Social Media Links

Wir bauen ein Haus: Ikea Hack Tutorial - Essecke

Sonntag, 14. September 2014

Als wir vor ganz langer Zeit (vor unserer Bauphase) mal durch das schwedische Möbelhaus geschlendert sind, ist uns sofort ein toller Ikea Hack ins Auge gestochen: Eine Essecke aus Küchenkorpussen (schreibt man das so?!), Arbeitsplatten, Schubladen usw. Also haben wir uns das Ding mal genauer angeschaut und beschlossen: Sowas wollen wir auch haben! Da wir ja handwerklich begabt sind und auch ein paar tolle Helfer haben, wurde das Projekt "Ikea Hack - Essecke", nach einer kurzen Brainstorming Phase, in die Tat umgesetzt!


So sieht das Endergebnis aus! Kann sich doch sehen lassen oder? Es ist genauso geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Und sogar Max hat seine Höhle bekommen, in die er von ganz alleine das erste Mal gegangen ist! :)
Natürlich sieht alles noch etwas zusammen gewürfelt aus und die Kissen werden auch nicht so bleiben, aber für den Anfang ist es ok.


So sieht unsere Zusammengewürfelte Essecke also aus. Der Tisch und der Stuhl links sind Geschenke von meinen Eltern. Irgendwann in der Zukunft möchte ich einen großen Tisch mit weißen gedrechselten Füßen (so wie bei dem linken Stuhl) und einer Eichenholz Tischplatte. Wahrscheinlich wird das eine Maßanfertigung, da er ca 120 cm breit und 180 cm lang sein soll. Die beiden rechten Stühle sind aus der Ikea Fundgrube und die Tischdecke von Tchibo. Auch die Vorhänge und eine Hängelampe fehlt noch. Aber das kommt alles noch.


Für die Sitzbank möchte ich gerne eine Schaumstoffauflage, ich weiß aber nicht so ganz genau, wo ich so etwas herbekommen kann und welcher Schaumstoff dafür am besten geeignet ist. Wenn ich dann mal die Schaumstoffstücke habe, brauche ich noch einen Überzug, am besten waschbar mit Reisverschluss! Aber den werde ich wohl selbst nähen müssen? o.O


Ja, Max fühlt sich Tibi-wohl und zieht sich sehr gerne in seine Höhle zurück.


Da wir unsere Küche noch gekauft haben, als es die Faktum Schränke gab, haben wir natürlich alles von der Faktum Serie verwendet. Wer die gleichen Korpusse usw. verwenden will, kann im Faktum Nachkaufshop alle nötigen Teile kaufen. Oder ihr guckt einfach mal bei Ebay Kleinanzeigen, dort findet man auch noch einiges. Im groben hat unsere Essecke 310 Euro gekostet. Wer die Schubladen weg lässt und nur Türen oder garnichts hinbaut liegt bei ca. 114 Euro - 134 Euro.
Die Maße unserer Sitzecke sind: Lange Seite 250 m, kurze Seite  205 m. Die Sitzfläche ist 50 cm tief und 44 cm hoch.


Was Ihr alles braucht:
  • Faktum Dunstabzugshaubenschrank  - 60 x 35 cm  - Art.Nr. 74180310 -  je 11 Euro
  • Rationell Vollauszugschublade mit Dämpfer - 60 x 35 cm  - Art.Nr. 40110167 - je 35 Euro
  • Härlig Tür weiß - 40 x 57 cm  - Art.Nr. 90129517 - je 4 Euro
  • Fyndig Arbeitsplatte weiß - 220 x 60,6 cm - Art.Nr. 802.024.43 - je 29 Euro
  • Bohrmaschine, Akkuschrauber. Kappsäge, Kreißsäge
  • Rundholz mit entsprechendem Durchmesser für die Türfüllung
  • Kanthölzer als Füße für die Essecke
  • Platten nach Wahl zum Verkleiden der Seiten
  • Wasserwage, Meterstab, Bleistift, Holzleim, Schraubenzieher, Holzdübel, Senkkopfschrauben, kleine Nägel


STEP 1

Zuerst einmal haben wir alle Faktum Schränke zusammengebaut und mal probeweise so angeordnet, wie wir es uns vorgestellt haben.  Nachdem wir den genauen Standort bestimmt hatten, haben wir alle Korpusse miteinander verschraubt. (Achtung: Auf jeden Fall auf die Bohrlöcher achten, wenn man nachher noch Schubladen einbauen wille!) Da auf der kürzeren Seite ein kleiner Abstand zwischen den beiden Schränken ist, haben wir hier die Korpusse nur am Kantholz fest geschraubt.
Da die Höhe nochnicht richtig war, haben wir jeweils ein Kantoholz vorne und hinten an die Unterseite des Schrankes geschraubt. Hier sollte man Senkschrauben verwenden, da diese dann in der Unterseite des Korpus verschwinden und nicht überstehen. Wir haben uns hier an der Sitzhöhe eines normalen Stuhls orientiert! (Hier auf den Abstand nach vorne achten, es kommt noch eine Blende auf das Kantholz!)
Anschließend haben wir die Fyndig Arbeitsplatten ausgemessen und zugesägt. Von der breite haben wir ca 10 cm abgeschnitten (das brauchen wir im nächsten Schritt). 
Für das Eck haben wir uns ein abgeschrägtes Teil aus zwei Zuschnitten gebaut ( ein Sechseck und ein Dreieck), alle Seiten wurden mit einer Nut eingefräst und mit Holzleim und Dübel zusammen geklebt.
Die komplette Sitzplatte wurden dann von unten an den Korpus geschraubt, hier wurden auch wieder Senkkopfschrauben verwendet.
Da Max unser Tibet Terrier auch bei unserer alten Essecke einen Platz im Eck hatte, wollten wir das hier auch wieder so gestalten. Also haben wir hier für die Arbeitplatte einfach Kanthölzer und Winkel angebracht und dort aufgelegt.


STEP 2

So sieht jetzt die komplette Sitzplatte aus. Wir haben auf beiden Seiten etwas 10 cm überstehen lassen. Nach vorne steht die abgerundete Platte ca. 15 cm über, damit man auch noch gemütlich seine Beine nach hinten strecken kann. 
Jetzt kam wieder der 10 cm Abschnitt von der Arbeitsplatte zum Einsatz. Dieser dient als Blende und wurde von uns von hinten an das Kantholz geschraubt.
Da wir von unserer Küche noch einige Abdeckplattenabschnitte übrig hatten, haben wir die Seiten damit verkleidet. Die Teile wurden wieder von innen angeschraubt und so fixiert. (Achtung: Auf jeden Fall auf die Bohrlöcher achten, wenn man nachher noch Schubladen einbauen will!) Auch an den Innenseiten von Max´s Höhle haben wir Platten angebracht. Hier haben wir aber die Platten verwendet, die hinten auf einen Korpus genagelt werden!


STEP 3


Da die Härlig Türen für die Korpusse eigentlich zum aufklappen sind, und die Löcher mit den Scharnieren gefüllt werden, mussten sie vorher umgebaut werden. Also habe ich meinen Opa gefragt, ob er mir einige Holzscheiben drechseln kann. Am nächsten Tag hatte ich die Scheiben und konnte mit dem Umbau der Türen loslegen.
Ich habe die Löcher mit Holzleim eingeschmiert und dann die Holzscheibe hineingedrückt. Das habe ich dann alles über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag ging es dann weiter. Ich habe für das anbringen der Schubladenscharniere, eine der Küchenschablonen genommen und hier noch 1 cm nach unten dazu gegeben, dann mit einem Stecher die Punkte eingestochen und das Scharnier angeschraubt. (Achtet auf die Länge der Schrauben!Wenn sie zu lang sind können sie durch die Schranktür dringen!)


STEP 4

Während die Türen und Holzscheiben trocknen, kann man alle Schubladen zusammenbauen und in die Korpusse montieren. Da habe ich mit allen Türen gemacht. Wenn die Türen und Scharniere montiert sind, können sie anschließend an die Schublade montiert werden. Links und rechts an den Schubladen kann man noch die Ausrichtung der Schubladen einstellen, damit nichts schleift und dann ist man auch schon fertig! Ach, na gut, nicht ganz! Eigentlich könnte man noch Griffe an die Schubladen montieren, das muss aber jeder selbst entscheiden.











Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Kommentare :

  1. Echt eine supertolle Idee (: Wie schon gesagt, ich werde sehen,wie ich das in meiner Wohnung später umsetzen kann (: Es ist auf jeden Fall eine Spatzsparende Möglichkeit für Sitzegelegenheiten!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.imaginary-lights.net/

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool! Ist euch wirklich gelungen....
    Ich persönlich finde nur den Tisch einen Ticken zu klein ;)
    Die Stühle, LIEBE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich Oben ja geschrieben, der Tisch ist nur zum Übergang ;)

      Löschen
  3. Ach herrje, wie süß ist denn bitte der kleine Schlafplatz für Max?! Sau toll! Das merkt man einfach wer sein Haustier liebt!!! :-) Finds ne super Lösung und gefällt mir echt richtig gut. Aber ich finds eh toll bei euch! Wenn ich mal in der Nähe sein sollt muss ich dich besuchen kommen! Da lad ich mich einfach mal sau frech selbst ein. Das würd ich zu gern mal sehen alles. Mal abgesehen davon fänd ichs natürlich auch wahnsinnig toll, wenn ich dich mal persönlich kennenlernen würd :-) Hab noch nen schönen Sonntag Liebes!

    AntwortenLöschen
  4. Ich brauch zwar keine Sitzbank, aber ich les mir immer die "Wir bauen ein Haus" Posts komplett durch xD Wo man Schaumstoff herbekommt, vor allem mit einer Paar cm Stärke wüsste ich jetzt auch nicht, da musste wohl wieder das Internet auf den Kopf stellen^^ Ich mach mir da mehr Gedanken um das runterrutschen von der Bank wenn man aufsteht. Entweder muss man dann die Bezugunterseite rutschfest wählen oder vielleicht mit Druckknöpfen arbeiten, die eine Seite an einer Schlaufe hinter der Bank festgenagelt die andere Knopfseite an einer Schlaufe am Sitzkissen. Kann man das verstehen wie ich das meine?^^
    Bei den Bildern is mir sofort eine Frage durch den Kopf geschossen... Machst du dir eigentlich keine Sorge um die Wand? Du hast ja keine Rückenlehne oder Brett an der Wand. Bei färbenden Textilien oder im Sommer mit der speckig & sonnenschutzgecremten Haut, das sieht bestimmt irgendwann aus wie die Wand um Lichtschalter herum, verfärbt und glänzend. Meine Mami hat mich früher immer ermahnt, wenn ich mich zuhause gegen die Wand gelehnt hab :)
    Tischplatte.. joar ich such auch grad nach einer 100x200 cm in schwarz da ich mir so ne Art Kücheninsel/Tisch/rollbares Regal draus bauen will, inmitten meiner Küche is halt noch Platz und ich brauch grade beim Backen viel Platz zum Arbeiten. Ich hab so etwas beim Depot gesehen, als Küchenutensilpräsentationsfläche und bin seither mit der Idee total angefixt :)
    Zur Not kann man ja noch die Persönlig Arbeitplatte von IKEA nehmen, obs die so groß auch in Eiche gibt weiß ich nur grad nich :)
    So jetzt is aber auch gut... ich wünsch dir noch einen wundervollen Tag, liebste Grüße Tinkalein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um die Wand mach ich mir keine Sorgen, es sind ja Kissen dran, bzw. evtl kommt da auch Schaumstoff hin. Und wenns doch mal dreckig wird, dann streichen wir es.
      Bei Ikea kann man sich die Echtholzplatten nach Maß anfertigen lassen :)

      Löschen
  5. super idee, ich schicks gleich mal meinem bruder, der will auch so ne essecke in seiner neuen wohnung.

    schaumstoff für sitzpolster in ausreichender stärke gibts übrigens auch im baumarkt, normalerweise irgendwo in der nähe zu plexiglas oder dämmmaterial. zumindest in "meinem" obi gibt es das.
    die überzüge selbst zu nähen ist übrigens gar nicht so schwierig. ich würde einen klettverschluss einbauen oder so, wie bei den kissenbezügen von ikea, einen "einschlupf" auf der kurzen seite vom polster. dann kann man den überzug auch waschen.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anni.
    Die Essecke bietet ja wirklich vielen Gästen Platz und ist Euch super gelungen.
    Ich habe mich auch schon mal nach Schaumstoff umgesehen, weil es für unsere Stühle keine passenden Auflagen gab. Schau dich am besten erstmal im Baumarkt um. Dort ist der Schaumstoff meist am günstigsten. Du wirst ja ordentlich große Stücke brauchen. Man hat nur nicht immer die größte Auswahl an Dicken und Festigkeit und du musst den Schaumstoff selbst schneiden und das ist zumindest bei mir nicht immer zu eine perfekten Schnittkante geworden ;-) Ansonsten gibt es welchen im Stoffladen, bei uns gibt es dann sogar noch spezielle Schaumstoffgeschäfte. Ich muss sagen die letzte Variante war für mich die beste. Denn du hast eine ordentliche Beratung und alles wird perfekt zugeschnitten. Für´s Internetshoppen hab ich mich bewusst nicht entschieden, weil es sehr schwierig ist, die Festigkeit etc. abzuschätzen. Es macht deshalb Sinn, den Schaumstoff mal in der Hand gehabt zu haben, sich vielleicht mal drauf zu setzen etc. Eventuell kannst du dir aber auch Proben schicken lassen. Genäht hab ich die Auflagen übrigens selbst... und würde das beim nächsten Mal gern jemand anders machen lassen^^ Die Zeit würde ich nicht nochmal investieren, in Anbetracht der Tatsache, dass man das schon recht günstig machen lassen kann und man mit Reißverschluss etc. so genau sein muss. Vielleicht gibt es bei Euch ja auch eine nähverrückte Bekannte ;-)
    Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Erfahrungen ein wenig weiterhelfen.

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so eine Nähverrückte suche ich jetzt dann auch! :D Mal sehen ob ich da was finde^^

      Löschen
  7. Ich habe so sehr auf diese Anleitung gewartet, von der Idee war ich ja schon von anfangan begeistert :)
    Man hat genug Sitzfläche und auch zusätzlichen Stauraum (der ja immer gut ist)^^

    Mit den Schaustoffauflagen habe ich momentan aber auch zu kämpfen. Ich habe mir eine Palettensitzecke (auch in L-Form) zusammengestellt und muss nun auch nähen um später bequem drauf sitzen zu können. Aber wie du schon so schön sagtest: ihr seid ja handwerklich begabt, dann wirst du das auch super meistern ;)

    Lieben Gruß,
    Nikki

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee finde ich toll! Sieht richtig gut aus! Und man hat zusätzlichen Stauraum.
    Lg

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja mal eine tolle Idee, sieht aber auch nach einer Menge arbeit aus. Hab ich so in dieser Form noch nie gesehen :)

    AntwortenLöschen
  10. Oh wow, das ist wunderschön geworden! Wann kann ich einziehen, ich mache auch gar keine Mühe ;)
    Die Ikea Stühle habe ich auch.

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee - und eurem Vierbeiner scheint die neue Sitzecke ja auch sehr gut zu gefallen. Die Möbel passen alle sehr gut zusammen.

    AntwortenLöschen
  12. Oh toll! Das sieht so so super aus :)
    Und unglaublich platzsparend - ich habe immer das Gefühl, ich habe viel zu viele Sachen für viel zu wenig Schränke - und so hat man gleichzeitig ordentlich Sitzplatz und ganz viel Stauraum :)
    Gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  13. Das ist eine wirklich tolle Idee :) Vor allem das Fleckchen für Max gefällt mir echt gut :)

    Danke für das Tutorial :)

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
  14. Sehr, sehr coole Idee!
    Aber stören die Fensterbretter nicht, wenn man sich zurücklehnen will?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jein, denn die Kissen sind ja auch noch am Rücken.
      Vielleicht kommt da dann auch noch so ne Schaumstoffplatte hin :)

      Löschen
  15. Ich liebe solche Ideen, die direkt umgesetzt werden. Ist toll geworden und sieht super gemütlich aus.


    Liebst,
    Vreeni

    PS: Dein Shirt als Teil einer neuen Kollektion. Wie? Das erfährst du hier: be a part

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht super aus! Gefällt mir richtig gut! Und eine klasse Idee!

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
  17. Klasse, habe mich total drinne verliebt. Will haben :-)
    Wie ist denn das mit der Höhe? Meinst Du 5 cm höher wären noch in Ordnung? Dann könnte ich die neue Küchenserie nehmen und auch mit passenden Regalen arbeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben uns an der Stuhlhöhe orientiert und daran dann die Essecke ausgerichtet.
      Wenn Ihr es gerne höher habt, nur zu :) Es muss ja für Euch passend sein.

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!