Top
Dieses Dessert ist perfekt für ein Picknick im Grünen, denn diese Schichtdesserts in Weckgläsern eignen sich perfekt zum Mitnehmen. Der Nachtisch darf aber natürlich auch daheim auf der Terrasse gegessen werden. Egal wohin man das Dessert mitnimmt oder isst. Es ist unglaublich lecker und schnell gemacht. Und bei den Zutaten kann man alles hernehmen was man so im Kühlschrank hat. Meistens kommen bei so improvisierten Gerichten die tollsten Sachen raus. Als wir also letztens einen Grillabend gemacht haben, wollte ich eine Kleinigkeit als Dessert bringen, also habe ich mal in den Kühlschrank und die Speisekammer geschaut und einfach alle Zutaten vermischt, die mir passend vorkamen. Und rausgekommen ist ein gigantisch leckeres Dessert, das absolut allen geschmeckt hat. Sogar denen, die normalerweise keine Nachspeise mögen. Mir gefällt bei so einem Schichtdessert besonders, dass es mehrere Ebenen gibt und man ein Zusammenspiel aus Creme, Frucht und Crunch hat. Und wenn man alles in höhere Gläschen füllt, kann man die Schichten besonders gut erkennen. Ich glaube, diese Nachspeise wird  es bei uns jetzt öfter mal geben. Die hübschen Weck Gläschen findet Ihr übrigens HIER.

Zutaten für 6 Dessertgläschen:

  • 500 g Magerquark
  • 250 ml Rama Cremefine zum Schlagen
  • 2 Dosen Mandarinen
  • 250 g Erdbeeren
  • 6 Schokoküsse
  • 6 Löffelbiskuits
  • etwas Zitronensaft
Zubereitung:
Die Schokoküsse von der Waffel trennen und in eine Schüssel geben. Mit dem Quark gut vermengen und beiseite stellen. Die Waffeln und Löffelbiskuits klein Hacken und in die Dessertgläschen aufteilen. Darauf 2 Löffel der Quarkmasse geben und mit Dosenmandarinen bedecken. Entweder jetzt nochmal die Quarkcreme darauf geben oder Rama Cremefine steif schlagen und in die Gläschen füllen. Erdbeeren putzen in Stücke schneiden und auf der Sahne verteilen. Wenn alle Zutaten gekühlt sind kann man das Dessert sofort servieren, ansonsten für ein paar Stunden kalt stellen und frisch aus dem Kühlfach genießen.

Tipp: Man kann natürlich auch andere Früchte nehmen, was gerade so da ist und sich anbietet. Dabei ist es egal ob Obst aus der Dosen oder frische Früchte verwendet werden. Wer zusätzlich noch etwas Pfiff in den Nachtisch bringen will, kann die Kekskrümel mit Amaretto beträufeln oder auf die Sahne etwas Fruchtlikör geben.

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar