Interior: My new Bar Cart

Donnerstag, 29. Januar 2015

Endlich kann ich Euch meine neuste Errungenschaft zeigen. Aber eigentlich ist sie gar nicht mehr so neu, denn ich habe sie schon seit Ende November. Weil dann aber die Weihnachtsdekoration herausgeholt wurde, konnte das neue Teil noch nicht an seinen Zukünftigen Platz gebracht werden. Jetzt aber steht mein Vintage Bar Wagen an seinem neuen Platz und wartet auf seine erste Party! Der Bar Cart hat eine sehr lange Reise hinter sich und wurde aus dem fernen Schweden zu mir geschickt. Er ist unbeschadet bei mir angekommen, was ich als er angeliefert wurde gar nicht so recht glauben konnte, denn er war nur in Luftpolsterfolie verpackt! Glück gehabt lieber Kurierfahrer!





Gefunden habe ich das alte Schätzchen bei Auctionet und war sofort verliebt. Also habe ich gleich einmal geboten und mein Glück versucht. Und siehe da, für umgerechnet 80 Euro gehörte der 60 Jahre alte Bar Wagen mir! Ich hätte noch viel mehr ersteigern können, denn ich stehe auf so alte Sachen ja total! Alte Sessel, Kommoden, Spiegel, Geschirr und und und.
Mittlerweile gibt es noch viel mehr Auktionshäuser auf der Seite und die Auswahl wird immer größer. Da juckt es schon etwas in den Fingern. Ich freue mich auch schon wieder auf die Trödelmarkt Zeit, wenn man tolle alte Sachen findet und für einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen kann.







Die erste Party mit Bar Cart kann also kommen. Bis dahin habe ich den Wagen mit allem nützlichen für Cocktails und Drinks bestückt. Verschiedene Schnäpse, Liköre, Knabberzeugs, Cocktailshaker Utensilien und Gläser haben ihren Platz gefunden. Da fällt mir ein, ein paar Strohhalme und unser Cocktailbuch fehlen noch!





Ich mag den Charme des alten Wäägelchen total, das Metall ist schon etwas angelaufen und abgegriffen. Aber genau das liebe ich so an alten Stücken, sie erzählen eine Geschichte! Für seine über 60 Jahre ist er noch Top in Schuss, hat keine Kratzer, Macken oder Ermüdungserscheinungen. Die Glastabletts lassen sich sogar abnehmen! Ich würde den Wagen am liebsten den ganzen Tag durch die Gegend schieben. Fast wie ein Kinderwagen, hehe!







Dankeschön an Auctionet für die gute Zusammenarbeit!*

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Like a little Teddybear

Mittwoch, 28. Januar 2015

Ich fühle mich wie ein Teddy Bär! So weich und kuschlig ist mein neuer Mantel. Und endlich passt ein Mantel auch mal. Meistens habe ich nämlich das Problem, dass die Ärmel viel zu lang sind oder ich in dem Mantel verschwinde, obwohl ich schon die kleinste Größe anprobiert habe. Ich bin einfach zu klein. Aber manchmal habe ich auch Glück und ich erwische ein Model, welches wie für mich gemacht ist.
An den Füßen habe ich momentan nur Schnürboots, Hauptsache warm! Oben rum sind momentan auch nur Pullis oder Zwiebellook mit mehreren Shirts angesagt. Ich bin so verfroren zur Zeit! Aber ist ja auch kein Wunder bei den Temperaturen um die 0 Grad. Die nächsten Wochen sollen noch kälter werden, sogar bis zu -15°C! Gott sei Dank haben wir einen Kachelofen, der läuft momentan im Dauerbetrieb und macht es uns daheim schön mollig warm. Lieber zu warm, als zu kalt. ;)



Outfit:
Teddy Coat – Rosewe*
Rosen Shirt – SheInside*
Cargo Hose – Ann-Christine
Schnürboots – New Yorker
Classic Bristol Lady – Daniel Wellington
Flap Bag – GUESS
Ringe – Iam, NewOne-Shop

















Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Hühner Gemüse Nudel Suppe

Dienstag, 27. Januar 2015

Letzte Woche war ich krank. Mir ging es gar nicht gut und ich hatte extreme Bauchschmerzen und eine dicke Erkältung. Ich war einfach total schlapp, müde und mir tat alles weh. Ich wollte nur noch mit einer Wärmflasche ins Bett und schlafen.
Trotzdem muss man aber auch etwas essen und ich hatte totalen Heißhunger auf eine warme Suppe. Wärme von Innen sozusagen.
Also habe ich mir eine Hühner-Gemüse-Nudel-Suppe gekocht. Es hat zwar ein paar Minuten gedauert, aber das Ergebnis war einfach unglaublich köstlich und hat meinem Magen sehr gut getan. Ich habe gleich eine große Portion gekocht und dann noch ein paar Tage davon gegessen. Den Rest habe ich portionsweise eingefroren. Ich koche gerne immer etwas mehr, um dann noch ein paar Portionen einzufrieren. So hat man auch schnell mal was zum Essen, wenn nicht so viel Zeit ist zum Kochen.

 
Zutaten für ca. 8 - 10 Portionen:
  • 6 Hähnchenfüße oder 3 Hähnchenschlegel
  • 1 Bund Suppengemüse – Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel, Lauch
  • 2 Liter Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 300g Nudeln
  • Salz
  • Petersilie  
6-7 PP pro Portion
Zubereitung:


Schritt 1:
Hähnchenteile kalt abwaschen, trocken tupfen und in einem großen Topf scharf anbraten. Während die Hähnchenteile Farbe bekommen, das Gemüse putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden oder hobeln.


Schritt 2:
Die Hähnchenteile mit Brühe aufgießen und 15 Minuten auf mittlerer Stufe kochen lassen, dann das Gemüse dazu geben und weitere 20 Minuten kochen lassen.


Schritt 3:
Die Hähnchenteile herausfischen, das Fleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden, anschließend wieder in den Topf geben.


Schritt 4:
Jetzt die Nudeln dazu und nochmal 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und gehackter Petersilie abschmecken, fertig!
Guten Appetit!


Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Abnehmen mit Weight Watchers - Meine Erfahrungen Teil 2 + Gewinnspiel

Sonntag, 25. Januar 2015

Seit meinem letzten Bericht über meine Abnahme sind jetzt knapp 3 Monate vergangen und 11,2 Kilo geschmolzen! Da ich immer wieder mal meine Fortschritte auf Instagram poste, wollten viele von Euch einen ausführlichen Bericht dazu haben. Diesen Bericht liefere ich natürlich gerne für Euch. Und es gibt noch eine ganz besondere Überraschung für Euch alle!


Ich mache Weight Watchers nun seit 04.07.2014, also seit über einem halben Jahr und komme damit super gut klar. Ich bin jeden Tag motiviert, achte auf meine Ernährung, aber gönne mir auch immer etwas. Ich habe gelernt, dass ich eigentlich viel schneller satt bin und nicht riesige Portionen in mich hineinstopfen muss. Denn meistens war es mir nach solchen Fressorgien dann immer schlecht und ich hatte Bauchschmerzen. Das hat sich jetzt wirklich komplett geändert, denn ich esse jetzt einfach kleinere Portionen und bin dann trotzdem satt! Klar gibt es Tage, da habe ich mal mehr, mal weniger Hunger, aber dann esse ich auch und hungere nicht! Ich esse Früh, Mittag und Abends und zwischendurch darf es auch mal ein kleiner Snack sein! Wenn man sich ein wenig mit dem System beschäftigt kommt man da sofort rein und kann die meisten Lebensmittel und Getränke gut einschätzen.



Natürlich gibt es auch Wochen, da gibt es auf der Arbeit mal Kuchen oder eine Brotzeit, man geht Abends mal Essen, ist auf einem Geburtstag eingeladen oder macht Party. Hier versuche ich dann einfach auf mein Wochenextra zurück zu greifen oder bei anderen Mahlzeiten Punkte zu sparen! Und wenn die Waage dann doch mal ein paar Gramm mehr anzeigt. Mein Gott, dann ist es halt so. Man darf das nicht so verbissen sehen und sich unter Druck setzen. Natürlich will man die Pfunde purzeln sehen und abnehmen, aber unser Körper spielt da auch immer mit rein. Die Hormone, Periode, Stress usw. Mir ist es auch schon passiert, das ich zugenommen habe, obwohl ich das Wochenextra kaum angepackt hatte.


Wenn man in der einen Woche zugenommen hat, dann startet man in der nächsten einfach neu motiviert durch und behält sein Ziel weiter im Auge! Vielleicht habt Ihr ein altes Bild, auf dem Ihr Euch besonders gut gefallt? Dann hängt es auf! Und motiviert Euch jeden Tag damit! Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Zwei Freundinnen von mir hatten mit dem Weight Watchers Programm soooo wahnsinnig toll abgenommen und mich damit so sehr motiviert. Dass ich mich einfach angemeldet habe! Ich wollte einfach wieder eine schöne, schlanke Figur haben und nicht mehr so moppelig sein. Sogar meine Oma hatte mir schon gesagt, dass ich jetzt mal mit dem Essen langsam machen solle. Das gibt einem dann schon einen Denkanstoß. Und eigentlich merkt man es ja auch jeden Tag, wenn die Hose kneift, die Speckrollen unter dem T-Shirt hervorquellen und das Gesicht immer runder wird… Das alles wollte ich nicht mehr! Und ich wusste ganz tief in mir drin, ich kann es schaffen und werde es durchziehen!


Vorher / Nachher


Vorher / Nachher 


Ich habe mich für das Online Programm entschieden, denn ich wollte nicht unbedingt zu den Treffen gehen und wusste von meinen Freundinnen, dass es mit der APP und dem Programm am PC auch einwandfrei funktioniert! Hauptsächlich nutze ich die App, es geht schnell und das Handy ist meist auch griffbereit. In der App findet man so gut wie jedes Lebensmittel und kann sich alles ausrechnen. Wenn mal etwas nicht in der Datenbank zu finden ist, kann man es auch selbst eingeben. Das Onlineprogramm funktioniert im Grunde gleich, doch man hat noch viel mehr Möglichkeiten. Ich benutze das Onlineprogramm gerne, um Punkte für ein Gericht oder Kuchen auszurechnen. Man gibt einfach alle Zutaten ein, gibt die Portionen an und schon hat man die Punkte pro Stück bzw. Portion.
  


Da so viele wissen wollten wie genau das Programm funktioniert und ob das Abnehmen mit Weight Watchers wirklich funktioniert, habe ich einfach mal alles zusammen geschrieben und hoffe, dass es Euch hilft. Zudem habe ich eine super Überraschung für Euch! Denn jeder der sich fürs neue Jahr 2015 als guten Vorsatz vorgenommen hat abzunehmen, muss jetzt unbedingt mitmachen! Denn ich habe für Euch eine super Rabattaktion und zusätzlich einen kleinen Contest, in Zusammenarbeit mit WeightWatchers, auf die Beine gestellt!

Wer sich jetzt anmeldet (bzw. im Zeitraum vom 25.01. - 01.05.2015) spart bei der Anmeldung bei WeightWatchers für das Onlineprogramm 33 Euro! Monatlich kostet das Programm dann nur noch 16,95 Euro und kann monatlich gekündigt werden.


Aber jetzt kommt erst der richtige Clou. Ich möchte gerne mit Euch zusammen abnehmen und fit für den Sommer 2015 werden. Und um Euch best möglich zu motivieren gibt es ein kleines Gewinnspiel. Die/Der bis zum 01.05.2015 am meisten abnimmt gewinnt einen tollen Preis, mehr Selbstbewusstsein und die Anerkennung und den Respekt von allen in Eurem Freundeskreis und der Fashion Kitchen Weight Watchers Abnehm Community! Lasst es uns zusammen anpacken und Ihr könnt auch gerne Eure Freunde/Männer motivieren mitabzunehmen! Mein Freund macht jetzt auch mit!

Du willst mitmachen? Na dann los
Ich hoffe es machen ganz viele von Euch mit und setzen ihre guten Vorsätze für 2015 in die Tat um! Allerdings soll auf keinen Fall jemand hungern! Nehmt gesund ab! Es braucht alles seine Zeit, setzt Euch also nicht unter Druck. Das bewirkt meist das Gegenteil! Lasst es einfach auf Euch zukommen und arbeitet auf eine tolle Bikinifigur hin! Ich würde mich sehr freue, wenn Ihr mir immer wieder Screenshots und ein paar Zeilen von Euren Abnahmeerfolgen zu schickt. Und ich diese Erfahrungen dann in Posts mit allen Teilen darf. Auf Instagram könnt Ihr Eure Fortschritte mit dem Hashtag #RanAnDenSpeckMitFashionKitchen markieren. So können wir uns Gegenseitig motivieren und unterstützen! Es können ALLE mitmachen, auch die schon länger bei Weight Watchers sind. Wir rechnen dann einfach ab dem Startdatum (25.01.2015) die Gewichtsreduktion aus!


1. Platz
  • 6 Monate kostenlose Mitgliedschaft bei Weight Watchers Online
  • 1 Kochbuch
  • einen immerwährenden Weight Watchers Kalender
2. Platz
  • 1 Monat kostenlose Mitgliedschaft bei Weight Watchers Online
  • 1 Kochbuch
  • einen immerwährenden Weight Watchers Kalender
3. Platz
  • 1 Monat kostenlose Mitgliedschaft bei Weight Watchers Online
  • 1 Kochbuch


Fragen & Antworten rund ums Abnehmen
mit Weight Watchers

Frage: 
Würde mich gerne anmelden bin auch eigentlich überzeugt aber irgendwie find ich nichts über die monatlichen Kosten?
Antwort: 
Du meldest dich an und zahlst du bei einem 3 Monats Abo die einmalige Anmeldegebühr von 29,95 Euro + 3 x 16,95 Euro – 33 Euro Fashion Kitchen Rabatt = 47,80 Euro für die ersten 3 Monate. Danach zahlst du für jedes weitere Monat 16,95 Euro.

Frage:
Wie groß bist du eigentlich und was war dein Stargewicht? 
Antwort:
Ich bin 1,65 m klein und mein Ausgangsgewicht waren 72,9 Kilo.

Frage:
Du hattest doch schon einmal mit WW abgenommen oder? War das dann bis zum zweiten Mal der besagte Jojo Effekt von dem viele berichten bei WW?  
Antwort:
Nein, ich hatte keinen Jojo Effekt. Warum das damals nicht so gut mit der Abnahme geklappt hat, kannst du in meinem letzten Bericht nachlesen. Man muss sich bewusst sein, dass man seine Ernährung umstellen muss und nach Weight Watchers nicht wie vorher Leben kann.

Frage:
Gibt es einen Rabattcode, wenn man sich bei Weight Watchers Online anmelden will? 
Antwort:
Ja, guck mal weiter oben, einfach auf den Link klicken!

Frage:
Wie viele Punkte darf man am Tag essen und wie ist das mit dem Wochenenextra?
Antwort:
Wie viele Punkte man am Tag Essen darf wird individuell berechnet. Ich darf am Tag 26 Punkte essen und habe ein Wochenextra von 49 Punkten zur Verfügung.


Frage: 
Hast du vor Weight Watchers schon etwas anderes zum Abnehmen ausprobiert? Wie bist du dann zu Weight Watchers gekommen?
Antwort:
Klar, wer hat nicht schon tausend Diäten probiert, aber keine hat wirklich funktioniert. Ich bin durch zwei Freundinnen zu Weight Watchers gekommen. 

Frage:
Nimmst du eigentlich nur übers Punkte zählen ab, oder machst du zusätzlich noch Sport? 
Antwort:
Ja, bisher habe ich nur über das Punkte zählen abgenommen. Leider hat mir die Zeit für Sport gefehlt. Das möchte ich jetzt aber ändern und wieder mit Sport anfangen!

Frage:
Ist es möglich, das Programm vegetarisch/vegan umzusetzen?
Antwort:
Da du essen kannst was du magst und es keine Vorschriften gibt, ist es absolut kein Problem das Programm vegetarisch/vegan umzusetzen.

Frage: 
Darf man auch nach der Schwangerschaft mit Weight Watchers abnehmen?
Antwort:
Ja, es gibt sogar extra ein Stillprogramm bei Weight Watchers! Es kann absolut jeder mitmachen, egal ob Mann oder Frau, jung oder alt!

Frage:
Was ist denn dein Ziel?
Antwort: 
Ich möchte auf jeden Fall unter 60 Kilo kommen. Ich glaube 58 Kilo sind ein gutes Gewicht für mich!

 
  
Frage:  
Mich würde interessieren was du pro Tag so isst um mit den 26 Punkten hinzuumkommen ohne zu hungern. Mir persönlich war das immer alles zu wenig. 

Antwort: 
Natürlich ist es im Vergleich zu vorher eine Umstellung, aber mittlerweile komme ich sehr gut mit den Punkten hin. Ich esse z. B. Morgens: Zwei Scheiben Toast mit Marmelade. Mittags: Knäckebrot, Lachsschinken und Tomaten. Abends: Nudeln mit Hähnchen in einer Pilz Sahnesoße.

Frage:  
Kannst Du besondere Rezepte empfehlen?
Antwort:  
Ich koche eigentlich nicht anders. Ich tausche nur die Zutaten aus. Anstatt Sahne nehme ich Rama Cremefine. Lätta statt Butter. Backofen statt Fritösenpommes. usw. Wenn du beim Weight Watchers Online Programm angemeldet bist, kannst du aus einer riesen Datenbank Rezepte aussuchen und nachkochen. 

Frage:  
Seit wann machst du Weight Watchers? Und wie viel nimmt man so in der Woche ab?
Antwort: 
Ich mache seit 04.07.2014 Weight Watchers. Das ist unterschiedlich. Ich habe schon mal 3 Kilo in einer Woche abgenommen und in der nächsten dann nur 100 Gramm. Manchmal nimmt man auch zu. 

Frage:  
Verbrauchst du immer alle Punkte und das Wochenextra? Hast du Tipps für Lebensmittel mit wenig Punkten?
Antwort: 
Meine Tagespunkte brauche ich immer auf und das soll man auch. Von meinem Wochenextra verwende ich immer mindestens die Hälfte. Manchmal brauche ich es sogar ganz auf. Guck mal in meinen letzten Post, da gibt es eine Liste mit Lebensmittel mit wenig Punkten!

Frage:  
Wenn ich mich bei Weight Watchers für das Programm anmelde, kann ich mir die App dann kostenlos laden?
Antwort:  
Ja, du kannst dich bei der App dann mit deinem Benutzernamen kostenlos anmelden.

Frage:   
Wie funktioniert das mit den Sattmachertagen?
Antwort:
Ich persönlich mache keine Sattmachertage, nutze aber die Sattmacher Portionen. Es gibt Lebensmittel, die grün markiert sind. Von diese Lebensmittel kann man sich satt essen und dann einen bestimmten Punktewert berechnen. Man kommt auf jeden Fall besser weg, als wenn man den Tatsächlichen Wert berechnet. Hier gibts eine komplette Liste mit allen Sattmachern → Weight Watchers Sattmacher Liste

Frage:
Wie lange ist man denn Mitglied? Muss man zu Treffen gehen? Gibst du für Essen mehr Geld aus als vor Weight Watchers?
Antwort:
Mindestens 3 Monate und danach kannst du monatlich kündigen. Nein, du machst ja das Online Programm. Nein, ich habe davor nicht mehr Geld für Lebensmittel ausgegeben. 
 


Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...