Top
Ihr wisst ja, dass ich gerne koche und backe und so viel wie möglich selbst mache. Seit ich meinen Thermomix habe, experimentiere ich noch mehr und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn die Küche himmlisch duftet und ich das Ergebnis in ein Gläschen oder Flasche füllen kann. Diesmal habe ich Vanillezucker selbst gemacht und ich sage Euch eines, ich werde niiieeee mehr Vanillezuckerpäckchen kaufen. Denn es ist einfach, billig und schmeckt besser. Man braucht nur 2-3 Zutaten und 20 Sekunden und schon hat man selbstgemachten Vanillezucker! Demnächst möchte ich mal ein paar Salze und Soßen machen, habt Ihr vielleicht ein paar gute Thermomixrezepte, die ich unbedingt ausprobieren sollte?

Zutaten:
  • 500 g Zucker
  • Vanilleschote
  • 1/2 Messbecher bzw. 2gehäufte Esslöffel Milchreis
Zubereitung:
Zucker, Vanilleschote und Milchreis in den Mixtopf geben und eine Minute auf der Turbostufe zerkleinern. Der Milchreis sorgt dafür, dass der Vanillezucker nicht verklumpt.
In Gläschen abfüllen und fertig. Viel Spaß beim Kochen und backen mit dem wunderbar aromatischen Vanillezucker.

Bloglovin  ||  Instagram  ||  Facebook  ||  YouTube  ||  Shop my Closet
 

Kommentare:

  • Anonym

    16. Januar 2014

    in diese thermomix-soße könnte ich mich reinlegen 😀

    Senfhollondaise

    1 Ei
    50 g Sahne
    50 g Butter
    1/2 TL Gemüsebrühepulver
    1 TL Senf
    Pfeffer

    5 Minuten 70° Stufe 1

    reply...
  • 16. Januar 2014

    Huhu Anni, schau mal auf meinem Blog, da hab ich demletzt tolle Salz-Rezepte vorgestellt.

    http://tschessilicious.blogspot.de/2014/01/ideen-zum-verschenken-31-salz.html

    Aber man kann im Prinzip alles Kräuter reinmachen, die man möchte und mag. 🙂
    Das mit dem Vanillezucker hab ich auch schon gemacht. Du musst die Schote gar nicht verkleinern, es reicht, wenn du eine leere (sogar ausgekratzte) Schote in ein Päckchen Zucker legst. Der Zucker nimmt das Aroma sehr schnell auch so an. Hab einfach eine Tupperdose mit ein paar Schoten, deren Mark ich für andere Sachen verwendet habe, in die ich immer neuen Zucker nachgebe. Ist echt super einfach! 🙂

    Liebe Grüße
    Tschessi

    reply...
  • 16. Januar 2014

    Ich pack die Vanilleschote einfach in meiner Zuckerdose dazu. Auch ausgekratzte Schalen, die ja immer noch Aroma haben. Der Zucker nimmt das Aroma so auch super auf 🙂

    reply...
  • 16. Januar 2014

    Solchen Zucker mache ich auch ab und an, sehr lecker =)

    reply...
  • 16. Januar 2014

    Oh, das wollte ich auch schon lange mal probieren und vergesse es dann aber immer wieder. Ich habe auch gehört das es funktioniert wenn man einfach ausgekratzte Schalen dazugibt…Zermahlen finde ich aber eine gute Idee, wahrscheinlich noch ein mal etwas intensiver. Nur den Reis mitmahlen? Das find ich seltsam…
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    reply...
  • 16. Januar 2014

    den Reis kannst du ohne Probleme mitmahlen. 🙂

    reply...
  • 16. Januar 2014

    Ich mach das so wie Ricarda, ausgekratzte Schoten kommen in ein Glas mit Zucker. Aber die gemahlene Variante hört sich schon um einiges aromatischer an. Ich will auch! 😀

    reply...
  • 18. Januar 2014

    Das ist ja eine geniale Idee! Muss ich unbedingt ausprobieren. 🙂
    Darf ich fragen wo du das tolle Gläschen her hast? Das ist so schön. Habe bisher noch nicht solche Gläser gefunden, worin man Zutaten auch dekorativ außerhalb vom Schrank aufbewahren kann. 🙂

    LG Steffi

    reply...
  • 18. Januar 2014
    reply...

Schreibe einen Kommentar