Unser Urlaub in Bibione 2015 - Teil 4

Donnerstag, 2. Juli 2015

Schon knapp 3 Wochen ist unser Italien Urlaub jetzt her und es fühlt sich jetzt schon so weit weg an. Deswegen bin ich froh, mir immer wieder die schönen Bilder anschauen zu können und sie mit Euch zu teilen. Heute gibts es also schon den 4ten Teil unseres Bibione Urlaubstagebuchs.


Teil 1, Teil 2 und Teil 3 gibts natürlich auch für Euch. Klickt mal rein, denn in den Teilen berichte ich über unser Apartment, Shopping, Strand, Restaurants, den besten Pizzas und ganz vielen anderen tollen Sachen!

PS: Ein Bibione Follow me arround gibt es demnächst auch noch! Juuhuu!


Im Urlaub müssen ein paar hübsche Fotos sein und natürlich am liebsten mit meinem Schatz! Im Hintergrund ist der Brunnen von Bibione. Er ist ein kleines Wahrzeichen und eigentlich ist immer sehr viel los. Wir hatten aber einen guten Zeitpunkt erwischt und konnten ganz in Ruhe ein Foto schießen!


Und wenn man schon die Gelegenheit hat, am Brunnen von Bibione ein Outfit zu schießen, dann sollte man es auch tun! Ich trage eine weiße Short von H&M, ein dunkelblaues Top von Tally Weijl, Flip Flops aus einem kleinen italienischen Laden, eine Rayban Aviator und eine Hamsa Halskette von Onecklace


Zum Abendessen gings dann ins Atmosphera, hier gibt es die Pasta Gerichte direkt mit Pfanne auf den Tisch. An dem Abend hatte ich total Lust auf Spaghetti Bolognese, deswegen habe ich mir die Nudeln bestellt. Eigentlich sehen das die Italiener nicht so gerne, denn das Gericht Spaghetti Bolognese haben wir Deutschen nach Italien gebracht! Normalerweise gibt es bei den Italiener nämlich Penne mit Ragout! Für Matze gab es eine Pizza mit scharfer Salami, Zwiebeln und Bolognese.


Nach dem Essen waren wir zum Cocktails schlürfen im Beercode. Eine super coole Bar mit tollen Drinks, leckere Sandwiches und Fingerfood. Zudem werden dort auch Fußballspiele übertragen. Also perfekt für Männer, aber für die Frauen gibt es natürlich auch etwas und zwar die süßen Barkeeper, hihi.


Das ist unser Strandplatz. Liege, Schirm und Stuhl. Die Plätze sind ausreichend weit auseinander und man kann ganz locker mehrere Sandburgen um sich herum bauen. Hihi. Am Schirm ist auch ein kleiner Ablagetisch, da packen wir immer allen möglichen Kram drauf. Oben am Schirmende sind mehrere Haken, da hängen wir Kühltasche und unsere Strandtasche auf. Es ist also alles sauber verstaut und nichts muss am Boden in der Sonne stehen. Alle paar 100 Meter gibt es Thermometer und die 36°C musste ich einfach fotografieren, denn an diesen Tagen hat man es in der Sonne kaum ausgehalten. Am angenehmsten war es im Meer und danach unter dem Sonnenschirm.


 Strand Selfie! Hach, wie gerne wäre ich wieder dort und könnte noch ein bisschen die Sonne, den Strand und das Meer genießen! Ja, ich weiß, die Schwarte kracht, aber hey. Ich bin doch im Urlaub! Hehe. Meine Brille ist übrigens von Rayban, Bikini von Accessorize und das Bauchnabelpiercing von six. Matzes Brille ist von Hawkers.


Diesen Wassermelonen roten Nagellack Nr. 489 von Kiko kann ich Euch nur wärmstens empfehlen! Ich hatte ihn knapp 1,5 Wochen auf den Nägel und habe täglich im Wasser geplantscht, abgespült, usw. Es ist absolut nichts abgesplittert! Der perfekte rote Nagellack würde ich sagen!


Was gibt es besseres, als ein luftiges Pünktchen Kleid an einem warmen Sommerabend? Nichts! Das Kleidchen ist schon älter und von H&M. Die Schuhe habe ich vor ein paar Jahren in Udine gekauft und die Brille ist eine Wayfarer von Rayban. Im Hintergrund seht Ihr den Garten von unserem Apartment.


Unser Ritual jeden Abend nach dem Essen. Eis essen! Meine Lieblingssorten sind dunkle Schokolade und Joghurt. Ich könnte mich reinlegen! Yum! Es gibt in Bibione ein paar Eisdielen, die haben dunkles Schokoladeneis mit 70-80% Kakaoanteil. Das Eis ist echt der Hammer und solltet Ihr unbedingt mal probieren!


 Wie fies ist es beim Essen fotografiert zu werden? Sehr fies! Vorallem, wenn man so eine Schnute zieht. Aber die Pizza ist einfach zu lecker. Aber hey, Ihr dürft auch ein Stück abhaben. Ich teile gerne mit Euch. Na, auch mal abbeißen?


Von den XXL Pizzen habe ich Euch ja jetzt schon erzählt. Wir können davon einfach nicht genug bekommen und haben alle paar Tagen so ein riesengroßes Teil verputzt! Ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe nochnie eine so geile Pizza gegessen! Zum Mitnehmen gibts die XXL Pizzen bei Maxi Pizza in Bibione Lido del Sole am Supermarkt.


Das letzte Outfit bevor wir Heim gefahren sind. Ich trage ein schwarz/weiß gestreiftes Peplumtop von Primark, eine bordeauxrote Highwaisted Short von Tally Weil, Sandalen aus Italien und eine kleine Pailletten Tasche von Choies.


Für die Heimfahrt haben wir uns ein paar Semmeln vorbereitet. Olivenbrötchen mit Salami. Lecker! Gott sei Dank haben wir ganz viel Salami mit nach Hause genommen und können in den nächsten Monaten noch von den Leckerein zehren.


Home Sweet Home! Natürlich war es auch wieder schön nach Hause zu kommen, aber so 1-2 Wochen wären wir gerne noch in Bibione geblieben. Aber vielleicht machen wir nächstes Jahr 3 Wochen Urlaub oder wir fahren 2 mal. Bis dahin träumen wir uns wieder an den Strand und erinnern uns zurück an die schöne Zeit.

... Fortsetzung folgt ...

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Spaghetti Meeresfrüchte + Video

Dienstag, 30. Juni 2015

Im Urlaub ist Spaghetti Meeresfrüchte bei uns ein Muss! Denn hier sind die Meeresfrüchte und der Fisch einfach nochmal leckerer, als zu Hause. Und man bekommt das Meeresgetiert ganz frisch an jeder Ecke. Da wir im Urlaub etwas mehr Zeit als sonst hatten, habe ich für Euch ein kleines Video gedreht, wie wir die Spaghetti Meeresfrüchte zubereitet haben. Natürlich gibt es aber auch, weiter unten, eine genaue Beschreibung der Zubereitung. Ich bin wirklich froh, dass wir in Bibione immer ein Apartment buchen, also quasi eine kleine Wohnung, wo man sich selbst verpflegen und das essen kann, was man mag. Außerdem macht es Spaß herumzuexperimentieren und neue Sachen zu testen. Ich könnte mich in die Spaghetti Meeresfrüchte wirklich reinsetzen, meine Mama hat das Gericht vor Jahren im Bibione Urlaub erfunden und seit dem, kochen wir es nach Ihrem Rezept. Wenn man mag, kann man auch noch Zucchini oder Cocktailtomaten mit in die Soße geben, dann hat man gleich noch etwas Gemüse dabei. Ich bin ein großer Fisch und Meeresfrüchte Fan und dieses Gericht ist schnell und mit wenigen Zutaten zubereitet, meist hat man alles (bis auf die Meeresfrüchte) im Haus und kann direkt loslegen. Gibt es bei Euch auch bestimmte Gerichte, die immer im Urlaub oder den Ferien zubereitet werden?



Zutaten für 4-5 Portionen:
  • 500 g Meeresfrüchte oder Tintenfischringe
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 250 ml Rama Cremefine zum Kochen
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Zucker
  • 1 Packung Spaghetti (500 g)

Zubereitung:
Einen großen Topf mit Wasser auf den Herd stellen. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden, anschließend in einer großen Pfanne etwas Öl heiß werden lassen und die Zwiebeln darin anschwitzen, nach kurzer Zeit den fein gehackten Knoblauch dazu geben und mit braten. Die Meeresfrüchte gut waschen und zu den glasigen Zwiebeln geben und weiter braten. Wenn das Wasser kocht gut salzen und die Spaghetti hinein geben und nach Packungsanweisung garen. Die Meeresfrüchte für ca. 5 Minuten köcheln lassen und anschließend mit Rama Cremefine und etwas Nudelwasser aufgießen, je nachdem, wie dickflüssig man die Soße möchte. Danach kommt Tomatenmark dazu und man kann die Soße mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker abschmecken. Wenn die Spaghetti fertig sind, in einen Sieb abschütten und portionsweise auf die Teller geben, darauf kommt dann die Meeresfrüchte. Zur Garnitur kann man noch ein paar Blätter Basilikum verwenden.



TIPP: Man kann die Spaghetti auch gleich in die Pfanne geben und mit den Meeresfrüchten vermischen. So nehmen die Nudeln besonders viel Soße auf!

Eine Portion Spaghetti Meeresfrüchte hat 9 Pro Points.



PS: Wenn Euch das Video gefällt, könnte ich so etwas öfters machen!

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Unser Urlaub in Bibione 2015 - Teil 3

Sonntag, 28. Juni 2015

Bibione ist einfach unsere große Liebe und wir fahren immer wieder gerne hin. Klar könnten wir auch wo anders Urlaub machen. Aber warum, wenn es uns dort so gut gefällt, wir uns auskennen, wissen, wo es gute Pizza und Pasta gibt und einfach alles perfekt ist? Klar wollen wir auch noch ein bisschen was von der Welt sehen, aber momentan reicht uns Bibione komplett. Wir sind ja noch jung und haben Zeit die große weite Welt zu erkunden! 


Da das jetzt der dritte Teil unseres Bibione Urlaubstagebuchs ist, gibt es natürlich auch Teil 1 und Teil 2. Darin erzähle ich Euch vieles über unser Apartment, wo man super shoppen kann, wo es die beste XXL Pizzen gibt und was wir so den ganzen Tag am Strand machen! Es wird wohl auch noch einen 4ten Post geben. Ihr dürft Euch also freuen!


Das obligatorische "I Love Bibi" am Strand haben wir natürlich auch gebastelt. Das war aber gar nicht so leicht, denn ich wollte es im nassen Sand, direkt am Strand machen und immer wieder hat uns beim Bauen eine Welle erwischt. Aber es hat super viel Spaß gemacht. Zum Strand von Bibione kann man sagen, dass er super sauber ist und sollte doch mal etwas angeschwemmt werden, wird es von den Strandmitarbeitern sofort entfernt. Ist aber auch ab und zu mal Interessant, was da alles so angeschwemmt wird. Aber meist ist es nur Treibholz oder große tote Quallen.


Es gibt am Strand auch Rettungsschwimmer, die immer sehr Aufmerksam sind und ich kann mich in den zig Jahren, die wir schon nach Bibione fahren, nur an einen Vorfall erinnern, wo ein älterer Mann aus dem Meer gerettet werden musste. Dieser hatte einen Herzinfarkt erlitten und musste aus den Fluten an den Strand geschwommen werden.


Ab und zu findet man am Strand ganz tolle Gebilde aus Sand. In unserer Strandreihe hat ein älterer Mann jeden Tag ein neues Kunstwerk gezaubert. Aber diese tolle Sandburg musste ich einfach fotografieren. Durch den großen Tunnel unten konnte man sogar durch gucken!
Es gibt auch immer wieder Wettbewerbe am Strand, wer die schönste Sandburg oder irgendetwas anders baut.


Kennt Ihr dieses Pärchen Syndrom? Wenn man sich unterbewusst irgendwie gleich anzieht? Hihi. Wir mussten das öfter mal am Strand feststellen. Hier hatten wir beide grün gewählt, es gab dann auch noch Tage mit rot und blau. War wirklich lustig, denn wir hatten uns nicht abgesprochen! Das gleiche Phänomen haben wir dann auch bei meinen Eltern festgestellt!


Was in Italien auf keinen Fall fehlen darf! Bacardi Breezer Strawberry! Eisgekühlt ein absoluter Genuss. In Deutschland gibt es die sogenannten Alcopops nicht mehr. In Italien gönne ich mir dann aber ab und zu mal einen.


Zum Abendessen in der Stadt haben wir uns schick gemacht! Es ist schön, nach dem Abendessen noch ein bisschen durch die Straßen zu laufen und in den Läden zu stöbern. Oder man setzt sich noch in ein Eiscafé oder in eine schöne Bar. In Bibione findet da sicherlich jeder etwas! Das ganze Outfit gibts HIER.


Das Primamore können wir absolut empfehlen. Sehr lecker, der Preis ist ok und die Bedienungen sind sehr schnell. Wir teilen uns meistens immer die Portionen, so kann jeder etwas probieren. Einmal gab es Fritto Misto mit Pommes und Salat und danach gab es eine Panini Platte mit Rucola, Tomaten und Mozzarella.


Zu einem richtigen Urlaub gehört Uno Uno einfach dazu. Und wie Ihr sehen könnt, hat die Verpackung schon einige Jahre auf dem Buckel! Ich glaube an einem Abend haben wir über 3 Stunden gezockt und ich habe im Gesamt Ranking sogar gewonnen! Muhahah! Zum Uno Spielen gab es dann immer noch Cocktails und Knabberkram. Ein richtiger Spieleabend eben!


Ich liebe es im Urlaub richtig ausgiebig zu Frühstücken! Am liebsten Armer Ritter bzw. French Toast mit Marmelade, Nutella und Nescafé Frappe. Ich könnte mich reinlegen! Und dabei ist Armer Ritter soooo schnell und leicht gemacht! Eine kleine Anleitung hab ich Euch verlinkt. Probierts einfach mal aus, es gehen auch alte Semmeln!


Jeder Strandplatz hat eine Liege, einen Stuhl und natürlich einen Sonnenschirm. Wer mag, kann sich aber auch eine Liege und einen Stuhl dazu mieten, das kostet aber dann extra. Wir wechseln uns immer mal wieder ab. Ich muss aber sagen, dass man richtig gut auf den Liegen liegen kann und man stundenlang lesen oder dösen kann, ohne das einem der Rücken weh tut.
Ich habe im Urlaub sehr viel gelesen! 4 Bücher und das 5te angefangen. Ich lese so gerne, aber ich komme im Alltag einfach nicht dazu. Dafür verschlinge ich dann im Urlaub die Bücher, die ich mir übers Jahr so zulege. Ich kann das Buch "Liebesschmarn und Erdbeerblues" total empfehlen. Eine richtig schöne Liebesgeschichte, die sogar in Bayern spielt! Ach und ein paar tolle Kochrezepte sind auch mit dabei.


33°C war noch erträglich, wir hatten auch Tage dabei, da ging das Thermometer fast an die 40°C Grenze! Aber lieber zu warm, als zu kalt. Denn wir hatten auch ein paar kühlere Tage dabei und das ist im Urlaub richtig blöd, wenn man nicht wirklich raus und irgendwas unternehmen kann.


YUM! Spaghetti Meeresfrüchte! Ein Muss im Urlaub! Ich könnte mich reinlegen. Das Rezept bekommt Ihr demnächst, dann könnt Ihr es nachkochen! Geht ganz schnell und easy, aber der Geschmack ist der Hammer!


Dieses Jahr gab es sooooo viele tolle Muscheln. Wir haben jeden Tag gesammelt und mussten gar nicht weiter ins Meer rein gehen. Denn am Strand lagen Million der hübschen Muscheln. Aber aus dem Sand ausgebuddelt und nach oben getaucht haben wir auch einige.


Ich liebe diese Pflanze! Sie ist so satt grün und die Blätter glänzen wunderschön. Die kleinen weißen Blüten verströmen einen angenehmen Duft. Mein Papa hat ein paar Zweige mit nach Hause genommen und versucht daraus jetzt einen neuen Stock zu ziehen. Kann mir vielleicht jemand sagen, wie die Pflanze genau heißt?


Ja, ich liebe rosa! Und dieses Outfit ist richtig girly, aber ich liebe meine neue High Waisted Short, denn die passt jetzt wie angegossen. Alle meine Shorts zu Hause waren viel zu groß und sahen nicht mehr wirklich schön an meinem Popo aus! Das Shirt mag ich auch total gerne, denn der Knoten gibt ihm einen lässigen Touch. Für den Urlaub sind solche Outfits genau das Richtige!


XXL Pizza gefällig? Dann zu Maxi Pizza in Bibione gehen! So ein riesen Ding kostet zwischen 14 und 16 Euro! und davon werden locker 3-4 Leute satt, wenn man nicht gar zu verfressen ist. Hihi. Unsere liebste Kombi: Wurste, scharfe Salami, Zwiebeln und Paprika! Lecker! Der Teig ist hauchdünn, der Rand knusprig und der Geschmack zum niederknien! Wenn Ihr in Bibione seid, holt Euch da auf jeden Fall eine Pizza oder zumindest ein Stück! Danach wollt Ihr nie wieder etwas anderes!

... Fortsetzung folgt ...


Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

Hör auf dein Herz

Donnerstag, 25. Juni 2015

Heute vor knapp einem Jahr habe ich diesen Text hier geschrieben und Euch einen kleinen Einblick in meinen, doch sehr hektischen und stressigen Alltag gewährt… aber wem geht das nicht so?
Es kann so leicht sein. Doch wir machen uns es selbst manchmal so schwer. Also "Hör auf dein Herz"!
Leichter gesagt als getan. Mein Wecker klingelt um 5:45 Uhr. Ich tippe auf die Snooze Funktion und lasse mich nochmal 15 Minuten später wecken. Jetzt aber hopp! Naja gut, erst mal Emails, Instagram, Facebook und den Blog checken. Es ist 6:15 Uhr und ich wackle ins Bad. Radio an und Zähne putzen. Während des Zähneputzens suche ich in meinem Ankleidezimmer Klamotten und Schuhe für den Tag zusammen. Anschließend wird das Gesicht gewaschen, Haare zusammengebunden und etwas frische ins Gesicht gezaubert. Jetzt geht es in die Küche, ich koche mir einen Tee und richte mein Essen für den Tag her. Um 6:40 Uhr verlasse ich das Haus und mache mich auf den Weg zu meiner Arbeit. Um 7:00 Uhr stempele ich ein und dann beginnt der Wahnsinn! Das Telefon klingelt ununterbrochen, eine E-Mail nach der anderen flattert ins Postfach und auf dem Schreibtisch stapeln sich die Aufgaben! Um 9:00 Uhr hätte ich eigentlich eine 15 Minuten Pause, die mach ich aber nicht, denn ich habe keine Zeit. Mein Frühstück esse ich nebenbei. Um 12:30 Uhr dann endlich Mittagspause! Bis 13 Uhr kann ich mich etwas entspannen, essen und abschalten. Und dann geht’s wieder weiter mit der Arbeit! Um 16 Uhr ist dann endlich Feierabend! Aber das heißt nicht, dass ich dann auf der Couch liege und Däumchen drehe...
Nach der Arbeit gehe ich Lebensmittel einkaufen, Besorgungen machen, zur Post, Bank, tanken, usw. Irgendwie ist jeden Tag etwas anderes. Um 17 - 17:30 Uhr bin ich dann zu Hause, evtl. habe ich vorher noch bei meiner Oma oder Eltern vorbei geschaut. Jetzt räume ich etwas auf, sortiere Wäsche, richte etwas zu Essen her, schaue mir Rechnungen oder irgendwelchen Papierkram an usw. Momentan kommt ja dann auch noch dazu, dass noch nicht alles im Haus fertig ist. Dann muss hier auch noch was gemacht werden. Nachdem dann das meiste erledigt ist wird geduscht und dann der Laptop angeworfen. Erst einmal werden die Emails gecheckt die so eingetrudelt sind (meist so zwischen 30-50 am Tag) und meist auch gleich beantwortet. Ein neuer Post wird vorbereitet, evtl. noch Fotos geschossen und bearbeitet. Facebook und Instagram gecheckt usw. Meist geht das dann so bis 22 Uhr. Falls mal ein schöner Film kommt, versuche ich schon früher Feierabend zu machen, aber meistens wird gearbeitet. Um 0.00 Uhr spätestens schlafe ich dann erschöpft ein.

Wenn ich das so lese, bekomme ich Angst. Ich stehe irgendwie permanent unter Strom und mache mir vielleicht auch Selbst zu viel Stress, aber man hat ja seine Ansprüche die man sich und anderen gegenüber erfüllen will. Obwohl ich mir so oft vornehme, heute machst du dir einen ganz gemütlichen Nachmittag/Abend. Ohne Handy, Laptop usw. Machst eine Gesichtsmaske, trägst Nagellack auf oder liest mal etwas in einer Zeitschrift. Aber dann kommt es doch wieder anders als man denkt.
Am Wochenende schaffe ich es ab und zu mal etwas abzuschalten und die Sachen zu machen, die ich mir vorgenommen habe, aber dann bleibt eben auch wieder etwas anderes liegen. Am Wochenende kann man eben am meisten im Haus schaffen, deswegen ist ausschlafen bis 10 Uhr auch nicht so wirklich drin. Momentan nehme ich den Stress in Kauf und kann noch damit umgehen, aber ich denke ich sollte schon langsam einen guten Mittelweg finden und etwas langsamer machen.

Heute sieht der Alltag noch ähnlich aus, aber ich versuche momentan so wenig wie möglich an Smartphone und Laptop zu hängen. Natürlich kann ich es nicht komplett lassen und das will ich auch gar nicht, aber ich möchte mir einfach mehr Zeit für Sachen nehmen, die ich sonst immer vor mir her schiebe. Im Urlaub konnte ich mal wieder feststellen, wie gerne ich lese und die Bücher nur so verschlinge. Jedes Mal nehme ich mir vor, zu Hause auch mehr zu lesen, aber es klappt irgendwie nie! Dieses Jahr habe ich aber schon ein weiteres Kapitel, meines im Urlaub angefangen Buches gelesen! Haha! Meine Prioritäten liegen momentan einfach auf das Anlegen unseres Gartens, dass unser Haus fertig wird und ich Zeit mit meinen Lieben verbringen kann.


Zwar ist es nicht immer so leicht auf sein Herz zu hören, weil der Verstand etwas anderes sagt. Aber jeder für sich weiß, was gut für einen ist und darauf sollte man vertrauen. Ich habe die Zeichen meines Körper ignoriert, als ich eine Grippe verschleppt hatte und kurz danach wieder dachte ich bin fit und auf die Arbeit ging. Falsch gedacht, nach ein paar Stunden wurde mir übel und schwarz vor Augen, ich bekam einen Kreislaufkollaps und musste zum Arzt gebracht werden. Beim Arzt bekam ich eine Spritze und wurde darauf hingewiesen, dass eine verschleppte Erkältung aufs Herz gehen kann und man da wirklich vorsichtig sein muss und damit nicht zu spaßen ist. Also kurierte ich mich noch ein paar Tage aus und danach ging es mir wieder um einiges besser. Man sollte also auf seinen Körper und sein Herz hören und sich Zeit für sich selbst nehmen. Mir hilft es mit Max einen langen Spaziergang zu machen, tief durchzuatmen und einfach das schöne Wetter zu genießen. Auch unser neues Haus und das Anlegen des Gartens macht mich jeden Tag glücklich. Die Arbeit ist zwar anstrengend, schafft aber auch einen gewissen Ausgleich. Wenn man nach getaner Arbeit auf der Terrasse sitzt und sich anschaut, was man über den Tag so geschafft hat, macht einen das sehr zufrieden und glücklich. Was für mich auch sehr wichtig ist und mir hilft zu relaxen, ist gutes Essen, ein schöner Film und Zeit mit meiner Familie. Ich hoffe, dass ich solche Momente in nächster Zeit öfter in meinem Leben haben kann. Um alles in vollen Zügen auszukosten und etwas runterzufahren. Diese Welt ist so hektisch geworden, da muss man sich einfach einen Ruhepol schaffen.

Wie schafft Ihr es, Entschleunigung in Euren Alltag zu bringen und auch mal etwas für Euch zu tun, um zu entspannen? Habt Ihr feste Rituale, Tage oder Zeiten? Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps für mich?


Zudem möchte ich Euch auf die Coca-Cola light Initiative „Hör auf dein Herz“ hinweisen. Coca-Cola light hat gemeinsam mit Palina Rojinski den Spendenfilm „Wunderwerk Herz“ gedreht. Der Spot zeigt kreativ und spielerisch, welches Wunderwerk unser Herz ist, und warum wir es unbedingt schützen sollten. 

Coca-Cola light spendet für jeden, der sich das Video bis zum Ende ansieht und sich so über die Frauenherzgesundheit informiert, einen Euro für die Frauenherzforschung. Mittlerweile hat der Film die 150.000 Euro geknackt und das Ziel wurde erreicht. Ich finde den Film super schön gemacht und habe ihn mir gleich mehrmals angeschaut, da ich die Machart und auch die Infos im Film sehr interessant finde. Wenn man in einer Minuten so schnell etwas bewirken und Gutes tun kann, dann sollte man sich kurz die Zeit nehmen. Ich hab’s gemacht und fühle mich gut!


Mir liegt diese Aktion besonders am Herzen, denn wenn man etwas Gutes tun kann, sollte man es tun. Genauso habe ich es auch mit Euren Spendengeldern vom Markenrechtsstreit um meinen Blog gemacht und konnte so auch vielen Organisationen, der Forschung, Erwachsenen und Kindern, Tieren und der Natur helfen.

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Coca-Cola light* entstanden.

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet

"The Blogger´s Choice" - Summer Stripes

Mittwoch, 24. Juni 2015

Yeah! Eine neue Runde "The Blogger´s Choice" hat wieder begonnen! Dieses Mal dreht sich alles um Summer Stripes. Ich liebe ja Streifen sowieso und habe in meinem Kleiderschrank Unmengen an Ringelshirts. Streifen gehen immer und sind einfach hübscher, als ein einfaches unifarbenes Shirt oder Bluse. Da ich vor meinem Urlaub noch einen kleinen Abstecher bei H&M gemacht und dieses tolle Streifen-Hemd-Kleid gefunden hatte, war ich happy, es mit in den Urlaub genommen zu haben. Denn auch wenn es in der Umkleidekabine eher wie ein Nachthemd von meinem Uropa aussah, gefiel es mir auf Anhieb. Ich wusste, dass das Kleid mit einem Gürtel um die Taille super aussehen wird. Also habe ich es in den Koffer gepackt und mit nach Italien genommen. Und so entstanden diese Outfit Bilder vor einem kleinen Yucca Palmen Wäldchen, die Sonne stand genau richtig und so konnten wir ein paar tolle Fotos schießen.  Hach, ich wäre so gerne wieder in Bibione und würde noch ein paar faule Tage genießen. Wie gefällt Euch das Outfit und fahrt Ihr dieses Jahr noch in den Urlaub oder wart Ihr schon? Ich träume mich jetzt jedenfalls nochmal an den Strand zurück…
PS: Ich habe mich bisher immer über die sau schlechte Qualität der Bilder nach dem Hochladen auf dem Blog geärgert. Jetzt habe ich mal etwas rum probiert und ich finde, die Qualität ist jetzt um einiges besser! Leider immer nochnicht so gut, wie gewünscht, aber besser als vorher! Ich hoffe Euch gefällts! 




Outfit:
Hemd-Kleid – H&M
Ledergürtel – H&M
Schnürwedges – H&M (alt)
Schmuck – Accessorize Z Collection
Hamsa Halskette - Onecklace
Bucketbag – JustFab*
Aviator – RayBan
Nagellack – Kiko 489






























Montag - Carmen von Chamy
Dienstag - Valerie von Simple-et-chic
MittwochVanessa von Pieces of Mariposa und Anni von Fashion Kitchen
 Donnerstag - Vicky von Stories & Smiles
Freitag - Kathrin von GetCarriedAway
Samstag - Jane von Shades of Ivory
Sonntag - Kristina von KDSecret



Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...