DIY: Kissenbezug selber nähen & Kartoffeldruck-Sterne

Montag, 22. Dezember 2014

Yeah! Endlich wieder ein DIY! Diesmal eigentlich gleich ein Doppeltes! Denn ich habe aus den Stoffresten für meinen Eckbankbezug Kissenhüllen mit Hotelverschluss genäht! Und die Bezüge dann mit Kartoffeldruck und Textilfarbe verschönert! Ich bin wirklich stolz auf mich, denn die Kissen sind super schön geworden. Als kleine Anleitung fürs Nähen habe ich einfach einen Kopfkissenbezug als Muster her genommen und danach genäht. Man muss allerdings aufpassen, dass man die rechte, also die schöne Seite des Stoffes nach Innen legt! Also praktisch alles auf links näht. Danach umdrehen und fertig ist der Kissenbezug.
Da ich unbedingt richtig goldene Sterne wollte, habe ich wirklich sehr lange nach metallischer Textilfarbe gesucht und viel verglichen. Bis ich dann bei Amazon fündig geworden bin! Ich habe mir dann gleich Silber und Gold bestellt, weil man weiß ja nie wann das nächste DIY kommt! ;)
Für einen passendem Tischläufer haben die Stoffreste leider nicht mehr gereicht. Aber vielleicht mache ich noch ein paar Servietten oder nähe ein paar Sterne, die ich dann golden anpinsele und mit etwas Füllwatte ausstopfe!
Jedenfalls finde ich unsere Essecke jetzt wunderbar weihnachtlich. Jetzt fehlt nur noch der Tisch und eine schöne Lampe! Aber da bin ich auch schon fleißig auf der Suche!


 
 
Material:

  • Stoff (ich habe meinen bei Ikea gekauft) aus dem ich Kissenbezüge mit Hotelverschluss genäht habe
  • Kartoffeln
  • Gemüsemesser
  • Ausstechförmchen
  • Pinsel
  • Textilfarbe (Metall-Effekt-Farbe von VBS viaAmazon)
  • Plastikschale 
  • Unterlage
  • Alter Lappen
  • Bügeleisen 

Anleitung:

Aus den Stoffresten für unsere Eckbank habe ich Kissenhüllen mit Hotelverschluss genäht. Als kleine Anleitung habe ich einfach einen Kopfkissenbezug als Muster her genommen und danach genäht. Man muss allerdings aufpassen, dass man die rechte (also schöne Seite des Stoffes) nach innen legt! Also praktisch alles auf links näht. Danach umdrehen und fertig ist der Kissenbezug. Jetzt geht’s ans bedrucken. 

Ich habe mich für Sterne entschieden und habe mit Ausstechförmchen und Kartoffeldruck gearbeitet. Die Kartoffeln in der Mitte teilen und das Förmchen hineinstechen, dann mit dem Gemüsemesser rundherum schneiden und den Überstand weg nehmen. Dann das Förmchen entfernen und fertig ist der Kartoffelstempel! Natürlich kann man auch selbst einen Kartoffelstempel schnitzen und seine eigene Vorlage verwenden. 

Legt euren Arbeitsplatz mit einer Folie oder einem großen Karton aus und zieht euch evtl. eine Schürze oder etwas altes an. Dann legt Euren Kissenbezug (oder den Stoff Eurer Wahl) auf die Arbeitsfläche und legt los. Gebt etwas Farbe in ein Plastikschälchen und bepinselt damit gleichmäßig den Kartoffelstempel. Macht vorher aber mal einen Probedruck auf einem Stück Stoff Abfall. Wenn der Probedruck gefällt könnt Ihr auf Eurem Kissenbezug weiter machen. Ich habe als zweite Stempelvariante die dicke Seite der Förmchen her genommen und diese einfach in einen Klecks Farbe getunkt. Nachdem Ihr dann die Kissenhülle bedruckt habt, gebt sie an einen warmen Ort, damit sie gut trocknen kann, am besten über Nacht. Anschließend wird alles sauber gemacht und abgespült. Die Textilfarbe lässt sich rückstandslos von den Förmchen entfernen und können beim nächsten Backen wieder her genommen werden!

Am Nächsten Tag dreht Ihr den Kissenbezug auf links und bügelt mit einem Bügeleisen auf höchster Stufe (Ohne Dampf) für ca. 4 Minuten über den Druck. So wird er fixiert und man kann die Kissenbezüge auch auf 40° waschen!

Jetzt könnt Ihr die Kissen mit eurem neuen Bezug beziehen. Und fertig!






Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Blogger Adventskalender - Türchen Nummer 21

Sonntag, 21. Dezember 2014

Und ehe man sichs versieht ist schon der 21. Dezember, noch dreimal schlafen dann ist Weihnachten und es gibt Geschenke! Heute beschenke ich Euch schon mal und es gibt wieder tolle Preise zu gewinnen! Morgen geht es dann mit Türchen Nr. 22, bei der dies jährigen Deichmann Shoestep Award Gewinnerin Tara-Louise von Fashionlunch weiter. Wer die Übersicht über alle Gewinnspiele behalten will klickt sich auf die Facebook Seite des Blogger Adventskalenders rein.

Du kannst folgendes Paket gewinnen:
  • Eine Uhr Eurer Wahl von Daniel Wellington. Wer nicht bis zur Auslosung warten will, bekommt mit dem Rabattcode "holidayfashionkitchen" 15% Rabatt auf seinen Einkauf! (Und wenn du eine Lederuhr bestellst, bekommst du 50% auf ein Nato-Band!)
  • Ein Teatox Skinny Detox Tea Set, mit dem Good Morning und Good Night Tea.
  • Ein 50 Euro Gutschein für Orsay, hier kannst du dann nach Herzenslust shoppen.
  • Einen Jam Classic Speaker, mit dem du deine Lieblingsmusik immer und überall hören kannst
  • Ein riesiges Beauty Paket mit: Einem Gilett Venus Geschenkset, Shampoo und Pflegespülung Apple fresh von head&shoulders, dem Skin Luminizer Foundation und der Masterpiece Transform Mascara von Max Factor, Olaz Regenerist Luminous Creme und Serum + dem Olaz Regenerist 3 Zonen Reinigungssystem mit Kosmetiktasche.
  • Und für die Jungs gibt es das Gilete Body Geschenkset.
Teilnahme Bedingungen:
  • Wie immer läuft meine Gewinnspiel mit dem Widget Rafflecopter. Du kannst bei diesem Gewinnspiel bis zu 9 Lose sammeln, indem du alle geforderten Punkte erfüllst.
  • Da das Gewinnspiel für meine Leser sein soll, wäre es schön, wenn du meinem Blog folgst.
  • Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Solltest du noch minderjährig sein benötigst du die Einverständniserklärung deiner Eltern.
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 27.12.2014 um 0:00 Uhr und wird im Anschluss ausgelost! Der Gewinner wird schnellst möglich per Email benachrichtigt!
  • Sollte es noch Fragen oder Unklarheiten geben, schreibt mir einfach eine Email an Fashionkitchen@gmx.de oder meldet Euch über das Kontaktformular bei mir.

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 

Leckereien & Rezepte für die Weihnachtszeit

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Ja, ich war dieses Jahr auch ziemlich spät mit Plätzchen backen dran. Aber irgendwie konnte ich mich so gar nicht motivieren, schon alleine wegen dem unweihnachtlichen öden Wetter. Aber dann habe ich eine Bratapfelkerze angezündet, Weihnachtsmusik aufgelegt und alle Zutaten hergerichtet und schon kam die Weihnachtsstimmung auf! Jetzt konnte meine Weihnachtsbäckerei also starten. Eigentlich backe ich immer nur 3-4 Sorten, weil meiner Familie und mir diese am besten schmecken. Nugat Bissen, Schokobrot, Lebkuchen und Spitzbuben. Dieses Jahr sind es aber nur 3 geworden. Es ging zwar ganz flott ein Blech nach dem anderen in den Backofen. Aber das zusammenkleben, verzieren, bepinseln und in Schokolade tunken dauert einfach eine halbe Ewigkeit. Ich hatte zwar zeitweise Unterstützung von meiner Mama, aber irgendwann hat Sie sich dann auch verabschiedet. Abends um halb 10 Uhr war dann aber das letzte Plätzchen zusammen geklebt. Und ich bin tot müde in mein Bett gefallen.
Am nächsten Tag wurde dann mit einer Tasse selbstgemachten Punsch von den Plätzchen genascht und sie sind einfach fantastisch geworden! Wer dieses Jahr noch keine Plätzchen gebacken hat oder noch eine neue Sorte ausprobieren möchte, der kann ja mal das ein oder andere Rezept probieren und mir dann sagen, wies geschmeckt hat! Also habe ich für Euch mal meine liebsten Weihnachtsplätzchen zusammen gefasst.
Und für alle, die eher der Nachtischfan sind, probiert doch mal einen Panettone Pudding Auflauf aus! Sowas von lecker und auch leicht gemacht! Das wäre doch eine Dessertidee fürs Weihnachtsmenü, oder?


Das Rezept zum super schokoladigen Schokobrot findest du HIER
Das Rezept für die mürben Nugat Bissen findest du HIER
Das Rezept für die saftigen selbstgemachten Lebkuchen findest du HIER
Das Rezept für den köstlichen Panettone Pudding Auflauf findest du HIER


Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

The Blogger´s Choice - Christmas Time

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Bald ist Weihnachten und so haben wir bei "The Blogger´s Choice" diesen Monat ein festliches Thema ausgesucht: Christmas Time! Da ich mir sowieso ein paar Gedanken machen musste, was ich auf der Weihnachtsfeier von meiner Arbeit trage, hat es vom Timing her, einfach perfekt gepasst! Ich habe mich für einen Lederrock, einen roten Pulli, goldene Pumps und eine Clutch entschieden. Wie gefällt Euch mein weihnachtliches Outfit?


Outfit:
Lederrock - H&M | Pulli mit Spikes - Oasap* | Clutch - Ebay | Palteau Pumps - NoName | Uhr - Asos | Ringe und Ohrringe - I am*











Montag - Vicky von Stories and Smiles
Dienstag - Andrea von Andy Sparkles
MittwochVanessa von Pieces of Mariposa und Anni von Fashion Kitchen
 Donnerstag - Jane von Shades of Ivory
Freitag - Kathrin von GetCarriedAway
Samstag - Carmen von Chamy
Sonntag - Kristina von KDSecret




Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Weihnachtliche Bratäpfel mit selbstgemachter Vanillesoße

Dienstag, 16. Dezember 2014

Ich wollte schon immer mal Bratäpfel ausprobieren und dieses Jahr habe ich es mir ganz fest vorgenommen und auch umgesetzt! Wenn ich gewusst hätte, dass das so einfach geht, hätte ich schon viel früher Bratäpfel gemacht. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was für ein herrlicher Duft durchs Haus zieht, wenn die Äpfel im Ofen vor sich hin brutzeln! Falls Ihr nochnie Bratäpfel gemacht habt, dann probiert es wirklich mal aus. Es ist wirklich total einfach und schnell gemacht. Dazu noch eine leckere Vanillesoße, einfach perfekt für kalte Wintertage auf dem Sofa. Oder natürlich als Dessert nach dem Weihnachtsessen!



Zutaten für die Bratäpfel
  • 4 mittelgroße Äpfel
  • 50 g Rosinen
  • 50 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 4 TL Aprikosenmarmelade
  • 1 Schuss Amaretto
  • 4 TL Margarine
  • 1 Prise Zimt
Zubereitung:
Die Äpfel waschen und das Kernhaus mit einem Gemüsemesser oder einem Apfelstecher entfernen. Die Äpfel in eine feuerfeste, gefettete Form setzen, meine ist von Wayfair und perfekt für 4 Äpfel. In einer kleinen Schüssel die Rosinen, Mandeln, Marmelade und einen Schuss Amaretto vermischen und in die Äpfel füllen. Nochmal etwas Mandeln und Rosinen auf die Äpfel geben und zum Schluss auf jeden Apfel einen kleinen Klecks Margarine setzen. Jetzt geht alles für 25-30 Minuten bei 180°C in den Ofen.

Zutaten für die Vanillesoße:
  • 300 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 4 Eigelb
Zubereitung:
Ich habe die Vanillesoße mit meinem Thermomix gemacht. Alle Zutaten in dem Mixtopfgeben, Rühraufsatz einsetzen und bei 80°C für 6 Minuten auf Stufe 4 schlagen. Für alle ohne Thermomix geht das ganze einfach in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen.



so sahen die Äpfel noch vor dem Backen aus....


... und so sehen die Bratäpfel aus, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen! LECKER!







Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...