Top
Da so viele von Euch total begeistert von meinen Mini Torten waren und gerne das Rezept und eine Anleitung haben wollten, gibt es heute den ersten Teil: „Die Schoko-Erdbeer-Mini-Torte mit Rosenblüten Frosting“
Ich habe mich das erste Mal an so einer Mini Torte gebacken und es sind auch ein paar Sachen schief gelaufen, bzw. ich musste viel improvisieren. Allerdings hat das dem Geschmack keinen Abbruch getan.

 Zutaten für den Schokoladenkuchen:

  • 150 g Butter
  • 3 Euer
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 280 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Kakao
  •  200 ml Milch
Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Kakao und Milch untergeben und 3 Minuten auf höchster Stufe rühren. Jetzt die Mini Backform Ø 15 – 18 cm einfetten und mit Mehl ausstäuben. Jetzt für 25 Minuten bei 180°C in den Ofen. Nach dem Backen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
TIPP: Wer mehrere kleine Backformen hat teilt den Teig auf die Formen auf und schiebt alle zusammen in den Ofen. Ich hatte leider nur eine und musste auf viermal backen. 

Zutaten für die Vanillecreme:

  • 200 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker oder TL Vanille Paste
  • 50 g Zucker
  • 100 g Frischkäse
  • 150 g Joghurt, natur
TIPP: Vor dem schlagen der Sahne bitte Rührschüssel, Rührer und die Sahne kühl stellen! Bei mir war die Sahne zu warm und ich habe einfach mal Butter hergestellt! Möööp! -.-
Sahne also auf kleiner Stufe anschlagen, nach und nach das Sahnesteif zugeben und nur kurz auf höchster Stufe schlagen. Dann in den Kühlschrank stellen und mit der Vanillecreme weiter machen. Alle Zutaten zu einer homogenen Maße verrühren und zum Schluss die steife Sahne unterheben, nicht mehr rühren! Jetzt wieder kalt stellen.

Zutaten für das Frischkäse-Frosting:

  • 200 g Frischkäse
  • 140 g  weiche Butter
  • 512g Puderzucker
  • rote/rosa Lebensmittelfarbe
Butter und Frischkäse verrühren und nach und nach den Puderzucker untergeben. Jetzt die gewünschte Menge Lebensmittelfarbe zugeben und alles nochmal gut verrühren. 2/3 des Frostings gebt Ihr in einen Spritzbeutel mit einer Sternentülle (Wilton M1), ich musste improvisieren und habe eine runde Sternentülle benutzt, und stellt es kalt. Mit dem 1/3 Rest der Maße streicht Ihr das Törtchen mit einer Palette ein und stellt den Kuchen ebenfalls nochmal eine Weile kalt. Dann könnt Ihr euch ans dekorieren machen und das Törtchen so verzieren wie Ihr möchtet.
TIPP: Das Frosting ist wirklich pappsüß und mächtig! Nächstes Mal werde ich ein anderes Frosting verwenden!

Küchenhelfer und sonstiges Zutaten:

  • Mini Backform Ø 15 – 18 cm 
  • Spritzbeutel 
  • Sterntülle Wilton M1
  • Palette
  • großes Sägemesser
  • 500g Erdbeeren
  • Erdbeermarmelade 
  • 2 Schaschlikspieße
  • buntes Geschenkpapier
  • Kordel

Wenn alle Küchlein gut ausgekühlt sind in der Mitte mit einem großen Sägemesser teilen.

Steht nicht im Rezept, passt aber meiner Meinung nach perfekt. Den Boden mit selbstgemachter Erdbeermarmelade einschmieren.

Anschließend kommt die Vanillecreme auf den Tortenboden, bei mir ist die Creme viel zu flüssig geworden (die Sahne wollte einfach nicht steif werden -.-), ich hab sie aber trotzdem drauf verteilt.

Die Erdbeeren abwaschen und gut trocken tupfen. In nicht zu dünne Scheiben schneiden und den Tortenboden damit belegen.
Jetzt die vorangegangenen Schritte so lange wiederholen, bis alle Tortenböden aufgebraucht sind.

Deckel drauf und fertig!

Das kaltgestellte Frosting jetzt auf der Torte mit der Palette verteilen und alles gut verstreichen.
Jetzt sieht die Mini Torte so aus und Ihr könnt mit der Rosenblüten Garnitur beginnen.
Ihr beginnt beim Spritzen der Rosen innen und zieht einfach nach außen Kreise.

Jetzt kommt die Torte bis zum Kaffeeklatsch nochmal in den Kühlschrank. Währenddessen könnt Ihr noch die Wimpel-Girlande basteln.

FERTIG!

Kommentare:

  • 15. Mai 2012

    Ich bin hin und weg, herrlich 🙂 Aber das krieg ich im Leben nicht so hin.

    Bin übrigens auch ein ganz talentierter Butter-Produzent^^

    reply...
  • Inci

    15. Mai 2012

    Supersüße Torte 🙂 sehr fein !
    und des rosa gefällt mir fast n tick besser als die orginaltorte von zuckersüß 🙂

    reply...
  • 15. Mai 2012

    omg. kann man dich buchen?? <3
    lg summer

    reply...
  • 15. Mai 2012

    Oh, sieht das lecker aus und hört sich das lecker an 🙂
    Das werde ich an einem ruhigen WE mit viel Zeit mal nachbacken. Danke für das Rezept.

    By Änna
    http://violetnibiru.blogspot.de

    reply...
  • 15. Mai 2012

    @InciJa, so gut sieht sie natürlich nicht aus, aber hab eigentlich alles abgeändert! 🙂

    reply...
  • 15. Mai 2012

    @SummerLeeKlar! 😀 Sehr gerne! 🙂

    reply...
  • 15. Mai 2012

    Wow, wie lecker das aussieht!

    Liebe Grüße
    Michelle » Cinerious.com

    reply...
  • Anonym

    15. Mai 2012

    Oh toll. Ich suche schon eine Weile nach der perfekten Torte für den 50. Geburtstag meiner Mama. Und ich glaube deine Torte hat gewonnen. 🙂 Sie sieht einfach toll aus. DANKE. 🙂

    reply...
  • 15. Mai 2012

    Das sieht sooo lecker aus 🙂
    Ich muss mir dringend mal einen ordentlichen Spritzbeutel zulegen.
    Aber bei mir wird das Frosting irgendwie nie so richtig, immer entweder flüssig oder zu fest :s

    Liebe Grüße!

    reply...
  • 15. Mai 2012

    Wow! Diese Torte gewinnt aber jeden Schönheitswettbewerb! Sieht einfach super aus! Ich würde mich gar nicht trauen sie anzuschneiden 😀

    reply...
  • 15. Mai 2012

    Sieht echt süß aus 🙂

    reply...
  • 15. Mai 2012

    huiiiii, du hast aber ganz schön viel puderzucker benutzt.
    ich benutze auf 300g frischkäse gerade mal 30 g puderzucker und es hält super 🙂
    aber den kuchen muss ich auch mal ausprobieren. allein die optik ist schon toll 🙂

    reply...
  • 15. Mai 2012

    ui.. sieht total lecker aus!! 🙂
    <3

    drop-dead GORGEOUS

    reply...
  • Inci

    15. Mai 2012

    klar sieht die so gut aus wie die von den zuckersüß damen 🙂 und in dem zarten rose sieht se einfach total schön aus 🙂 mir hat an der andren torte des braun gar nicht gefallen, wenn dann eher alles rot ^^ 🙂

    was hast du abgeändert? versteh ich net? ^^

    reply...
  • 15. Mai 2012

    @InciDanke! :*
    Na ich habe das Rezept abgeändert, Mengen, Zutaten usw 🙂

    reply...
  • 15. Mai 2012

    @LalaJa, also der Puderzucker war definitiv zu viel! war total geschockt, aber ich habs probiert! Allerdings ist es wirklich zuckersüß! o.O

    reply...
  • Anonym

    15. Mai 2012

    Ist dir gut gelungen!

    lg

    reply...
  • 15. Mai 2012

    Wow die sieht ja hammer aus, muss ich mir unbedingt speicher und auch mal machen 🙂

    reply...
  • 15. Mai 2012

    wie soll ich denn nach den bildern heute abend son blöden salat genießen können 😀

    reply...
  • 15. Mai 2012

    so so lecker! muss ich auch mal ausprobieren,sieht fantastisch aus:)

    reply...
  • 15. Mai 2012

    Wow! Das werde ich nachmachen! Sieht sehr, sehr lecker aus :)!

    Pherenikes Blog

    reply...
  • Joe

    16. Mai 2012

    Hey meine Liebe,

    schön dass du ein neuer Leser bist =) Also eine gewisse Tiefenunschärfe entsteht ja schon beim fotographieren mit einer DSLR. ich verstärke den Effekt dann nochmal mit Photoshop CS5. Einfach Hintergrund auswählen, neuen Alphakanal einfügen und mit einem Verlauf füllen und dann über Filter >> Weichzeichnung >> Tiefenunschärfe die geünschte Stärke des "Verschwommenen" einstellen und fertig =)

    Deine Torte sieht übrigens wahnsinnig lecker aus und hat es bereits als Lesezeichen in meinen Browser geschafft. Muss ich bei Gelegenheit unbedingt ausprobieren!

    Joe ♥

    >> little girl in big city <<
    >> IN THE NICK OF TIME – a photo diary<<

    reply...
  • 16. Mai 2012

    Das sieht sooooo lecker aus ! das mach ich gleich mal 😀

    reply...
  • 16. Mai 2012

    Da bekommt man glatt hunger und Lust sich selbst in die Küche zu stellen. Wird auf jedenfall nach gebacken. 🙂

    reply...
  • Anonym

    16. Mai 2012

    Hallo,
    die Torte ist Dir wirklich sehr gelungen!
    Rosa ist immer sehr schön in Kombination mit dem braunen Schokoladenkuchen und gefällt uns auch sehr gut 🙂
    Frostings sind in der Tat sehr mächtig und süß. Amerikanisch eben…
    Wir freuen uns auf jeden Fall, das wir Dir die Anregung zu dieser Torte geben konnten.

    Zuckersüße Grüße
    Lina und Tina

    reply...
  • 16. Mai 2012

    omg sieht die toll aus! wenn bei uns nicht alle aus kohlenhydrate verzichten würden, würde ich backen wie ein weltmeister! aber am ende immer alles alleine essen ist ja auch nicht das wahre(und gesunde) ;))

    reply...
  • 16. Mai 2012

    Ich hab dich getaggt. Würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest.

    Für mehr Infos: http://lovestorysbyrikki.blogspot.de/2012/05/tag-11-fragen.html

    Liebe Grüße 🙂

    reply...
  • 6. Juni 2012

    Sieht süß aus. 🙂 Ich nehme als Basis immer gleiche Menge Puderzucker wie Butter, schön schaumig rühren. Dann einfach Frischkäse, Mascarpone usw. zum verlängern der Buttercreme unterrühren.

    reply...
  • 6. Juni 2012

    Wow was für eine hübsche Torte!
    VG Sarah

    reply...

Schreibe einen Kommentar