Social Media Links

Fashion Kitchen on Instagram - November 2017

Freitag, 1. Dezember 2017

Der November war einfach toll und es ist so viel passiert! Ich kann immer noch nicht so ganz glauben, dass das Jahr schon wieder fast vorbei ist. Wo ist die Zeit nur hin?! Gerade erst war doch noch Januar? Naja, machen wir das Beste aus den noch kommenden Wochen. Wie gesagt, im November sind wieder einige schöne Dinge passiert, ich war viel unterwegs und konnte tolle neue Menschen kennen lernen und Freundschaften schließen. Momentan bin ich auch wieder ziemlich Musikbegeistert und den ganzen Tag spielt ein Song nach dem anderen. Ich finde mit Musik kann man einfach unglaublich gut abschalten, aber auch einfach mal in der Wohnung herum hüpfen und lauthals mitsingen. Es gibt für jede Situation und Stimmung das passende Lied. Vor allem rufen manche Songs bestimmte Erinnerungen wach, an die man immer wieder gerne denkt. Aber jetzt genug erzählt. Schaut Euch meinen November Rückblick an und stöbert durch die vielen schönen Momente. Wer noch mehr sehen und hören möchte, der schaut direkt bei Instagram @FashionKitchen vorbei.



Kaffee machen kann ja jeder! Nachdem ich den zehnten Espresso aus der riesigen Kaffeemaschine gelassen hatte und sich mir beim Probieren alle Geschmacksnerven zusammen gezogen hatten, war ich mir da nicht mehr ganz so sicher. Aber Gott sei Dank hatten wir bei dem Barista Workshop den Meister Himself zur Seite. Barista Christian Ullrich, der uns einen Einblick in die Welt des Kaffees gab und zeigte, wie man den perfekten Cappuccino und Milchschaum zaubert. In Latte-Art haben wir uns auch versucht. Zwar mehr schlecht als recht, aber Übung macht den Meister. Und wenn man sich die wunderschönen Kunstwerke im Milchschaum so ansieht möchte man den Kaffee doch am liebsten gar nicht trinken oder?


Wenn es passt, dann passt es. Und so ist es bei mir und der lieben Catrin einfach. Wir haben uns getroffen und waren sofort auf einer Wellenlänge. Unsere Lieblingsbeschäftigung? Gemeinsam Frühstücken (oder wohl eher brunchen) und stundenlang quatschen. Und das Beste? Max und Ciara vertragen sich auch unglaublich gut. Alles richtig gemacht würde ich sagen. Unser nächstes Frühstücks-Date auf jeden Fall auch schon wieder. Ich freue mich schon!


Auch gefeiert wurde im November. Meine Mama hatte Geburtstag und da gab es natürlich Geschenke, einen Geburtstagskuchen und eine tolle Feier! Und anscheinend hatte ich auch einiges zu lachen im November. Zumindest hat eine Freundin den perfekten Schnappschuss bei unserem Coffee-Date geschossen. Ich musste das Bild einfach posten, weil es einfach alles aussagt. Ich bin glücklich und mit meinem Leben absolut zufrieden. Angekommen, mit mir im Reinen und kann endlich all das tun und genießen, was ich mir so lange und hart erarbeitet habe.


Na, Hunger? Also wenn einem da nicht das Wasser im Mund zusammen läuft weiß ich auch nicht mehr. Eigentlich gar nicht so recht zu glauben, aber diese Quinoa Bowl ist eine Explosion der Geschmacksnerven und sowas von lecker! Die müsst Ihr unbedingt ausprobieren. Geht wirklich easy und man kann auch sehr gut Reste aus dem Kühlschrank dafür verwerten. Wenn ich ein Rezept für Euch gekocht und fotografiert habe, sieht die Küche meistens nicht mehr so sauber aus, sondern es herrscht absolutes Chaos! Normalerweise bin ich ein total ordentlicher Koch und wenn das Essen fertig ist, ist auch die Küche wieder sauber. Aber für eine Fotoproduktion muss vieles schnell gehen und auch anders gemacht werden. Denn das Auge ist ja auch mit. Ich richte das Essen zwar immer schön und appetitlich an. Aber für Fotos baue ich ein Set auf, das Licht muss stimmen und man muss einfach auf Kleinigkeiten achten. Wer mir auf Instagram folgt, hat schon des Öfteren gesehen, wenn in der Küche der Blitz eingeschlagen hat. Ups!


Dekadenter Frühstücken kann man wohl nicht. Aber an einem Sonntag darf man sich das schon mal gönnen! Und was denkt Ihr mit wem ich da frühstücken war? Richtig! Mit meiner Catrin. Danach gings auf den Nürnberger Stijl Markt und wir haben ein bisschen herum gebummelt. Das Foto im Kimono ist zwar schon ein bisschen her. Allerdings ist es eines meiner momentanen Lieblingsbilder. Auch wieder so eine Momentaufnahme, die einfach Bände spricht. Bilder sagen eben mehr als tausend Worte.


Wow, wow, wow! Dresden hat mich einfach verzaubert. Ich hätte nie gedacht, dass Sachsen so wunderschön ist und so viel zu bieten hat. In meinem Post zu der Städtereise nach Dresden habe ich Euch viel erzählt, was wir so alles gemacht haben. Auch das Schloss Moritzburg ist einen Besuch wert, vor allem wenn jetzt die Ausstellung von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" läuft! PS: Im Winter kann man sogar auf dem See Schlittschuh fahren. Wenn das nicht wie im Märchen ist weiß ich auch nicht mehr! Hach.


Mein liebstes Zimmer in unserem Haus? Puh, ich kann mich fast nicht entscheiden. Aber ich glaube es ist wohl das Schlafzimmer. Denn da kann ich meine Vorliebe zu rosa, weiß und grau komplett ausleben. Und ja, Matze schläft auch in dem Bett und findet es gar nicht schlimm. Er hat mal gesagt "Nur echte Männer schlafen in rosa Bettwäsche!". Na dann habe ich wohl einen richtigen Mann erwischt oder? Hihi.
Von meiner momentanen Hautpflege-Routine habe ich Euch auch erzählt. Ich leide seit Anfang des Jahres an Rosacea, bzw. da ist es so richtig ausgebrochen, ich habe mich durch viele verschiedene Cremes und Mittelchen probiert und jetzt die richtige Pflege für Rosacea und sensible Haut gefunden. Falls Ihr auch mit Rosacea zu kämpfen habt, schaut auf jeden Fall mal in den Beitrag rein, vielleicht hilft Euch die Pflegeserie ja genau so gut wie mir.


Was eine der meist gestelltesten Fragen ist? "Wie bearbeitest du deine Instagram Bilder?" Und da ich hierzu in letzter Zeit immer mehr Nachrichten bekommen habe, habe ich Euch einen Beitrag dazu geschrieben. Quasi eine Schritt für Schritt Anleitung, wie ich meine Bilder bearbeite, welche Filter ich verwende und habe Euch sogar meine Lieblingsapps verraten. Ich glaube es bearbeitet jeder seine Fotos etwas anders. Und das ist auch gut so. Man soll niemanden kopieren, sondern einfach seinen eigenen, ganz persönlichen Stil finden. Ich gewähre aber trotzdem einen Einblick im eine Fotobearbeitung für Instagram.


Ja, und wohl einer der schönsten Momente im November. Wir sind jetzt ein halbes Jahr verheiratet und wenn ich an den Tag unserer Hochzeit zurück denke kommen so viele Emotionen und Gefühle in mir hoch. Hach, es war einfach perfekt, ich kann es nicht anders sagen. Und dafür danke ich allen, die uns diesen Tag so unvergesslich gemacht haben. DANKE!

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Ein schöner Monat wie man sieht. Ich würde mich über eine Post freuen wie du die Food-Fotos machst, also auf was du achtest, wie du da ran gehst mit Euipment, Licht, Kameraeinstellung, etc.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES