzeitsdatum gestempelt. Dann einzeln ausgeschnitten und mit Bastelkleber in die Mitte des Blütenkranzes geklebt. Solltet Ihr Euch also verstempeln oder ein Druck nicht ganz so schön werden, dann könnt Ihr das ganz einfach ausbessern.

Wie gesagt, man kann auch einen Spruch, Namen oder sonstige Dinge in die Mitte stempeln. Je nachdem, welcher Anlass gegeben ist. Für ein Brautpaar finde ich Namen und Datum am Schönsten.

Jetzt ist das Geldgeschenk fast fertig. Der Blütenkranz muss nur noch in den Bilderrahmen. Legt Eure Bastelei also kopfüber in den Rahmen, legt die Platte darauf, befestigt alles und fertig ist das wunderschöne Geldgeschenk!

DIY – Blütenkranz im Bilderrahmen – Geldgeschenk für Hochzeit oder Geburtstag

DIY-Blütenkranz im Bilderrahmen-Geldgeschenk Hochzeit Geburtstag

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Kommentare:

  • Moni

    9. Juli 2019

    „Ich habe wirklich sehr lange hin und her überlegt, was ich genau machen soll und mich dann dafür entschieden, dass ich einfach mal loslege.“ Entschuldige liebe Anni, aber diese Anleitung hast du doch bei „Sammydemmy“ abgeschaut. Du hast ja sogar die Geldscheine exakt so gefaltet wie sie und auch die Stempelei in der Mitte übernommen. Es ist ja nicht verwerflich, eine Idee nachzumachen, wenn sie gefällt. Dafür ist sie ja da. Aber zu behaupten, dass sie aus deinem Köpfchen entsprungen ist, ist ganz schön dreist. Sehr schade!

    reply...

Schreibe einen Kommentar