Social Media Links

Macht Instagram eigentlich noch Spaß?

Sonntag, 28. August 2016

Momentan nicht wirklich. Seit Mister Zuckerberg Instagram aufgekauft hat, hat sich einiges verändert. Ich erinnere mich noch an die Anfänge, als ich vor ein paar Jahren die App entdeckte habe und mir dachte, ach na gut, probierst du es halt mal aus. Ich fand immer mehr Gefallen daran meine Momente in Bildern mit Euch zu teilen und jeden Tag kamen ein paar neue Follower dazu. Da war die Welt noch in Ordnung. Es musste nichts perfekt sein, es war egal wie viele Follower man hatte und eigentlich war es nur so zum Spaß. Jetzt ist das allerdings anders, ziemlich anders sogar. Man braucht den perfekten Feed (heißt so viel wie, dass das Profil stimmig aussehen muss und alle Bilder miteinander harmonieren sollen.), mindestens eine sechstelliege Follower Anzahl(sonst ist man richtig uncool und mal gar nicht interessant für Firmen) und sollte zwischen 3-5 Fotos am Tag posten. Am besten von deinem Essen, Outfits, Urlauben, usw. Das muss aber super in Szene gesetzt sein, denn dann ist es ganz klar #goals! Ihr merkt schon, hier schwingt ziemlich viel Ironie mit und  langsam macht Instagram keinen Spaß mehr... Der Algorithmus wird alle paar Monate angepasst und so verschwinden kleinere Accounts (ja dazu zähle ich mich auch) immer mehr in der Versenkung, denn meine Bilder bekommen nur noch 20-30 % meiner Follower angezeigt, wenn sie Glück haben. Der Rest merkt gar nicht, dass ich vielleicht schon zehn neue Bilder gepostet habe und stolpert irgendwann zufällig über mein Profil und wundert sich dann, warum er meine Bilder nicht sieht?! 


Auch werden die Bilder nicht mehr in zeitlicher Reihenfolge anzeigt, sondern wild durcheinander. Instagram wählt für dich aus, was du sehen sollst und was nicht. Auch wenn du vielleicht auch noch andere Accounts abonniert hast, bekommst du nur einen Bruchteil angezeigt. Meist die großen Instagram Sternchen und Influencer. Ja, so sagt man das heute. Und der Rest verschwindet in einem großen schwarzen Loch. Und seit knapp zwei Wochen hat es wohl auch mich erwischt. Die Likes haben sich halbiert, die Kommentare sowieso und die Follwerzahl sinkt sogar. Ob ich neidisch auf die anderen bin? Nein, ich finde es nur unfair was Instagram da macht. Warum bekomme ich und auch meine Follower nicht die Dinge angezeigt, die ich sehen will? Warum folge ich überhaupt Accounts, wenn ich dann nichts in meinem Feed sehen kann/darf/soll? Klar, man kann wohl nie all seine Abos aktuell halten und es geht einem immer wieder das ein oder andere Bild durch die Lappen. Aber wenn man sogar extra die Benachrichtigung einstellt und dann immer noch nicht alles sieht, dann finde ich das wirklich merkwürdig. Und so geht es anscheinend auch sehr vielen von Euch, da ich vor ein paar Tagen bei Snapchat und Instagram Stories nachgefragt habe, wer dieses Problem auch hat. Es kam ein mega Feedback von Euch zurück und das war durchgehend meiner Meinung. Man wird von Instagram im Moment nur verarscht. Anders kann ich es leider nicht ausdrücken. Vor zwei Wochen hatte ich am Tag einen Followerzuwachs von ca. +/- 100, jetzt hänge ich auf 46 k fest und bewegt sich nichts. Obwohl mir die App anzeigt, dass ich neue Follower dazu bekomme, ändert sich nichts. Anfangs war ich wirklich frustriert und habe die Welt nicht mehr verstanden, gut das tue ich jetzt immer noch nicht, aber dann habe ich herausgefunden, dass Instagram (natürlich!) mal wieder die Finger mit im Spiel hat. Aufgepasst! Ab sofort werden alle Accounts gelöscht, die länger als zwei Monate nicht eingeloggt waren. Zwei Monate? Ich finde zwei Monate sehr, sehr kurz, denn in der Zeit könnte man einfach mal keine Lust oder etwas bessere zu tun haben. Eine Weltreise machen, krank sein, usw. Und wenn man sich dann wieder einloggen will, ist der eigene Account verschwunden. Hurra! Glückwunsch! Auf der einen Seite kann ich es verstehen, was Instagram damit bezwecken will. Es wird ein großer Frühjahrsputz (im Sommer?!) veranstaltet, bei dem die ganzen "Leichen", die zwei Monate oder länger nicht mehr online waren, aussortiert und gelöscht werden. Schön und gut, aber mal so eine kleine Info am Rande wäre doch auch mal gut gewesen oder nicht?!  


Ich bin frustriert, gebe ich ganz offen und ehrlich zu. Denn ich gebe mir sehr viel Mühe mit meinen Bildern und versuche meinen Feed ganz anschaulich zu gestalten. Allerdings ist er auf keinen Fall perfekt und das will ich auch gar nicht. Ich will einfach schöne Momente mit Euch teilen und diese sollt Ihr auch sehen wenn Ihr mir folgt! Das will ich und nichts anderes. Seit einiger Zeit trete ich aber nur noch auf der Stelle. Klar, es ist nur eine App, die schöne Instagram-Scheinwelt, aber für uns Blogger ist es auch ein Weg sich etwas persönlicher zu zeigen und spontan schöne Dinge zu teilen. So ist es zumindest bei mir.

Die, die Ihren Instagram nur hobbymäßig haben, werden mein "Gejammer" wahrscheinlich nicht so wirklich verstehen. Die Blogger unter Euch wissen ganz genau, von was ich gerade rede und werden mir wohl zustimmen. Es deprimiert, wenn man für etwas arbeitet und nichts passiert. Denn Instagram macht natürlich auch Arbeit und kostet Zeit. Man möchte seinen Follower ja nicht nur etwas hin klatschen. Man möchte ein schönes Foto, mit einem schönen Text posten und natürlich auch die Interaktion mit seinen Lesern! Aber das wird immer schwieriger, was wirklich schade ist. Denn eigentlich sollte die App Spaß machen und man sollte nicht um alles kämpfen sollen. Und dann irgendwann an sich selbst zweifeln und sich fragen, was mache ich falsch und die anderen vielleicht richtig? Alles Quatsch, solange Instagram die Großen immer mehr pusht und die Kleinen runter drückt, wird sich hier gar nichts ändern. Instagram sollte wirklich darüber nachdenken, welchen Schritt sie als nächstes gehen, denn ich glaube, sie stehen momentan ziemlich nah am Abgrund.

Wie seht Ihr das Ganze? Habt Ihr die Veränderungen bei Instagram auch schon bemerkt? Wie geht Ihr damit um? Ich freue mich über Euer Feedback und Kommentare. Und natürlich dürft Ihr mir auch gerne auf Instagram folgen.

Ja, ich weiß, wir sollten das alles nicht so eng sehen und ich mache auf jeden Fall weiter, aber es ist alles nicht mehr so, wie es schon mal war und das ist unglaublich schade. Zurück sehen bringt nichts, aber ich hoffe inständig, dass Instagram sich bald wieder etwas zum Positiven verändert. Und bis dahin gibt es ein neues Outfit für Euch! Heureka! Was für eine Überleitung. Aber mir viel jetzt nichts besseres ein und da dieser Post heute sowieso vor Ironie strotzt, passt das doch perfekt. Das Kleid von Chicwish ist einfach traumhaft schön und die Qualität super! Richtig fester Stoff und total angenehm auf der Haut. Dann ist es auch noch blau weiß gestreift, was will man mehr?!



Outfit:
Ruffled in Time Off-shoulder Dress in Stripes - Chicwish* (ähnliches hier, hier und hier)
beige Schnürsandalen - Mango (ähnliche hier, hier und hier)
 beige Crossbodybag mit Bommel - New Yorker (ähnliche hier, hier und hier)
Ringe - Pandora (ähnliche hier, hier und hier)
verspiegelte Sonnenbrille - Amazon (ähnliche hier, hier und hier)














 

 

 


FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Du fasst die ganze Sache (leider) ziemlich gut zusammen. Gerade in den letzten Wochen ist mir aufgefallen, dass während ich vor ein paar Wochen noch mehr als 100 Likes bei den meisten Bildern hatte ich mittlerweile froh sein kann, wenn es noch 60 sind. Mir ist bewusst, dass ich von der Reichweite her so groß wie eine Ameise bin und trotzdem hat mir Instagram immer viel Spaß gemacht. Die Geschichten hinter Bildern zu erfahren, über neue Posts von verschiedenen Bloggern informiert zu werden oder einfach mal einen kurzen Austausch zu haben. Aber wie soll das noch gehen wenn ich erst bei 13 neuen Beiträgen von Person xy bemerke, dass derjenige neue Bilder veröffentlicht hat? Sehr, sehr schade!

    Dein Outfit ist übrigens super süß, ich liebe die Sandalen von Mango. Zu schade, dass ich sie nicht mehr ergattern konnte.

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wow, du bist ja wieder richtig toll angezogen! Ich mag deine Looks in letzter Zeit sehr gern :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey Anni,
    ich kann deinen Ärger darüber verstehen und fair ist es wirklich nicht! Wir sind mit unserem Blog/Instagramaccount bei weitem nicht da wo du bist und zählen damit wohl zu den absoluten Minis bei Instagram. Aber auch ich habe das Gefühl das die Likes unter Bildern weniger geworden sind (auch wenn wir nie hunderte erreicht haben) aber man merkt es schon. Das ganze ist einfach nur blöd weil man sich, so wie du schon sagtest, ja auch Mühe gibt mit den Bildern und es mit Arbeit verbunden ist auch wenn das ganze einem Spaß macht. Solche kleinen Blogs haben dann einfach noch weniger Chancen neu gesehen zu werden :(

    Das Kleid sieht super aus :)

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe Instagram überdenkt das alles nochmal und ändert es wieder zum positiven.

      Löschen
  4. Hi Hi! :)

    Ich kann deine Frustration ganz gut verstehen und finde es auch unfair was Instagram da abzieht. Aber da ist es eben wie oftmals im Leben, manchmal ist es einfach unfair. Wie viele von uns Bloggern arbeiten jeden Tag (und Nacht) hart an ihrem Blog und mit teils sehr gutem Content und dennoch geht der Erfolg nur sehr schleichend voran. Während auf der anderen Seite irgendjemand, der sich schon einen Namen gemacht hat (manchmal aus ganz unverständlichen Gründen) jeden Pups ins Internet stellen kann und jeder applaudiert? Na ja, so ist das halt. Deswegen möchte ich trotzdem keine Karashian sein...*g* Ich habe mir irgendwann einfach gesagt, dass ich so bleiben will wie ich bin und für das anerkannt werden möchte, was ich schreibe bzw. fotografiere. Das ist mir am Ende mehr wert als ein paar Follower mehr, die dann nur daran interessiert sind Barbies Traumleben zu sehen und ab und zu vielleicht ein paar Brüste dazu...haha sorry, da überkommt es mich jetzt einfach.

    Was ich damit sagen will ist einfach nur, bleib so wie du bist, ich mag deine Blogposts und deine Fotos sehr gerne so wie sie sind! :)

    Zauberhafte Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid steht Dir wahnsinnig gut!

    Neri

    AntwortenLöschen
  6. da kann ich dir nur zustimmen :( Tolles Kleid!

    Http://www.redchillilounge.com

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anni, darf ich fragen welche Größe du in dem Kleid hast? Ich würde es mir gerne bestellen, bin mir aber bei der Größe unsicher. Ich schwanke zwischen 36/38 LG

    AntwortenLöschen
  8. ich sehe es genauso!
    früher hat instagram viel mehr spaß gemacht!
    LG*


    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe (noch) kein Instagram, aber das, was du schreibst, würde mir auch keinen Spaß machen. Dass die Pinnwand nicht alles anzeigt, was mal lesen möchte, hab ich leider schon bei Facebook erlebt. Ich habe dadurch ein kostenloses Konzert in meiner Nähe verpasst -.-

    AntwortenLöschen
  10. du siehst toll aus! Ich liebe das Kleid und ich teile deine Auffassung z uInstagram :) macht einfach keinen Spaß mehr, lieber wieder back to good old blogging :) Liebe Grüße, Feli von www.felinipralini.de

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Kleid und ja: Ich versteh wirklich was du mit Instagram meinst :( Mit Spaß hat es nur noch wenig zu tun...

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  12. Als es hieß, dass Facebook Instagram aufkauft, wusste ich nicht wie ich das finden sollte.. Ich hab beobachtet was passiert und erstmal keine Veränderung bemerkt. Seit einigen Monaten fiel mir dann auf, dass auf einmal Bilder von vor 5 Stunden vorher gezeigt werden, vor den Bildern, die erst seit einer halben Stunde da sind - alles war durcheinander und es wird immer schlimmer.. Viele Bilder werden nicht mehr angezeigt, im Grunde nur noch die, wo ich die Profile in der letzten Zeit mal angeschaut habe.. Ich versuche schon gar nicht mehr auf die Daten zu schauen.. Im Grunde muss man seine eigenen Leute, denen man folgt, eingrenzen, dass man dann von denen wenigstens alles mitbekommt, aber ich folge den Leuten, weil ich von allen alles sehen will..
    Ich hab zwar gerade mal knapp 200 Follower und vllt bräuchte ich mich auch gar nicht drüber aufregen, aber mich nervt es, dass die Reichweite genau wie bei Facebook selbst so ernorm sinkt und nachlässt.. Wie soll man da noch Kunden oder Interessenten oder einfach die Leute, die interessiert was man macht, erreichen?
    Natürlich ich hab mir Instagram vor 3 Jahren auch geholt, weil es alle hatten und ich hab damit angefangen und weiter gemacht, weil es Spaß gemacht hat und natürlich macht es auch heute noch Spaß, aber es nervt so tierisch für einige vollkommen unerreichbar zu werden/sein.. -.-
    Ich hab mich bei Snapchat glaube ich auch schon bei dir darüber aufgeregt, kann aber auch nur meine Worte widerholen, dass ich froh bin, dass Snapchat sich nicht hat kaufen lassen.. Ich werde Snapchat auch weiterhin nutzen und Instagram Stories kann mir im Grunde ziemlich gestohlen bleiben.. Man wird so abhängig von dem ganzen Zuckerberg-Kram, weil so vieles, womit man auf sich (oder sein Geschäft/Blog etc.) aufmerksam macht aufgekauft wurde..
    Ich hoffe das ändert sich sich iwann wieder zum Ursprung hin, obwohl die Hoffnung sehr gering ist.. Vllt klappt es doch, wenn alle, die damit ein Problem haben das auch zeigen.

    PS: Das mit den inaktive Profilen, die nach 2 Monaten gelöscht werden finde ich auch eine Frechheit.. die sollten mal lieber besser darauf achten, dass diese ganzen Ekel-Fake-Profile auf ewig verbannt werden oder sich gar nicht anmelden können..

    So.. genug aufgeregt.. Gute Nacht! :) :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nadja, ich hätte es wohl selbst nicht besser sagen können!

      Löschen
    2. Hab mich auch ziemlich in Rage geredet :D

      Löschen
  13. Leider ist das absolut wahr. Die Like-Zahlen halbieren sich (mindestens) und kommentiert wird auch kaum noch. Und dabei geht es ja nicht mal um die Herzchen selber, sondern um Interaktion und direktes Feedback. Mir macht es auch langsam keinen Spaß mehr. Dass der Follower-Zuwachs stagniert, habe ich bei mir leider schon nach der ersten Änderung des Algorithmus' bemerkt. Mit nicht mal 1500 Followern habe ich die Auswirkungen noch früher zu spüren bekommen. Und da Instagram auch zuweilen ein wichtiger Referrer in Sachen Blogbesucher war, verliere ich persönlich irgendwie auch die Lust am Bloggen, wenn ich das Gefühl habe, dass es wahrscheinlich sowieso kaum jemanden interessiert. Denn dort wird auch kaum noch kommentiert. Ich kann es jedenfalls gut verstehen, dass du dich ärgerst, zumal du mit deinem früheren Rechtsstreit auch noch mal viel mehr Herzblut und wahrscheinlich Tränen in deinen Blog gesteckt hast, als viele Andere, zu denen ich mich auch zähle. Vielleicht müssen wir umdenken und andere Wege gehen - uns vielleicht gegenseitig helfen und einfach mal ein paar Lieblingsblogs vorstellen. Trotzdem hoffe ich, dass IG zu seinen Wurzeln zurück kehrt. Liebe Grüße, Nike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist bloß schwer andere Wege zu gehen, wenn man noch so ein kleines Licht am Himmel ist.
      Aber vielleicht überdenkt Instagram diese ganzen Änderungen nochmal...

      Löschen
  14. Das ist ja ein klasse Look. Das Kleid steht dir soo gut und gefällt mir sehr. Die Fotos von Julia sind auch richtig gut geworden :)
    Über Instagram ärgere ich mich schon lange nicht mehr. Ich gehöre da ja eh noch zu den winzigen, einfach weil ich keine Lust habe, mehrmals täglich ein perfektes Foto zu poste. Und so habe ich grad mal ein wenig über 400 Follower. Na und? Ich mach einfach so weiter und fertig. Das Leben ist viel zu kurz um sich über solche Nichtigkeiten zu ärgern.

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Leider gibt es da anscheinend Tricks, sich in den Vordergrund zu pushen.
    Da tauchen Fotos und Videos auf mit `freundlichen´Verlinkungen, welche später wieder gelöscht werden und kurz darauf steigen die Klicks enorm.
    Das habe ich auf einem recht bekannten Blog beobachtet. Ich habe auch schon Aufforderungen erhalten, diesen und jenen zu liken mit dem Versprechen, so und so viele Follower dafür zu erhalten. Ich muss ehrlich sagen, dass mir da die Lust vergangen ist. Was soll das? Ich möchte Follower, denen meine Beiträge gefallen.
    Es ist wirklich schade, dass man nur mit Besch... vorwärts kommt.
    Kommen wir zu etwas angenehmeren:
    Dein Kleid sieht toll aus und die Schuhe passen perfekt dazu.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so sehe ich das auch. Es gibt auch ganz viele, die Profile liken und dann nach einiger Zeit wieder entliken...
      Was soll das bitte?

      Löschen
  16. Liebe Anni,

    du siehst ganz bezaubernd aus! Ich finde, dass deine Outfits immer besser und besser werden und man sieht es dir an, wie wohl du dich fühlst! Ganz großes Kompliment!

    Und ich stimme dir zu, dass Instagram immer wenige Spaß macht. Nicht nur weil einem so viele spannende Beiträge entgehen, sondern auch weil alle "großen Influencer" nur noch einen Einheitsbrei posten mit dem ich mich nicht mehr identifizieren kann. Designertaschen, Rabattcodes und der pure Jet-Set.
    Ich bin aber sehr froh, dass es dich gibt und wenige andere Blogger, die total auf dem Boden geblieben und sehr natürlich sind!

    Liebste Grüße
    Taddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Taddy,

      ja irgendwie finde ich mich immer mehr selbst und mit Julia macht es einfach so viel Spaß!
      Stimmt, es ist nur noch alles gleich und sehr schwer sich abzusetzen, weil man ja zu klein ist und nicht angezeigt wird...

      Tausend Dank für deine super lieben Worte! :*

      Löschen
  17. Kann deine Gedanken nachvollziehen, so geht es mir auch, befinde mich momentan sogar in einer kleinen "Instagram Sinneskrise". Wieso soll ich mir überhaupt noch die Mühe machen, wenn Bilder nicht angezeigt werden? Ich messe meine Insta Statsiken auf so einer Website und seit Ende April/Anfang Mai, als der Algorithmus eingeführt wurde, ist mein Follower Engagement um 2/3 eingebrochen :-( Da fühlt man sich so quasi als Alleinunterhalter. Ich weiß nicht mehr was ich noch für Bilder machen soll, wenn die eh kaum noch Leuten angezeigt werden. Ich bekomme zwar Follower, aber die Interaktionen nehmen nicht zu.

    Ich finde das persönlich sehr schade, da ich mich immer sehr gerne mit meinen Followern ausgetauscht habe, momentan habe ich da aber eher Frust als Lust. Aber dafür steigen wenigstens meine Blog zahlen, deswegen fokussiere ich mich momentan eher darauf 😅

    LG Nina <3
    www.madamecherie.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön gesagt mit dem Alleinunterhalter. So fühle ich mich auch manchmal. Ist einfach nur noch schade...
      Mein Fokus liegt auch ganz klar auf dem Blog. Aber Instagram ist eben auch ein sehr wichtiges Tool.

      Löschen
  18. In welcher Welt lebst du eigentlich ?
    Das dir das so wichtig ist wieviele Follower du hast ?
    Erhlich gesagt habe ich dich schon etwas erwachsener eingestellt und nicht wie jemand der sich darüber so einen Kopf zerbricht.
    Du hast bitte über 40 k Follwer ! Ist dir das nicht genug ?
    Andere haben vll 100 Follower und trotzdem ihren Spaß und wen es dir keinen Spaß macht, warum löscht du es nicht einfach ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube du hast die Message des Posts nicht verstanden.

      Löschen
  19. Zuerst einmal: Das Kleid gefällt mir unglaublich gut und es steht dir wirklich ausgezeichnet.
    Zu Instagram habe ich gerade die gleiche Meinung wie du. Die Followerzahlen gehen über alles und kleinere Accounts gehen total unter. Da muss man schon nach ganz bestimmten Hashtags suchen. Ich gucke immer die Accounts, die ich abboniert habe, per Hand durch. Dadurch entgeht mir hoffentlich nicht allzu viel. Dass ein Account nach zwei Monaten gelöscht wird, finde ich wirklich ganz schlimm. Es kann ja immer mal wieder was dazwischen kommen...
    LG Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :*
      Das mit der Frist von zwei Monaten finde ich auch sehr happig. Aber anscheinend kann Instagram machen was sie wollen.
      Da wünscht man sich die guten alten Zeiten zurück ;)

      Löschen
  20. ich versteh deine Meinung total. Ich hab dich schließlich auch abonniert, weil ich deine Bilder und Texte sehen möchte. Das tue ich aber leider nicht mehr, bzw. sehr vereinzelt. Du machst und schließlich auch auf neue Post aufmerksam und jetzt "muss" ich immer auf dem Blog direkt nachsehen.
    Das ist wirklich eine glanzleistung von Instagram... Ich würde zukünftig gern wieder selbst entscheiden was ich sehen möchte und was nicht.

    PS. tolles Outfit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eigentlich sollte es ja so sein, dass jeder selbst entscheiden kann, was er sieht und was nicht.
      Lieb von dir, dass du mich abonniert hast! :*

      Löschen
  21. Du hast es einfach auf den Punkt getroffen! Mit meinen paar Followern habe ich praktisch gar keinen Account auf Instagram, wenn gefühlt interessieren sich immer weniger Leute für meine Bilder. Es macht wirklich keinen Spaß und ich weiß nicht wo ich die Motivation für diese App hernehmen soll...
    Das Kleid steht dir wirklich ausgezeichnet und die Bilder sind mal wieder traumhaft schön geworden!

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich schwierig da noch irgendwie nach oben zu schwimmen und wieder Land zu sehen. Bei mir geht seit 2,5 Wochen nichts voran... und das kann nicht normal sein...

      Löschen
  22. Mal abgesehen von deinem tollen Outfit finde ich den Post und vor allem den Text super und kann dir zu 100% nur zustimmen..ich habe echt gar keinen Spaß mehr an Instagram und poste ehrlich gesagt nur noch weil ich "muss". Ich bekomme komischerweise immer viele Follower am Tag aber Like Technisch bin ich froh, wenn ich mal auf ein Bild 500 Likes bekomme wo es früher locker über 1000 auf ein Bild waren und da hatte ich die Hälfte an Abonnenten! Ich habe beim letzten "Blogger"Event (es waren abgesehen von mir und zwei anderen Bloggerinnen nur Instagrammer da) auch gemerkt, dass mittlerweile viele nur noch Kamera Bilder auf Instagram posten und ich anscheinend noch zu den wenigen gehöre, die die meisten Bilder mit dem iPhone aufnimmt? Von Instagram Stories will ich gar nicht anfangen zu reden - mir wird das alles langsam zu viel mit Snapchat und Co. ..

    X

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sara!
      Ich nehme auch alle Fotos mit dem Handy auf, weil das ist ja Sinn und Zweck von Instagram.
      Man muss es glaube ich nicht verstehen...

      Löschen
  23. Hallo Anni,

    ja ja ja! Du hast so Recht. Ich verstehe diesen blöden Algorithmus absolut nicht und will es auch gar nicht. Es gibt Tage, an denen bekommt man vergleichsmäßig viele Likes innerhalb kürzester Zeit. An anderen Tagen kaum welche, sodass man überlegt, das Foto einfach wieder zu löschen. Man fragt sich: "Ist es wirklich so hässlich, dass keiner klickt?" Und vor allem sind es wenig Likes der eigenen Follower, weil diese die Bilder einfach nicht mehr sehen. Eher noch generiert man Likes, indem man zufällig den richtigen Hashtag setzt.
    Ich glaube zu diesem doofen Algorithmus kommt auch noch eine gute Portion Missgunst, was man ja nicht zuletzt an den teilweise total unqualifizierten Kommentaren hier sieht (Grüße an Anonymous! ;) ) und wenn man entsprechende Analyse-Tools nutzt und sieht, wie unglaublich viiiiiiiiieeeeeele das FOLLOW & UNFOLLOW Spiel spielen, in der Hoffnung selbst ein paar Follower abzugreifen, dann macht es keinen Spaß mehr!
    Blogs & soziale Netzwerke sind so eine tolle Möglichkeit um sich zu vernetzen, dazu zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen. Natürlich ist das immer ein Stück "Scheinwelt", aber es war lange doch eine Scheinwelt, in die man sich gerne zurückgezogen hat. Momentan weiß man wirklich teilweise nicht mehr, wie viel Schein man ertragen kann, weil er einfach schlecht kaschiert wird und man die nackte Missgunst und Eigennützigkeit darunter erkennt.
    Schade! :) Aber ich hoffe, du machst einfach weiter wie bisher und lässt dich davon nicht unterkriegen.
    Dein Outfit ist jedenfalls wieder traumhaft.
    Liebste Grüße,

    Jojo
    von http://www.jolimanoli.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich nicht besser schreiben können!!!!

      Löschen
  24. Hallo Anni,
    erst mal etwas positives, Kompliment an dich! Ich liebe es wie du schreibst. Total ehrlich was du denkst und nimmst kein Blatt vor den Mund.
    Zum Thema Instagram, also aufgefallen das irgendwas komisch ist ist mir schon. Aber das es so enorm ist und mit welchen Mitteln hier gearbeitet wird schockiert mich echt total. Jetzt bezeichnest du dich schon als "klein" aber was bin dann ich und die ganzen Anderen die "nur" 200,300,400 Follower haben? Dann brauch ich ja echt nichts mehr posten... Schade...
    Auf jeden Fall bin ich mal meine Abonnements durch gegangen und siehe da, bei denen von denen ich geglaubt hab um die ist es ruhiger geworden von denen hab ich einfach mal die letzten 5-10 Bilder verpasst?!
    Also mich ärgert es echt genauso wie dich!

    Grüße aus Mittelfranken
    Lena ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Lena!!! :*

      Ja, und wenn es mir schon so geht, wie geht es dann den wirklich kleinen Accounts?
      Es ist einfach nur noch traurig :(

      Löschen
  25. Hey Anni,
    also ich habe mri mal diene Insta-Profil angeschaut... ich kann keine Änderung feststellen. Deine neuen Bilder haben genauso viele Likes und Kommentare wie deine Bilder vor 4, 8 oder 12 Wochen. Immer zwischen 800 und 1100 Likes und zwischen 10 und 40 Kommentaren.
    Bei mir werden übrigens alle Abos angezeigt, zwar nicht mehr in der zeitlichen Abfolge, aber es werden alle angezeigt.
    Das mit den Followern ist blöd, aber ansonsten hat sich aus meiner Sicht für dich nichts geändert.
    Viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also dem kann ich nicht zustimmen, weil man eben mit gewissen Tools alles mögliche messen kann und Instagram ändert ja laufend was, nur jetzt ist es halt sehr extrem geworden.
      Außerdem muss man die Follwer im Verhältnis zu den Likes und Kommentaren setzen.

      Löschen
    2. Auf der einen Seite sagst, dass du keine Follower dazu gewinnst, auf der anderen Seite sagst du, dass du zwar genau so viele Likes hast wie vorher, aber das eigentlich mehr sein müssten, da du ja mehr Follower hast. Ist nicht ganz logisch, sorry. Ich sehe bei dir wirklich keinen Unterschied.

      Löschen
    3. Man muss das doch auf lange Sicht betrachten. Wenn Follower steigen, sollten auch die Likes und Kommentare mehr werden.

      Ich und sehr vielen Anderen geht es so, dass sich so gut wie gar nichts mehr tut. Wenn es bei dir nicht so ist, dann ist es doch super.
      Bei mir aber leider nicht.

      Löschen
  26. Hallo liebe Anni!

    Die Fotos sind ja super geworden.

    Jetzt aber zum Thema und da gebe ich der Tina schon recht:

    Wie kannst du denn ernsthaft in dem Post behaupten deinen Followerzahl würde sinken?
    Laut "socialblade.com" hat dein Account einen monatlichen Zuwachs von circa 2600 Followern? -> http://socialblade.com/instagram/user/fashionkitchen/monthly
    Find die Aussage somit ziemlich frech...


    Ich kann auch nicht verstehen wie manche hier anscheinend zu blöd sind die Notfication Settings einzustellen?! Bei mir funktioniert das wunderbar, ich sehe jeden Post von dir ab Sekunde 1 an und bekomme sogar eine Pushnachricht auf mein Handy.
    Und das die Likes/Kommenatre sich halbieren liegt vielleicht auch im Content - sofern man ihn angezeigt bekommt - also nicht alles auf den bösen Algorithmus schieben.
    Kann den Hate nicht verstehen weil eben deine Aussage auch einfach gelogen ist siehe Statistik oben.
    Trotzdem befass dich doch mit allem positiven in deinem Leben und mach einfach weiter so!

    Liebe Grüße

    Josefine

    AntwortenLöschen
  27. Da kann ich dir nur zustimmen und das ist wirklich schade, denn Instagram sollte für jeden da sein und einfach Spaß machen! Mal schauen, vielleicht verändert sich in der Zukunft ja etwas, wenn sich mehrere Menschen beschweren. Wir würden uns auf jeden Fall freuen, wenn du mal auf unserem Instagram Account vorbeischaust. Außerdem hat unser Blog ein neues Design bekommen, wir sind gespannt auf Feedback! :)
    LG, Laura von HoseOnline.de

    AntwortenLöschen
  28. Mir macht es leider keinen spaß mehr, weswegen ich nur noch sehr unregelmäßig Bilder poste.
    Meine Bilder werden kaum mehr gesehen, was für mich als kleinen Account wirklich blöd ist.
    Und ich sehe auch nur noch die Hälfte der Accounts, die ich abonniert habe.


    Ansonsten sehr schönes Outfit. Ich will auch unbedingt so einen Puschel Anhänger, aber ich finde immer keine.

    Liebe Grüße
    Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  29. 2 Monate nicht angemeldet und man wird gelöscht? Seriously? Das höre ich zum ersten mal und jetzt verstehe ich es so langsam. So viele Leute entfolgen mir momentan und nur wenige kommen dazu.. Mittlerweile ging es sogar so weit, dass ich von langfrisitigen Kooperationspartnern eine Absage für die weitere Zusammenarbeit bekommen habe, weil ich mit (ja, es sind "nur" 6 K Follower auf Instagram) nicht Influencer genug bin.. Da ich momentan sowieso hauptberuflich blogge und Instagram unweigerlich dazu gehört, ist das für mich ein enormer Tiefschlag... Dabei gehen für Instagrambilder auch mehrere Stunden drauf... Sehr traurig..

    AntwortenLöschen
  30. Ich folge deinem Account bei Instagram schon lange :-)
    Allgemein fand ich Instagram immer toll. Man konnte einfach ein paar nette Mädels darüber kennen lernen und man hat kommentare hinterlassen wo man es wollte und hat selbst welche bekommen. Keiner war neidisch auf irgendeine Tasche oder Schminke oder oder oder.
    Mittlerweile wird sich daran gemessen wer hier die tollsten Taschen, die tollsten Klamotten und die tollste Schminke hat. Die Bilder werden immer professioneller und gestellter. Das macht einfach keinen Spaß mehr.. Habe schon öfters mal überlegt ob ich mich abmelden soll...

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!