Social Media Links

...ob ich nochmal zurück will?

Sonntag, 28. Februar 2016

Nein, ich möchte keine 18 mehr sein und das hat auch seine Gründe... Gestern bin ich also 28 Jahre alt geworden und es fühlt sich genauso an wie mit 27, aber nicht mehr wie mit 18. Alter ist nur eine Zahl und man ist immer so alt wie man sich fühlt. Aber irgendwie ist es schon komisch, immer weiter auf die 30 zuzugehen und sich immer mehr vom Teenageralter zu entfernen. Gerade erst bin ich doch 18 geworden und Schwups, schon ist es zehn Jahre später und ich bin 28! Mir kam die Zeit, gar nicht so lange vor. Aber ich habe mal ein bisschen nachgedacht und mir ist aufgefallen, in diesen 10 Jahren ist ziemlich viel passiert, sehr viel sogar!

Ich habe meine Ausbildung abgeschlossen, meinen Führerschein bekommen und mein erstes Auto gekauft, habe mich von meiner Jugendliebe getrennt, mich tätowieren und ein Piercing stechen lassen, bin mit Matze zusammen gekommen, war einige Monate arbeitslos, habe Freunde kommen und gehen sehen, meine erste eigene Wohnung bezogen, musste viele male den Arbeitgeber wechseln, war glücklich und traurig, bin ich den Urlaub gefahren/geflogen, habe tolle Partys gefeiert, einige Kilos zugenommen und dann 15 Kilo abgespeckt, mich gestritten und versöhnt, einige Hiobsbotschaften und Anrufe bekommen, dass meinen Liebsten etwas schreckliches passiert ist, war selbst krank, war auf Hochzeiten und auf Beerdigungen, habe tolle Ausflüge gemacht, viel Zeit mit meiner Familie verbracht, habe gelacht und geweint, habe den Blog gestartet, habe mit meinen eigenen Händen ein Haus gebaut, wir haben einen Welpen zu uns nach Hause geholt, habe eine Reise gewonnen, bin Nachts im Freibad schwimmen gegangen, habe hart gearbeitet, war im Fußballstadion und habe Matze beim Spielen zugeschaut, ein Auto (Audi) gekauft, musste viele Rückschläge und Enttäuschungen wegstecken, bin klüger geworden, war im Disneyland Paris, musste mich immer und immer wieder für Dinge rechtfertigen, hatte einen Autounfall, habe meine Meinung gesagt, habe das Gerichtsverfahren um meinen Blog gewonnen, habe viel gekocht und gebacken, habe neue Prioritäten gesetzt, habe die Liebe zum Fotografieren entdeckt, habe mir sehr viel selbst beigebracht, bin Geschäftsfrau geworden und habe gelernt, dass man sich eigentlich nur auf seine Familie und aller engsten Freunde verlassen kann (die kann ich an zwei Händen abzählen)!

Ich könnte jetzt noch unzählige weitere Dinge aufzählen, aber das würde den Rahmen wohl so ziemlich sprengen. Wenn Euch noch etwas wichtiges einfällt, könnt Ihr es mir ja sagen.
Auf jeden Fall bin ich dankbar für diese ganzen Erfahrungen, die ich bisher in meinem Leben machen durfte. Auch wenn viele, sehr schlimme dabei waren, die ich lieber nicht erlebt hätte. Auch solche Dinge tragen dazu bei, der Mensch zu werden, der man jetzt ist. An solchen Ereignissen wächst man und es macht einen stärker.



Lieber denke ich an die schönen Zeiten zurück. Als ich gelacht habe, bis ich weinen musste. Ganz besondere Momente mit meinen Freunden und Familie erlebt habe. Dinge erleben durfte, die man vielleicht sonst in seinen Leben nicht erlebt. Menschen kennen gelernt habe, die ich nie mehr missen möchte.

Auch wenn gestern nicht alle meiner Liebsten dabei sein konnten, war es ein wunderschöner Geburtstag und ich weiß, dass alle anderen an mich gedacht haben. Jetzt bin ich also wieder ein Jahr älter, aber eigentlich hat sich nichts verändert. Doch! Ich weiß jetzt was ich will und auch ganz genau was ich nicht will! Das zu wissen und sich selbst klar zu machen ist gar nicht so leicht. Vielleicht fragt mich Matze ja demnächst, ob ich ihn heiraten will? Vielleicht werde ich schwanger? Vielleicht adoptieren wir einen zweiten Hunde? Vielleicht machen wir eine Weltreise? Vielleicht gewinne ich im Lotto? Vielleicht, vielleicht, vielleicht... Wer weiß schon was die Zukunft noch alles für mich offen hält?

Aber eines kann ich Euch sagen. Behaltet Eure Träume und Ziele immer im Auge und lasst Euch von niemanden etwas anderes einreden! Denn man kann alles schaffen, wenn man nur daran glaubt!
So und das war mein Wort zum Sonntag! Jetzt mache ich mich dran die Reste von der Geburtstagsparty zu beseitigen.

Für alle, die gerne wissen möchten, wie ich meinen Geburtstag gefeiert habe. Schaut ganz schnell bei Snapchat (fashionkitchen) vorbei, denn da sollte meine Geburtstags-Snapchat-Story noch verfügbar sein!

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Das hast du sooo schön geschrieben :-*

    ganz liebe Grüße
    Melanie / www.inblushandblack.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Alles Liebe nachträglich!
    Ich bin im Dezember 28 geworden und hatte einige ähnliche Gedanken ... zehn Jahre sind echt eine wahnsinnig lange Zeit, in der so viel passieren kann!
    Gerade in dieser prägenden Zeit nach der Schule tut sich so unglaublich viel!

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wunderbarer Text. Ich wünsche dir alles Gute nachträglich.

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich schöner Text und alles gute nachträglich!

    Liebe Grüße aus Australien,
    Isa :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!