Beiträge können Werbung enthalten

DIY - Fellhocker ganz einfach selber bauen

Sonntag, 15. April 2018

{Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Gerade bin ich total im DIY Fieber. Schon so lange wollte ich einige Projekte umsetzen und jetzt ist es soweit. Auf Instagram in den Stories gebe ich Euch ja immer schon ein paar Einblicke und heute gibt es das erste super schnelle DIY für Euch. Wir bauen ganz schnell und einfach einen Fellhocker! Und recyceln dabei auch gleich noch ein paar Dinge. Zumindest ist das bei mir so, denn den Hocker habe ich schon seit ich ein Teenager bin. Damals habe ich ihn von meiner Oma bekommen und die hatte ihn sicher auch schon einige Jahre. Man kann also sagen, der Hocker ist ein Erbstück und hat über die Jahre schon einiges mitgemacht. Immer wieder wurde er neu lackiert, mit Stoff bezogen, usw. Und heute bekommt er wieder ein neues Makeover! Es ist Zeit dafür und ich kann Euch sagen, der Hocker sieht jetzt so viel besser aus! Und ich versichere Euch, das DIY geht super schnell, ich würde sogar sagen in 10 Minuten seid Ihr fertig. Plus eine halbe Stunden zum Trocknen der Farbe. Ich upcycle total gerne alte Dinge und hübsche sie wieder auf. Ich habe einfach ein Faible für alte Stücke mit ein bisschen Geschichte oder die zumindest schon etwas erlebt haben. Natürlich kann man das Do it yourself auch mit neuen Teilen nachmachen, gar kein Problem.



Ich wollte meinen Hockern, aber schon lange einen neuen Style verpassen, deswegen habe ich zwei ganz normal mit Stoff bezogen und der Dritte hat einen wuscheligen Topper bekommen. Jetzt im Nachhinein überlege ich aber, ob ich nicht noch einen Hocker mit Fell beziehe, weil er einfach so toll aussieht und auch mega bequem zum Sitzen ist.
Ich hoffe, ich kann in Zukunft viel mehr DIYs auf dem Blog zeigen. Es macht einfach so viel Spaß kreativ zu sein und das auch auszuleben und natürlich mit Euch zu teilen. Einige Projekte sind schon abgeschlossen, bzw. sind in Planung. Ihr dürft also auf jeden Fall gespannt sein. Und wenn Ihr Wünsche oder Ideen habt, was ich mal machen sollte, dann sagt mir gerne Bescheid oder schreibt mir eine Nachricht. Jetzt aber gehts los mit dem DIY - Fellhocker ganz einfach selber bauen!



WAS DU FÜR DEN FELLHOCKER BRAUCHST:




SO WIRDS GEMACHT:
Wie immer gilt. Bevor man beginnt werden erst einmal alle Werkzeuge und Utensilien hergerichtet, damit man alles griffbereit hat und gleich loslegen kann. Ich gehe jetzt von meiner Situation aus und erzähle Euch, wie ich meinen "alten" Hocker aufgehübscht habe. Wenn Ihr das DIY nachmachen wollt, aber keinen alten Hocker habt, dann fragt einfach mal bei Freunden oder Familien, ob da irgendwas im Keller oder am Dachboden steht und nicht mehr gebraucht wird, geht auf den Flohmarkt oder kauft einfach einen günstigen neuen Hocker. Ich finde es toll, wenn man aus einem alten Stück etwas Neues machen kann und ihm so seine persönliche Note verleiht. Farben, Material, usw. ist Euch überlassen. Wenn Ihr lieber einen Hocker mit silbernen Füßen möchtet, dann verwendet Silberspray. Mögt Ihr lieber braunes Fell, dann verwendet ein passendes Kissen, Teppich oder Stück Stoff. Es muss einfach zu Euch und Eurem Einrichtungsstil passen.


SCHRITT 1
Wenn man die Füße seines Hockers lackieren möchte, sollte man dies draußen im Garten oder am Balkon tun. Am besten auch etwas unterlegen, z.B. einen Karton oder eine Folie. Ich habe die Füße zwei Mal lackiert und dazwischen immer gut trocknen lassen. Meine Sprühfarbe in Gold ist super schnell getrocknet und nach einer halben Stunde war schon alles fertig und ich konnte mit dem nächsten Schritt weiter machen.


SCHRITT 2
Da ich meinen Hocker etwas polstern wollte, habe ich ein Stück Schaumstoff verwendet, welches wir noch im Keller hatten. Mein Schaumstoff ist 5 cm dick und vom Härtegrad sehr hart und man sinkt kaum ein. Einfach den Hocker umdrehen, auf den Schaumstoff legen und mit einem permanent Marker einmal rundherum anzeichnen. Dann mit einer Schere oder einem Cuttermesser den Kreis ausschneiden. Die Schere aufmachen und der Linie nach, wie mit einer Säge, den Schaumstoff einschneiden.


SCHRITT 3
Da ich ein "altes" Schaffell von Ikea als Überzug benutzt habe, musste das Fell erst einmal in die Waschmaschine und danach gekämmt werden. Denn dann sieht der Teppich wirklich wieder wie nagelneu aus. Als kleinen Tipp, verwendet einfach eine Entwirrungs-Bürste, dann geht das wirklich ruck zuck und wie man auf dem Vorher-Nachher Foto sieht, es ist wirklich ein wahnsinniger Unterschied. Es sieht aus wie Neu.


SCHRITT 4
Nun wird der Hocker zusammengesetzt. Das Fell umdrehen, den Schaumstoff darauf legen und dann den umgedrehten Hocker drauf setzen. Man sollte darauf achten, dass das Fell einige Zentimeter über den Hockerrand steht, bzw. man es noch gut an den Hocker tackern kann und nirgends Lücken entstehen.


SCHRITT 5
Nun anfangen das Fell Stück für Stück mit dem Handtacker an den Hockerboden zu tackern. Achtet darauf, dass keine Falten oder Lücken entstehen. Ruhig das Fell gut straffen, damit am Schluss alles fest sitzt und nicht zu locker ist. Wenn man an der langen Seite des Fells angekommen ist, mit der Schere einen Teil des Teppichs abschneiden und den Rest an den Hocker tackern.


SCHRITT 6
Und so sieht der fertige Hocker dann aus. Das komplette Fell ist fest an den Hockerboden getackert. Ich habe noch die überflüssigen Fellreste abgeschnitten, damit nach unten nichts absteht. Jetzt kann man den Fellhocker noch einmal durchbürsten und an seinen neuen Platz stellen. Ich muss sagen, der Hocker ist super bequem und sieht einfach klasse aus. Egal ob man ihn zum Sitzen oder nur als Deko benutzt. Der DIY Fellhocker ist ein Blickfang.



TIPP 1
Wer keinen Schaumstoff hat oder kaufen möchte, kann auch ein altes Kissen als Polster verwenden. Als Ersatz für den Fellteppich geht auch eine Kissenhülle in Felloptik. Hier muss man aber darauf achten, dass die Größe passt. Wenn man Holzbeine für seinen Hocker haben möchte, kann man diese auch mit Beize lackieren.

TIPP 2
Der Fellhocker ist ein super schnelles DIY und auch ein tolles Geschenk bzw. Upcycling-Projekt. Man muss gar keinen neuen Hocker kaufen, sondern einfach einen Alten mit wenigen Handgriffen auf hübschen.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}
FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
kontakt@fashion-kitchen.com.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und
Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website
einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung nach DSGVO*.

CURRENT FAVORITES