Social Media Links

Knuspriger Entenbrust auf Zitronen-Thymian-Risotto

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Endlich mal wieder Risotto gemacht und dazu eine wunderbare Entenbrust. Hach, ich liebe gutes Essen einfach. Mein Freund hat die Entenbrust zart rosa gebraten und sie war wirklich auf dem Punkt und ein absolutes Träumchen. Das Fleisch, butterzart und die Haut schön knusprig. Für alle die sich nochnie an Risotto gewagt haben. Los, probiert es aus! Ist absolut kein Hexenwerk, aber soooooo gut! Man muss nur immer schön rühren und Flüssigkeit dazugeben. Am Schluss noch Parmesan und eine Flocke Butter rein und fertig ist das leckere Risotto. Ich finde das Gericht ist genau richtig für den Herbst.


Zutaten für 2 Portionen:
  • 1 Entenbrust
  • 200g Risottoreis
  • 80g Parmesan
  • 150g Champignons
  • 1 Karotte
  • 1 Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • Thyminan
  • Salz und Peffer
  • Olivenöl
  • Butter
  • Brühe
Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Champignons grob mit einem Tuch oder Bürste putzen (auf keinen Fall in Wasser waschen!) und in Scheiben schneiden, die Karotte schälen und in Würfel, Scheiben oder Stifte schneiden.
In einer Pfanne einen EL Butter und einen Schuss Olivenöl zergehen lassen und die Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten lassen. Champignons und Karotten dazugeben und mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Thymian würzen und alles für ca. 5 Minuten weiterbraten. In einem Messbecher 700ml Wasser abmessen und im Wasserkocher erhitzen. In den Messbecher einen TL gekörnte Brühe geben und mit dem heißen Wasser aufgießen. Jetzt den Risottoreis in die Pfanne geben und mitbraten, alles gut verrühren und 250ml Brühe hinzugeben. Sobald die Brühe weg ist wieder einen Schöpfer hinzugeben und ständig rühren, es darf nichts anbraten. So geht das weiter, bis der Reis gar ist, ca. 25 Minuten.
Nun ist die Entenbrust an der Reihe, gut unter kaltem Wasser abbrausen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Den Backofen auf 140 C° Umluft vorheizen. Die Hautseite der Ente in Rautenform einschneiden und darauf achten, dass man nicht ins Fleisch schneidet. Anschließend die Brust gut salzen und auf der Hautseite in einer Pfanne für ca 3-4 Minuten anbraten, dann drehen und 2 Minuten auf der anderen Seite braten. Nun das Fleisch in eine Ofenfeste Form geben und 10 Minuten im Ofen weitergaren. In der Zwischenzeit natürlich immer auf das Risotto achten und rühren.
Wenn das Fleisch gar ist, aus dem Ofen nehmen und  noch etwas ruhen lassen. Die Zitrone heiss abwaschen und die Schale abreiben, danach die Zitrone auspressen. 
Mittlerweile sollte das Risotto so gut wie fertig sein und man kann es noch mit 2 EL Butter, 2 TL Zitronensaft, 2 TL Zitronenabrieb und Parmesan verfeinern. Falls noch etwas Salz und Peffer fehlt einfach nachwürzen. Die Entenbrust in Scheiben schneiden und mit dem Risotto auf den Tellern anrichten. Guten Appetit!

TIPP: Wenn man das Fleisch nach dem braten/garen noch kurz ruhen lässt verliert es beim anschneiden keinen Fleischsaft.







Kommentare :

  1. Die Entenbrust sieht so lecker aus :)
    Alles liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Mhh, schaut das lecker aus. Risotto wollte ich auch schon sooo lang mal machen.

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut soooo lecker aus ♥ Und ich hab noch nix heute gegessen, mein Magen grummelt grad so oO

    Ich muss mich auch mal ans Risotto trauen, habs bisher noch nie gewagt ;)

    Kussi,Jules

    AntwortenLöschen
  4. Super lecker, vor allem das Risotto sehr erfrischend und überraschend gut. Hab das Rezept und ein Bildchen dazu ebenfalls bei mir im Blog veröffentlicht.

    http://was-koche-ich-heute-rezepte.de/2013/10/feine-entenbrust-auf-zitronen-thymian-risotto/

    lg

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!