Social Media Links

Meine Traumküche

Freitag, 16. August 2013


Erst einmal Dankschön an Euch für die viele wundervollen Kommentare und Glückwünsche! Natürlich werde ich Euch auf dem Laufenden halten und regelmäßig über die Vortschritte berichten.

Meine Traumküche habe ich mir schon lange vor meinem inneren Auge ausgemalt. Aber das dann alles aufs Papier bzw. einen Küchenplaner zu bringen ist wieder eine andere Geschichte. Ich habe Stunden vorm Laptop verbracht, Kataloge gewälzt, ausgemessen und verglichen. Für mich und meinen Freund stand von Anfang an fest, es sollte in die Richtung Shabby, Landhaus, Rustikal gehen. Und wir sind uns auch einig, dass es eine Küche von Ikea sein soll. Ein Traum in elfenbeinweiß mit einer Arbeitsplatte in Eichenoptik oder einer Vollholzplatte (von der uns aber bisher alle abgeraten haben *hmpf*, ich will die aber!), die ich lieber hätte als eine furnierte...

Die Küche ist auf jeden Fall offen und beinhaltet auch gleich noch unsere Essecke, für die wir uns auch schon etwas tolles ausgedacht haben. Ob wir allerdings die Elektrogeräte auch von Ikea nehmen sollen wissen wir nicht so genau (habt Ihr Erfahrungswerte?). Ich habe gelesen, dass Ikea  Elektrogeräte von Whirlpool und Elektrolux verbaut und das irgendwie mit AEG zusammenhängt. Also können die doch garnicht so schlecht sein oder? Und wenn wir doch die Elektrogeräte wo anders kaufen sollten, wahrscheinlich bei Otto, denn die Tante meines Freundes ist Sammelbestellerin und da bekommen wir sicher ein paar Prozente! Aber passen die dann auch von den Maßen her in die Ikea Küche rein?!

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit Ikea Küchen mit mir teilen würdet und mir ein paar Tipps geben könntet.


So in der Art soll es mal werden, allerdings mit einer anderen Arbeitsplatte, Knöpfen und Griffen.


Das ist schon eher unser Geschmack!


Hier mal der Entwurf, so soll es später einmal aussehen. Endlich bekomm ich meine -hoffentlich- Traumküche, mit Kücheninsel.


Und jetzt nochmal ohne Kücheninsel. Ich finde es ja schon sehr cool, das der Backofen und die Dunstabzugshaube die gleiche Farbe wie die Küchenfronten haben. Allerdings weiß ich nochnicht, ob die Dunstabzugshaube bleibt oder wir hier etwas anderes machen.

Kommentare :

  1. Wenn ihr schon selber eine Küche bauen lasst, dann macht den backofen lieber in Brusthöhe. Das ist sehr viel angenehmer zum arbeiten und besser für den Rücken^^

    Ansonsten hab ich mit Ikea küchen noch nicht so die Erfahrung gemacht. Daher wüsste ich da keine Hinweise.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, total schick!!! Ich fand es damals total anstrengend meine Küche auszusuchen. Klar es hat auch Spaß gemacht, aber weil wir Dachschrägen haben konnten wir keine Hängeschränkchen einplanen. Total doof. Meine Küche ist hochglanz-weiß. Bin sehr zufrieden damit.

    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anni :)

    wir sind auch dieses Jahr umgezogen und haben auch den Küchenstress gehabt
    wollte auch unbedingt eine Küche vom Ikea mit Echthoz usw.
    was mich dann doch davon abgehalten hat ist dass Ikea alles in Einzelteile liefert und sie desshalb horrende Summen fürs zusammenbauen verlangen
    Vom Echtholz wurde uns auch abgeraten
    Wir haben jetzt eine Küche vom Kika mit furnierter Platte auch freistehend mit Insel die uns mit Neff Einbaugeräten und Zusammenbau billiger als beim Ikea kam :)

    Viel spaß und Glück noch beim Planen und Einrichten

    LG Silvana

    AntwortenLöschen
  4. Die Küche sieht echt toll aus.
    Viel Glück, beim Hausbau.

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  5. Bitte einmal genau die Küche in meiner Wohnung! Wenns geht. ;) Ein absoluter Traum..

    Wir sind letztes Jahr umgezogen und haben auch die Küche selber geplant, aber in viel kleinerem Maße. Ich würde euch auf jeden Fall raten, die aufbauen zu lassen.. man bedenkt sonst einfach so vieles nicht!!

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich toll aus :) Und es macht sicher ziemlich viel Spaß sich die ganze Einrichtung so zu planen wie man es selbst am liebsten mag :) toll!

    Also wir haben auch eine Ikea-Küche und ich bin auch wirklich überzeugt davon. Ich finde den Küchenberatungsservice dirket bei Ikea auch wirklich super. Die beraten einen echt klasse. Also die Elektrogeräte von Ikea sind auf den ersten Blick alle gut. Nur nach einer Weile merkt man doch ein paar Qualitötsunterschiede. Das Ceranfeld zum Beispiel bekommt ganz leicht Spuren und Kratzer vom Kochen. Andere sind wesentlich besser für den gleichen Preis. Die Schränke sind auch mit allen anderen Elektrogeräten kompatibel. Wir haben uns einen Geschirrspüler von Bosch nachgekauft und der passt wie angegossen in die Vorrichtung von Ikea. Das sind alles Einheitsmaße. Mit dem Herd bin ich eigentlich zufrieden, so viele Herde hatte ich in meinem leben noch nicht das ich da von Erfahrung sprechen kann was Gut ist und was nicht. Wenn sie Küche geliefert wird kannst du etwa selbst die gefühlten 10000 einzelnen Pakete zu Schränken zusammenzaubern (es ist durchaus machbar wenn man erst mal den Dreh raus hat, erfordert aber ne Menge Geduld und Zeit, vor allem bei den Männern :)) oder für viel viel Geld aufbauen lassen. Ansonsten kann ich wirklich nicht klagen über die Ikea-Küche. Und vor allem gegen manch andere Möbelhäuser fast ein Schnäppchen wenn man gern diesen Landhausstil mag.

    Viel Spaß noch beim Planen und Einrichten

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben genau die selbe Küche darum kann ich dir aus erster Hand berichten ;-)

    Ikea Küchen sind eigentlich super, die sind wie der Pax Schrank. Man kann immer was neues dazu kaufen, verändern und kombinieren. Das finde ich klasse.

    Elektrogeräte haben wir allerdings von Bosch genommen. Die meisten Geräte passen, aber du musst schauen denn Ikea hat verschiedene Schrank Größen. Also besser nachmessen!

    Was deine geliebte Echtholzplatte angeht muss ich dich leider (auch) enttäuschen.
    Ich wollte sich auch UNBEDINGT. Und jetzt ist es eine Katastrophe :-(
    Lässt sich total schlecht reinigen (ist nach dem Reinigen trotzdem noch dreckig) und ist an manchen stellen aufgesprungen und auf gequollen obwohl wir die regelmäßig bearbeiten und neu lasieren (was ne sau arbeit ist).
    Ich bin froh wenn wir übernächsten Monat umziehen und ich eine neue Arbeitsplatte bekomme!

    AntwortenLöschen
  8. Küchenkauf - für mich DAS schrecklichste, was es gibt.
    Vor 3 Jahren durfte ich mir das gleich 2x antun. Einmal habe ich meine Mum bei der Auswahl unterstützt (sie hat ihre Küche aus einem Küchenfachmarkt) und kurz darauf stand bei uns eine neue Küche an.
    Durch die Erlebnisse von dem Küchenkauf für meine Mum war ich schon soooo genervt, dass wir uns lediglich in 2 Küchenstudios Angebote für unsere machen liesen und dann gings zu Ikea.
    Ich würde sagen, dass man bei Ikea nicht ganz ungeschickt sein sollte, was Einrichtungen, Maße etc. angeht, aber dann klappt das wirklich gut.
    Wir hatten unsere Küche recht schnell selbst zusammengestellt (bisschen mit Hilfe von den Infos aus den Küchenstudios *smile*) und am Ende haben wir nochmal eine Fachperson von Ikea drüber gucken lassen.
    Was ich aber dazu sagen muss, bei unseren Elektrogeräten wollten wir Markenprodukte und haben daher (bis auf ein Solo-Gaskochfeld) alles (Kühlschrank, Dunstabzugshaube, Backofen, Ceranfeld, Geschirrspüler etc.) anderweitig bestellt. Auch unsere Arbeitsplatte haben wir uns im Baumarkt machen lassen, da uns die von Ikea nicht gefallen haben (hier werden diese nicht anständig "verzapft" und man hat bei den Stößen immer recht unschöne "Dreckritzen", überhaupt wenns übers Eck gehen soll oder angestückelt werden muss - denn die Länge ist dort begrenzt - fanden wir das mehr als doof).

    Letztendlich gekauft haben wir bei Ikea: 4 Hängeschränke (2 davon mit Glas), 2 Hochschränke und dann halt diverse Unterschränke. Alles mit Stoßdämpfer und Einzugshilfe (damit die Schubfächer und Schranktüren von selbst und leise zu gehen).

    Was ich nur empfehlen kann und immer, immer wieder machen würde:
    Den Backofen hochsetzen (evtl. würde ich das sogar das nächste mal mit der Spühlmaschine machen), mind. 1 Schubfach in der Fußleiste (so praktisch für Mülltüten etc.), auch breite Schränke (120 cm) einplanen UND nur Schubfächer im unteren Bereich!! Letztere sind zwar teuer, aber sie sind ihr Geld wert!

    Mit der Küche von Ikea sind wir wirklich sehr zufrieden!!
    Preislich konnte da einfach kein Küchenstudio mithalten.
    Wir haben die Küche selbst aufgebaut und daher kann ich zu dein Aufbaupreisen nichts sagen. Evtl. lohnt es sich dann schon nicht mehr so arg...
    Wem ich von einer Ikea-Küche abraten würde: Leuten die handwerklich insoweit nicht begabt sind, um vieles selbst zu machen und Personen, die einen weiten Weg zu Ikea haben (wir mussten locker 4-5x hin um Sachen zu tauschen, zurück zu geben, nochmal was holen etc.)

    So, und nun bin ich fertig mit meinem Roman! :-D

    lg
    Liri

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben vor knapp einem Jahr ein Haus gekauft und renoviert. Auch eine neue Küche haben wir uns zugelegt. Ebenfalls im Shabby Style. Von einer Echtholzarbeitsplatte hat mir auch jeder abgeraten und ich habe mich überzeugen lassen.
    Wenn man sie mal Holzbrettchen ansieht wie fleckig die mit der Zeit werden, kann man sich vorstellen, wie die Arbeitsplatte aussehen würde wenn mal eine Flache Öl oder ähnliches umkippt. Das bekommt man wirklich nie mehr weg.
    Wir haben eine Arbeitsplatte in Holzoptik. Aber nicht dieses typische Furnier, sonder mit rauher Oberfläche und Maserung, sodass ein Nichtfachmann eigentlich keinen Unterschied erkennt. Ich weiss nicht ob man sowas von Ikea bekommt aber im Küchenstudio mit Sicherheit. Zum Glück gibt es ja auch Internet und zur heutigen Zeit verschicken die ja wirklich alles. Auch Arbeitsplatten nach Maß.
    Soll Eure Küche offen sein, oder ein abgeschlossener Raum? Wenn sie offen sein sollte würde ich dir raten das Ceran- oder Induktionsfeld in der Kochinsel unterzubringen. So kannst du immer mit Besuch oder Familie kommunizieren und musst nicht gegen die Wand schauen. Falls du Interesse hast kann ich dir gern Bilder von der Arbeitsplatte, bzw. Küche schicken und dir den Vertreiber der Arbeitsplatte raussuchen.
    liebe Grüße
    http://lebensliebebystylinchen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  10. @stylinchenWenn du mir Bilder zuschicken würdest wäre das super toll!!!
    Ich habe mir das schon überlegt, aber ich möchte den Küchenblock frei haben und dort kein Hochfeld haben. Mir gefällt das irgendwie besser.

    AntwortenLöschen
  11. @LiriaWow, was für ein Bericht! Super!! :*
    Dann werd ich wohl die Finger von einer Holzarbeitsplatte lassen. So denke ich machen wir es auch, Geräte von einem "guten" Hersteller und Arbeitsplatte mal sehen. Aufbauen werden wir selber, da wir viele begabter Handwerker in der Familie haben und sogar einen Küchenmonteur :)
    Das mit dem Backofen auf Brusthöhe gefällt mir leider garnicht und ich finde einen Backofen unter dem Herd viel schöner. Wegen bücken macht es mir jetzt auch nichts aus.

    AntwortenLöschen
  12. Die Küche ist ein Traum! :)
    Meine Eltern haben eine ähnliche, zwar nicht in weiß, aber vom Stil her. Finde das immer unglaublich gemütlich :)

    Mein Freund und ich haben in unserer Wohnung auch eine Ikea Küche und nur die Abzugshaube ist auch von Ikea, weil sie recht günstig war. Unser Herd/Ofen und der Kühlschrank sind aber von bekannten Marken, weil mir das dann doch noch zu unsicher war, weil ich auch nicht weiß, wie gut die Elektroartikel von Ikea sind. Und es ist kein Problem, andere Elektroartikel in die Küche einzusetzen, das ist von den Maßen her alles genormt!

    Liebe Grüße,
    Maren

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben auch eine IKEA Küche im Landhausstil. Also meine Eltern. Ist nicht so mein Fall vom Stil her aber IKEA ist nicht schlecht.
    Der Vorteil ist mMn einfach auch, dass man immer etwas nachkaufen kann.
    Das System finde ich einfach unschlagbar und meine Eltern sind sogar soweit gegangen dass der Schlafzimmerschrank aus Küchenelementen besteht. ^^

    Meine Oma war auch Jahrelang IKEA-Küchenplanerin und hatte eigentlich nur zufriedene Kunden gehabt.
    Es gibt auch so einen "3-Ecks" Trick, bzw. bestimmte Anordnungen die einfach praktischer sind und unnötiges rumgerenne ersparen.
    Was ich äußerst praktisch, in unserer Küche, finde sind die Schubladen statt einer Vollblende unter den Schränken.
    Da hat meine Mum immer Kartoffeln drin und so "Alltagswerkzeug", Kuchenbleche und sowas.
    Ich kann also Schubladen statt Blende nur empfehlen, weiß nur nicht obs das noch gibt. =)

    Ah und man kann den Dunstabzug auch in einem Küchenschrank verschwinden lassen, so haben wir das und da sind dann Geschirrtücher links und rechts von dem Schlauch.

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
  14. @K-roJa solche Schubladen bekommen wir auch auf jeden Fall! :) Finde das super praktisch!
    Das mit der Dunstabzugshaube müssen wir noch irgendwie hinbasteln, das wissen wir nochnicht so genau.
    Danke für deine Tipps! :)

    AntwortenLöschen
  15. Hey,

    das sind wirklich schöne Entwürfe für deine Küche, aber ich würde aupassen und den Wasserhan NICHT vor das Fenster bauen. Meine Mutter hatte das bedingt durch den Schnitt des Raumes einige Jahre und das gibt nur Stress;)

    Farben und so gefallen mir sehr gut:) Was auch immer praktisch ist sind diese Apotherschränke...

    Weiterhin viel Spaß beim planen:)
    LG

    AntwortenLöschen
  16. Irgendwie war es mir klar das ihr ein Haus baut wo du bei instagram erwähnt hast das die Bombe platzen würde, denn wenn ihr euch verlobt hättet dann hättest und uns deinen Verlobungsring bestimmt nicht solange vorenthalten :D

    Die Küche und das Grundstück sind echt schön. Ich habe auch schon genaue Vorstellungen von meinem eigenen Haus aber das hat leider noch etwas zeit, erstmal Ausbildung zuende bringen und dann wird weitergeschaut.

    Ich freu mich schon auf deine Berichte und auf eine hoffentliche Haustour am Ende. Wirst du eigentlich wieder ein ankleidezimmer haben? Und wird dir dann dann alleine gehören oder teilst du dir das mit deinem Freund?


    Liebe Grüße und viel Glück euch beiden beim Eigenbau.

    Dana von style-run.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  17. So eine Kochinsel ist ein Traum!

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht toll aus was ihr da geplant habt. Ich hab mir auch schon eine Traumküche bei Ikea rausgesucht :-)

    AntwortenLöschen
  19. Ehrlich gesagt, hatte ich schon eine IKEA-Küche und würde euch dringen davon abraten. Für den Anfang sind die okay, aber nach eienr Weile hat man Probleme mit den Schränken, die Scharniere gehen nicht mehr, der Lack auf den Schränken platzt einfach mal ab (ohne unser Zutun) etc. Würde also lieber mehr Geld in die Hand nehmen und eine Markenküche kaufen. Wegen den Elektrogeräten waren die von IKEA soweit in Ordnung, allerdings war mein Kühlschrank nach 2 Jahren vollständig im Arsch. Die ganzen Dichtungen sind abgegangen etc.
    Liebe Grüße,
    Sabi

    AntwortenLöschen
  20. Oh die das Bild von der ersten Küche ist ein Traum, so stelle ich mir auch meine Küche vor *träum* Ich bin schon mega gespannt wie es am ende bei euch aussehen wird :)

    AntwortenLöschen
  21. @Dana x3natürlich haben wir in unser haus ein ankleidezimmer eingeplant! ;) dort finden alle klamotten, schuhe, usw von uns beiden platz.

    AntwortenLöschen
  22. @AnonymDa kommt ein Fenster hin, was man erst weiter oben aufmachen kann und so der Wasserhahn platz hat ;)

    AntwortenLöschen
  23. Huhu,

    bis jetzt war ich eine stille Leserin.
    Aber jetzt...Ich freu mich riesig für Euch. Es ist eine spannende Erfahrung. Da wir auch am Anfang stehen, kann ich Euch gut nachempfinden wie es Euch geht! Hihi..unsere Küche wird ziemlich ähnlich(nur ohne Kochinsel)

    Ich verfolge mit Spannung den weiteren Ablauf.

    Schönes Wochenende,
    Evi

    AntwortenLöschen
  24. Hey :)

    genau wie meine Vorposterin war ich auch eher die stille Leserin, aber ich freue mich natürlich auch wahnsinnig für euch!

    Aber wenn ich so eine geplante Küche sehe, fällt mir immer eins ein - der Ofen sollte auf Brusthöhe sein! Wir haben so einen Ofen und es ist so praktisch. Er ist einfach in die Küchenwand integriert und schwere Bleche einfach rauszuziehen und direkt auf Brusthöhe tragen zu können.. ich würde niemals etwas anderes mehr wollen! Das fiel mir grad so ein :)

    Viel Erfolg für euer Vorhaben :)

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  25. Hallo ,
    erstmal Herzlichen glückwunsch :)

    ich arbeite in einem elektro-fachhandel und würde dir ehrlich von whirpool und electrolux abraten, da gibt es sehr oft probleme mit und der Kundenservice ist auch nicht der beste,

    wenn du dir einen Einbau-Kühlschrank kaufst dann achte darauf das er A++ hat, dann ist der sehr Stromsparend.

    Ich persönlich habe damals für meine erste wohnung auch whirpool genommen und bin total enttäuscht.

    Wenn du Dir schon eine gute Küche holen möchtest, dann zahl einmal mehr für ordentliche Elektro-Artikel, denn das sind wichtige Dinge und du willst bestimmt nicht nach einigen Jahren wieder ein haufen Geld für neue Elektrogeräte ausgeben wollen.

    Ich empfehle Dir lieber Bosch, Siemens oder Neff zu nehmen, die sind nicht viel teurer als AEG/ Elektrolux.

    Und du kannst auch genauso gut bei Media Markt oder Saturn oder was es da bei euch gibt einkaufen, denn die machen meistens immer was am Preis.
    Denn wenn du mal wirklich mal Probleme mit den Sachen hast, hast du halt einen Händler vor Ort.


    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  26. Ich habe meine IKEA-Küche seid etwas über 2 Jahren und kann nicht meckern, obwohl mein Vater einiges gegen des Rat der Kücken-Planer gemacht hat, weil es wegen den schiefen Wänden nicht anders ging ;) ,sitzt und passt immernoch alles so wie es soll!
    Außer der Dunstabzugshaube sind auch die E-Geräte von IKEA und laufen alle wie sie sollen ohne Probleme, lediglich das Ceranfeld sieht doch schon etwas mitgenommen aus.
    Nur wie hier ja schon öfters gesagt wurde: der Aufbau ist in selbstarbeit SEHR nervenaufreibend, anstrengend und nicht zu empfehlen ;)

    AntwortenLöschen
  27. Ich hatte bis vor Kurzem auch eine Ikea Küche und war soweit auch zufrieden mit der Qualität. Backofen und Kühlschrank sind mMn nicht schlechter als andere, da soweit ich weiß auch eine Marke hinter den Ikea Sachen steht. Von der Spüle (in meinem Fall Edelstahl) würde ich dir abraten, da sie nach einem Jahr (mittlmäßig viel gebrauchT) schön kleine, rostige Stellen hatte und der Hahn schon leicht wackelte.

    Also von der Qualität würde ich dir grundsätzlich zu Ikea schon raten, ABER...

    Hausbau an sich ist bestimmt schone mega stressig und auch vieles wird schiefgehen und noch mehr kosten und kaputt sein und und und...das bringt Zeitverzögerung in den Plan und da kann man nicht noch Stress mit Ikea brauchen wie ich finde. Ich habe mir im Laden(mehrere Besuche waren nötig, da ich in einem anderen Bundesland bestellen wollte, als ich es geliefert haben wollte und das damit kamen die gar nicht klar) und sowieso haben nach meinem Erfahrungen die Mitarbeiter in der Küchenabteilung null Ahnung und strunzen halt nicht mit Wissen, was sie bei dem Thema aber sollten. Die Küche war bestellt und würde geliefert bloß es kamen einfach die Männer nicht, die aufbauen sollten, obwohl terminlich alles abgesprochen wat(Termine hält Ikea grundsätzlich nicht ein und lügt ohne Ende auch wenn man Zeugen dabei hatte, die das gleiche sagen, wie man selbst).

    Dann wurden auch warum auch immer nur provisorische Küchenplatten geliefert (hatte eine L Form bestellt) und die anderen mussten dann erst neu bestellt werden (6-8Wochen wegen der Sonderbestellung in L Form) und ich hatte in der ganzen Zeit nur eine provisorische Küchenplatte, obwohl der Rest schon stand, dann war die Küchenplatte endlich da und es klebte ein unwissender Mitarbeiter der seinem Chef nicht zugehört hatte die Platte falsch zusammen - neue Bestellung wieder 6-8 Wochen warten.

    Und insgesamt hatte sich letztendlich mein Küchenaufbau über 6 Monate hingezogen bis meine Küche kommplett fertig war.

    Die Blenden die unten sind fallen übrigens gerne ab, wenn man mal ausversehen fester dagegen gelaufen ist.

    Möchtest du dir in deinem Hausbau mehr Stress antun, dann rate ich dir zu Ikea zu gehen ;) Falls nicht, dann geh in ein vernünftiges Küchenstudio, lass jemand bei dir zu Hause die Küche ausmessen und lass sie dir ohne Stress und mit ein bisschen mehr Kosten Liefern und Aufbauen, weil auch wenn Ikea relativ gute Preise und eine tolle Auwahl hat, gehen dir mit dem Service die Nerven zu Grunde.

    Sorry, falls Fehler (gedanklich, grammatisch und in der Rechtschreibung) im Text stehen, aber es war so viel ;)

    Liebe Grüße,

    Franzi

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Anni, da habt ihr aber eine aufregende Zeit vor euch! Wir sind vor einer Woche in unser Haus eingezogen. Wir haben ein Fertighaus gebaut und den kompletten Innenausbau selber gemacht. Also dämmen, Wände schließen, Trockenbau, Elektro, Malern, Tapezieren usw. Nur Heizung und Sanitär haben wir machen lassen. Das war enorm viel Arbeit und fertig sind wir noch lange nicht. Wenn dich unsere Erfahrungen interessieren schau doch mal hier vorbei: www.keksdosenbau-blogspot.de


    Nun aber zur Küche: Wir haben uns gegen eine Ikea Küche entschieden. Hauptsächlich aus dem Grund, da wir mit der Planung überfordert waren und uns das Ikea System viel zu kompliziert war. Der Besuch im Küchenstudio hat schon mit Profi 2 Stunden gedauert und dann selber planen? Nö :-)
    Unser Küchenplaner hatte auch ganz viele tolle Vorschläge und hat uns super beraten. Ein Thema waren bei uns die Hängeschränke. Da unsere Küche auch offen ist haben wir nun darauf verzichtet und das war eine gute Entscheidung. Der Raum wirkt viel offener und heller, als mit Schränken.

    Ich würde dir raten, die Hängeschränke in der Ecke zwischen den Fenstern und neben dem Kochfeld weg zu lassen. In der Ecke nehmen sie dir das ganze Tageslicht weg und am Kochfeld wird der Schrank sehr schnell klebrig.

    Vielleicht wäre es gut, wenn ihr euch diesen Plan mal in ein Küchenstudio mitnehmt und euch dort ein Angebot machen lasst. Kaufen müsst ihr ja noch lange nicht :-)

    LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe Anni!

    Eine wirklich schöne Küche, die du dir da geplant hast. Ein kleines Träumchen (von dem ich auch noch träume). ;-)

    Wie auch immer, zur Erfahrung mit IKEA-Küchen: Wir sind vor fast 13 Jahren in unser jetziges Haus (Eigenbenutzung sowieso Vermietung) gezogen für das sich meine Mutter (Hausherrin) auch eine IKEA Küche ausgesucht hat inkl. Elektrogeräte von Whirlpool. Die Küche ist in täglicher Benutzung hat schon diverse Feierlichkeiten, begonnen bei der Einweihungsfeier über Geburtstage, bis hin zu allen möglichen anderen Feiern, die es so gibt, super überstanden. Meine Geschwister sind auch nicht gerade zimperlich im Umgang mit Schubläden, Kühlschranktüren etc. pp. Dabei bei ich noch nichts kaputt gegangen, außer vielleicht die Gläser in der Schublade. Auch die Elektrogeräte funktionieren bis heute einwandfrei, bis auf den Geschirrspüler, den mussten wir schon einmal austauschen. Das einzige was ich noch zu dem Ofen sagen ist, dass er im hinteren Bereich heißer ist als vorne, was manchmal dazu führte, dass das was hinten war schneller fertig ist als vorne. Wir haben aber auch einen getreten Herd und Ofen, sehr bequem, der die Öfen unter dem Herd eine wahnsinnige Hitze absondern (Erfahrung am Herd unserer Nachbarin mit gleicher Küche und ebenfalls IKEA Elektrogeräten). Lange Rede, kurzer Sinn: wir sind total zufrieden mit unserer Küche, die Gebrauchsspuren sind minimal und auch die Elektrogeräte sind nicht zwangsläufig schlecht, ich würde sie für gut befinden. Sie erfüllen eben ihren Zweck. Falls doch was kaputtgeht oder ersetzt werden muss hat man bei IKEA immer einen Ansprechpartner.

    Ich hoffentlich konnte Dir vielleicht noch ein bisschen helfen und eine Einschätzung und Erfahrung auf längere Sicht geben.
    Viel Erfolg mit dem Hausbau!
    Liebe Grüße!
    Lisa

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!