Social Media Links

Abnehmen mit Weight Watchers - 3 Jahre danach. Habe ich mein Gewicht gehalten?

Sonntag, 16. Juli 2017

Vor fast genau drei Jahren habe ich den Entschluss getroffen, etwas in meinem Leben zu ändern. Eigentlich hatte ich die Entscheidung schon viel früher getroffen, aber irgendwie hat das nicht so geklappt, wie ich mir das vorgestellt hatte. Als wir damals mit der Planung unseres Hauses begannen, war klar, wir machen so viel wie möglich selbst und packen an wo es geht! Insgeheim dachte ich mir, dass ich während der Bauphase einige Kilos abnehmen würde. Denn meine Mama hatte damals, als meine Eltern Ihr Haus gebaut hatten, über zehn Kilo abgenommen! Ich freute mich schon darauf, die Kilos purzeln zu sehen. Doch Fehlanzeige! Trotzdem, dass ich jeden Tag auf dem Bau schuftete, nahm ich zu. Dass ich mir in den vergangen Monaten so viel überflüssige Pfunde angefuttert hatte, kam nicht von ungefähr, denn auf einer Baustelle gibt es eben keinen Salat mit Hähnchenbruststreifen oder Knäckebrot mit Lachsschinken, sondern Leberkäse, Döner, Pizza und deftige Eintöpfe oder Brotzeiten! Auch wenn ich wirklich hart gearbeitet und so Schweiß vergossen habe, war es am Ende so, dass ich an meinem Höchstgewicht angekommen war! Die Waage zeigte unglaubliche 73 Kilo, bei einer Größe von 1,65m an! So viel habe ich noch nie im Leben gewogen und ich war absolut entsetzt.
Was mich zu dem Schritt auf die Waage bewegt hat? Ein Foto, das meine Mama am Tag unseres Umzugs, ins neue Haus gemacht hatte und mir ein paar Tage später geschickt hatte. Ich sah einfach schrecklich aus... mopsig, aufgedunsen und einfach nicht gesund. Dann kam natürlich auch noch die unglückliche Haltung dazu. Ja, zusammenfassend kann man sagen, dass mich dieses Foto wach gerüttelt hat und ich an diesem Tag die Entscheidung getroffen habe, etwas zu ändern und zwar grundlegend! Denn diese Person auf dem Foto war nicht ich und wenn ich mich in den Spiegel sah, war ich nicht glücklich.


Ich muss abnehmen! So kann es nicht mehr weiter gehen! Aber wie stelle ich das an? Ich hatte schon so viel ausprobiert und bin immer gescheitert... Kohlsuppe, Fasten, FDH, Glyx-Diät, Almased (dieses Zeug habe ich nicht einen Tag ausgehalten!), usw. Das alles war absolut nichts für mich. Denn all diese Methoden hatten etwas gemeinsam: Man musste auf Lebensmittel verzichten! Und das wollte ich auf keinen Fall. Ich wollte alles essen und mir nichts verbieten.
Dann fiel es mir ein. Eine Freundin hatte vor einiger Zeit so toll mit Weight Watchers abgenommen, vielleicht sollte ich das einfach mal probieren! Gesagt - getan. Ich habe mich online bei Weight Watchers angemeldet und losgelegt. Einfach unter der Woche, mitten im Hochsommer, wo fast jeden Tag gegrillt wird, es Eis gibt oder man auf einem Keller oder Volksfest ist. Egal! Ich musste einfach anfangen und es nicht immer und immer wieder vor mir her schieben. Ich war einfach bereit es durchzuziehen und nicht mehr weiter zu warten. Also legte ich los!

Natürlich lief dann gleich wieder alles schief, was schief laufen konnte und Matze wurde wegen eines schlimmen Unfalls ins Krankenhaus eingeliefert. Ich war fix und fertig mit den Nerven und wollte schon wieder alles über den Haufen werfen, aber wenn ich es jetzt nicht durchziehen würde, dann würde ich es wohl nie schaffen, also machte ich weiter. Auch wenn es am Anfang, mit dieser zusätzlichen Belastung wirklich sehr schwer war.
Die Belohnung würde ich aber eine Woche später bekommen! Nicht nur, dass ich Matze wieder mit nach Hause nehmen durfte, es war auch noch Wiegetag und die Waage zeigte ganze -3 Kilo an! Wow! Damit hatte ich ganz und gar nicht gerechnet. Aber am Anfang verliert man viel Wasser und das habe ich anhand dieser drei Kilo gemerkt. Ich fühlte mich auch gar nicht mehr so aufgeschwemmt. Jetzt war ich bis in die Haarspitzen motiviert und machte fleißig weiter. 
Auch wenn das ganze Abwiegen am Anfang etwas mühselig ist, hat man nach kurzer Zeit den Dreh raus und weiß, welche Menge wie viele Punkte hat. Das Eintragen in die App geht dann auch immer schneller und nach ein paar Wochen hat man eine gewisse Routine entwickelt.

         

Wie viele Punkte man "essen" darf, berechnet sich aus Körpergröße, Gewicht, Alter und ob man irgendwelche Erkrankungen hat (es gibt seit einiger Zeit auch ein Stillprogramm für Mamis, die nach der Geburt wieder ihre alte Figur zurück wollen). Man hat also ein Tagesbudget an Punkten und einige Extrapunkte, die man jeden Tag verbrauchen kann oder sich an einem Tag etwas besonders Leckeres gönnt! Dann gibt es noch Activ Points, mit denen man sich Punkte dazu verdienen kann. Zum Beispiel durch Sport oder sonstige Bewegung. Ich habe mich damals bewusst dafür entschieden, das Programm komplett online zu machen. Denn ich hatte einfach keine Zeit zu den Treffen zu gehen. Mir reichte die App und der online Account völlig aus. Hier gibt es so viele Rezepte, Ideen und bei Fragen eine tolle Community! 
Aber natürlich gehört zum Abnehmen nicht nur, seine Ernährung umzustellen, sondern auch einiges an Disziplin. Man muss einfach auch mal "Nein" sagen, wenn man ein Stück Kuchen angeboten bekommt. Ich weiß, es gibt überall Versuchungen, aber man muss diesen einfach widerstehen und es durchziehen. Anders geht es einfach nicht!

Weight Watchers ist meiner Meinung nach die beste Methode um abzunehmen und langfristig sein Gewicht zu halten. Denn es ist keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Man bekommt aufgezeigt, was man eigentlich so alles in sich hineinstopft und was total überflüssig ist. Als ich gesehen habe, wie viel Punkte einigen Lebensmitteln haben, wäre ich beinahe aus den Latschen gekippt! Nach und nach lernt man, wie man gewisse Lebensmittel ersetzen kann und was einen lange satt und auch glücklich macht. Denn Essen macht glücklich und ich könnte niemals auf Kohlenhydrate verzichten! Mit der Ernährungsumstellung habe ich gelernt, dass ich nur noch so viel esse, bis ich satt bin. Und wenn das bedeutet, dass ich zwei Nudeln oder ein Stück Fleisch liegen lasse, dann ist das eben so. Dieses: "Du musst aufessen, sonst wird es morgen nicht schön" ist sowas von falsch! Wir stopfen das Essen in uns hinein, nur damit der Teller leer ist. Seit WW habe ich mir auch angewöhnt, auf kleinen Tellern zu essen, denn darauf sehen die Portionen viel größer aus und man ist schneller satt. So trickst man sein Gehirn ganz einfach aus. 
Die Pfunde sind also zusehends gepurzelt und ich fühlte mich immer wohler in meiner Haut. Denn es motiviert so ungemein, wenn die Waage ein Minus anzeigt und auch dein Spiegelbild dir zeigt, dass etwas mit deinem Körper passiert. Wenn dann auch noch dein Umfeld darauf reagiert und dich fragt: "Mensch hast du abgenommen?" dann weiß man, man hat alles richtig gemacht und die Disziplin hat sich gelohnt! Ich hatte aber auch Momente, wo ich mir dachte, warum geht denn jetzt gar nichts mehr voran? Ganze sechs Wochen Stillstand. Es ging nichts vor und auch nichts zurück. Und das obwohl ich immer in den Punkten war und mich viel bewegt habe. Manchmal hat man einfach solche Phasen. Daran darf man aber nicht verzweifeln, sondern man muss durchhalten. Denn der Körper wird einfach von unserem Hormonen gesteuert und reagiert auf alles. Wenn man seine Periode, viel Stress oder einfach den Kopf voller Gedanken hat und nicht abschalten kann. Sich dann noch mehr wegen des Stillstands auf der Waage hineinzusteigern hilft gar nichts. Lieber einfach mal einen Tag mit Soulfood einlegen und sich etwas gönnen. So habe ich es gemacht und siehe da, danach ging es weiter runter mit dem Gewicht.

Für mich war und ist es einfach absolut wichtig, alles essen zu können und auf nichts zu verzichten. Denn ich liebe gutes Essen! Durch Weight Watchers habe ich gelernt, bewusster zu essen und aufzuhören, wenn ich satt bin und erst dann etwas zu essen, wenn ich wirklich Hunger habe. Auch überlege ich jetzt vorher, ob ich wirklich einen Schokoriegel essen will oder lieber doch nur einmal beiße, weil es mir im Grunde genommen eigentlich reicht und ich nur diesen Schokoladengeschmack für den Heißhunger will. Lieber dann noch ein Stückchen Obst oder Gemüse. Aber das findet man alles mit der Zeit heraus und plant so seinen Einkauf und die Mahlzeiten. Dass Weight Watchers teurer beim Einkauf ist, finde ich auf gar keinen Fall. Man kann so viele Produkte einfach ersetzen oder auf fettreduzierte Produkte zurück greifen. Wobei ich zum Beispiel bei Käse lieber ein Stück normalen, als zwei Stücke light Käse esse. Schmeckt mir einfach besser. Man wird erfinderisch und probiert viel mehr aus. So ging es zumindest mir.
Auch dass man zweimal kochen muss, weil der Partner das WW Zeug nicht isst, ist falsch. Matze hat schon immer alles mitgegessen. Nur weil es WW ist, bedeutet es ja nicht, dass es schlechter schmeckt. Es ist ganz normales essen, man achtet einfach nur mehr auf die Zutaten! Und seien wir mal ehrlich: Eigentlich kocht man fast immer zu viel und hat etwas übrig. Das ist uns ganz besonders damals aufgefallen, als wir die Weight Watchers Boxen von Kochzauber getestet haben. Die Menge sah im Rohzustand winzig aus, auf den Tellern war aber dann genug und wir waren auch immer komplett satt. Einige Male hatten wir sogar noch für den nächsten Tag etwas übrig.

         

Lange Rede, kurzer Sinn. Weight Watchers ist perfekt, um gesund abzunehmen und sein Gewicht auch zu halten. Ich habe im Juli 2014 mit WW gestartet und hatte im Oktober 2015 (am Tag meines Cover Shootings für Weight Watchers) mein Zielgewicht erreicht! Minus 15 Kilo zeigte mir die Waage damals an und ich war sooo happy, dass ich es wirklich geschafft hatte! Denn damit hatte ich nie und nimmer gerechnet! Aber es hat geklappt und ich war und bin noch immer sehr stolz darauf! Heute, drei Jahre später (bzw. 21 Monate nach dem Erreichen des Zielgewichts) lebe ich immer noch nach Weight Watchers und habe die Ernährungsumstellung total verinnerlicht! Auch an meinem Gewicht hat sich kaum etwas geändert (schwankt so zwischen 58-61 Kilo) und ich fühle mich einfach pudelwohl in meiner Haut! Wenn ich in den Spiegel schaue, gefalle ich mir und liebe meine Figur. Wobei da natürlich noch mit Sport einiges drin wäre. Ein knackigerer Po, weniger Hüfte und schlankere Arme und Beine. Aber ich schaffe es (bisher) leider nicht, regelmäßig Sport zu machen. Das soll sich jetzt aber in Zukunft ändern! Dafür bin ich in Haus und Garten sehr aktiv und das ist ja auch eine gewisse Art von Sport bzw. Bewegung. Denn auch Gartenarbeit oder flottes Spazieren gehen mit dem Hund verbrennt Kalorien und darauf kommt es doch an! Bei der Abnahme macht 80% die Ernährung und 20% der Sport bzw. Bewegung aus. Ich habe damals nur durch die Ernährungsumstellung und kaum/keinen Sport die 15 Kilo abgespeckt. Weight Watchers funktioniert also auch, wenn man ein Sportmuffel ist oder einfach keine Zeit dafür hat.

         

Wer also auch schon lange diese lästigen fünf Kilo oder vielleicht sogar mehr abnehmen will, der sollte Weight Watchers einfach mal probieren. Denn was hat man denn zu verlieren, außer die überflüssigen Pfunde? Also nicht lange überlegen, sondern einfach machen! Es funktioniert und das kann nicht nur ich, sondern auch ganz viele von Euch da draußen bestätigen. Ich bekomme immer noch so viele Nachrichten von Euch, dass ich Euch motiviert habe, mit Weight Watchers zu starten, ihr so gut damit abgenommen bzw. eure Ernährung umgestellt habt und einfach glücklich seid, den Schritt gewagt zu haben; ich ein tolles Vorbild für euch war und bin, was mich unheimlich stolz macht! In unserer Facebook Gruppe gibt es auch jede Menge Motivation, leckere Rezepte und immer Hilfe, wenn man Fragen hat.

http://www.jdoqocy.com/click-7675461-11142107


Und weil so viele gefragt hatten, ob ich denn nicht auch ein Update Video drehen könnte, habe ich das natürlich gerne gemacht. Schaut also auch hier gerne mal rein! PS: Hier gibts das Video vom letzten Jahr.



NOCH MEHR ZUM THEMA WEIGHT WATCHERS

+

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Wow, wirklich eine tolle Leistung! Und seine Figur ist wirklich perfekt. Magst du noch verraten wie gross du bist? Dass spielt ja bei dem Gewicht auch ekne Rolle. Nur wenn es dir nichts ausmacht. LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Dankeschön!!! Ich bin 1,65m klein (habe es oben auch ergänzt).

      Löschen
  2. Die Grundidee von WW finde ich an sich gut und wer keinerlei Ahnung von Ernährung hat, wird z. B. schnell feststellen, dass Naturjoghurt mit frischem Obst gesünder ist als ein fertiger Fruchtjoghurt oder ungesüßter Tee besser als Limo. Jedoch gibt es auch ein paar Punkte die mich an dem Programm deutlich stören.

    Für mich persönlich war WW nichts. Ich bin noch nie so oft mit Hunger ins Bett gegangen als während dem Programm. Habe meist Rezepte aus der App nachgekocht. Die Gerichte schmecken fast alle, aber wirklich satt haben mich diese meist nicht gemacht. Und abgenommen habe ich trotz der ganzen Einschränkungen nicht. Gerade im neuen Programm ist es ja fast unmöglich sich täglich eine kleine Süßigkeit zu gönnen, da diese extrem viele Punkte haben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das kann ich leider so nicht bestätigen. Ich war und bin immer satt.
      Und ich habe mir auch immer etwas gegönnt.
      Aber es muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Für mich ist es die beste Methode zum Abnehmen.

      Löschen
  3. Einfach absolut beeindruckend was Du geschafft hast, Du kannst so stolz auf Dich sein! Ich wünschte manche Menschen würden es genauso durchziehen wie Du!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anni, es ist wirklich toll, was du geschafft hast! Hut ab :)
    Bist du dann quasi immer noch bei WW angemeldet oder hat man später noch Zugriff auf die Rezepte, auch wenn man sein Wunschgewicht erreicht hat?
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  5. wow sehr motivierender beitrag :) kannst echt so stolz auf dich sein, dass du es geschaft hast! ich habe jz auch ein wenig zu genommen aber solche beiträge helfen mir wieder mehr auf meine ernährung zu achten!
    glg katy

    www.lakatyfox.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anni, ich bin dir so dankbar! Durch dich bin ich seit 22.1.2017 bei WW online angemeldet und habe bis jetzt 18 kg abgenommen! Seit einem Monat genieße ich diesen Sommer samt Grillfeiern und neuer Sommerkleidung! Mein Gewicht halte ich ziemlich, wobei ich nochmal durchstarten möchte und bis Ende des Jahres noch 10 kg schaffen möchte, was mir auch mit WW und nur damit, habe schon vieles probiert, schaffen werde! Ich bin dir sehr dankbar und umarme dich! Lg Sabine

      Löschen
    2. Wow Sabine! Das hört sich ja hammer an! Es ist einfach so toll, wenn man seine Ziele erreicht! Einfach ein unbeschreibliches Gefühl! :)

      Löschen
  6. Glückwunsch liebe Anni, stark was du da geschafft hast! Ich wünschte ich hätte ein bisschen von deinem Durchhaltenvermögen und Ehrgeiz!

    Ich mache WW jetzt auch schon seit Anfang des Jahres und habe damit bereits einiges abgenommen, aber komme irgendwie nicht wieder richtig rein und bleibe weiter dran, gibt immer zu viele Ausnahmen bei mir.

    Liebste Grüße,
    Jil

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bis zum Wunschgewicht muss man echt streng und diszipliniert sein. Da führt leider kein Weg dran vorbei! Aber vielleicht konnte ich dich ja jetzt ein bisschen motivieren und du startest wieder durch. :)

      Löschen
  7. Hey,

    ich habe aufgrund deiner Geschichte auch den Weg zu Weight Watchers gesucht. Bin immer noch total beeidruckt von deinem Ergebnis, bei mir funktioniert das Programm leider gar nicht.

    Ich habe es 3 Monate gemacht, aber ich mache sehr viel Sport (ca 12 Stunden die Woche) und habe dementsprechend großen Hunger nach dem Sport. Ich bin also nach 3 Monaten noch immer bei dem Gewicht wie vorher (mag vllt. auch ein bisschen an der Muskelmasse liegen, die man durch Sport natürlich zu nimmt,...), aber das Bewusstsein zum Naschi hat sich deutlich geändert.

    Trotzdem Danke für deine Motivation:)

    LG Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Elli,
      wenn du viel Sport machst, darfst du dementsprechend ja auch mehr Punkte essen. Was hast du denn so gegessen oder was meinst du mit es hat leider nicht funktioniert? An was hat es gelegen? Vielleicht kann ich dir ja ein bisschen helfen! :)

      Löschen
    2. Ich mache auch meist 6 Mal/Woche Sport, überwiegend Ausdauer, wo man doch ordentlich verbrennt. Habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie du und nichts abgenommen. Ich glaube, wer dauerhaft viel Sport macht bzw. schon länger macht, bekommt bei WW einfach zu wenig Nahrung ab. Zumal man beim Smartpoint-Programm die Aktivpunkte nicht mehr verbrauchen soll. So stand es jedenfalls in einer Broschüre, die ich zu Hause hatte.

      Löschen
  8. Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein das du das Gewicht gehalten hast! Mega toll! Bei mir funkltioniert auch nur Kalorienzählen wirklich zuverlässig - ist für mich eigentlich fast so wie WW, vielleicht etwas mehr eigener Aufwand.
    Bei mir macht die Menge von Carbs/Eiweiss und die Anzahl der Mahlzeiten sehr viel aus ob ich Hunger habe oder nicht. Das sollten diejenigen mal ins Auge fassen die Probleme mit Hunger haben. Esse ich nur ein paar Kekse oder Nudeln habe ich unglaublichen Heisshunger, lasse ich diese Sachen komplett weg und esse stattdessen gekochte Eier, Quark etc. ist der Hunger viel weniger und die Kalorien gleich. Es gibt bei mir einige solche Hunger-Trigger, Kartoffeln, Gebäck, Schokolade zB.


    Liebe Grüsse
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sylvia, da gebe ich dir vollkommen Recht! Man muss einfach die richtigen Sachen essen, dann hat man auch keinen Heißhunger :)

      Löschen
  9. Liebe Anni - dein Beitrag kommt gerade richtig, da ich knapp vor einem Monat mit Weight Watchers angefangen habe. Ich habe während dem letzten Jahr meinen Masterabschluss an der Uni gemacht und sehr wenig Zeit für Sport und viel Stress gehabt, was sich so auch auf der Waage gezeigt hat. Ich verfolge deinen Weg mit WW seit Anfang an und dein Erfolg war für mich die Motivation, WW auch einmal eine Chance zu geben. Nun ist fast der erste Monat rum und die Kilos werden immer weniger - bin gespannt wie es weiter geht. Über weitere Beiträge zu diesem Thema oder über ein Fooddiary würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüsse, Sonja
    www.littlewhitepages.ch

    AntwortenLöschen
  10. Krass.. Fand das schon ein hoher Betrag, den man da zahlen muss, aber für dich hat sich das voll gelohnt finde ich. Gerade wenn das sone Hilfestellung war.
    Jetzt siehst du mega gut aus und finde man sieht dir irgendwie an, dass du glücklich bist.
    Freue mich sehr für dich und hoffe, dass alles so weiter geht.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES