Beiträge können Werbung enthalten

Zucchini-Zitronen Kuchen mit Pistazien-Lavendel-Zuckerguss

Dienstag, 31. Juli 2018

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Ja, gerade habe ich so richtig Spaß am Kochen und Backen. Es gibt mir einfach so ein gutes Gefühl und außerdem bombardiert mich der Garten mit Gemüse ohne Ende. Also muss ich es irgendwie verarbeiten und versuche immer neue Kreationen aus Zucchini herzustellen. Heute gibt es das Rezept für einen super leckeren und unglaublich fluffigen Zucchini-Zitronen Kuchen mit Pistazien-Lavendel-Zuckerguss! Schon wenn man die Zeilen liest, läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen oder? Und ich verspreche Euch nicht zu viel, wenn ich sage, dass der Kuchen auch hervorragend schmeckt und Ihr ihn lieben werdet! Also backt ihn unbedingt nach. Vor allem, wenn Ihr Zucchini verarbeiten müsst und außerdem schmeckt Gemüse Kuchen überhaupt nicht nach Gemüse. Also perfekt für Kids oder Menschen, die nicht so gerne Grünzeug essen. Zudem ist der Zucchini Kuchen unglaublich saftig!









Als ich mit dem Fotografieren des Kuchens fertig war habe ich meiner Mama eine kleine Preview der Bilder geschickt und sie schrieb mir zurück: "Der Kuchen sieht aus, wie aus einem Magazin!" Wow! Was für ein unglaublich tolles Kompliment! Das hat mir wirklich so wahnsinnig stolz gemacht, denn meine Mama ist zwar mein größter Fan, aber auch mein größter Kritiker. Und wenn sie so etwas sagt, dann weiß ich, dass sie es wirklich ernst meint. Und das freut mich gleich nochmal mehr!
Ich muss echt sagen, im Moment bin ich wirklich super zufrieden mit meinen Bildern, der Bearbeitung und dem drum herum. Und ich hoffe, dass man das merkt und sieht.
Ja und vielleicht sollte ich wirklich langsam darüber nachdenken meinen Traum in Angriff zu nehmen und ein Kochbuch zu schreiben. Mal sehen was das Jahr noch bringt. Jetzt solltet Ihr aber sofort in die Küche huschen und den leckeren Zucchini-Zitronen Kuchen mit Pistazien-Lavendel-Zuckerguss nachbacken!





Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" den Gemüse Allrounder gratis dazu. Und wenn Ihr über 30 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos! PS: Der Code funktioniert jetzt auch auf dem Smartphone oder Tablet.

Zutaten:
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Halbfettmargarine
  • 1 EL Olivenöl
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 400 g geraspelter Zucchini
  • 1/2 TL Zitronenschale (Just Spices)
  • 1 Bio Zitrone (Abrieb + Saft)
  • 150 Puderzucker
  • gehackte Pistazien
  • Lavendelblüten (Just Spices)

Zubereitung:
Den Zucchini waschen, der Länge nach aufschneiden und das Kerngehäuse (am besten mit einem Löffel) entfernen und mit einer feinen Reibe raspeln. Anschließend die Raspel gut ausdrücken, damit der überflüssige Saft ablaufen kann. Ich habe für 400 g eineinhalb mittelgroße Zucchini gebraucht. Die ausgedrückten Zucchiniraspel in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
Nun die Eier, Zucker, Vanillezucker und Halbfettmargarine mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät schaumig schlagen. Anschließend Mehl, Backpulver und eine Prise Salz dazu geben und nochmal verrühren. Jetzt die Zucchiniraspel, die Zitronenschale und Olivenöl dazu geben. Die Bio Zitrone heiß abwaschen und mit einer Feinreibe die Zitronenschale direkt in die Schüssel reiben. Alles nochmal gut verrühren und in eine gefettete und ausgemehlte 30 cm Kastenkuchenform geben. Bei 170°C bei Ober-Unterhitze, auf mittlerer Schiene für 60 Minuten goldbraun backen. Falls der Kuchen zu dunkel wird, einfach mit einem Stück Alufolie abdecken.









Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen und für 10 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
Für den Zuckerguss den Puderzucker mit dem Saft der Bio Zitrone verrühren und über dem Kuchen verteilen. Wenn der Guss noch nass ist, mit gehackten Pistazien und Lavendelblüten bestreuen. Sobald der Zuckerguss etwas getrocknet ist, kann der Kuchen angeschnitten werden. Ich finde, frisch und schmeckt der Zucchini-Zitronen Kuchen mit Pistazien-Lavendel-Zuckerguss am aller besten!

TIPP: Zucchini Kuchen kann man auch gut einfrieren, dafür würde ich den Zuckerguss aber weg lassen und den Kuchen ohne jegliche Glasur einfrieren.






{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

Ein perfekter Sommerabend und warum wir diese Zeit viel mehr genießen sollten

Sonntag, 29. Juli 2018

{Werbung}
Dieser Sommer ist einfach der absolute Wahnsinn! Die Temperaturen liegen seit Wochen zwischen 20 - 30°C, die Sonne scheint und wenn es mal regnet, ist es danach gleich wieder schön und angenehm warm. Solch ein Wetter schreit doch danach, den Abend auf der Terrasse oder dem Balkon zu verbringen. Zum Beispiel für eine Grillparty oder? Ja, ganz klar. Ich liebe es zu grillen und bei dem Wetter ist es gleich nochmal tausend Mal schöner. Aber Moment! Was darf bei einer Grillparty auf keinen Fall fehlen, mal abgesehen von jeder Menge leckerem Essen? Richtig! Freunde und Familie. Es gibt nichts kostbareres, als Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen und das sollte man wirklich so oft es geht tun. Deswegen habe ich eine Grillparty geschmissen und zwar ganz spontan. Ein bisschen Grillfleisch eingekauft, Salate gemacht, Getränke kalt gestellt, Familie und Freunde eingeladen. Aber das aller Wichtigste für mich bei so einer Party ist die Atmosphäre und Stimmung. Und die erzeugt man durch Deko wie Teller, Gläser, Servietten, ein hübsches Setting der Gartenmöbel, vielleicht ein Sonnenschirm, Blumen, einen Feuerkorb und ganz wichtig Licht. Jetzt werden sich viele Fragen - Licht? Ja gut, Lichterschalter an, wenn es dunkel wird und gut ist. Aber nein, mit Licht kann man so viel mehr aus einer Situation herausholen und so tolle Stimmungen schaffen.

PS: Das Rezept für den italienischen Nudelsalat und den Eistee gibts hier und hier.







Seit einigen Wochen habe ich einige Produkte von Philips Hue* in Gebrauch und bin wirklich begeistert. Ich bin ja technikbegeistert und wenn es im Haus bzw. Garten irgendetwas zu programmieren, einrichten oder anschließen gibt, mache ich das. Das ist einfach mein Ding und ich liebe es, solche Neuanschaffungen bis ins kleinste Detail auszuprobieren und einzustellen. In meinem Paket waren enthalten die Philips Hue Gartenstrahler-Set "Lily" mit drei Outdoor Spots, das Philips Hue Starter-Kit mit der Bridge, drei Lampen und einem Schalter und dem Philips Hue Go, einer tragbaren Leuchte. Nachdem ich alles ausgepackt hatte, ging es ans Installieren, was wirklich super einfach und schnell ging. Denn nachdem man die Philips Hue App runter geladen hat, wird alles ganz genau, Schritt für Schritt erklärt und man kann sofort loslegen. Die Bridge ist quasi eine Art Herzstück zwischen dem Wlan Netz (Router), dem Smartphone und den Lampen. Für die Gartenspots habe ich dann alles Mögliche eingerichtet, wie z. B. Farbe bzw. die Stimmung, hier gibt es schon vorgefertigte Szenen, man kann aber auch selbst solche erstellen und speichern. Wann die Strahler ein oder aus gehen sollen. Sonnenauf- bzw. Untergang, mit einem Timer oder zu gewissen Uhrzeiten. Und auch mit Musik oder dem TV kann die Philips Hue App gekoppelt werden, um so eine kleine Lightshow mit dem Lieblingssong oder Film hinzulegen. Die Lichtintensität kann eingestellt werden, von gedimmt und Nachtlicht bis 100 % Stadionflutlicht. Was ich auch toll finde, ist die "natürlich aufwachen" und "schlafen gehen" Funktion. Das werde ich sicher bald mal probieren.





Also der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt und am Smartphone ist alles schnell und kinderleicht eingestellt. Es kann die ganze Familie Zugriff auf die verschiedenen Lampen bzw. Räume haben und auch wenn man nicht zu Hause ist, kann man seine Lichter steuern. Ist auch ganz praktisch, wenn man im Urlaub oder längere Zeit nicht daheim ist. Denn mit der Zeitschaltuhr kann man die Lampen und Lichter automatisch an und aus gehen lassen. So simuliert man sozusagen, dass jemand im Haus oder der Wohnung ist. Es ist einfach unglaublich viel möglich und ich habe selbst auch noch nicht alles herausgefunden und probiere jeden Tag ein bisschen herum und lerne wieder neue Dinge.

Für die Grillparty habe ich auf jeden Fall die Gartenspots in Szene gesetzt und damit das Haus angestrahlt. Zuerst in einem sanftem, warmen Licht und als es dann dunkel war, haben wir mit der App herum gespielt und die verschiedenste Lichteffekte ausprobiert. Auf dem Tisch hatte ich die Philips Hue Go Lichter, die man ganz einfach, mit einem Fingerdruck in den verschiedensten Farben leuchten lassen kann. Uns hat das Nachtlicht bzw. ein ganz gelbliches Licht am besten gefallen, denn es hat einfach am Besten zu der lockeren, gemütlichen Stimmung gepasst.
Wir hatten noch einen wunderschönen, sehr langen Sommerabend, mit jeder Menge schönen Gesprächen, ein paar Drinks und einer tollen Lichtstimmung. Noch mehr zu dem ganzen Abend seht Ihr auf Instagram in meinen Stories.





MEINE TIPPS FÜR EINEN PERFEKTEN (GRILL)ABEND IM SOMMER
  • Sei spontan! Egal ob zu zweit mit dem Partner, der Familie oder ein paar Freunden. Spontane Aktionen sind meist die Besten! Und man sollte so etwas viel öfter machen!
  • Essen & Trinken sind ein Muss! Würstchen, Steaks, Salate, Brot. Dazu noch kühle Drinks. So sieht die perfekte Grillparty aus. Aber auch ein bisschen Knabberzeug, Schnittchen und Bier oder Sekt, machen einen Abend rund. Was Ihr serviert oder Eure Freunde mitbringen ist ganz egal, allerdings ist es immer schön, wenn man zusammen Essen und Trinken kann.
  • Nutze das schöne Wetter so oft es geht aus! Die Sonne scheint und auch der Abend soll schön bleiben? Na dann ergreift die Gelegenheit und bleibt so lange es geht draußen, um die Zeit zu genießen. Gespräche am Feuerkorb, ein Spieleabend oder einfach die Sterne beobachten... hach.
  • Erschaffe eine Wohlfühloase! Dekoration ist hier das A und O. Hört sich vielleicht blöd an, aber schon ein paar hübsche Kissen, Servietten, Strohhalme und eine Vase mit Blumen auf dem Tisch verändern so viel. Es muss gemütlich sein und zum Verweilen einladen, denn so bleiben die Gäste auf jeden Fall lange sitzen.
  • Es werde Licht! Die richtige Stimmung und Atmosphäre erreicht man durch Licht. Deswegen stellt Lichter auf, zündet Kerzen an und kreiert vielleicht auch eine passende Lichtstimmung mit Euren Philipps Hue Produkten.

Und da Ihr natürlich gleich die tollen Produkte ausprobieren solltet, verlose ich ein Philips Hue White and Color Ambiance Starter-Set, bestehend aus: der Bridge, drei Lampen und einem Schalter. Mit der Hue App könnt Ihr dann alles ganz gemütlich von Eurem Smartphone aus steuern und Euere Wohnung oder Haus in viele verschiedene Lichtstimmungen tauchen.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
  • Du kannst bei diesen Gewinnspielen bis zu 11 Lose sammeln, indem du alle geforderten Punkte erfüllst.
  • Auf dem Smartphone wird das Gewinnspiel Widget etwas komisch angezeigt. Einfach auf das Banner klicken, dann werdet Ihr weitergeleitet.
  • Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 05.08.2018 um 00:00 Uhr und wird im Anschluss ausgelost! Der Gewinner wird schnellst möglich per E-Mail benachrichtigt!
  • Sollte es noch Fragen oder Unklarheiten geben, schreibt mir einfach eine Nachricht an kontakt@fashion-kitchen.com oder meldet Euch über das Kontaktformular bei mir.



Aber auch am Abend alleine auf der Terrasse zu sitzen, eine eiskalte Limonade oder Glas Wein zu trinken, den Tag nochmal Revue passieren zu lassen und einfach die Zeit zu genießen. Das tut mir gerade einfach so unglaublich gut. Ich sauge jede Sekunde dieses Sommers in mich auf, lehne mich einfach mal zurück und mache nichts. Das ist mir in den letzten Jahren so unfassbar schwer gefallen. Durch einige einschneidende Erlebnisse in den letzten Monate hat es aber wohl irgendwie klick bei mir gemacht und ich kann das Leben, mein Leben viel mehr genießen und die schönen Momente auch endlich zulassen. Es klingt vielleicht blöd, aber ich musste das erst lernen. Sich nicht so viele Gedanken machen, nicht zu verbissen sein und einfach Dinge so hinnehmen wie sie sind, denn meist kann man sie eh nicht mehr ändern. Sich an den schönen Sachen, wie den Garten, dem tollen Sommer oder irgendetwas anderem, erfreuen und dafür dankbar sein. Ich merke selber, wie gut mir diese Phase gerade tut und wie meine Kraft und Lebensfreude Stück für Stück wieder zurückkommt.

Ich freue mich auf viele weitere, laue Sommerabende, mit jeder Menge Spaß, lautem Lachen, kühlen Drinks, leckerem Essen, guten Gesprächen und meinen Liebsten. Ich kann es kaum erwarten...





{Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Philips Hue* entstanden.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

pikantes Zucchini Relish

Donnerstag, 26. Juli 2018

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Wenn man nicht mehr weiß, wohin mit den Zucchini, dann sollte man unbedingt ein Zucchini-Paprika Chutney machen oder dieses pikante Zucchini Relish. Denn kaum schaut man mal ein, zwei Tage nicht in den Garten an den Zucchini Strauch, dann kann es passieren, dass man einen Monster Zucchini ernten kann bzw. muss. So ist es mir am letzten Wochenende ergangen. Der Zucchini war so lang wie mein Arm und fast doppelt so dick. Vor ein paar Tagen war der noch winzig! Verdammt! Wenn es der Einzige wäre, wäre es ja gar kein Problem, allerdings habe ich noch 3 weitere in der Vorratskammer, die verarbeitet werden müssen. Für Kuchen, Eintopf & Co. wäre die Menge einfach zu viel, deswegen habe ich mich daran gemacht und ein pikantes Zucchini Relish eingekocht. Das habe ich schon vor Jahren einmal gemacht und es war einfach so unglaublich lecker, dass ich es unbedingt nochmal machen wollte. Auch dieses Jahr habe ich es richtig gut hinbekommen, allerdings entfalten solche Chutneys, Soßen und Relishes immer erst nach einiger Zeit ihr volles Aroma und den besten Geschmack. Deswegen lasst die eingemachten Gläser ruhig eine Weile stehen und öffnet sie erst später. Kleiner Trick: Jedes Jahr etwas einmachen und dann immer die Gläser aus dem Vorjahr hernehmen. Aber man kann natürlich auch gleich das Relish oder Chutney verwenden, gar kein Problem! Es schmeckt auch sofort nach dem Einmachen super lecker. Wenn man viel Zucchini hat, kann man viele kleinere Gläser abfüllen, einwecken, beschriften und später Verschenken. Ich bringe auf Geburtstage, Grillpartys oder bei Einladungen immer gerne etwas Selbstgemachtes mit. Darüber freuen sich die Beschenkten immer sehr und es kommt von Herzen.




Das pikante Zucchini Relish ist wirklich vielseitig einsetzbar. Egal ob zu Gegrilltem, als Topping auf Bugern, zur Brotzeit oder einfach zum Dippen mit Baguette bei einer Käseplatte, ein Chutney und Relish schmeckt immer super lecker zu diesen Leckereien. Ich mag einfach diese pikante Note mit etwas Fruchtigem total gerne. Ich könnte mir auch vorstellen, dass ein paar Löffel Relish mit Hähnchen angebraten und dazu Reis oder Nudeln, hervorragend schmeckt. Einfach mal etwas herum probieren. Lasst es Euch auf jeden Fall schmecken!

PS: Ich verwende zum Hobeln, hacken und schneiden so großer Mengen von Gemüse diesen Gemüseschneider und kann ihn wirklich absolut weiterempfehlen.




Auf Just Spices bekommt Ihr zu jeder Bestellung ab 20 Euro, mit dem Rabattcode "JUSTFASHIONKITCHEN" den Gemüse Allrounder gratis dazu. Und wenn Ihr über 30 Euro Einkaufswert kommt, ist der Versand sogar kostenlos! PS: Der Code funktioniert jetzt auch auf dem Smartphone oder Tablet.

Zutaten:
  • 1600 g Zucchini
  • 400 g Zwiebeln
  • 500 g Paprika
  • 4 EL Salz (Just Spices)
  • 2 EL Paprika edelsüß (Just Spices)
  • 1 EL Kurkuma (Just Spices)
  • 1 EL scharfes Curry Pulver (Just Spices)
  • 1/2 TL Cayenne Pfeffer (Just Spices)
  • 1 EL Gemüse Allrounder (Just Spices)
  • 1 EL Pfeffer grob geschrotet (Just Spices)
  • 2 EL Honig
  • 500 g Zucker
  • 500 ml weißen Balsamico Essig
  • 2 EL Stärke
  • etwas Wasser 
  • Olivenöl

Zubereitung:
Zucchini waschen und mit einem Gemüsehobel in feine Streifen (Julienne) hobeln. Die Zwiebeln schälen und kleine Stücke schneiden. Einen großen Topf aufsetzen und heiß werden lassen. Zwiebeln in Olivenöl anbraten und glasig dünsten. Anschließend die Zucchinistreifen dazu geben und alles gut durchrühren. Paprika waschen, ebenfalls in Würfel schneiden und mit in die Zucchini-Zwiebel Mischung geben. Nun in eine kleine Schüssel alle trockenen Gewürze abmessen und durchmengen. Die Gewürzmischung in den Topf geben und im Anschluss die restlichen Gewürze wie Essig, Zucker und Honig hinzufügen und gut durchmischen. Das Zucchini Relish darf jetzt etwa 20 - 30 Minuten, auf kleiner bis mittlerer Stufe köcheln. Für die Bindung mischt Ihr zwei EL Stärke mit etwas Wasser in einer kleinen Schüssel an und rührt es unter das Relish. Zum Schluss nochmal alles abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. 
Weckgläser heiß auswaschen, das Zucchini Relish hineinfüllen, fest verschließen und für ein paar Minuten auf den Deckel stellen. Dann wieder umdrehen und auskühlen lassen.

TIPP: Das pikante Zucchini Relish ist mehrere Jahre haltbar und passt hervorragend zu Gegrilltem, einer deftigen Brotzeit, als Topping auf einen Burger oder einer Käseplatte.


 



{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest
Weiterlesen...

CURRENT FAVORITES