Social Media Links

Gingham Wickelbluse, skinny Jeans, Lace-Up Heels & Wedding News

Donnerstag, 27. April 2017

Ich hatte mich schon gefreut, dass die Hochzeitsplanung so reibungslos verläuft, bzw. fast. Denn die Sache mit der Anmeldung zur Eheschließung ist ja schon von Anfang an unter einem schlechten Stern gestanden. Aber jetzt erst einmal nach der Reihe. Das unerfreuliche zuerst. Ich bin kein Fan von Junggesellenabschieden, bei denen es nur darum geht, wer am meisten trinken kann und zum Schluss am vollsten ist. Oder man muss in einem bekloppten Kostüm, wildfremde Männer küssen und Schlüpfer auf der Straße verkaufen. Nein, das ist und war noch nie meins. Deswegen habe ich mir überlegt, eine schöne kleine Bridal Shower Party zu schmeißen. Hier stand die Planung schon und alles war organisiert. Wir hatten geplant draußen im Garte zu feiern, da wir mit schönen Wetter gerechnet hatten. Pustekuchen! Denn es schneit! Hurra! Na gut, also haben wir für drinnen eine Location auf die Schnelle gesucht und Gott sei Dank eine sehr schöne gefunden. Dann kam aber das nächste Problem auf uns zu und zwar die Deko. Eigentlich hatten wir schon alles besprochen und soweit geplant, bis Anfang der Woche die Nachricht kam, dass auch daraus nichts wird. Denn meine Freundin hatte einen Unfall und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Oh verdammt. Also mussten wir auch hier schnellst möglich neu planen und alles über den Haufen werfen. Ich hoffe also, dass trotz dem ganzen hin und her alles glatt läuft und wir eine schöne Bridal Shower Party haben werden! Ich freue mich schon sehr und es wird sicher ein sehr cooles Wochenende werden. Aber davon gibts dann später mehr für Euch! 


Jetzt kommen wir aber zu der Never-Ending-Story mit dem Standesamt. Nachdem ich dem Bürgermeister eine E-Mail geschrieben hatte, in der ich den Fall geschildert habe. Bekam ich umgehend eine Antwort, dass er sich umgehend darum kümmern wird. Ein paar Tage später erhielt ich dann also einen Anruf. Also das wäre alles gar kein Problem und ich könnte natürlich mit einer Vollmacht meines zukünftigen Mannes vorbei kommen und den Termin könnte man natürlich auch auf Vormittags legen und so weiter und sofort. Ich war etwas erstaunt, da es bei den ganzen letzten Terminen und Telefonaten immer hieß, es gäbe keine Möglichkeit mit einer Vollmacht zu kommen und das beide Partner anwesend sein müssten. Angeblich wurde uns auch bei den Terminen ein Formular für eine Vollmacht mitgegeben. Aber wir haben leider nichts bekommen. Egal. Jetzt haben wir einen Termin und ich hoffe mal, dass wir dort alles unter Dach und Fach bringen können. Drückt uns die Daumen!


Aber nun die erfreulichen Dinge. Matze hat sich jetzt endgültig für seinen Anzug entschieden. Die Wahl fiel zwischen zwei sehr schönen Anzügen, nicht ganz so leicht, aber schlussendlich, hat er sich doch für einen entscheiden können. Ich bin schon echt gespannt, wenn ich ihn dann am Standesamt sehe. Denn er trägt eigentlich nie einen Anzug, höchsten an einer Hochzeit, aber da bisher immer als Gast. Hihi. Und noch einen Punkt, den wir Ende dieser Woche abhaken können! Unsere Ringe sind abholbereit und warten nur noch darauf, von uns in Empfang genommen zu werden. Hach, ich bin schon ganz aufgeregt, wie sie dann mit der Gravur und der richtigen Passform, am Finger aussehen. Am letzten Wochenende kamen auch unsere Hochzeitseinladungen (mit dem Code FREUND-1213 gibts ab 30 Euro Bestellwert, 5 Euro geschenkt. Gültig bis 30.09.2017) an, die ich dann alle am Sonntag  zusammengebastelt und adressiert habe. Mittlerweile haben wir sie auch schon alle ausgetragen bzw. weggeschickt. Da schon viele gefragt haben, ich werde Euch die Einladungen demnächst auch mal zeigen. Ich finde, wir haben ein wunderschönes Design gewählt, dass einfach perfekt für uns ist.


Ja und auch wenn es eher winterlich Temperaturen hat, gibt es für Euch heute ein eher frühlingshaftes Outfit. Denn es ist kaum zu glauben, aber ich konnte einen schönen, sonnigen Tag abpassen, um ein paar neue Outfitbilder zu machen. Die Bluse stand schon lange auf meiner Wunschliste und jetzt habe ich endlich zugeschlagen. Das Material ist super angenehm zu tragen und der Stoff sehr fest (Baumwolle). Da immer wieder viele Fragen, schreibe ich es heute mal dazu. Ich habe hier eine M genommen und die Bluse passt perfekt. Allerdings ist man hier flexibel, da die Bluse zum Wickeln ist, kann man sie seiner Körpergröße genau anpassen. Ich kann die hübsche Wickelbluse mit der großen Schleife wirklich sehr empfehlen. Und wem das schwarz weiße Gingham Karo nicht gefällt, es gibt sie auch noch in weiß, blau, schwarz und blau weiß gestreift.



OUTFIT
schwarz weiße Wickelbluse mit Schleife in Gingham-Karo- Chicwish* (ähnliche hier und hier)
schwarze skinny Jeans im destroyed Look - H&M (ähnliche hier und hier)
 schwarze lace-up Heels - Public Desire (ähnliche hier und hier)
schwarze gesteppte Umhängetasche - Buffalo (ähnliche hier und hier)
Infinity Ring - Thomas Sabo (ähnliche hier und hier)
















FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

weißer Spargel mit Kräuter-Hollandaise, Cordon Bleu & Salzkartoffeln

Dienstag, 25. April 2017

Endlich geht die Spargelzeit wieder los! Als Kind konnte ich das weiße und grüne Stangen-Gemüse überhaupt nicht ausstehen. Aber jetzt liebe ich es und könnte es, gefühlt jeden Tag essen! Und das in egal welcher Form! Bei Spargel hat man so unendlich viele Möglichkeiten! Das finde ich so toll an diesem Gemüse. Egal, ob als Suppe, angebraten, als Salat oder ganz klassisch gekocht. Spargel ist immer ein Genuss. Heute gibt es weißen Spargel mit Kräuter-Hollandaise, Cordon Bleu und Salzkartoffeln. Da läuft einem schon beim Aussprechen das Wasser im Mund zusammen und die Bilder machen auch Lust auf mehr. Jetzt wenn man noch den wahnsinnig guten Duft versenden könnte, dann hätte wohl auch der Letzte richtig Hunger bekommen. Wir haben hier um die Ecke einen Bauern, der auch Spargel anbaut und immer, wenn ich oder Matze eine Runde mit Max drehen, schauen wir ab und zu Mal in den Hofladen rein und nehmen frischen Spargel mit. Es ist zwar schlauer schon am Vorabend vorzubestellen, aber manchmal hat man auch Glück und es ist noch genügend Spargel da. Ich finde so ganz frischer Spargel schmeckt ganz anders. Der ist quasi direkt vom Feld und für ein paar Cent Aufpreis, kann man den weißen Spargel sogar schälen lassen. Den grünen Spargel schälen wir nie, die Schale kann man problemlos mitessen. Beim weißen Spargel gönnen wir uns dann doch den Luxus und lassen ihn von der Maschine schälen. Das geht innerhalb weniger Sekunden. Jetzt aber genug um den heißen Spargel herum geredet. Jetzt gibts das leckere Rezept für Euch!




PS: Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" das Rührei Gewürz gratis dazu. Der Code funktioniert bisher leider nur am PC/Laptop und nicht auf dem Smartphone oder Tablet. 

UND HIER GIBTS NOCH MEHR SPARGEL REZEPTE:

Zutaten für 4 Portionen:
  • 1 kg weißer Spargel
  • 4 Schnitzel
  • 200 g Kochschinken
  • 120 g Emmentaler oder Gruyére
  • 2 Eier 
  • Just Spices Pork Rub
  • Semmelbrösel 
  • Butterschmalz
  • 8-10 mittelgroße Kartoffeln
  • 4 Eigelb
  • 100 g Butter
  • 100 ml Sahne
  • etwas Zitronensaft
  • Just Spices Spargel Gewürz 1 TL
  • Salz, Zucker, Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:
Am besten man bereitet vor dem Kochen alles vor, so kommt man nicht in Stress und alles wird gleichzeitig fertig. Die Spargelstangen schälen und die Enden abschneiden. Spargel in einem Spargeltopf mit Einsatz (oder einem normalen Topf, der groß genug ist) mit viel Wasser, etwas Zucker und Salz kochen. Wichtig. Erst das Wasser zum Kochen bringen und dann den Spargel hineingeben. Danach die Hitze zurück schalten und für 15 Minuten ziehen lassen. Die Kartoffel schälen, vierteln und in einen Topf mit kaltem Wasser geben. Gut salzen und für ca. 15-20 Minuten auf höchster Stufe kochen.
Die Schnitzel platt klopfen und mit Pork Rub würzen, je 1-2 Scheiben Kochschinken und etwas Käse auf das Schnitzel geben. Zusammen klappen und mit Zahnstocher fixieren. Zwei Eier in ein Teller schlagen und verquirlen, darin die Schnitzel wenden und anschließend in Semmelbrösel panieren. In einer großen Pfanne etwas Butterschmalz zergehen lassen und alle Cordon Bleus knusprig braun, auf mittlerer Hitze braten. 
Die Kräuter-Hollandaise habe ich im Thermomix gemacht, man kann sie aber auch ganz leicht auf dem Herd machen und einfach einen mittelgroßen Topf verwenden. Butter, Sahne, Eigelb, etwas Zitronensaft, 1/2 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer und 1 TL Spargel Gewürz in den Mixtopf geben und für 6 Minuten auf Stufe 4 bei 80°C kochen lassen. Danach in eine Schüssel umfüllen und warm halten. Wer mag kann zusätzlich auch noch Petersilie, Schnittlauch oder Dill dazu geben. Das Eiweiß gefriert ihr am besten ein oder vermischt es mit der Panade und backt es in der heißen Pfanne heraus. Das machen wir ganz gerne, denn so verwendet man alle Reste und man hat noch eine weitere Beilage.
Wenn alle Komponenten fertig sind wird angerichtet! Einige Stangen Spargel auf den Teller geben und mit der Kräuter-Hollandaise übergießen. Salzkartoffeln dazu und mit etwas Petersilie bestreuen. Zum Schluss kommt das knusperige Cordon Bleu dazu und es kann geschlemmt werden! Guten Appetit!





FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

Tipps & Tricks für den Frühjahrsputz Teil II

Sonntag, 23. April 2017

Und heute geht es weiter mit dem Frühjahrsputz! Ich hoffe ihr seid alle noch voll motiviert und konntet ein paar Tipps & Tricks aus Teil 1 bereits umsetzen? Da der Frühjahrsputz meist nicht an einem Tag erledigt werden kann, habe ich mir gedacht, ich spalte den Post in zwei Teile auf. So kann man nach und nach alles erledigen und wird nicht von einer riesigen To-do-Liste überrollt! Denn wenn man mal ein bisschen darüber nachdenkt oder sogar mit Zettel und Stift durch die Räume geht, fällt einem an jeder Ecke etwas auf, was gemacht werden müsste! Wusstet Ihr, dass 80% der Deutschen einen Frühjahrsputz machen? In Österreich und der Schweiz sind es da schon weniger und nur 74% machen sich da im Frühling ans Werk. Ob man jetzt alleine oder zu zweit putzt, ist eigentlich ganz egal. Hauptsache man hat Spaß bei der Sache. Bei mir ist es so, dass ich einige Dinge lieber alleine mache und bei anderen Aufgaben auch gerne mal jemanden dabei habe. Aber bei uns putzt jeder. Auch Matze putzt das Klo, wäscht Wäsche oder wischt mal durch. Denn es ist ja unser gemeinsames Haus und wir wollen beide, dass es noch lange so schön bleibt. Trotzdem hat jeder so seine Lieblingsaufgaben. Matze macht lieber den Kachelofen sauber, als zu saugen. Und ich wasche zum Beispiel lieber als Fenster zu putzen. Aber irgendwann müssen auch diese Dinge mal gemacht werden. Also verlieren wir jetzt keine Zeit, sondern legen los!


Beim normalen, wöchentlichen Putzen beseitigt man zwar auch den meisten Dreck, aber mir fällt danach dann trotzdem immer auf, dass sich die Kalkablagerungen hartnäckig halten. Ein bisschen was geht weg, aber das meiste bleibt da und nach ein paar Tagen ist es wieder genauso wie vorher. Da schrubbt man wie blöde und am Schluss ist es doch nicht 100%ig sauber. Bei uns ist es eben auch noch so, dass wir sehr hartes Wasser und somit viele Kalkablagerungen haben. Ich muss also regelmäßig alles entkalken. Vom Wasserhahn, über Wasserkocher bis hin zum Duschkopf. Hier sammelt sich so schnell Kalk an, da kann man fast dabei zusehen. Auch wenn wir alle Armaturen nach dem Duschen, Baden und waschen abtrocknen, setzt sich Kalk fest. Mit normalen Putzmitteln bekommt man das kaum ab oder man muss unglaublich arg schrubben. Deswegen greife ich da zu speziellen Mittelchen, wie den Entkalkern von durgol*.


Womit entkalkt ihr? Professionelle Entkalkungsmittel oder mit Hausmitteln, wie Zitronensäure und Essig? Bei Essig und Essigessenz besteht ja leider immer die Gefahr, dass Dichtungen, Gummis und Kunststoffteile porös und rissig werden. Bei Kaffeemaschinen sollte man sowieso ganz auf Essig verzichten, da sich das Essigaroma in den Plastikteilen absetzen kann und irgendwann alles nach Essig schmeckt. Zudem können sich bei Zitronensäure unlösliche Ablagerungen bilden, die die feinen Leitungen und Ventile der Kaffeemaschine verstopfen. Daher greife ich dann doch lieber gleich auf ein professionelles Entkalkungsmittel, wie den Spezial-Entkalker "durgol swiss espresso" zurück. Matze ist ja ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker und die Kaffeemaschine wird mindestens zwei bis drei Mal am Tag benutzt. Da wir sehr hartes Wasser haben, müssen wir regelmäßig entkalken und das machen wir schon von Anfang an mit den Produkten von durgol. Diese kann ich wirklich weiterempfehlen, denn die Produkte sind: geruchsneutral, umweltverträglich, einfach und sicher in der Anwendung, praktisch portioniert und lebensmittelsicher. Zudem reinigen sie schnell und zuverlässig, schonen das Material und hinterlassen keine chemischen Rückstände.
Ich finde es wirklich wichtig, die Kaffeemaschine regelmäßig zu reinigen, denn man verlängert somit auf jeden Fall die Lebensdauer der Kaffeemaschine, der Kaffee schmeckt um einiges besser und natürlich ist es auch hygienischer. Denn im Wassertank können sich schnell Bakterien ausbreiten. Es bringt eben nichts, nur von außen zu putzen, auch von innen muss die Maschine sauber sein.


Und wenn ich dann schon dabei bin, kommt das eine zum anderen und ich entkalke alles, was mir so in die Finger kommt. Man gibt nur ein paar Tropfen der durgol Entkalker ("universal" oder "universal bio") auf die verkalkte Stelle, lässt es kurz einwirken und wischt oder bürstet es danach ab. An Stellen, wo man schlecht etwas hin träufeln kann, tränke ich einen Schwamm oder Lappen mit dem Entkalker und tupfe die verkalkten Stellen damit ein. Wieder kurz warten und danach gründlich abwischen. Man kann wirklich dabei zusehen, wie sich der Kalk löst. Denn der Entkalker reagiert mit dem Kalk und es sprudelt so lange, bis sich der Kalk komplett abgelöst hat. Wie vorher schon gesagt, muss man jetzt nur noch leicht schrubben oder abwischen und dann ist alles wie neu. Ich bin dann selbst immer so begeistert, dass ich gar nicht mehr aufhören kann. Es ist fast wie Zauberei und es ist einfach ein super Gefühl, wenn man alles wieder schön sauber gemacht hat.

Im Bad, wo das meiste Wasser fließt, ist auch am meisten Kalk und zwar überall. In den Waschbecken, in der Badewanne, in der Toilette und ganz besonders in der Dusche. Wir haben ja eine ebenerdige Dusche mit Rainshower und einer Duschrinne. Natürlich wird das alles regelmäßig gereinigt, aber alle paar Monate geht es dem Kalk auch hier mit dem Entkalker an den Kragen. Und es ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht! Ich versuche bei den Putzmitteln immer sparsam zu sein und lieber Schwämme und Lappen mit speziellen Fasern zu verwenden. Aber manchmal muss es eben das Spezialmittel sein. Der Spezial Entkalker von durgol "durgol universal" ist, geruchs-und umweltverträglich, metallschonend durch Korrosionsschutz, lebensmittelsicher, hinterlässt keine chemischen Rückstände und löst den Kalk bis zu 7x schneller als Essig-oder Zitronensäure! Bei der ökologischen Variante "universal bio" sind keine Duft-, Farb-und Konservierungsstoffe enthalten, ist biologisch gut abbaubar (> 99,5% in 18 Tagen gemäß SGS Institut Fresenius) und funktioniert auf Milchsäurebasis. Was entkalkt ihr denn am liebsten?


FRÜHJAHRSPUTZ TO-DO LISTE TEIL I
  • Staub wischen und Spinnenweben an Wänden und Ecken entfernen
  • Lampen reinigen
  • Polster, Decken und Bezüge reinigen/waschen
  • Fenster und Spiegel putzen
  • Vorhänge waschen/Jalousien reinigen
  • Böden wischen und gegebenenfalls mit Spezialmitteln versiegeln 
  • Kamin/Kachelofen reinigen
  • Hunde- und Katzenkörbchen waschen
  • Gründlich staubsaugen auch unter Sofa, Bett & Co.
  • Staubsaugerbeutel wechseln
  • Türblätter und Türklinken putzen

FRÜHJAHRSPUTZ TO-DO LISTE TEIL II
  • Küchengeräte reinigen (Backofen, Spülmaschine, Kühlschrank, Mikrowelle, Kaffeemaschine)
  • abgelaufene Lebensmittel aussortieren, Regale auswischen und Vorräte neu ordnen (Speisekammer & Kühlschrank)
  • Mülleimer/Tonnen reinigen
  • Dunstabzugshaube reinigen und Schmutz Fleece erneuern 
  • Spülschwämme austauschen oder in der Mikrowelle sterilisieren
  • Küchenschränke ausmisten (Wer kennt sie nicht, die vollgestopfte Tupperdosen-Schublade!)
  • Kaffeemaschine & Wasserkocher entkalken
  • Vasen & Töpfe entkalken
  • Küchenfronten reinigen 
  • Duschkopf, Wasserhahnsiebe, Wasserhähne/Armaturen und Waschbecken entkalken
  • Badewanne schrubben 
  • Siphon von Haaren und Dreck befreien 
  • Badspiegel putzen und abgelaufene Kosmetik aussortieren
  • Toiletten von hartnäckigeren Schmutz befreien (Toilettenrand)
  • Fliesen, Fugen und Duschrinne sauber machen und gegebenenfalls entkalken


Wie schon im 1. Teil des Frühjahrsputz Post, habe ich Euch versprochen, die To-do Liste für den Frühjahrsputz zu erweitern und noch einige wichtige Punkte hinzuzufügen! Ja, es sind noch einige Aufgaben hinzugekommen, aber auch die sollte man beim Frühjahrsputz, wenn nicht öfter, auch mal anpacken! Kühlschrank und Speisekammer auf Vordermann bringen, alle abgelaufenen Lebensmittel entsorgen und die Schubladen und Fächer mal so richtig grundreinigen! Ja, ich glaube, das macht man viel zu selten. Und der Frühjahrsputz ist dafür ein guter Zeitpunkt! Auch die Schublade mit den Tupperdosen wer kennt sie nicht! sollte mal wieder entrümpelt werden. Hier stopft man immer nur hinein und irgendwie fällt bei jeder Öffnung etwas heraus.
Auch Backofen, Mikrowelle und die Spülmaschine sollten mal richtig gründlich gereinigt und vom Schmutz befreit werden. Die Waschmaschine sollte man natürlich auch nicht vergessen! Hier lasse ich gerne mal einen Maschinenreiniger durchlaufen und die Waschmittelschublade gebe ich zum Säubern in die Spülmaschine. Flusensieb saubermachen, die Dichtungen kontrollieren und gegebenenfalls mit einem Reiniger säubern, das mache ich eigentlich in regelmäßigen Abständen.

Im Bad und dem Gäste WC, werden die kompletten Fliesen inkl. Fugen geschrubbt. Man denkt gar nicht, was sich da für ein Dreck festsetzt. Unglaublich! Bei den Fliesen lohnt sich das Entkalken auch. Einfach die Fliesen mit Wasser abspülen, auf einen feuchten Lappen oder Schwamm ein bisschen von durgol "universal" oder "universal bio" geben und die verkalkten Stellen damit behandeln. Mit klarem Wasser abbrausen, die Fliesen trocken reiben und fertig! Auch die Badewanne, Waschbecken und die Toilette sind dran. Ich baue auch den Siphon ab und säubere alles. Es ist wirklich eine Grundreinigung von oben bis unten. Und das hat es auch nötig. Danach fühlt man sich, als wäre man gerade erst frisch eingezogen. Alles glänzt und strahlt! Wenn man sauber macht, fühlt es sich danach so viel besser an. Man ist zwar ziemlich geschafft, aber das Gefühl, so viel geschafft und sauber gemacht zu haben, ist einfach toll! Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar Anregungen und Tipps für den Frühjahrsputz geben und vielleicht auch ein wenig motivieren, mal wieder ein bisschen sauber zu machen!


Und noch ein ganz praktischer Tipp von mir. Schreibt Euch auf, wann ihr was geputzt oder gewaschen habt. Zum Beispiel, wann die Fenster geputzt, die Vorhänge gewaschen oder die Kaffeemaschine entkalkt wurde. So hat man alles im Blick und kann die Steps regelmäßig wiederholen. Ich habe mir einen Plan erstellt und trage dort dann immer das Datum ein, wann was gemacht wurde. Das ist wirklich eine kleine, super praktische Gedankenstütze.

Damit Ihr gleich voll loslegen könnt, verlose ich mit durgol drei Entkalker-Sets, bestehend aus: "durgol universal", "durgol universal" bio & "durgol swiss espresso".

Jetzt halte ich Euch aber nicht mehr länger vom Frühjahrsputz ab. Happy Cleaning Ihr Lieben! PS: Schaut auf jeden Fall auch bei Teil I des Frühjahrputz Posts vorbei, da könnt Ihr auch etwas Tolles gewinnen!


Dieser Post ist in liebevoller Zusammenarbeit mit durgol* entstanden.

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

Fashion Kitchen - Instagram Outfits #24

Mittwoch, 19. April 2017

Der letzte Instagram Outfiit Post ist schon über 7 Monate her und weil immer so viele nach meinen Outfit Details auf Instagram fragen, habe ich  mir gedacht, es gibt mal wieder ein paar Looks hier auf dem Blog für Euch. Allerdings könnt Ihr auch ganz einfach per App shoppen. Schaut Euch dazu mal den Beitrag LIKEtoKNOW.it - Shop your Screenshots und LIKEtoKNOW.it - so funktionierts an. Die sind wirklich hilfreich und ihr könnt Euch alle Details direkt aufs Handy schicken lassen. Alternativ könnt Ihr aber auch HIER und auf meinen Shop vorbei gucken, denn da verlinke ich auch immer all meine aktuellen Teile, die ich trage oder toll finde. Denn ich finde leider nicht immer Zeit, auf alle Nachrichten gleich zu antworten und so könnt ihr einfach mal selber stöbern.
Falls Ihr mir noch nicht auf Instagram oder Snapchat folgt, dann könnt Ihr es hier tun @fashionkitchen. Ich würde mich sehr über Euer Feedback zu meinen Outfits freuen und welches Euch am besten gefällt!


OUTFIT:
rosa Girl Power Pullover - H&M (ähnliche hier und hier)
Boyfriendjeans - New Yorker (ähnliche hier und hier)
weiße Chucks - Converse (ähnliche hier und hier)




OUTFIT:
grauer Strick-Pullover mit Schleifenärmeln - Zara (ähnliche hier und hier)
schwarze Jeans - H&M (ähnliche hier und hier)
schwarze Nietenboots - Deichmann (ähnliche hier und hier)
dunkelrote Umhängetasche - Pieces (ähnliche hier und hier)
Kiss Kiss Bang Bang Kette - SOCOSI (ähnliche hier und hier)
Diamonds are a Girls best Friend Kette - SOCOSI (ähnliche hier und hier)
 



OUTFIT:
rosa Bomberjacke - H&M (ähnliche hier und hier)
weißes Shirt - H&M (ähnliche hier und hier)
denim Jeans - H&M (ähnliche hier und hier)
türkise Umhängetasche mit Patches - Mango (ähnliche hier und hier)




OUTFIT:
olivegrüne Jacke mit japanischen Stickereien - SheIn (ähnliche hier und hier)




OUTFIT:
graues Wickelkleid - H&M (ähnliche hier und hier)
weinroter Mantel in Wildlederoptil - Orsay (ähnliche hier und hier)
graue Overknees - Anna Field (ähnliche hier und hier)
silberne Tasche - Zara (ähnliche hier und hier)








OUTFIT:
roter Pullover mit Schnürdetail am Rücken - Zara (ähnliche hier und hier)
schwarze Jeans - H&M (ähnliche hier und hier)
schwarze Nietenboots - Deichmann (ähnliche hier und hier)
Kiss Kiss Bang Bang Kette - SOCOSI (ähnliche hier und hier)
Diamonds are a Girls best Friend Kette - SOCOSI (ähnliche hier und hier)




OUTFIT:
Pilotenjacke mit Fell - Topshop (ähnliche hier und hier)
blau gestreifte Bluse - H&M (ähnliche hier und hier)
denim Jeans - Orsay (ähnliche hier und hier)
weiße Superstars Sneaker - Adidas (ähnliche hier und hier)
beige Umhängetasche - SheIn (ähnliche hier und hier)
Sonnenbrille Aviator - RayBan (ähnliche hier und hier)




OUTFIT:
rosa Pullover - H&M (ähnliche hier und hier)
weißes T-Shirt - H&M (ähnliche hier und hier)
schwarze Jeans - H&M (ähnliche hier und hier)
rosa verspiegelte Sonnenbrille - SheIn (ähnliche hier und hier)




OUTFIT:
grauer Pullover - H&M (ähnliche hier und hier)
weiße Bluse - H&M (ähnliche hier und hier)
goldene Ohrringe - Zara (ähnliche hier und hier)
schwarze Jeans - H&M (ähnliche hier und hier)
schwarze Nietenboots - Deichmann (ähnliche hier und hier)




OUTFIT:
weiß blaues Ringelshirt - H&M (ähnliche hier und hier)
Boyfriendjeans - H&M (ähnliche hier und hier)
goldene Kette - Madeleine Issing (ähnliche hier und hier)



FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

CURRENT FAVORITES