Social Media Links

Me Time - wie ich entschleunige und abschalte

Sonntag, 3. September 2017

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Was bedeutet Kaffee eigentlich für dich? Als ich diesen Satz las, musste ich erst einmal überlegen. Hm, ja. Was bedeutet Kaffee denn für mich? Das Erste was mir in den Sinn kam: Entspannung und einfach mal abschalten. Ja, genau das ist es. Wenn ich an Kaffee denke, dann denke ich daran irgendwo gemütlich zu sitzen und einen Kaffee zu trinken. Ob ich diesen Kaffee alleine auf dem Sofa genieße oder bei einem Date mit meiner Mama oder einer Freundin ist egal. Auch bei einem Kaffeeklatsch mit der Familie. Kaffee bedeutet für mich immer "Quality Time".



Ich bin eigentlich ganz und gar kein Kaffee Mensch. Ich brauche ihn nicht um wach zu werden, denn ich bin absolut kein Morgenmuffel. Ich brauche ihn auch nicht um länger wach zu bleiben, denn da bekomme ich nur Herzrasen und Schweißausbrüche. Ich trinke Kaffee, um ihn zu genießen. Das ist mir wirklich erst so richtig bewusst geworden, als mir diese Frage gestellt wurde und ich mich hingesetzt und darüber nachgedacht habe. Ich liebe den Geruch von frisch gemahlenen bzw. gebrühten Kaffee, könnte aber niemals  fünf oder sechs Tassen am Tag davon trinken. Ein Kaffee alle paar Tage oder sogar Wochen reicht mir vollkommen aus, denn ich trinke ihn nur für den Genuss.



Kaffee bedeutet für mich "Me Time". Einfach mal zur Ruhe kommen, entschleunigen und abschalten. Und das ist wirklich wichtig für mich und auch für jeden von euch. Ich bin ziemlich froh, dass NESCAFÉ Dolce Gusto* mich gefragt hat, ob ich nicht die neue Kapselmaschine testen möchte, denn so habe ich erst den Denkanstoß dazu bekommen, mir jetzt mal regelmäßig eine "Me Time" zu nehmen. Seit ich mich nämlich mit dem Bloggen komplett selbstständig gemacht habe, arbeite ich fast noch mehr als vorher und gönne mir selten mal eine Auszeit. Das möchte ich jetzt aber ändern und mir wirklich Zeit für mich selbst nehmen, um einfach mal zu entschleunigen und abzuschalten.





Man muss einfach eine Work-Life-Balance finden. Für mich habe ich das allerdings noch nicht so gut hinbekommen, aber ich arbeite noch daran. Das erste Jahr Selbstständigkeit ist einfach aufregend und es muss auf so viel geachtet und so viel getan werden. Die to-do Liste wächst und wächst und die verbleibende Zeit wird immer kleiner. Manchmal könnte mein Tag gut und gerne 48 Stunden haben und es würde dennoch nicht für alle Aufgaben reichen. Ich denke mir dann immer: "Wie machen die anderen das nur?" Es geht ihnen alles so leicht von der Hand und sieht spielend einfach aus. Aber dann denke ich mir, diese rosarote Instagram/Blogger Welt ist so viel mehr Schein als Sein und ich kann absolut stolz darauf sein, was ich bisher erreicht habe. Also klappe ich den Laptop für heute zu und lasse es gut sein. Feierabend und entspannen.



In den letzten Monaten habe ich das gelernt. Ich darf mich einfach nicht mehr so unter Druck setzen und selbst verrückt machen. Das bringt absolut nichts und ist eher kontraproduktiv. Ich mache das was ich schaffe und bin damit zufrieden. Und da ich ja sowieso sehr fleißig bin, ist das immer mehr als eigentlich geplant. Klar könnte alles noch viel besser, toller, größer, usw. sein, aber ich bin eben nicht perfekt, sondern ein ganz normaler Mensch wie ihr eben auch. Natürlich hat man einen gewissen Anspruch an sich selbst und möchte gewisse Ziele erreichen. Aber man muss auch an sich denken, denn man selbst und seine Gesundheit ist das wichtigste Gut was man hat.



Was mache ich also, wenn ich mir eine Auszeit vom Alltag bzw. eine Me-Time gönne? Das ist ganz unterschiedlich, aber meistens tue ich das, was mir gerade in diesem Moment gut tut. Jetzt im Sommer bin ich am liebsten draußen, bevorzugt auf unserer neuen Gartenlounge. Also werfe ich eine Kaffeekapsel in die Kaffeemaschine (ich bevorzuge Cappuccino!) und drücke auf das Knöpfchen. Je nachdem wie heiß oder kalt es ist, gibt es einen normalen oder iced Cappuccino, manchmal aber auch einen Ice Tea (ja, das kann die Kapselmaschine nämlich auch) oder etwas süßes schokoladiges. Worauf ich eben gerade Lust habe. Wenn der Kaffee dann fertig ist, setze ich mich mit meinen Zeitschriften, Büchern oder Sudoku raus. Lese ein neues Buch, blättere durch Zeitschriften und Magazine, nippe zwischendurch an meinem Kaffee und lasse es mir einfach gut gehen. Ich liebe es Sudoku zu spielen und habe in unserem diesjährigen Sommerurlaub neben dem Lesen, wohl damit die meiste Zeit am Strand verbracht. Manchmal sitze ich auch einfach nur da und schaue herum, höre dem Vogelgezwitschere zu und genieße den Moment. Auch ein kleiner Spaziergang mit Max oder ein Streifzug durch den Garten helfen mir sehr gut, um einfach mal abzuschalten und neue Energie zu sammeln. Ich genieße die Ruhe und bin in dieser Zeit auch ganz gerne alleine, ganz für mich.



An wieder anderen Tagen drehe ich die Musik ganz laut auf und singe aus vollem Hals mit! Egal ob der Text sitzt oder nicht. Nebenbei die Blumen gießen oder die Wäsche in den Schrank sortieren? Kein Problem. Irgendwie ist das auch manchmal abschalten für mich, wenn man so kleine Dinge erledigen kann.
Was ich aber auch sehr gerne mache ist Serien gucken. Egal ob eine uralte Folge von Sex and the City, O.C., California oder Downton Abbey oder ein paar neuere Serien. Ganz egal, Hauptsache ein bisschen abschalten vom Alltag. Da fällt mir ein, ich muss noch die letzten zwei Teile der 8ten Staffel Vampire Diaries gucken! Es wird also Zeit für ein bisschen "Me Time". Und wenn ich besonders gut entspannen will, dann gönne ich mir zu den oben genannten Dingen auch gleich noch ein Beautytreatment, wie eine Gesichtsmaske oder kühlende Augenpads.


MEINE "ME TIME" TIPPS, UM MAL RICHTIG ABZUSCHALTEN:
  • Handy aus oder lautlos stellen. Nichts killt die Entspannung mehr, als andauernd aufs Handy zu schauen.
  • einen Kaffee oder sein Lieblingsgetränk zubereiten und dann Schluck für Schluck genießen.
  • einen schönen Ort suchen, um es sich dort gemütlich zu machen
  • mal wieder ein Buch lesen oder einfach durch eine Zeitschrift oder Katalog blättern
  • seine Gedanken in ein Tagebuch schreiben.
  • sich ein Beautytreatment gönnen, egal ob Gesichtsmaske, Maniküre oder Haarkur.
  • etwas leckeres kochen oder backen und danach aufessen.
  • spazieren gehen, egal ob mit oder ohne Hund. 
  • einfach nur da sitzen und den Moment genießen.
  • ein Nickerchen machen und kurz Kraft tanken.
  • eine Lieblings Serie oder Film schauen.
  • etwas naschen und dabei auf gar keinen Fall auf die Kalorien achten!
  • Sudoku oder irgendein anderes Rätsel lösen
  • malen, zeichnen oder basteln. Ich liebe es DIYs zu machen und kann da richtig gut abschalten.
  • ein Schaumbad im Kerzenschein nehmen

In diesem Sinne. Gönnt Euch auch mal ein wenig "Me Time", um zu entschleunigen, abzuschalten und einfach dem Alltag ein kleines bisschen zu entfliehen. Ich bin auch gespannt auf Eure Tipps & Tricks, um besonders gut zu entspannen, also schreibt mir gerne, welches Eure liebsten Rituale sind.

PS: Die meiste Deko gibt es hier: Windlichter, Vase, Tablett, Weidentablett, Kristallgläser, Brille, Gartenlounge.



{Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit NESCAFÉ Dolce Gusto* entstanden.}

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Liebe Anni,
    ich lese wirklich gerne deine Posts. Insbesondere die Hausbau-Posts damals ;). Ich las als dieses Mal frohen Mutes den Post und du berichtetest von Kaffee und Genuss und dann kam der Teil mit der Kapselmaschine. Ab diesem Punkt wusste ich gar nicht wie ich reagieren sollte. Wir leben in einer Welt, in der wir, wenn wir so weitermachen wie bisher, bald gar nicht mehr leben können und dazu gehört das Müllproduzieren durch Kapseln auf jeden Fall mit dazu! Dazu gehört auch der Umgang mit den Menschen, die den Kaffee herstellten und da finde ich in dem Zusammenhang Genuss fast ein perfider Ausdruck. Ich verstehe es definitiv aus der Selbstständigkeit heraus Kooperationen einzugehen. Keine Frage. Das ist dein Beruf. Auch die Kooperation mit Dolce Gusto wäre für mich definitiv okay. Man könnte sich zwar gleich überlegen, dass das Eingehen einer Kooperation nicht die beste Idee ist, aber okay. Man kann nicht alle Kämpfe kämpfen und man muss auch schauen, wie das Geld nach Hause kommt. Jedoch sollte man meines Erachtens heutzutage nicht kritiklos Kapselmaschinen bewerben. Oder kritiklos eine Firma im allgemeinen. Du stehst natürlich nun für dieses Produkt und hierhinter und möchtest du das vollständig tun, wenn du das anpreist? Es sei denn du findest die Firma kritiklos prima. Ich hätte mir da echt mehr Kritik oder Reflexion in dem Beitrag gewünscht. Ob du dieses Produkt zu Hause im Privaten kritisiers, weiß ich nicht. Ich kenne dich ja nicht, weshalb du meine Kritik bitte auf den Beitrag beziehen sollst und zwar auf einer professionellen und zwar auf keiner persönlichen Ebene. Gut wäre es gewesen, wenn du vielleicht - wenn du schon für Dolce Gusto wirbst - Nachfüllkapseln erwähnt oder einen Ton zum Preis der Kapseln im Vergleich zum normalen Kaffeepreis gesagt hättest. Und zwar dann nicht in einem Nebensatz, da dies ein maßgeblicher Faktor für das Bedienen der Maschine darstellt. Vielleicht habe ich das auch in meiner Schockstarre überlesen. Dann tuts mir leid!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag trotz der Kritik
    Viele Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In diesem post ging es aber um das Thema entschleunigen und entspannen. Für einen reinen Produkttest mit Preisen usw. musst du mal auf einen Testblog gucken. Aber trotzdem danke für deine Worte. Es sollte jeder über seinen Konsum nachdenken. Deswegen bauen wir auch selbst Gemüse an und fangen Regenwasser auf.

      Löschen
  2. Huhu!
    Wie immer so schön geschrieben! (Und hey, ich schreibe mal in den Kommentaren!)
    Manchmal hab ich auch das Gefühl, dass dir alles einfach von der Hand geht, obwohl ich weiß wie fleißig du bist und hart arbeitest.

    Ich werde oft auch gefragt wie ich das jeden Tag mache. Vollzeit arbeiten, Kind betreuen, Haushalt schmeissen, Kochen und ganz nebenbei bin ich im siebten Monat schwanger. Ich selbst hab aber das Gefühl, als wäre es nicht genug und andere machen es besser. Die Zeit für mich gibt es leider da kaum noch oder ich zwinge mich dazu am Wochenende mal zwei Stunden zu lesen um abzuschalten.

    Abschließend sag ich noch: Du machst es toll! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Bammy, das freut mich sehr! Ja, es ist nicht immer leicht, aber wir schaffen es und Zeit für sich selbst zu nehmen ist wichtig und muss eben auch mal sein!

      Löschen
  3. Immer, wenn ich diese Kapseln sehe, denke ich an den ungeheuren Müll, den sie verursachen. Vor allem, wenn man täglich mehrere Tassen trinkt. Wie stehst du dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass du den Text nicht gelesen hast.

      Löschen
    2. Hallo Anni, ich habe mich auch gefragt, wie die Umweltbilanz dieser Kapseln aussehen mag. Ist sie ähnlich schlecht, wie die von Nespresso? Ich finde, da zählt der tägliche Konsum genauso, wie der Konsum alle paar Wochen - die verbrauchten Kapseln landen ja schließlich doch im Müll. Aber wie geht ihre Reise dann weiter?

      Wäre schön, wenn Du die Informationen dazu noch teilen könntest, sofern sie dir vorliegen, da der Post in Zusammenarbeit mit dem Hersteller erfolgt ist.

      Schönen Sonntag und viele Grüße
      Stephanie

      Löschen
    3. Ja im gelben Sack und Seriensieger recycelt. Die genaue Umweltbilanz habe ich nicht, die kannst du aber sicher googeln. 😊👌🏻

      Löschen
  4. Hallo liebe Anni
    Ja entspannen ist super wichtig und ich weiß das man es manchmal auch lernen muss. Ich selbst habe auch lange dafür gebraucht, bis ich gelernt habe wie ich abschalten kann und dass auch ohne schlechtes Gewissen.
    Und eine schöne heiße Tasse Milchkaffee gehört für mich auch dazu.
    Toller Post und tolle Worte.
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und sehe ich genauso 😊👌🏻

      Löschen
  5. Auch wenn du nicht täglich mehrere Tassen trinkst - Müll entsteht doch trotzdem? In Deutschland entsteht jährlich 4.000 Tonnen Müll allein durch diese Kapseln.
    Wäre es vielleicht nicht besser, seinen Konsum kritisch zu hinterfragen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist zwar nicht der Inhalt meines posts. Aber wir bauen unser eigenes Gemüse an und haben eine Luftwarmepumpe.

      Löschen
  6. Für mich ist Kaffee auch kein "Alltagsgetränk" sondern für gemütliche Momente reserviert. Mal eben so nebenher, wie ihn viele meiner Kollegen im Büro trinken, ist absolut nichts für mich. Dann doch lieber in Ruhe, mit einem Stück Kuchen oder einfach so aufs Sofa gekuschelt, oder aber am Wochenende beim gemütlichen Frühstück mit dem Liebsten, ganz wichtig, Kaffee in welcher Form auch immer muss in meinem Fall ohne Hetze und Hektik getrunken werden können.

    Und jetzt zu deiner Frage: besonders gut abschalten kann ich bei gemeinsamen Serienmarathons mit dem Liebsten aufs Sofa gekuschelt (ein Glück gibt es die ein oder andere Serie, die wir tatsächlich beide mögen), mit einem guten Buch oder (allerdings meist eher im Winter) mit Hörbuch über Kopfhörer und Malbuch. Was ich vor Jahren begonnen habe (damals noch regelmäßig zum Monatswechsel heute eher selterner) ist eine Seite im Notizbuch zu schreiben mit allem was mir in dem Moment gerade vom vergangenen Monat durch den Kopf geht, schönes oder auch nicht so schönes. Immer ca 1 Seite Text und auf der linken Seite ein paar passende Bilder, zusammengestöbert aus Zeitschriften, Katalogen, Washi-Tape und co.
    Oder wie du schreibst, einfach eine Tour durch den Garten bzw. die umliegenden Felder. Mal nur ich, mal mit dem Fahrrad oder mit der Kamera...

    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte und wie du entspannst. Das mit dem Buch ist eine schöne Idee.

      Löschen
  7. Wie schmeckt denn der Kaffee, oder habe ich das überlesen?

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Fotos - die Sitz-Area hätte ich auch gern :)

    http://adoorablee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anni,

    du machst das nach wie vor ganz großartig!! Die Bilder zu diesem Post sind wirklich sehr sehr schön geworden und machen sofort Lust auf eine Kaffeepause 😂
    Me-Time ist soooo schwer zu haben, denn wie du sagst: es gibt IMMER was zu tun!
    Ich genieße es hier im Urlaub vor allem, endlich mal in Ruhe lesen zu können. Ich bin inzwischen beim 4. Buch angelangt! 💪🏻 Am Strand gibts meistens kein WLAN und somit auch keine Ablenkung 😜

    Alles Liebe nach Deutschland!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! In unserem Urlaub habe ich auch soo viel gelesen und dass das Internet nicht so gut funktioniert hat, fand ich gar nicht mal so schlimm :)

      Löschen
  10. Liebe Anni,

    Dein Post ist wie immer super schön geschrieben und ich kann dir vollkommen zustimmen! Kaffee heißt für mich einfach mal eine Auszeit von allem zu nehmen und den Stress (wenn auch nur für 10minuten) beiseite zu legen.
    Deine Liste finde ich super und werde auf jeden Fall versuchen mir in nächster Zeit öfter eine Auszeit zu nehmen.

    Liebe Grüße und danke für die schönen Worte!
    Leandra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anni,

    schöner Post und tja bei den Kapseln denke ich für mich mittlerweile auch sehr negativ. ABER wir haben selbst diese Kapselmaschine, haben ca. 1 Jahr auch die Kapseln gekauft und benutzt und natürlich hinterher weggeworfen. Oh ja, wirklich. Allerdings benutzten wir die Maschine nicht täglich und da mein Freund eigentlich keinen Kaffee trinkt, habe ich mich sogar bewusst für die Kapselmaschine entschieden, um eben zum Beispiel einmal in der Woche diesem "Me time" Moment zu haben und nicht unnötig viel Energie und Wasser zu verbrauchen für nur eine Tasse. Eigentlich war unser Kapselverbrauch dann auch gar nicht so hoch. Da wir sonst auch auf alles andere achten, so wie du, selbst Kräuter züchten, Tomaten etc. und dass nur auf einem Balkon, dachte ich schon immer ein wenig negativ und wollte bewusst etwas ändern. Nun habe ich allerdings für mich die perfekte Lösung gefunden. Ich habe Refill-Kapseln, die kann man ohne Probleme bis zu 200mal wiederverwenden und der Müll wird überschaubarer und auch die Kosten. So kann man dann den Espresso oder was auch immer wirklich genießen und den Kaffeesatz auch noch weiterverwenden, z.B. im Garten. Also Anni, toller Post und rechtfertige dich nicht bei denen, die dich nicht kennen und verurteilen wollen. Du hast doch ansonsten eine sehr gute persönliche Umweltbilanz!! Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anni für den Tipp mit den Refillkapseln, da werde ich gleich mal schauen, finde ich eine super Idee!

      Löschen
  12. Wir haben auch so eine Kapsel Maschine (allerdings die guenstige Version von Aldi ;) ) Wir benutzen sie auch nicht taeglich, sondern als reinen Genuss ab und an mal, fuer mich ist das dann auch so ein Abschalten, da es dann etwas besonderes ist was man bewusster wahrnimmt. Wenn mein Freund groessere Mengen Kaffee trinkt, macht er sich ganz normalen Filterkaffee. Die kritischen Kommentare kann ich ueberhaupt nicht verstehen, da sollte sich jeder erstmal selbst an die Nase packen. Ich wette die Leute die hier meckern holen sich selbst ab und an mal bei Starbucks einen Kaffee, da entsteht auch unnoetig Muell etc. Ausserdem ist das hier ja auch kein Umweltblog, sondern es ging um das Thema Entschleunigen und Entspannen. Sogar ourcleanjourney wirbt fuer Nespresso, wo es ja wirklich hauptsaechlich um Umwelt und Gesundheit geht. Aber auch da gilt fuer mich: Jeder so wie er mag, perfekt sind wir alle nicht was die Umwelt betrifft. LG, Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Jennifer für deine Nachricht! :)

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES