Social Media Links

Wir bauen ein Haus: Geld regiert die Welt!

Dienstag, 11. März 2014

Die Verputzer sind fast fertig und es sieht jetzt total anders im Haus aus. Alles total aufgeräumt irgendwie. Es macht schon einiges aus, wenn Putz an den Wänden ist! Da das Wetter so gut mitspielt, können wir jeden Tag lüften und nächste Woche könnte man theoretisch schon die Wände streichen! Der nächste große Schritt ist jetzt der E-Strich und die Fußbodenheizung! Die Dämmung und die Heizschläuche wollen wir wieder in kompletter Eigenleistung verlegen. Ich denke, dass wird ganz fix gehen, wenn wir aber so gut in der Zeit bleiben wollen, müssen wir wohl die ein oder andere Nachtschicht einlegen. Heute soll die Dämmung angeliefert werden, also geht es dann auch gleich mit dem Auslegen der Dämmung los! Zudem kommt heute auch noch Kabel Deutschland, wer hätte das gedacht! Nach zig Telefonaten, Emails und Nachfragen, wird eine Subunternehmer Firma aus Ostfriesland!!! unseren Kabelanschluss legen. Hey, das sind doch nur lappige 750 km (einmal!) und einmal quer durch Deutschland! Nein, ich muss und will so etwas garnicht verstehen und ich reg mich garnicht mehr drüber auf! Wuuuusaaaaaa! Wir hatten bei KD ja angefragt, ob man die Leitung gleich zusammen mit unserem Nachbarn machen könne. Das wurde vehement abgelehnt, nein, das geht auf gar keinen Fall! Jetzt bekomme ich gestern einen Anruf: "Hallo Frau Weber, ja das wird alles zusammen mit ihrem Nachbarn gemacht." Abgerechnet  wird aber natürlich zweimal!!! -.-
Das erfreulichste gestern war aber, dass wir unseren ersten Baum pflanzen konnten! Ja, ich weiß, wir machen alles in der falschen Reihenfolge! ;)
Aber meine Arbeitskollegin hatte einen Rotdorn, den sie nicht mehr wollte und so habe ich zugeschlagen. Das Bäumchen steht jetzt auf unserem Grundstück und wächst hoffentlich gut an.
Auch der Kachelofenbauer war gestern noch da und hat uns eine Skizze vorbei gebracht, allerdings bin ich nochnicht wirklich so davon überzeugt und wir werde uns wohl noch ein zweites Angebot einholen.

Was mir im bisherigen Baufortschritt aufgefallen ist, wenn man mal so die Preise vergleicht, lohnt es sich wirklich das ganze Zeug im Internet zu bestellen. Ich weiß, die Firmen müssen auch von was leben, aber hey, ganz ehrlich. Wer zahlt 6.000 Euro für Heizungsrohre und Dämmung, wenn man das genau gleiche Produkt für knapp 600 Euro haben kann?! Richtig, KEINER! Wir sind jung, wir bauen ein Haus, aber bei uns wächst das Geld auch nicht auf den Bäumen. Also wird gespart wo es geht. für die 5.400 Euro, die wir da gespart haben können wir schon wieder eine andere Rechnung bezahlen! Sorry, aber wenn es um so etwas geht bin ich mir selbst der Nächste, denn mir schenkt auch keiner etwas! Man wird zwar von den Firmen blöd angeredet, aber das ist mir egal, denn es ist MEINS und ich als Bauherr/in entscheide! Also muss man auch mal nein sagen und mit einem Handwerker zusammenrücken und ein Ernstes Wort sprechen. Wir können und wollen uns kein Bad für 20.000 Euro leisten. Warum soll ich für einen Spülkasten 400 Euro zahlen, wenn ich Ihn für 180 Euro bekomme? Und so sieht es mit allem aus, egal ob Badewanne, Armaturen, Unterputzanschlüsse, Duschrinne usw.
Wie meine Oma immer so schön zu sagen pflegt: "A hupferde Kroa gricht mehr wie a hockade." Das heißt so viel wie: Eine hüpfende Krähe bekommt mehr wie eine sitzende! Und das stimmt! Wenn man sich nicht auf die Hinterfüße stellt und für sein Recht kämpf, dann wird man übers Ohr gehauen!



So sah die Küche noch vor dem Verputzen aus.


Das Wohnzimmer


Der Keller


Im Keller Flur



Und das ist im Dachgeschoss, hier haben wir einen Durchgang gelassen, falls wir mal noch ein separates Zimmer brauchen. Bis jetzt ist aber ein Ankleide Zimmer On Suit geplant!


Teil I - Planung und Vorbereitung:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Bauplan Notar Kaufvertrag Grundstück Vermessung und Gemarkung Grunderwerbssteuer Finanzierung Statik Bauunternehmer Bauplan eingereicht, ging nicht durch die Freistellung. Abweichungsantrag gestellt. Heizung und Wasserinstallationen im Plan einzeichnet Halbseite Straßensperrung für Kran auf Gemeinde beantragt ✔ 

Teil II - Rohbau, Dach & Fenster:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Dachdecker und Dachfenster vergeben Baustrom Elektrik vergeben Aushub Wasseranschluss für Bauwasser Dachstuhl vergeben Heizung und Sanitär vergeben Fundament und Bodenplatte Kellerschalung + Kellerbau Dickbeschichtung aufgetragen rosa Isolierplatten aufgeklebt Noppenbahn angebracht ums Haus herum Erdreich aufgefüllt und verdichtet Treppen schalen und gießen (Keller) teils Gerüst aufgestellt Fenster und Rollos vergeben Stützen aus Keller entfernt, Decke trägt jetzt von alleine Bodenplatte für Obergeschoss armieren und gießen (Erdgeschoss) Treppen schalen und gießen (Erdgeschoss) weiteren Teil des Gerüsts aufgebaut  Stützen aus Wohnhaus und  Garage entfernen Dachstuhl aufstellen Richtfest Fenster werden ausgemessen Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Keller) Baustelle geräumt (alle Dinge vom Bauunternehmen wurden abgeholt) Baustelle winterfest machen Anschlussraum verputzen und soweit fertig machen, dass Strom gelegt werden kann Satanlage aussuchen und besorgen, wird gleich beim Dachdecken befestigt Dachfenster eingebaut Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Erdgeschoss) erledigt Aufdachdämmung und Konterlattung drauf Fenster eingebaut Dachziegel aufs Dach gesteckt Zwischenwände im Obergeschoss ausgemauert Vorläufige Haustür eingebaut Schnäppchen Feuerschutztür (200€ auf 50€ reduziert) gekauft und eingebaut Betonstopfen mit Spezialkleber in Kellerwände geklebt Dach fertig gedeckt Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Dachgeschoss)  Wäscheabwurfschacht vergrößern Zwerchhaus Dreiecke verkleiden, dämmen und Putzplatte befestigen  

Wir haben schon:
  • Küche kaufen, bei IKEA gibt bis zum 7.12.2013 20% auf Faktum Küchen!!!
  • Strom und Licht im Keller
  • Kabel gezogen und kompletten Strom im Keller verlegt
  • Lampen im Keller, Garage und Carport aufgehängt
  • Spitzdachboden Giebel verputzt und Fensterbretter gesetzt
  • Miniofen an Kamin angeschlossen 
  • Wasseranschluss ist im Haus
  • Fensterbretter für Innen wurden pünktlich geliefert
  • Ikea Küche wurde pünktlich angeliefert und bei Oma zwischengelagert
  • Alu Fensterbretter für Außen abgeholt
  • Lichtschächte montiert
  • Zugtreppen für Dachböden montiert
  • Im Keller Bitumen-Bahnen auslegen und verschweißen
  • Treppenabmauerungen im Dachgeschoss
  • Leitung zum Revisionsschacht ausgraben, damit noch eine Wasserleitung angeschlossen werden kann
  • Stromkabel ziehen und Lampen, Schalter und Steckdosen anschließen (Erdgeschoss, Dachgeschoss, Garage)
  • Tür im Ankleidezimmer mit Rigipsplatte verkleiden
  • Treppenspots anzeichnen, Schlitze schlagen und Rohre verlegen
  • Wasserleitungen und Unterputzarbeiten
  • alles für die Innenputzarbeiten vorbereiten
  • alle Zimmer fotografieren und so die Stromleitungen dokumentieren
  • Verteilerkästen anschließen
  • Abwurfrohr für Wäscheschacht besorgen
  • Telefon-, Strom- und Internetanschluss (Telekom & Energie)
  • Abfangmauer für Hofeinfahrt einbauen lassen
  • Ums Haus herum auffüllen und verdichten
  • Abmauerungen in den Fluren und an verschiedenen Rohren
  • Spülkästen mit Rigips verkleiden
  • Dachschrägen und Zwerchhaus mit Rigips verkleiden
  • Badewanne und Träger bestellen
  • Baum gepflanzt (Ein Rotdorn, den ich von meiner Arbeitskollegin bekommen habe)
  • Cat 7 Netzwerkkabel (Internet) bestellt
  • Hauswasserwerk bestellt
Wir brauchen noch:
  • Fensterbretter innen montieren 90% fertig
  • Stöße an den Filigrandecken im Keller verspachteln und schleifen
  • Außenfensterbretter werden von Fensterfirma montiert (zu 50% fertig)
  • Satanlage aufs Dach bauen und anschließen (das LNB ist wieder aufgetaucht!)
  • Treppenbeleuchtung (bestellt und da, aber nochnicht eingebaut)
  • Fußbodenheizung (Heizrohre im Internet bestellen)
  • Innenputzarbeiten  (zu 80% fertig)
  • Innentüren aussuchen und anbieten lassen
  • Holztreppe (Angebot haben wir)
  • Haustelefon aussuchen
  • Kachelofen (warten auf Skizze und Angebot, wollen noch ein zweites Angebot einholen)
  • Bad-und Kloausstattung (Waschtische, Spiegelschrank, Armaturen gekauft, Rest folgt) ✘  
  • Telefon-, Strom- und Internetanschluss (Kabel Deutschland)
  • Estricharbeiten (ist beauftragt)
  • Rigipsplatten und Holzfaserplatten bestellen
  • Garten grob anlegen lassen und Terrasse abböschen
  • Kühlschrank und Spülmaschine ausgesucht (Beko), Backofen und Cerankochfeld brauchen wir noch
  • Podest für Waschmaschinen mauern (zu 90% fertig)
  • Isolierung und Trittschalldämmung für Fußbodenheizung verlegen
  • 50 Tonnen Natursteine und Stufen bestellt (werden in März/April geliefert)
  • Rigipsplatten an Dachschrägen und Decke (Dachgeschoss) anbringen und verspachteln (angebracht ist alles, verspachteln fehlt noch.
  • Leitungen für Internet und TV ziehen (50 % erledigt)
  • Seiteneingangstür bei BGU bestellt, muss noch abgeholt werden


Wir haben die Unterlattung für die Rigipsplatten selbst gemacht.
Wer braucht schon Schweineteure Alu-Halterungen!


Christina und ich beim Platten festschrauben.


Ja und auch mal von Vorne! ;)


Aber ein schöner Rücken kann auch entzücken!
PS: Die Blaumänner tragen mega auf! -.-


So sah die Treppe vor dem Putz aus, jetzt ist sie ganz schön glatt!


Tadaaaaa! Wohnzimmer und Essecke erstrahlen im neuen Glanz!


Wir waren vor 2 Wochen ja auf der Gartenmesse in Nürnberg.
Hach so ein Soft Tube Whirlpool wäre ein Traum. Aber das müssen wir erst mal gaaaaaaanz hinten anstellen!


Wobei so ein kleiner hübscher Gartenteich mit Wasserfall doch auch etwas wäre!


Mein Papa und ich waren jeden Falls sofort verliebt!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 

Kommentare :

  1. Ich finde es vollkommen legitim, dass du als Bauherrin auf das Geld achtest, Preise und Qualität vergleichst und dich letztendlich für die günstigste Version entscheidest.

    Liebst, dein Perlchen Noir

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht doch wirklich alles sehr gut aus! :)
    Ich baue zwar kein Haus, aber es gibt oft genug Dinge, die ich aus den gleichen Gründen wie Du im Internet bestelle, weil sie dort einfach günstiger sind. Bestes Beispiel ist mein Auto. Da es relativ alt ist, kann man recht viel selbst dran machen. Wenn man die Preise der Werkstätten mit den Preisen für die Teile im Internet vergleicht (jetzt mal vom Einbau abgesehen) schlagen die oft so unverschämt viel drauf, daß man sich richtig übers Ohr gehauen fühlt. Und gerade gestern habe ich verglichen und keine Werkstadt hat mir gesagt, daß im Motor meines Autos ein Bauteil gar nicht drin ist. Alle hätten es schön abgerechnet....

    Lg

    AntwortenLöschen
  3. So ein 'kleiner' Wasserfall wäre wirklich toll und so ein Whirlpool gleich dazu bitte xD Eure Fortschritte sind richtig toll mit anzusehen und ich finde es gut, dass ihr so vergleicht und aufs Geld achtet. Niemandem wird etwas geschenkt, warum sollte man sich da veräppeln lassen.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, toll, dass Du uns da teilhaben lässt.. ist ja wirklich sehr viel Arbeit und man muss echt ewig auf das richtige Ergebnis warten, aber super wie weit ihr schons seid. ich verfolge das ganze spektakel ja auch via instagram :) beneidenswert! es ist sehr aufregend.

    liebe grüße,
    nicole

    www.thefashioncolada.com

    AntwortenLöschen
  5. Wer macht das nicht? Ich würde da auch auf mein Geld achten. Vor kurzem haben wir uns für die Küche einen neuen Wasserhahn gekauft. Ich wollte unbedingt so einen haben mit Brause, da die aber normal erst bei 200 € los gehen, wenn man etwas gutes haben will, hab ich mir das eigentlich schon aus dem Kopf geschlagen. Bis ich im Internet einen für 40 € gefunden habe der normal viel teurer ist. Ihr macht das schon richtig so. Ich sag auch immer "Beim Geld hört der Spaß auf" ;)

    Liebst, Anne
    www.glamourisious.de

    AntwortenLöschen
  6. Das wäre auch eine gute Überschrift gewesen! ;)
    Ist schön, das ich mit meiner Meinung nicht alleine dastehe! :)

    AntwortenLöschen
  7. Grade beim Bauen muss man auf jeden Euro achten und sparen wo man kann. Man will ja auch noch eine Einfahrt gepflastert haben, ein Garagentor, einen Garten bepflanzen, einen Terrassenbelag, Deko, Vorhänge, neue Möbel usw. Da kommen extrem schnell noch mal 30.000€ zusammen.
    Was das auslegen der Dämmplatten und Heizungsrohe für die Fussbodenheizung angeht: Vertu dich da nicht mit der Zeit. Das ganze ist extreeeeem anstrengend, weil man den ganzen Tag auf dem Boden kniet und der Rücken das so gar nicht mag. Wenn ihr Leitungen oder Rohre auf dem Boden habt, muss das Styropor an der Stelle ausgesägt werden und später mit Schüttung verfüllt werden.
    Wenn ihr das ganze Haus zu zweit macht, seit ihr bestimmt eine Woche samt Wochenende dabei, wenn nicht sogar länger.
    Ich hab das ganze schon gemacht, daher die Erfahrungswerte.

    AntwortenLöschen
  8. wow, man sieht schon richtig große fortschritte, bin total begeistert!
    hut ab! das stimmt, wenn man nicht hintendran ist wird man überall
    beschissen. schlimm!
    alles liebe euch
    Maren Anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auch total deiner Meinung. Auch, wenn ich finde, dass man Handwerker unterstützen sollte, aber trotzdem, ihr baut ein Haus und da muss man wirklich auf jeden Cent achten und ich bin sehr beeindruckt, dass ihr das alles selber macht! Sieht wirklcih super aus, was ihr so macht. ich wünsche euch viel Erfolg weiterhin und hoffe, dass das Wetter weiterhin mitspielt! :)

    AntwortenLöschen
  10. na das sieht doch schon total schick aus ... ich finds echt schön das du berichtest ich kann das alles nachvollziehen wir haben das alles erst hinter uns ;) ... jetzt steht noch garage und garten an ... wir setzen grad die rasenkantensteine... oh ja geld regiert die welt !!! den whirlpool hab ich im übrigen auch auf einer messe gesehen ... fand den auch total geil ... richtig hammer ... ;) glg

    AntwortenLöschen
  11. Manchmal wünscht man sich schon ziemlich viel Geld zu haben =D

    Aber euer Haus wird langsam richtig wohnlich!

    Viele Grüße
    Fiona von worldwildfood


    AntwortenLöschen
  12. es ist wirklich ein schöner Beitrag .. und es ist auch nützlich, um uns ....<a href="http://www.nailmania.dk/ Negle Produkter</a>

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde es vollkommen legitim, dass du als Bauherrin auf das Geld achtest, Preise und Qualität vergleichst und dich letztendlich für die günstigste Version entscheidest.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!