Social Media Links

Kürbislasagne mit Spinat & Salbei

Dienstag, 19. September 2017

Eigentlich habe ich Kürbis bisher immer nur als Suppe verarbeitet. Das ging immer schnell und war super lecker. Im Herbst gibt es ja eigentlich nichts besseres, als Suppen und Eintöpfe oder? Doch gibt es! Denn dieses Jahr habe ich mich mal getraut, den Kürbis anders zu verarbeiten. Und um ehrlich zu sein, konnte ich gar nicht mehr aufhören! Ich wollte ein Rezept nach dem anderen ausprobieren und habe wie wild gekocht und gebacken. Ihr dürft Euch in den nächsten Wochen also über viele Rezepte mit Kürbis freuen! Und das in jeder Variante! Egal ob herzhaft oder süß, es wird für jeden Geschmack das Passende dabei sein!



Den Anfang macht eine Kürbislasagne mit Spinat, Champignons und Salbei. Ein Gedicht sage ich Euch und auch ganz einfach gemacht! Kürbis ist einfach ein tolles Gemüse und lässt sich so vielseitig einsetzten. Wer diese Lasagne nicht ganz ohne Fleisch machen möchte, kann theoretisch auch noch Hackfleisch mit darunter mischen. Schmeckt dann bestimmt auch himmlisch! Aber auch komplett vegetarisch ist die Kürbislasagne einfach wunderbar und macht gut satt.





PS: Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" das Rührei Gewürz gratis dazu. Der Code funktioniert bisher leider nur am PC/Laptop und nicht auf dem Smartphone oder Tablet. 

Zutaten:
  • 1 mittelgroßer Hokkaido (ca. 700-1000 g)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 150 g weiße Champignons
  • Olivenöl
  • 2 TL Kürbisgewürz (Just Spices)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 400 g Spinat
  • 250 g Magerquark
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 9 Lasagneplatten
  • frischer Salbei
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Milch

Zubereitung:
Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl glasig dünsten. Den Kürbis waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wenn man einen Hokkaido Kürbis verwendet, kann man die Schale mitessen und muss diese nicht entfernen. Auch die Kürbiskerne sollte man nicht wegwerfen, denn die kann man trocknen und danach für viele tolle Rezepte verwenden! Die Kürbiswürfel in die Pfanne geben und mitbraten. Champignons putzen in Scheiben schneiden und auch mit braten. Nach ca. 5-7 Minuten mit Gemüsebrühe aufgießen und mit Salz, Pfeffer und Kürbisgewürz abschmecken. Nun den Kürbis für ungefähr 15 Minuten auf mittlerer Stufe weiterköcheln lassen. Wenn der Kürbis leicht zerfällt ist er fertig und wird in eine Schüssel umgefüllt.
Die Pfanne nicht ausspülen, sondern gleich wieder auf den Herd stellen. Den Spinat putzen, verlesen, in die Pfanne geben und zusammenfallen lassen. Etwas Wasser und feingeschnittenen Knoblauch dazu geben, mit Salz abschmecken und alles gut vermischen. 200 g des Quarks mit der Kürbisfüllung vermischen und nochmals abschmecken. In einer Auflaufform etwas Olivenöl verteilen und ein paar Löffel der Kürbisfüllung hineingeben, darauf drei Lasagneplatten legen und wieder einige Löffel der Kürbisfüllung darauf verteilen, darauf kommt eine Schicht Spinat. So wird weiter geschichtet, bis alle Lasagneplatten verbraucht sind. Auf die letzte Plattenschicht, kommt nochmal die Kürbisfüllung, ein bisschen Spinat und einige frische Salbeiblätter. Nun wird der restliche Quark darauf gesetzt und eine Mozzarella Kugel zerzupft. Damit die Lasagneplatten auch gut durchbacken, habe ich an den Rändern noch etwas Milch dazu gegeben.
Die Kürbislasagne wird bei 180°C auf mittlerer Schiene für ca. 30-45 Minuten gebacken. Kommt ganz darauf an, wie gut Euer Ofen backt! Wenn der Mozzarella schön golden und zerlaufen ist, ist die Lasagne fertig zum Servieren!

TIPP: Lasagne schmeckt frisch immer am besten, deswegen ladet noch ein paar Freunde und Familie ein und verputzt sie komplett. Die Kürbislasagne reicht für 6 Portionen, wenn sie als Hauptgericht serviert wird.







FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Perfektes Timing: Lasagne ist sowieso in jeder Variante lecker und in meinem Kräutertopf wuchert der Salbei, dass ich für jedes Rezept dankbar bin, in dem ich davon was verwenden kann :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, sehe ich auch so! Salbei ist so ein tolles Kraut!

      Löschen
  2. Ohmeingott sieht das lecker aus! Ich bin leider eine absolute Niete in der Küche, mein Freund allerdings nichts - vielleicht machen wir die Lasagne einfach Mal zusammen :D Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das schaffst du auf jeden Fall! Oder wie du schon sagst, ihr macht es einfach zusammen! :)

      Löschen
  3. Das hört sich superlecker an. Muss ich am Wochenende mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  4. Oh Wahnsinn wie lecker die Lasagne aus sieht! :)
    Ich hatte meinen ersten Kürbis vorgestern - ganz klassisch aus dem Ofen - und das war auch soo lecker! Als Lasagne habe ich ihn noch nie zubereitet und freu ich daher besonders über die Inspiration! Da ich mich vegan ernähre, werde ich das Rezept ein bisschen abwandeln aber ich bin mir sicher es wird immer noch suuper lecker!

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Mittwoch und eine tolle Restwoche!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von Dem Wind entgegen

    AntwortenLöschen
  5. Hab das Rezept heute gleich ausprobiert und selbst meine schwedischen Mitbewohner waren begeistert ;-) Mir hat es auch richtig gut geschmeckt, das wird auf jeden Fall öfters gekocht! Danke! :)

    AntwortenLöschen
  6. Heute mit einer Freundin gekocht und für soooooooo gut befunden. <3
    Die wird es öfter geben, klappt auch problemlos mit TK Blattspinat. :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES