Top
Zwei Generationen großer Diven treffen aufeinander: Oscarpreisträgerin Cher und Goldkehlchen Christina Aguilera teilen sich in Burlesque die Bühne. Es versteht sich von selbst, dass es da heiß hergeht.
Sie ist jung und hat große Träume. Wie so viele. Sängerin Ali (Christina Aguiliera) ist in Iowa auf dem Land aufgewachsen. Eines Tage kauft sie sich ein Flugtickte nach Los Angeles, um dort Karriere zu machen. Sie landet in der etwas heruntergekommenen Burlesque Lounge, einem Revuetheater, das seine besten Tage schon hinter sich hat. Geführt wird die Lounge von Tess (Cher), die gleichzeitig der Star der Show ist. Ali wird als Cocktail-Kellnerin eingestellt, doch sehnt sich danach auf der Bühne zu stehen. Eines Tages erhält sie ihre Chance – und versetzt die Zuschauer durch ihre atemberaubende Stimmgewalt in Staunen.
Ihren letzten Auftritt in einem Kinofilm hatte Cher 2003 in der Komödie Ich, beide, unzertrennlich. Für Burlesque steht sie nicht nur vor der Kamera, sondern ist mit den Titeln “You Haven’t Seen The Last Of Me” und “Welcome to Burlesque” auch auf dem Soundtrack des Musicals vertreten. Für Christina Aguiliera stellt Burlesque ihr Leinwanddebüt dar.

via      

Ich bin immer noch total geflasht! Was für ein hammer Film! Die Musik, die Schauspieler, die AMUs, die Kostüme, einfach alles glitzert und ist wunderschön. Natürlich gibt es auch eine kleine Lovestory, wer gut hinsieht sieht bekannte Gesichter ( O.C., California, Greys Anatomy). Also ich würde sofort nochmal ins Kino gehen und Ihn mir ansehen, alleine schon wegen Christina, sie ist wunderschön und hat eine hammermäßige Figur!

Kommentare:

  • 13. Januar 2011

    Der Film scheint wirklich gut zu sein…
    Ich hab mir das ja schon bei dem Trailer gedacht aber nun will ich Ihn immer mehr sehen. *jammer*

    Ps.: Toller Blog!

    Liebe Grüße, Mona*

    reply...
  • 13. Januar 2011

    hm würd ich mir ja auch ganz gern ansehen, aber mein Freund hasst Filme in denen gesungen wird 😀

    reply...

Schreibe einen Kommentar