Social Media Links

Christmas Giftguide - Was zu Weihnachten schenken?

Donnerstag, 14. Dezember 2017

{Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Alle Jahre wieder stellen wir uns die gleiche Frage. Was soll ich nur zu Weihnachten verschenken? Und jedes Jahr aufs Neue machen wir uns erst kurz vor dem Heiligen Abend Gedanken dazu, wo wir ja eigentlich ein ganzes Jahr dazu Zeit hätten. Man könnte jetzt sagen: "Wir schenken uns zu Weihnachten nichts." Aber das ist zu einfach und auch etwas faul, wenn ich mal ganz ehrlich bin. Denn einmal im Jahr kann man sich etwas schenken und eine Freude machen. Es muss nichts Teures oder Großes sein, es kann auch selbst gebastelt oder eine Geste sein.
Das Wichtigste ist, dass man sich einfach mal Gedanken macht und auch kurz dafür Zeit nimmt. Wem will ich was schenken. Was passt zu wem und über was würde sich derjenige freuen? Ich bin in Sachen Geschenke eigentlich immer sehr kreativ und achte auf Feinheiten. Ich notiere über das ganze Jahr, wenn Freunde und Familie Andeutungen machen. Dafür habe ich eine kleine Liste am Handy, die ich stetig aktualisiere und auf dem Laufenden halte. So fällt es mir zu Geburtstagen oder Weihnachten nie wirklich schwer etwas Passendes zu schenken. Allerdings frage ich auch gerne mal nach, ob es denn spezielle Wünsche gibt und  berücksichtige das dann natürlich auch. Ich glaube die Mischung macht's hier einfach. Aus Wünschen und einer tollen Überraschung. Auch wenn es nicht immer leicht ist, das Strahlen in den Augen des Beschenkten ist doch das tollste Geschenk überhaupt oder? Also mir gibt das so viel und dieses Gefühl ist einfach unbeschreiblich, wenn man jemanden glücklich machen kann.


 
WAS ZU WEIHNACHTEN SCHENKEN?
  • Zeit und zwar mit dir bzw. Freunden und Familie. Ganz bewusst Zeit miteinander verbringen oder irgendeine Aktivität ausüben. Ein Besuch im Schwimmbad, ein Spieleabend, gemeinsames Kochen oder ein Wellnessurlaub. Ganz egal, aber im Vordergrund sollte die gemeinsame Zeit stehen.
  • sich etwas ganz Spezielles für denjenigen einfallen lassen, den man beschenken will. Das ist zwar nicht immer ganz einfach, aber wenn man gut aufpasst und auf Kleinigkeiten achtet, solltet Ihr schnell heraus bekommen, über was das genau ist. Einfach auf die versteckten Zeichen achten, die man ganz unterbewusst sendet.
  • Am besten sollte man sich über das ganze Jahr hinweg aufschreiben, was sich die Personen wünschen oder worüber sie sich freuen würden. Bei Gesprächen fallen hier immer wieder Dinge, die man dann auf seiner Liste notieren kann und so dann an Geburtstagen oder Weihnachten schon eine Auswahl hat.
  • Einfach mal fragen, was ein tolles Geschenk wäre und dann diesen Wunsch erfüllen oder zumindest es versuchen und schon mal ein bisschen darauf hinarbeiten und die Weichen stellen. Denn da wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
  • Es muss nicht immer teuer sein. Gewisse Dinge lassen sich auch einfach nachbasteln oder bauen. Dazu gehört vielleicht ein bisschen handwerkliches Geschick und Kreativität. Der zu Beschenkende wünscht sich einen neuen Couchtisch, Regal oder vielleicht sogar ein Bild oder Poster? Na dann ran an das Werkzeug und den Pinsel. Im Internet gibt es zig Tutorials (Pinterest) um tolle Dinge selbst zu machen. Und auch aus alten Möbeln oder Gegenständen lässt sich mit ein bisschen Material und Arbeit etwas tolles Neues zaubern.
  • Ein Geschenk mit einer persönlichen Note ist immer schön und hat auch eine Bedeutung. Wie wäre es also mit einer personalisierten Kette, Tasse oder einem Bild? Hier sind der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt und es ist etwas ganz Besonderes.

Ich hoffe ich konnte Euch mit meinen Tipps ein bisschen Inspirieren und vielleicht noch ein die eine oder andere Idee auf die Geschenkeliste zaubern. Es ist nicht immer einfach, aber wenn man ein wenig überlegt und sich damit auseinander setzt, dann findet man die tollsten Geschenke. Die auch nicht die Welt kosten. Und darum geht es auch gar nicht. Denn es muss nicht teuer sein, sondern von Herzen kommen und etwas bedeuten! Wer aber trotzdem noch eine Kleinigkeit oder etwas Lustiges  für Weihnachten kaufen möchte, der kann sich mal meinen Christmas Gift Guide anschauen, vielleicht wird er ja fündig. Ich denke es sollte für jeden etwas dabei sein.

CHRISTMAS GIFT GUIDE




{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

Was ich mir zu Weihnachten wünsche...

Dienstag, 12. Dezember 2017

Wir haben Advents-Halbzeit! Das heißt nur noch 12 Tage bis Weihnachten und langsam sollte man sich mal Gedanken machen, was man seinen Liebsten schenkt und was man sich vielleicht auch selber wünscht. Bisher habe ich schon ein paar Geschenke besorgt, aber noch bei Weitem nicht alles. Immerhin habe ich ja noch ein paar Tage und warte noch auf den ein oder anderen Tipp oder zündenden Einfall. Ich machen mir immer ziemlich viel Gedanken, was ich verschenke, denn es sollte zu demjenigen passen und nicht nur irgendein Gutschein oder sowas sein. Deswegen passe ich unter dem Jahr immer gut auf, was sich so gewünscht wird und notiere mir hier schon viele Dinge. So hat man es am Jahresende dann um einiges leichter, das passende Geschenk zu finden. Als ich aber vor einiger Zeit meinen Wunschzettel schreiben musste, empfand ich das als ziemlich schwierig, denn eigentlich habe ich ja alles was ich brauche. Aber natürlich sind da immer noch ein paar Dinge, die man sich wünscht und vielleicht gerne hätte und so ist es auch bei mir. Also habe ich mich hingesetzt und überlegt. Lange Zeit aber erst einmal auf ein Blatt Papier gestarrt. Dann ein bisschen in meinem Büro herum geschaut und weiter gegrübelt. Ahhh! Ein paar neue Hausschuhe, die alten Schlappen geben langsam den Geist auf. Hmm, aber eigentlich habe ich noch drei andere Paar, die könnte ich auch erst einmal anziehen.


Ich weiß nicht wie ich darauf gekommen bin, aber irgendwann kam mir "Puzzle" in den Kopf und ich dachte mir: "Hmm stimmt, gepuzzelt habe ich schon lange nicht mehr, aber das habe ich früher eigentlich total gerne gemacht." Also einfach mal auf die Liste gesetzt. Dann wären da noch mein erster Konzertbesuch, den ich in 2018 auf jeden Fall über die Bühne bringen will (haha Wortwitz!), ein Handstaubsauger (besonders praktisch für die Küche und wenn man Food Bilder macht), ein neues Lecker Abo, ich würde gerne zwei alte Sessel neu polstern und beziehen lassen, im Frühjahr 2018 ein Gewächshaus in den Garten bauen, ein paar Tage Wellnessurlaub, ein neues Regal für mein Büro und eine riesen große, flauschige Strickdecke. Ja, das wäre es eigentlich, bzw. das sind die Dinge, die mir jetzt gerade so auf die Schnelle eingefallen sind. Ein neues Smartphone habe ich mir bereits selbst geschenkt. Quasi ein Geschenk von mir für mich! Sowas muss auch mal sein. Der Karton steht zwar schon auf meinem Schreibtisch, aber ich bin bisher noch nicht dazu gekommen es auszupacken und in Betrieb zu nehmen. Was auch daran liegt, dass sich seit letztem Donnerstag einiges an Arbeit angehäuft hat, denn ich war die letzten Tage flach gelegen. Es musste sogar der Notdienst kommen und ich habe eine Infusion und Spritzen bekommen. Anscheinend hat mich ein Virus von der einen auf die andere Stunde so arg erwischt, dass ich nach kurzer Zeit nur noch ein Häufchen Elend war und die letzten Tage nur auf dem Sofa oder im Bett verbracht habe. Anscheinend geht das gerade auch ziemlich herum und es haben viele damit zu kämpfen. Wenn es Euch also auch erwischt hat: "Gute Besserung und kommt schnell wieder auf die Beine!"

In solchen Momenten wird einem dann auch irgendwie klar, eigentlich braucht man diesen ganzen materiellen Mist gar nicht. Die Hauptsache ist, dass man gesund ist. Mit sich selbst im Reinen zu sein und einfach glücklich in und mit seinem Leben ist. Aber ich glaube, in diesem Jahr habe ich mich, dank meiner Selbstständigkeit, ganz neu entwickeln und einen neuen Lebensabschnitt beginnen können. Und darüber bin ich wirklich dankbar und stolz. Ich bin an meinen Aufgaben gewachsen, habe so gut wie jeden Tag etwas Neues dazu gelernt und auch oft zu spüren bekommen, dass das alles nicht immer ganz einfach ist. Aber das wusste ich ja vorher schon und konnte mich darauf einstellen.


Was ich mir also zu Weihnachten wünsche? Eigentlich, dass alles so bleibt wie es ist, natürlich darf es gerne noch besser werden, aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin zufrieden, so wie es gerade ist. Ich freue mich auf ein paar ruhige Tage an Weihnachten und zwischen den Jahren, um ein bisschen neue Kraft zu tanken. Einfach Zeit, mal nichts tun und vielleicht nur ein Buch lesen, Film schauen oder versuchen das 1000 Teile Puzzle fertig zu bekommen. Zeit ist ein kostbares Gut, was viel zu schnell vorbei sein kann, deswegen sollte man jede Sekunde genießen und das tun, was einem gut tut. Keine schlechten Gedanken verschwenden, sondern sich auf die wichtigen Dinge und sich selbst konzentrieren. Wenn man das kann und auch macht, dann ist man glücklich und zufrieden. Das habe ich zumindest für mich festgestellt und wünsche mir das auch weiterhin.
Ich freue mich auf ein wunderschönes Weihnachtsfest mit meiner Familie, gutem Essen, schönen Gesprächen, hoffentlich ganz viel Schnee und das all meine Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen.

Wie sieht es bei Euch aus? Welche Wünsche habt Ihr und habt Ihr schon alle Geschenke zusammen für Weihnachten?


FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

🎅🎄 2. Advent - Gewinne eines von zwei Braun Beauty Sets - Silk-épil 9 SkinSpa & FaceSpa 🎄🎅

Sonntag, 10. Dezember 2017

{Werbung}
Die Weihnachtszeit ist eigentlich dafür da, um zur Ruhe zu kommen und die besinnliche Zeit zu genießen. Im Normalfall sieht es aber ganz anders aus und es herrscht überall Hektik und Trubel. Denn alle sind im Stress, müssen noch tausend Sachen erledigen oder besorgen und wissen gar nicht wo ihnen der Kopf steht. Um ehrlich zu sein, ich bin auch eine von ihnen, obwohl ich mir jedes Jahr aufs Neue vornehme: "Dieses Weihnachten wird angenehm ruhig, ganz entspannt und es gibt keinen Stress." Die Realität sieht, wie oben schon erwähnt, leider überhaupt nicht so aus. Es gibt jede Menge zu tun, Geschenke müssen besorgt und verpackt werden, Plätzchen backen, weihnachtlich dekorieren und arbeitstechnisch ist auch nicht gerade wenig los. Und in der ganzen Hektik fliegt die Adventszeit nur so an einem vorbei und zack, schon haben wir den 24. Dezember und Weihnachten steht vor der Tür. Es war also wieder nichts mit der besinnlichen und staaden Zeit. Aber vielleicht klappt es ja an den Feiertagen, wenn man mit der Familie gemütlich zusammen sitzt. Plätzchen isst, Punsch trinkt und sich Geschichten aus vergangen Tagen erzählt. Einfach Quality Time.


Wer aber auch ein bisschen etwas für sich und seinen Körper machen möchte, der sollte heute unbedingt bei meinem Gewinnspiel mitmachen, denn Ihr könnt eines von zwei Braun Beauty Sets gewinnen. Einmal hätten wir da den Braun Silk-épil 9 SkinSpa Wet&Dry Epilierer mit Körper-Peelingbürsten, Rasierkopf und Tiefenmassage-Pad. Insgesamt befinden sich in diesem Beauty Set ganze 12 Extras für Euch! Nur die Harten kommen in den Garten heißt es so schön!
Ja, Epilieren ist nicht ganz ohne, aber das Ergebnis spricht für sich und wenn man etwas mehr Zeit hat, dann kann man alles sehr gründlich enthaaren und hat für Wochen seine Ruhe. Die Haut ist danach babyzart und glatt. Da ich bis jetzt eher der Rasierer-Typ war, muss ich mich erst einmal langsam an das Epilieren herantasten und werde zwischendurch immer noch zum Rasierer greifen.
Mit dem Silk-épil 9 SkinSpa ist das aber gar kein Problem, denn das System vereint vier Dinge in Einem! Epilieren, rasieren, peelen und eine Tiefenmassage gibts oben drauf. Bei mir wird zuerst mit einem der zwei Bürstenaufsätze (gründlich und sanft) und ein wenig Duschgel oder Peeling die Haut von abgestorbenen Schüppchen befreit. Das ganze mache ich am liebsten in der Badewanne (ja, der SkinSpa ist wasserdicht!), da ist es einfach am angenehmsten. Nach dem Peeling kommt der Rasierer oder der Epilierer zum Einsatz (besonderer Clou: Mit der eingebauten Beleuchtung, entgeht einem kein Haar mehr!) und zum Schluss gönne ich mir dann mit dem Tiefenmassageaufsatz eine Massage. Dann raus aus der Badewanne, eincremen, in den Pyjama schlüpfen und ab gehts auf Sofa oder ins Bett. Was gibt es Schöneres?

Und zum Zweiten wäre der Braun FaceSpa mit 3-in-1 System für Gesichtsepilation, -reinigung und Tiefenmassage. Mit normaler Bürste, Tiefenmassage-Pad, Aufbewahrungsbeutel und Spiegel. Wie der Name schon sagt, man kann mit dem FaceSpa feinste Härchen im Gesicht entfernen, überall da, wo die Haare einfach unnötig sind, wie an Oberlippe, Nase, usw. aber auch Augenbrauen kann man damit in Form bringen. Aber lieber erst einmal etwas üben, nicht dass man zu viel weg zupft! Wenn die überflüssigen Härchen entfernt sind, kommt die Bürste zum Einsatz. Einfach einen Tropfen Reinigungsgel- oder Schaum auf den Bürstenaufsatz geben und sanft über das Gesicht führen. Die Bürste reinigt wirklich super und entfernt Make-Up, Unreinheiten und Hautschüppchen. Quasi wie ein zusätzliches Peeling. Mit dem Tiefenmassage-Pad kann man die Haut zu mehr Durchblutung anregen und mit einem sanften Peeling  ein noch schöneres Hautbild schaffen. Ich verwende den Bürstenaufsatz und das Tiefenmassage-Pad 1-2 Mal in der Woche. Man muss einfach schauen, wie die Haut darauf reagiert und mit wie vielen Unreinheiten man zu kämpfen hat.



DU KANNST FOLGENDES GEWINNEN:

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
  • Du kannst bei diesen Gewinnspielen bis zu 11 Lose sammeln, indem du alle geforderten Punkte erfüllst.
  • Du kannst nur bei einem oder allen Gewinnspielen mitmachen. 
  • Auf dem Smartphone wird das Gewinnspiel Widget etwas komisch angezeigt. Einfach auf das Banner klicken, dann werdet Ihr weitergeleitet.
  • Da das Gewinnspiel für meine Leser sein soll, wäre es schön, wenn du meinem Blog folgst.
  • Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland.
  • Solltest du noch minderjährig sein benötigst du die Einverständniserklärung deiner Eltern.
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 24.12.2017 um 0:00 Uhr und wird im Anschluss ausgelost! Der Gewinner wird schnellst möglich per E-Mail benachrichtigt!
  • Deine Adresse wird an die Brandzeichen GmbH weitergeleitet, die sich um den Versand deines Gewinns kümmert.
  • Sollte es noch Fragen oder Unklarheiten geben, schreibt mir einfach eine Nachricht an kontakt@fashion-kitchen.com oder meldet Euch über das Kontaktformular bei mir.

Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Braun* entstanden.

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

weihnachtlicher Marmorkuchen mit Gebrannte-Mandeln-Streusel

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Vor ein paar Tagen habe ich Euch mein Rezept für selbstgemachte gebrannte Mandeln vorgestellt. Und die habe ich natürlich nicht ohne Hintergedanken gemacht. Zum einen habe ich einen ganzen Schwung zum Verschenken gemacht, zum anderen habe ich welche für meinen weihnachtlichen Marmorkuchen mit Gebrannte-Mandeln-Streusel gebraucht. Ja richtige gelesen. Ein Weihnachtskuchen mit gebrannten Mandeln. Wenn Ihr den in der Adventszeit oder an Weihnachten zum gemütlichen Kaffeeklatsch mit Freunden und Familie macht, habt Ihr schon gewonnen! Er ist nicht nur etwas fürs Auge, sondern schmeckt auch noch unglaublich lecker und hat dieses gewisse Etwas, was nach mehr Lust auf Weihnachten macht. Wisst Ihr was ich meine? Auf jeden Fall waren meine Blogger Mädels, die jedes Jahr in der Adventszeit zu mir kommen, absolut begeistert und habe kräftig zugeschlagen. Der Kuchen hat einfach alles. Er ist trocken, durch die Aprikosen aber trotzdem saftig. Das Nougat verleiht dem ganzen einen schokoladigen Touch und die Gebrannte-Mandeln-Streusel, naja dazu muss ich wohl nicht viel sagen! Mit einer Tasse selbstgemachten Punsch einfach ein Gedicht. Zu Weihnachten müssen es nicht nur Plätzchen sein, es geht auch ein Kuchen.







PS: Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" das Rührei Gewürz gratis dazu. Der Code funktioniert bisher leider nur am PC/Laptop und nicht auf dem Smartphone oder Tablet. 

Zutaten für die Gebrannte-Mandeln-Streusel:

Zubereitung:
Zucker, Butter (in Stücken) und Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät mit Knethaken zu Streuseln verarbeiten. Die gebrannten Mandeln grob hacken und zu den Streuseln geben und vermischen. Darauf achten, dass kein Teigklumpen entsteht, sondern es schöne Streusel bleiben. Die Gebrannte-Mandeln-Streusel kalt stellen und mit dem Kuchenteig weiter machen.



Zutaten für den weihnachtlichen Marmorkuchen:
  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 250 g Halbfettmargarine 
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 große Dose Aprikosen (400 g)
  • 150 g Nougat (schnittfest)
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Apfelkuchengewürz (Just Spices)
  • 1 TL Lebkuchengewürz (Just Spices)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Zucker, Vanillezucker, Eier und Halbfettmargarine in die Rührschüssel geben und schaumig schlagen. Mehl und Backpulver dazu sieben, Milch untermischen und alles gut verrühren. Nun die Hälfte des Teiges in eine gefettete und bemehlte Springform geben (mind. 26 cm ∅) und glatt streichen. Darauf die abgetropften Aprikosenhälften verteilen und mit der zweiten Teighälfte weiter machen. Die Nuss-Nougat Masse im Wasserbad schmelzen (alternativ geht auch die Mikrowelle), bis sie schön geschmeidig und glatt ist, danach zum restlichen Teig geben, mit Lebkuchen- und Apfelkuchengewürz würzen und alles gut vermengen. Die Teig-Nougat-Masse auf die Aprikosen geben und wieder glatt streichen. Streusel aus dem Kühlschrank holen und über den Kuchen streuen. Bei 170°C kommt der weihnachtliche Marmorkuchen mit Gebrannte-Mandeln-Streusel für 80 Minuten in den Ofen. Nach einer Stunde am besten einmal kontrollieren, wie braun die Streusel sind und gegebenenfalls mit Alufolie abdecken. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob der Kuchen schon durchgebacken ist, führt die Stäbchen-Probe durch. Einfach einen Schaschlik Spieß in den Kuchen stecken und wenn beim Herausziehen kein Teig dran klebt, ist der Kuchen fertig.
Zum Auskühlen auf einen Gitterrost stellen und nach 12 Minuten den Rand der Springform entfernen. Nach ein paar Stunden lässt sich der Kuchen auch vom Boden lösen und auf eine Platte oder Etage setzen. Mit reichlich Puderzucker bestäuben und servieren.

TIPP: Wer mag kann zum Kuchen auch noch Vanillesoße oder geschlagene Sahne reichen. Denn an Weihnachten muss man sich einfach mal etwas gönnen! PS: Der Kuchen ergibt 16 Stücke und wird ziemlich hoch.






Und für noch mehr weihnachtliche Posts, schaut mal bei diesen Blogs vorbei!

03.12. La Katy Fox
10.12. About Tori
11.12. yellowgirl

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

Gebrannte Mandeln

Dienstag, 5. Dezember 2017

Pünktlich zum 1. Advent kam der Schnee und bedeckte alles mit einer weißen, weichen Schicht Schneeflocken. Ich finde, erst wenn es geschneit hat ist es so richtig weihnachtlich und strahlt diese gewisse Ruhe aus. Bei unserem traditionellen Advents-Kaffeeklatsch bei mir zu Hause lasse ich mir für die Mädels immer etwas Besonderes einfallen und so habe ich dieses Jahr auch wieder mal etwas Neues ausprobiert. Schon so lange wollte ich sie machen und jetzt hat es endlich geklappt! Die Rede ist von "Gebrannten Mandeln". Jeder kennt sie von Volksfesten und Weihnachtsmärkten. Die leckere Nascherei zieht einem mit ihrem herrlichen Duft sofort in ihren Bann und lässt einen erst wieder los, wenn die Tüte leer ist. Allerdings sind gebrannte Mandeln mittlerweile wirklich ziemlich teuer geworden, deswegen habe ich mir gedacht, ich mache sie einfach mal selbst. Und siehe da, in nicht mal einer halben Stunde hat man frische, gebrannte Mandeln, die nicht nur verführerisch Duften, sondern auch unglaublich lecker schmecken. Am Wochenende bin ich in Produktion gegangen und habe für Weihnachten einige Tütchen gefüllt. Denn so ein Päckchen selbstgemachte gebrannte Mandeln ist als Mitbringsel an Weihnachten einfach perfekt!



Das Rezept funktioniert natürlich auch mit jeder anderen Nusssorte. Zum Beispiel mit Erdnüssen, Haselnüssen, Walnüssen, usw. Einfach die Sorte verwenden, die man am liebsten mag oder eine Mischung machen. Auf jeden Fall sind die gebrannten Mandeln im Handumdrehen hergestellt. Man sollte zur Sicherheit gleich eine größere Menge machen, denn die kleinen Dinger haben wirklich Suchtpotential und sind schneller aufgegessen als man denkt! Ich habe die gebrannten Mandeln zwar im Thermomix gemacht, aber das Rezept lässt sich auch ganz leicht in einer Pfanne oder Topf umsetzen. Wies ganz genau funktioniert lest Ihr weiter unten. Viel Spaß beim Herstellen, verschenken und natürlich vernaschen!






PS: Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" das Rührei Gewürz gratis dazu. Der Code funktioniert bisher leider nur am PC/Laptop und nicht auf dem Smartphone oder Tablet. 

Zutaten:
  • 200 g ungeschälte Mandeln
  • 25 g Wasser
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 - 3 EL weißer Zucker
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz (Just Spices)

Zubereitung:
Da ich die gebrannten Mandel mal im Thermomix ausprobieren wollte, gibt es das Rezept hier für die Zubereitung im Thermomix. Allerdings kann man die gebrannten Mandeln auch in einem Topf oder Pfanne machen und dann einfach unter ständigen Rühren die Schritte nacheinander befolgen.
Zuerst kommen die ungeschälten Mandeln, der braune Zucker und das Lebkuchengewürz in den Top. Die Zutaten werden für 7 Minuten auf Varomastufe im Linkslauf verrührt (Messbecher im Deckel lassen). Danach kommt das Wasser hinzu und wird mit den gleichen Einstellung für 9 Minuten weiter erhitzt. Der Zucker ist nun geschmolzen und verbindet sich mit dem Wasser. So werden die Mandeln umhüllt. Ich habe zum Schluss noch ein paar Esslöffel weißen Zucker einrieseln lassen, damit die Mandeln eine richtig schöne Kruste bekommen. Theoretisch wären die gebrannten Mandel jetzt schon fertig, ich habe sie aber noch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gegeben und für 7 - 8 Minuten bei 180°C in den Backofen geschoben. So wird die Kruste besonders knackig und der Zucker karamelisiert nochmal etwas. Am besten während des Backens dabei bleiben, damit nichts verbrennt!
Wer die Zucker-Rückstände im Topf oder der Pfanne nicht wegwerfen will, kann alles heraus kratzen und in eine Tasse Tee einrühren. Oder einfach etwas Milch im Topf erwärmen, denn so löst sich der restliche Zucker auf und die Milch wird aromatisiert und schmeckt herrlich weihnachtlich.

TIPP: Anstatt dem Lebkuchengewürz kann man auch Zimt, Spekulatiusgewürz, Bratapfelgewürz oder andere weihnachtliche Gewürze verwenden. Ebenso ist es bei der Flüssigkeit. Amaretto, Rum oder Calvados machen sich auch sehr gut und geben ein tolles Aroma ab.





FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

CURRENT FAVORITES