Social Media Links

Meine Urlaubsvertretung: Joana von odernichtoderdoch

Sonntag, 16. Juni 2013


Gastpost - die perfekten Outfit Fotos

Hallo! Ich bin Joana vom Blog Odernichtoderdoch und hauptberufliche Fotografin.

Da ich oft zum Thema Outfitfotos und Selbstportrait gefragt werde, dachte ich mir, dass euch ein Post dazu vielleicht gefallen könnte, während die liebe Anni sich nen faulen Lenz macht. Wohlverdient möchte ich meinen!


Was macht ein gutes Outfitfoto aus?

Ein gutes Outfitfoto muss nicht mit einer megateuren Protzkamera entstehen. Was zählt ist das, was ihr damit vermittelt. Das Outfit natürlich. Euren Stil. Euren Charakter. Aber vielleicht auch ein Gefühl, eure Stimmung, die ihr mit diesem Tag und mit diesem Outfit verbindet. Daher finde ich, dass ein gutes Outfitbild mehr sein sollte, als jemand, der schlicht vor einer weißen Wand steht.

Wichtig ist da die Beleuchtung. Es darf nicht zu dunkel sein. Licht macht Stimmung und kann von Bild zu Bild auch anders sein.

Selbstverständlich sollte das Bild scharf sein, nicht verpixelt und keinen riesigen Schriftzug drüber haben. Bilderklau ist doof, aber ein Bild mit riesigem Wasserzeichen ist noch blöder.



Wo fotografiere ich das Outfit?

Wenn du jemanden hast, der dich fotografiert - super! Ab nach draußen. Sucht euch eine Location, die zu diesem Outfit passt. Schaut auf den Hintergrund, er sollte nicht auffälliger sein als das Outfit. 

Du hast keinen, der dich fotografiert? Dann such dir drinnen eine schöne Stelle. Das kann dein Bett sein, eine schöne Wand oder ein hübscher Sessel. Das wichtigste: Nah am Fenster! Nur so gibt's schönes Licht.

Was brauche ich für ein Selbstportrait?

Unverzichtbar ist ein Stativ. Das muss kein teures sein, aber eure Kamera sicher halten. Ob ihr einen Fernauslöser mit oder ohne Kabel haben wollt oder das mit 10 Sek Timer macht, so wie ich, ist euch selbst überlassen.

Im besten Falle habt ihr eine Spiegelreflexkamera mit wechselbarem Objektiv. Am besten geeignet sind Objektive, die eine Brennweite von mindestens 50mm oder weniger haben, weil ihr so am meisten drauf kriegt.



Was stelle ich ein, um mich scharf zu kriegen?

Ich gebe zu, das ist ein bisschen tricky und es gibt auch keine Zauberformel dafür. Die Blende darf nicht zu klein eingestellt sein, da der Schärfebereich somit natürlich auch kleiner wird und ihr dadurch einen kleineren Spielraum habt. Blende 5,6 sollte mindestens sein, wenn eure Lichtverhältnisse das zulassen. Stellt am Objektiv unbedingt den Schalter "manueller Fokus ein" und stellt auf die Stelle scharf, an der ihr euch nachher hin stellt/setzt/legt. Das erfordert ein bisschen Probieren und klappt auch nicht beim ersten Mal. Macht ein Testfoto und verändert den Schärfebereich, falls es noch nicht passt.

Die Belichtungszeit ist abhängig vom Licht, je dunkler, desto länger die Belichtungszeit. Da die Kamera auf einem Stativ steht, dürften Belichtungszeiten von ca einer 30stel Sekunde kein Problem darstellen, solange ihr nicht allzusehr rumfuchtelt.
Dann: Auf die Plätze fertig los!

TIPP: Für den Anfang könnt ihr vorm Spiegel eine Pose oder Gesichtsausdruck üben und dann genauso da hin rennen. Klingt komisch, funktioniert aber super.


Was muss ich grundsätzlich beachten:

- Gesicht Richtung Fenster drehen, das gibt das schönste Licht im Gesicht
- nie von oben herab fotografieren, macht klein und dick
- nicht weitwinklig von nah dran fotografieren - verzerrt!
- bleibt eurem Stil treu, aber verändert die Locations, so bleibts für die Leser interessant


Ich hoffe, die Tipps haben euch gefallen und ihr seid grad aufgesprungen, um euer Stativ aus der Ecke zu holen! Vielleicht habt ihr ja Lust, mal auf meinem Blog vorbei zu schauen!
Liebste Grüße, eure Anni Vertretung Joana

Kommentare :

  1. Ich fand den Beitrag total interessant! :)
    Danke dir! :)
    (Und deine Fotos sind ja einfach Liebe pur!)

    Love and Nonsense

    foxface-dreams.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller und interessanter Beitrag, danke!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Was für tolle Bilder! Und echt gute Tipps. :)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, unglaublich schöne Bilder! Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  5. Huch, jetzt hab ich ja gar nicht mitbekommen, dass du im Urlaub bist! Ich wünsche Dir eine tolle Zeit und freue mich auf neue Beiträge von Dir, wenn du wieder da bist :) :) Deine Urlaubsvertretung gefällt mir aber auch sehr gut! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir ! Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Tipps, bin zwar kein so Outfit-Zeiger. Aber falls ich das mal wieder tue, werd ich mich die Tipps zu Herzen nehmen. Danke!
    lg
    Mary

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöner Post! Ich werde das mal ausprobieren, bis jetzt hab ich mich nämlich nicht so richtig getraut meine Outfits zu posten weil ich weder weiße wand noch spiegel Fotos haben wollte!
    xxx Lolo

    AntwortenLöschen
  8. Sehr nette Vertretung und toller Post :) Sind echt gute Tipps dabei!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen :) Ich würde mich wahnsinnig über ein paar Tipps freuen, wie meine Bilder besser bzw. schärfer werden, wenn Bewegung ins Spiel kommt :) Bei Sport oder ähnlichem gelingen mir einfach keine scharfen Bilder... Liebe Grüße, Nico

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Tipps und richtig schöne Fotos!!

    AntwortenLöschen
  11. Ich denke, das ist ein Post, den ganz viele deiner Leser, Joana, schon lange mal lesen wollten, mich übrigens eingeschlossen!

    Und ja, sobald ich wieder gesund bin (hab den Sonntag leider im Krankenhaus verbringen müssen) werde ich mein Stativ und meinen Fernauslöser aus der Ecke holen und das ganze mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Deine Tippst sind wirklich total hilfreich! Ich bin nich ein bisschen Kamerascheu und weiß manchmal nicht, wie ich schauen soll, aber der Tipp mit dem Spiegel ist super ;) Liebste Grüße, Jasmin

    PS Eine total coole Idee mit der Urlaubsvertretung ;)

    http://lifemeetsdreams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!