Top
Letztens im Supermarkt stand ich vorm Fleischregal und ich überflog das Angebot. Hängen geblieben bin ich bei frischen Rinderrouladen, die auch noch runter gesetzt waren! Oh lecker, sowas hatten wir schon ewig nicht mehr! Also hab ich sie einfach mal mitgenommen. Zuhause war ich dann etwas ratlos, denn ich hatte noch nie selbst Rouladen gemacht, obwohl die soo gut schmecken! Also einfach mal meine Mami angerufen und mich kurz einweisen lassen. Gesagt, getan. Also habe ich losgelegt und drauf losgekocht. Das Ergebnis war einfach himmlisch! Man kann Rouladen ja eigentlich mit allem Füllen und ich denke ich werde da auch noch ein paar Varianten ausprobieren. Normalerweise kommen ja eigentlich Essiggurken mit in die Rouladen, aber die mag mein Freund nicht, also haben wir sie weg gelassen, bzw. durch Paprika ersetzt. Aber man kann wirklich reinpacken was man gerne mag. Genauso in die Soße. Meine Mama macht Lauch und Karotten rein. Jeder hat da so seine Gewohnheiten und Vorlieben. Wie macht Ihr denn Eure Rouladen und was kommt auf jeden Fall rein oder auch nicht?

Zutaten:
  • 4 Rinderrouladen
  • 1 Packung Speck/Bacon
  • 2 rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tomatenmark
  • 1,5 L Rinderbrühe
Zubereitung:

Rouladen abwaschen und trocken tupfen. Auf ein großes Schneidebrett legen und mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit Senf bestreichen und 2-3 Streifen Bacon auf jeder Roulade auslegen. Eine Zwiebel in Ringe schneiden und gleichmäßig auf den Rouladen verteilen, Paprika in Streifen schneiden und an ein Ende der Roulade geben. Die Reste von Zwiebel und Paprika in Würfel schneiden, das kommt dann später in die Soße!

Nun die Rouladen einrollen und mit einer Klammer oder einer Rouladen Nadel fixieren. Einen Topf sehr heiß werden lassen und etwas Fett oder Öl zum Anbraten hinein geben. Die Rouladen rund herum scharf anbraten und anschließend Tomatenmark und die gewürfelten Zwiebeln und Paprika dazu geben.

Alles etwas dünsten lassen und anschließend mit 1,5 Liter Rinderbrühe auffüllen. Wir machen die Rouladen immer in einem Schnellkochtopf, da sind sie innerhalb einer halben Stunde butterzart! Wer keinen Schnellkochtopf hat, sollte die Rouladen auf jeden Fall 45-60 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

Während die Rouladen garen könnt Ihr die Beilage zubereiten. Bei uns gibt es meistens Nudeln oder Spätzle dazu. Wenn alles fertig ist, die Soße der Rouladen noch abschmecken und dann kann auch schon gegessen werden! Guten Appetit! 
Eine Roulade ohne Beilage hat 11 Pro Points.

PS: Vor dem Essen nicht vergessen die Rouladen Nadel zu entfernen!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare:

  • Lena

    5. März 2015

    Hmmm… die sehen wirklich lecker aus! Ich glaube ich muss mich auch mal an Rouladen ausprobieren, wobei ich glaube dass sie nie so gut schmecken wie bei Oma oder Mama 😀

    reply...
  • 5. März 2015

    Mh, wie lecker! Rouladen esse ich meistens auch nur bei meiner Mama, gemacht habe ich sie selbst noch nie. Sieht aber gar nicht so schwer aus 🙂 LG, Ni von JuNi

    reply...
  • 5. März 2015

    Das sieht wirklich lecker aus.. obwohl ich gar nicht so ein großer Rouladenfan bin, aber zwischendurch mag ich die auch.. 😀 Meine Mama macht die auch immer so richtig typisch mit den Essiggurken, aber die mag ich zB auch nicht.. weshalb ich dann immer eine ohne Gurken bekomme.. oder auch 2.. Das mit den Paprikas muss ich beim nächsten Mal mal vorschlagen.. 🙂 Hab gerade auch welche mit Schafskäse entdeckt.. *-* Bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass man die ja auch anders füllen kann.. 😀 Dankeschön und einen tollen Tag wünsch ich dir!

    reply...
  • 5. März 2015

    Das schaut gut aus!!!

    reply...
  • Anonym

    6. März 2015

    Esst ihr eigentlich jeden Tag Fleisch?

    reply...
  • 6. März 2015

    Das sieht aber sehr lecker aus! Ist das denn auch WW tauglich??
    Bin ja auch fleißig dabei und würde es dann auch gerne kochen!
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    reply...
  • 6. März 2015

    Nicht jeden Tag.

    reply...
  • 6. März 2015

    Eine Roulade ohne Beilage hat 11 Pro Points.

    reply...
  • Lia

    7. März 2015

    Wow sieht das lecker aus! Da bekomme ich gleich hunger…
    Sehr schöner Post, vielleicht werde es mal mit (meinen begrenzten Kochkünsten) nachmachen!

    Liebste Grüße ♥ Lia
    http://www.dreamerthinkinglovely.blogspot.de

    reply...
  • 8. März 2015

    Mh, wie lecker! Ich glaube ich muss mich auch mal an Rouladen ausprobieren, wobei ich glaube dass sie nie so gut schmecken wie bei Oma oder Mama 😀

    http://www.thesmallnoble.blogspot.de

    reply...
  • 9. März 2015

    Lecker, das ist doch mal ein Sonntagsschmaus 🙂

    reply...

Schreibe einen Kommentar