Top

Handgemachte Ravioli mit Ricotta-Räucherlachs Füllung in Salbeibutter. Vor ein paar Tagen habe ich Euch gezeigt, wie man italiennische Pasta selber macht und heute gibt es das Rezept für die Ravioli Füllung bzw. handgemachte Ravioli mit Ricotta-Räucherlachs Füllung in Salbeibutter.

Und Leute! Dieses Gericht ist sooooooo lecker! Ich könnte mich rein legen und ich könnte alle vier Portionen alleine essen. Danach wäre es mir wohl ziemlich schlecht, aber das wäre es wert! Nein, wirklich! Frische Pasta ist einfach ein Traum und wenn es dann auch noch Ravioli in einer Salbeibutter sind. Oh Gott, was soll ich noch sagen.

Ich will eigentlich gar nicht so viel um die heiße Pasta herum reden, denn Ihr solltet jetzt sofort in die Küche gehen und dieses Rezept ausprobieren! Pasta e basta!

handgemachte Ravioli mit Ricotta-Räucherlachs Füllung in Salbeibutter

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Nützliche Utensilien, um handgemachte Ravioli herzustellen:

Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode „JUSTFASHIONKITCHEN“ den Gemüse Allrounder gratis dazu. Und wenn Ihr über 39 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos!

Zutaten für die handgemachte Ravioli mit Ricotta-Räucherlachs Füllung:

  • 100 g Räucherlachs
  • 50 g Frischkäse
  • 100 g Ricotta
  • 6 große getrocknete Tomaten Filets
  • 2 EL Pinienkerne
  • frischer Dill
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Italian Allrounder
  • etwas Mehl oder Hartweizen Gries
  • 100 g frischer Nudelteig

Zutaten für die Salbeibutter:

  • 100 g Butter
  • frische Salbeiblätter

Zubereitung:

In einer Pfanne (ohne Fett), die Pinienkerne erwärmen und goldgelb rösten. Anschließend auf ein Brett geben und mit einem scharfen Messer klein hacken.

Die getrockneten Tomaten und den Räucherlachs in Würfel schneiden. Dillspitzen vom Stil zupfen und zusammen mit den gehackten Pinienkernen in eine Schüssel geben. Dazu kommen Ricotta und Frischkäse. Die Ravioli Füllmasse mit Salz, Pfeffer und Italian Allrounder abschmecken und gut verrühren.

Wie man frischen Nudelteig macht, zeige ich Euch hier. Natürlich kann man aber auch frischen, gekauften Nudelteig verwenden. Ravioli kann man auf viele unterschiedliche Arten herstellen. Entweder Ihr verwendet eine Ravioli Form rund / Ravioli Form eckig, einen Ravioli Stempel / Nudel Rad oder eine Ravioli Presse. Ganz egal wie Ihr die Ravioli macht, die Herangehensweise ist immer gleich bzw. ähnlich.

Ravioli mit der Ravioli Form:

Die Teigplatte in die Ravioli Form legen (vorher mit Hartweizengrieß ausstreuen), mit etwas Wasser oder Ei bepinseln und je einen Löffel Ricotta-Räucherlachs Füllung in die Mulden setzen. Nun die zweite Teigplatte einpinseln und parallel auf die erste Teigplatte legen. Mit den Händen die Ränder festdrücken und dann mit einem Nudelholz kräftig darüber rollen. Die Ravioli Form stürzen und fertig sind die einzelnen Ravioli.

Ravioli mit dem Ravioli Stempel / Rad:

Die Teigplatte auf die Arbeitsfläche legen (vorher mit Hartweizengrieß bestreuen), mit etwas Wasser oder Ei bepinseln und in gleichmäßigen Abständen, je einen Löffel Ricotta-Räucherlachs Füllung auf den Pasta Teig setzen. Nun die zweite Teigplatte einpinseln und parallel auf die erste Teigplatte legen. Mit den Fingern die Zwischenräume festdrücken und mit dem Ravioli Stempel die Ravioli herausstechen. Oder mit dem Ravioli Rad die Ravioli ausschneiden.

Ravioli mit der Ravioli Presse:

Mit der Unterseite der Ravioli Presse Teigkreise aus der Nudelplatte ausstechen, in die Presse legen, mit Wasser bzw. Ei bestreichen, einen Löffel Ricotta-Räucherlachs Füllung in die Mitte geben und dann die Presse schließen und fest drücken. Die Presse wieder öffnen und die fertige Ravioli herausholen.

Wenn alle Ravioli fertig sind, bringt man einen großen Topf mit Wasser zum Kochen. Wenn das Wasser sprudelt kommt Salz hinein und anschließend die Ravioli. Für ungefähr 5 Minuten köcheln lassen (Herdplatte zurück schalten) und anschließend mit einer Schaumkelle aus dem Topf holen.

In einer Pfanne Butter zerlassen und den frischen Salbei darin braten. Die Ravioli mit in die Salbei Butter geben, kurz schwenken und dann auf Teller geben und sofort servieren.

Buon Appetito!

Tipp:

Die Ravioli lassen sich auch perfekt einfrieren. Einfach auf ein Blech oder Teller geben, kurz im Gefrierschrank frosten und dann in einen Gefrierbeutel füllen. Wenn man die Ravioli dann aus dem Gefrierschrank nimmt, sofort im Salzwasser garen für ungefähr 7 – 8 Minuten.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Schreibe einen Kommentar