Social Media Links

#GIRLBOSS - 6 Monate selbstständig als Bloggerin

Sonntag, 2. Juli 2017

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}
Seit Anfang des Jahres bin ich nun also selbstständig. Nein, eigentlich bin ich schon seit 2013 selbstständig, nur habe ich da den Blog neben meinem 40 Stunden-Vollzeitjob geführt und das ca. vier Jahre lang durchgezogen. Man kann einen Blog auf jeden Fall neben seinem Hauptjob führen, wenn aber irgendwann beides immer und immer mehr Arbeit wird, muss man sich überlegen, wie sich "Nebenjob" und "Job" miteinander vereinen lassen. Eigentlich wollte ich meinen halbwegs sicheren Job nicht kündigen (obwohl mir dieser Gedanke natürlich immer mal wieder im Kopf herum geschwirrt ist), aber mein Arbeitgeber ließ mir leider keine andere Wahl. Und rückblickend betrachtet, war es genau richtig, wie es gelaufen ist, denn so wurde mir die Entscheidung in die Selbstständigkeit zu wechseln, einfacher gemacht.


Ich hatte schon Anfang 2016 darum gebeten, eine Stundenreduzierung zu bekommen, was jedoch abgelehnt wurde. Auch alle weiteren Versuche, irgendetwas an meiner Arbeitssituation zu ändern, wurden abgeblockt. Als dann Ende 2016 ziemliche gesundheitliche Probleme bei mir auftraten und ich ein Time Out brauchte, musste ich eine Entscheidung treffen. Ich diskutierte ziemlich lange mit meiner Familie und auch mit Julia, denn ich weiß, dass diese Menschen mir immer die Wahrheit sagen und mich niemals irgendwo hineinlaufen lassen würden, was mir schaden könnte. Sie sprachen mir Mut zu und unterstützen mich bei meiner Entscheidung. Sie standen geschlossen hinter mir und halfen mir, wo es ging. Und das tun sie heute noch, worüber ich jeden Tag dankbar bin.



Ich informierte mich also wochenlang, recherchierte, schrieb Listen, führte Telefonate und dann war der große Tag gekommen und ich kündigte! Ich traf diese Entscheidung, die mein Leben verändern würde. Und ich wusste, dass sie dies auf eine positive Art und Weise tun würde. Und jetzt nach sechs Monaten Selbstständigkeit kann ich Euch erzählen, wie es mir bisher so ergangen ist und ich mein Geld verdiene, bzw. in der Vergangenheit schon immer mit dem Blog nebenbei verdient habe. Die Frage, wie man als Blogger eigentlich Geld verdient, scheint ziemlich gefragt und interessant zu sein. Und ich kann Euch ganz einfach sagen, durch tägliche, harte Arbeit. Wie es eben alle tun. Wenn ich gefragt werde, was ich denn beruflich mache, dann sage ich voller Stolz, dass ich Bloggerin bin. Denn ich muss mich auf keinen Fall verstecken oder klein halten. Denn ich habe mir das hier über sieben Jahre lang aufgebaut und darf darauf ruhig ein bisschen stolz sein. Ich führe sozusagen eine Firma, wie andere Selbstständige auch. Warum wird man denn immer belächelt, wenn man sagt, man ist "Blogger"? Ich verstehe es wirklich nicht, denn ich arbeite 24/7 und habe eigentlich nie frei. Und das nicht erst seit heute, sondern schon seit einigen Jahren. Aber vielleicht verstehen das nur die, die auch mit dieser Social Media Welt zu tun haben? Von den anderen wird man immer etwas schief angeschaut und hört hinten herum, dass man doch sowieso alles in den Ar*** geschoben bekomme, den ganzen Tag nur Kaffee trinkt und bloß ein paar Fotos auf den Blog oder Instagram hoch laden muss. Jetzt müssen manche ganz stark sein, aber ich muss euch enttäuschen, denn so ist es leider ganz und gar nicht. Ich arbeite jetzt noch viel mehr als vorher. Da könnt ihr gerne meinen Mann oder Familie fragen. Denn wie sagt man so schön: "Ohne Fleiß kein Preis!"


Als Selbstständiger arbeitet man selbst und ständig, das ist wirklich so und nicht nur so ein Spruch. Aber soll ich Euch was sagen, ich liebe es und könnte mir keinen schöneren Job vorstellen! Ich hatte das Privileg, mein Hobby zum Beruf zu machen. Und wer wünscht sich das nicht? Klar, mein Einkommen schwankt und ich bekomme nicht jeden Monat pünktlich zum 1. mein Gehalt überwiesen, aber das finde ich gar nicht schlimm. Und da ich sehr fleißig und zuverlässig bin und mir in diesem Jahr erst einen richtigen zwei Wochen Urlaub in unseren Flitterwochen gegönnt habe, (Na gut, auf Social Media war ich ja doch etwas aktiv und hab euch mitgenommen.) kommt auch genug Geld rein, um unsere Rechnungen bezahlen und davon leben zu können. Ich bin ein genügsamer Mensch und brauche nicht den großen Luxus. Mir reicht unser Häuschen, Garten und meine Familie. Na klar gönne ich mir auch mal etwas Schönes, aber ich muss nicht in Saus und Braus leben um glücklich zu sein.

Aber ich bin glücklich und das sogar sehr. So glücklich wie wohl noch nie in meinem Leben. 2016 war ein Wendepunkt in meinem - in unserem Leben. Denn als es mir so schlecht ging, war Matze immer für mich da und hat seine Pläne total über den Haufen geworfen und mich einfach so in Jogginghose daheim am Schreibtisch gefragt, ob ich ihn heiraten will. Ab diesem Zeitpunkt ging es mit mir wieder Bergauf und ich schöpfte neue Kraft. Und die brauchte ich ganz dringend. Die Entscheidung zu kündigen, änderte einfach alles. Von dem Tag an war es so, als wäre eine ganz große Last von mir abgefallen; ein Panzer den ich endlich aufbrechen und einfach davon fliegen konnte.


Die letzten Monate habe ich mich viel mit Papierkram, Steuern, Krankenkassen, Versicherungen, usw. beschäftigt und mittlerweile kann ich sagen, es verläuft alles in geordneten Bahnen. Und darüber bin ich wirklich froh, denn der Beruf Blogger ist so, als wäre man ein Außerirdischer. Aber das kenne ich ja schon. Vor allem hier auf dem Land ist das ja nicht so wirklich verbreitet. Und wenn man mal irgendwo steht und ein paar Outfitfotos knippst, kann es schon mal vorkommen, dass die Omis mit ihren Rollatoren stehen bleiben und dem bunten Treiben zusehen und uns loben, wie schön wir das doch machen. Aber ich habe mich schon daran gewöhnt und es stört mich nicht mehr wirklich, wenn die Leute gucken, nur weil man etwas nicht so macht wie die anderen. Ich bin eben nicht so wie die anderen, ich bin einfach ich. Und darauf bin ich stolz! Ich bin noch nie mit dem Strom geschwommen, sondern bin einfach meinen Weg gegangen. So wie ich es auch heute tue. Ich habe meinen Weg gefunden und dieser Weg tut mir jeden Tag gut. Ich freue mich schon beim Aufstehen, mich gleich an meine Arbeit machen zu dürfen und jeden Tag das tun zu können, was ich liebe und wofür ich voller Leidenschaft brenne!

In den ersten Monaten ist mir am meisten aufgefallen, dass ich viel entspannter war und jetzt auch immer noch bin. Und das ist nicht nur mir aufgefallen, sondern auch Matze. Der meinte nach ein paar Tagen schon, dass ich viel ausgeglichener und nicht mehr so gestresst wäre. Und ja, er hatte recht. Ich weiß noch ganz genau, wie sehr ich mich an Silvester gefreut habe, nun einen neuen Lebensabschnitt beginnen zu können. Ich schlafe jetzt um einiges besser, bin nicht mehr so unruhig und aufgewühlt. Zwar habe ich immer noch viele Gedanken im Kopf, aber das sind Gedanken, die mich nicht bedrücken, sondern die ich aufs Papier bringen oder für den Blog umsetzen will. Auch war ich seit einem halben Jahr kein einziges Mal krank. Kein Schnupfen, kein Magen-Darm-Virus, keine Stirnhöhlenentzündung, absolut nichts! Und das obwohl Matze schon einige Male ziemlich flach gelegen war und heftige Grippe mit Fieber hatte. Früher habe ich bei jedem Infekt "hier" geschrieen und war regelmäßig krank.




Ich habe schon so viele Dinge auf meiner to-do Liste abhaken können, die ich mir schon so lange vorgenommen hatte. Zwar kommen täglich viele neue Punkte dazu, aber es ist trotzdem toll zu sehen, dass man etwas geschafft hat und abhaken kann! Ich bin jetzt einfach viel flexibler und kann mir meinen Tag so planen, wie ich es möchte. Das heißt aber nicht, dass ich bis zehn im Bett liege und den ganzen Tag Kaffee trinke. Nein, nein, nein. Ich stehe ziemlich früh auf und versuche so viel wie möglich für den Blog und auch im Haushalt zu schaffen. Natürlich gelingt nicht immer alles, so wie es geplant ist. Aber so ist das Leben nun mal. Es kann nie alles glatt laufen und ich habe mich in den letzten Monaten nicht nur einmal ärgern müssen. Aber da heißt es einfach abhaken und weiter machen. Nicht von der negativen Stimmung runter ziehen lassen und weiter gehts. Auch das hat sich verändert. Ich bin irgendwie noch ein wenig selbstbewusster geworden und kann solche Rückschläge besser weg stecken.

Auch kann ich jetzt viel mehr mit Euch teilen! Und das freut mich ganz besonders. Egal wie, wo oder wann. Ich habe euch ja schon immer viel von meinem Leben gezeigt, aber jetzt gibts irgendwie noch ein bisschen mehr. Da ich einfach auch mehr Zeit dafür habe und nicht immer nur Abends kurz ein "Hallo" auf Instagram/Snapchat da lassen kann. Auch YouTube möchte ich in Zukunft ein bisschen mehr ausbauen und euch regelmäßig mit neuen Videos versorgen. 


OUTFIT
Girl Power Shirt - Shein (ähnliche hier und hier)
Jeans Shorts - H&M (ähnliche hier und hier)
Ohrstecker - Thomas Sabo (ähnliche hier und hier)
silbernes Herzamkettchen - Thomas Sabo (ähnliche hier und hier)
 Infinity Ring - Thomas Sabo (ähnliche hier und hier)





Im Großen und Ganzen kann ich einfach sagen, dass es mir so viel besser geht! Ich bin einfach gelöster, glücklicher und gesünder und diese Entscheidung, mich als Bloggerin selbstständig zu machen, die beste Entscheidung überhaupt war! Zwar hängt an so einem Schritt auch sehr viel, aber ich habe schon ganz andere Sachen geschafft, warum sollte ich dann das hier nicht auch meistern können? Man muss es einfach probieren! Und ich hätte es mir wohl nie verziehen, wenn ich später mal auf mein Leben zurück geblickt und mich immer gefragt hätte, wie es wohl gewesen wäre...
Mit Eurer täglichen Unterstützung, darf ich jetzt meinen Traum leben und konnte mein Hobby zum Beruf machen. Darüber bin ich sehr froh und dankbar! Ich hoffe, ihr begleitet mich weiterhin auf meiner Reise und schließe mit diesem wunderbaren und sehr wahren Zitat von Lina Mallon.

"EIN STILLER LESER, IST WIE JEMAND IM PUBLIKUM, DER AM ENDE NICHT APPLAUDIERT. DAS HEIßT NICHT, DASS ES IHM NICHT GEFALLEN HAT, ABER ES MERKT AUCH NIEMAND, DASS ER DAS STÜCK MOCHTE. UND WENN DER APPLAUS AUSBLEIBT, WIRD SELBST DAS BESTE STÜCK IRGENDWANN ABGESETZT."

Also an Euch da draußen, auch an die eher stillen Leser: Ich freue mich über jedes Like, jeden Kommentar und jede Nachricht von Euch, ganz egal auf welchem Kanal! Wichtig ist nur, dass ich weiß, dass ihr da seid!





{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Schritt. Du klingst, als hättest Du für Dich persönlich genau die richtige Entscheidung getroffen. :)

    Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut. Gestern vor 14 Jahren war auch mein großer erster Tag der Selbständigkeit. Und ich habe die Entscheidung keinen einzigen Tag bereut. Auch ich habe eine sichere, sehr gut bezahlte Stelle gekündigt, aber es MUSSTE sein. Das wurde mir nach der Kündigung noch bewusster, als ich gemerkt habe, welche Last von mir abfällt. Das Gefühl der Selbständigkeit genieße ich heute noch so sehr, als wäre es noch keine 14 Jahre her, dass ich den Schritt gewagt habe.

    Aber es ist auch genau, wie Du sagst: man liegt nicht den ganzen Tag auf dem Sofa und futtert Pralinen aus der Schachtel. Die Verantwortung ist, gerade wenn man Familie hat, groß und die Eigenverwaltung nicht zu unterschätzen (Buchhaltung, Steuer, Rechnungen schreiben, Rechtliches etc.). Das bleibt ja dann auch alles an einem selbst hängen. Dabei braucht es auch Selbstdisziplin und eine gute Organisation.

    Ich bin an der Aufgabe "Selbständigkeit" gewachsen und mir ging es noch nie so gut wie jetzt.

    Viele Grüße von einer stillen Leserin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir geht's genau so! Ich bin zwar erst seit knapp neun Monaten selbstständig, aber auch für mich ist es einige riesige Befreiung, auch wenn eben immer was zu tun ist.

      Löschen
    2. Alexandra, das hast du so schön gesagt! Das kann ich nur so unterschreiben!!!!
      Es ist einfach so anders und man kann sich viel mehr entfalten.

      Löschen
  2. Hallo, ich bin ein großer Fan von dir. Du bist so eine ehrliche junge Frau und dein Glück mit Matze ist für jeden zu spüren. Sei stolz auf das was du jeden Tag machst. Ich bin schon 47 Jahre alt aber ich ziehe den Hut vor dir. Ich wünsche dir weiterhin nur das Beste. LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anni, da hast du mich erwischt, ich bin schon seit einigen Jahren stiller Leser deines Blogs! Mach weiter so! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, dass du mir diesen Kommentar da gelassen hast! :)

      Löschen
  4. Ich finde des klasse, dass du den Mut hattest, dein Leben in eine andere Bahn zu lenken. Das ist bestimmt keine leichte Entscheidung gewesen. Aber Zufriedenheit ist auf jeden Fall wichtiger, als möglicher Luxus. Und wenn du deinen Lebensunterhalt damit bestreiten kannst, ist doch alles prima! Deine Gesundheit dankt es dir jetzt schon und das sollte jedem zu denken geben. Die kann einem nämlich niemand zurückgeben!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Beate, da sagst du was! Gesundheit ist das Wichtigste und man muss wirlich auf seinen Körper hören!

      Löschen
  5. Ach liebe Anni,
    es ist so schön zu lesen wie es dir mit und vor allem nach deiner Entscheidung in die Selbstständigkeit zu gehen ergeht. So großartig! Und sie macht Mut! Erwischt mich an einem Punkt an dem ich zum wiederholten Male stehe und vielleicht sollte ich doch einfach mal abspringen. :)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Julia, an diesem Punkt stand ich auch schon so oft und was soll ich sagen, irgendwann gibt es einfach keinen anderen Weg mehr, als diesen einen! :)

      Löschen
  6. Liebe Anni, ich lese immer deinen Blog. Dein Zitat hat mich dazu gebracht heute einen kleinen Kommentar dazulassen. Toll machst du das- mach genau so weiter :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anni,
    Ich bin auch eine stille Leserin 😉
    Toll dass du dich das damals getraut hast, den festen Job zu kündigen!
    Ich mag dich und deine vielfältigen Posts total gerne, weiter so!
    Lg auch von einer Anni 😊

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anni,
    Schön zu lesen, dass du deine Entscheidung bis heute kein einziges Mal bereut hast. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg! Mach weiter so!
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anni.

      Auch ich folge dir schon seit geraumer Zeit auf Instagram und hier. Ich bin auch eine "stille Leserin" und du hast mich mit dem Zitat sozusagen erwischt und ich lasse herzliche Grüße da und mach auf jeden Fall weiter so. Du hast bis jetzt alles richtig und ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank Ihr beiden!!

      Löschen
  9. Ich liebe deinen Blog, er ist so liebevoll gestaltet und liest sich ganz ganz toll.Man merkt,dass du liebst,was du tust.Ich stalke regelmäßig dein Insta-Profil und finde es einfach nur toll,wie bodenständig du geblieben bist,trotz des Erfolgs.Alles Liebe für Dich .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich bin eben auch nur ein ganz normaler Mensch! :)

      Löschen
  10. Ich freu mich sehr, dass das so gut klappt!!! 👍🏻 Du machst das super und wir freuen uns alle, dass du mehr Zeit für uns hast 😘😘😘

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anni,
    dann unterstützte ich dich gerne mit einem kleinen Kommentar. Ich hatte Ende letzten Jahres auch große gesundheitliche Probleme,weil ich 2 Jahre nur noch gearbeitet und am Ende nicht mehr geschlafen habe. Das hat mir gezeigt, dass Gesundheit das aller wichtigste ist! Ich habe mich in dieser Zeit hingesetzt und ausgerechnet was mich eine Stundenreduzierung auf 80% kosten würde. Mein Vater sagte dann das Entscheidende "es geht hier nicht um Geld, es geht um Gesundheit'"
    Ab August habe ich auf 80% reduziert und freue mich auf ruhigere Zeiten. Darf ich dich fragen was du vorher Vollzeit gemacht hast??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Gesundheit ist wichtiger als alles andere. Und man muss wirklich auf seinen Körper hören und auch einfach mal die Notbremse ziehen!
      Ich habe 10 Jahre lang als Industriekauffrau gearbeitet.

      Löschen
  12. Du hättest keine bessere Entscheidung treffen können. Du bist was du tust und das machst du super. Danke!!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Anni, dann melde ich mich auch mal :))) Ich find es super, dass du das Durchziihst. Ich beschäftige mich gerade persönlich auch mit einer Selbstständigkeit. Villeicht könntest du das Thema aus deiner Sicht noch ein mal genauer beleuchten? Da wäre ich dir sehr Dankbar!

    Liebe Grüße und mach weiter so!
    Vivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vivi,
      gerne, was genau möchtest du denn gerne wissen? Denn das Thema ist ziemlich umfangreich.

      Löschen
    2. Ich fänd das Thema grundsätzlich auch sehr interessant.
      - Wie hast du den Schritt begonnen?
      - Was gilt es zu beachten?
      - Wie läuft das nun mit Versicherungen, wie etwa der Krankenversicherung?
      - Hast du Tipps, wie man typische Stolpersteine vermeiden kann?
      - Gibt es Dinge, die du rückblickend anders machen/angehen/starten würdest?
      - ...

      Wie gesagt, ein eigener Blogartikel zu dem Thema ist sicher für viele sehr interessant :)

      Liebe Grüße,
      Finja

      Löschen
    3. Ich denke so ein Artikel wird sicher mal kommen, aber jetzt muss ich erst mal selbst gucken, wie ich das alles regle! :)

      Löschen
  14. Liebe Anni,

    ich bin auch eine "stille" Leserin und das schon seit Jahren :)
    Du bist eine sehr starke Frau und ein Vorbild für mich. Ich würde diesen Schritt niemals wagen aber ich habe auch nicht so einen tollen Mann an meiner Seite. Du kannst dich wirklich glücklich schätzen mit ihm. Mach weiter so!
    Liebe Grüße
    Claudi

    AntwortenLöschen
  15. Dann melde ich stille Leserin mich auch mal kurz zu Wort 😊. Ich folge dir schon seit ca. 3 Jahren und finde deine Beiträge und deinen "Lifestyle" richtig toll, weil du so herrlich normal und bodenständig bist 😊. Die Inspiration die man bei dir bekommt, kann man auch umsetzen und du und Matze zeigt, dass man auch ohne riesen Luxus und Klimbim ein schönes, glückliches Leben führen kann. Danke dafür und mach weiter so ♥️😊

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anni!
    Auch von mir Herzlichen Glückwunsch!!! Ich habe sehr großen Respekt vor deiner Entscheidung und finde, es verdient definitiv Anerkennung. Auch ich habe einige Freunde, die damit gar nichts anfangen können und das Thema "Blog" sogar absichtlich meiden. Das finde ich extrem schade.
    Deshalb von mir: SUPER!!!

    Mach weiter so und bleib immer so authentisch und positiv - das sind nicht viele deiner Kollegen ;)

    Alles Liebe, Kati

    www.kati-onclouds.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebste Kati!
      Ja, ich finde soetwas auch schade, aber da kann man nix machen. Geh deinen Weg einfach weiter! Ich finde deinen Blog toll!

      Löschen
    2. Awww danke :) Wie lieb Anni, das freut mich wirklich sehr und ist für mich ein riesen Kompliment <3

      Löschen
  17. Alles Gute für dich!
    Wunderbar, dass du den Mut hattest, diesen Schritt zu gehen 🌷

    AntwortenLöschen
  18. Ich verfolge deinen Blog auch schon seit 4 Jahren als stille Mitleserin und folge deinem Leben so gerne. Du bist bodenständig und authentisch, einfach du selbst und das macht deinen Blog auch aus! Rezepte, Einrichtung, euer Haus, eure Hochzeit.. das entspricht auch alles immer meinem Geschmack! Toll, dass du diesen Schritt gegangen bist. Drücke dir weiterhin die Daumen und freue mich auf all das, was noch kommt 😊 Alles Gute! LG Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, 4 Jahre sind wirklich schon eine lange Zeit!
      Dankeschön!

      Löschen
  19. Hallo liebe Anni,
    Ich bin auch eine stille Mitleserin und finde dich wunderbar! Du bist die einzige Bloggerin, die ich sehr gern und täglich verfolge. Mach weiter so!
    Liebe Grüße
    Alena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ehrt mich wirklich sehr! Tausend Dank!

      Löschen
  20. Huhu, viele Dank für deinen Beitrag. Ich weiß dass es eine sehr persönliche Frage ist, aber wie viel verdienst du denn durchschnittlich pro Monat? Wärs möglich dass du eine ungefähre Spanne nennst? Ich denke, dass das für viele, die vor einer ähnlichen Entscheidung wie du damals stehen, nicht ganz unerheblich wäre. Danke dir im Voraus! 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann verstehen, dass einem solch eine Frage unter den Nägeln brennt, denke aber, dass man solch eine Zahl in diesem Business nicht als "Richtwert" nehmen kann. Denn es kommt immer darauf an, wie gut und aktiv der einzelne Blogger ist, wieviele Kooperationspartner er "an Land zieht" und letztendlich wie viele Follower er hat und wie aktiv diese sind. Nur weil Anni im Monat Betrag x einnimmt, heißt das nicht, dass ein anderer Blogger nicht mehr oder weniger verdient...oder mit diesem Betrag auskommt (Thema Ausgaben).
      Aber vielleicht möchte Anni selbst noch was dazu sagen? ;)

      Löschen
    2. Fräulein Schlau Schlau sagt es schon richtig! Man kann das nicht verallgemeinern. Denn ich habe zum Beispiel ganz andere Ausgaben, als du oder wer anders. Man muss da für sich schauen, was man mindestens braucht und dann alles davon abziehen. Davon sollte dann aber immer noch ein Puffer für Notfälle übrig bleiben. Außerdem ist es auch sehr wichtig, sich etwas anzusparen und Rücklagen zu bilden.
      Mir konnte bei dem Thema auch niemand so wirklich weiter helfen, da es einfach zu individuell ist.

      Löschen
  21. Du kannst wirklich unglaublich stolz auf dich sein liebe Anni, du ziehst dein Ding durch - von Anfang bis zum Ende. Guckst nicht nach links oder rechts sondern tust das, was dir gut tut!!

    Alles Liebe weiterhin!
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube ich habe meinen Weg gefunden und der tut mir wirklich gut!

      Löschen
  22. Liebe Anni,
    es freut mich sehr, zu lesen, wie gut dir dieser Schritt getan hat! Ich habe großen Respekt davor, dass du dich das getraut hast :)
    Mir geht es im Moment ähnlich: neben meinem Studium baue ich mir mein Leben als frischgebackene Autorin und ich kann voll und ganz nachvollziehen, wie viel harte Arbeit und Herzblut hinter jedem einzelnen Tag stecken. Vielen Dank für diesen tollen Post, damit machst du mir sehr viel Mut!
    Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg und mach weiter so! Geh deinen Weg, du bist eine Inspiration für viele - auch oder vielleicht besonders für uns eher stille Leser ;)

    Viele liebe Grüße,
    Anke| zeilen-traum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anke! Hihi! :)
      Ich weiß genau wovon du sprichst! Danke!

      Löschen
  23. Liebe Anni,
    ich nehme mir deine Worte nun mal zu Herzen und kommentiere obwohl ich das zugegebener Maßen sonst nur sehr selten tue! Ich liebe deinen Schreibstil und verfolge deinen Blog schon sehr lange. Ich find dich einfach toll!! Du und Matze ihr seid einfach so süß zusammen und ich hoffe wir werden noch ganz viel von dir/euch sehen und lesen dürfen! Mach bitte weiter so!
    Ganz viele liebe Grüße aus München
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Teresa, dass du mir einen Kommentar dagelassen hast! Das bedeutet mir wirklich viel und ich hoffe, du lässt in nächster Zeit mehr von dir hören! :)

      Löschen
  24. Ich finde deine Entscheidung toll, Hut ab! Mich reizt das auch. Nach meiner Elternzeit habe ich auch lange überlegt, ob ich den Schritt mit dem eigenen Business wage oder wieder als Arbeitnehmer mein Glück versuche. Im Moment ist es zweiteres und ich bin dennoch happy, denn der Arbeitgeber ist bisher spitze! Mal gucken, was ich in zwei Jahren sage! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es muss jeder für sich entscheiden! Und wenn sich Familie und Job super vereinbaren lässt ist das doch noch viel besser!

      Löschen
  25. Hihi 😯 hier meldet sich auch ne Stille Bloggerin 😄. Mutig der Schritt! Und weiter so. Ich lese sehr gerne von dir.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Anni,

    auch ich folge deinem Blog und deinem Profil auf Instagram seit einigen Jahren. Ich freue mich so sehr für dich, dass du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast und du glücklich bist. Mach weiter so und bleib genauso wie du bist :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Anni,
    Ich bin zwar keine stille Leserin, aber ich finde es natürlich viel besser, dass du YouTube ausbauen möchtest und mehr Stories bei Instagram veröffentlichst. Ich folge deinem Blog schon ziemlich lange, mag deine Hausbau-Serie am allerliebsten und ich bin froh, dass du so viel über weight watchers berichtet hast, denn das hat mich dazu bewogen mich auch anzumelden und ich bin über 10 Kilo leichter und halte das Gewicht seit einem halben Jahr.
    Das macht mich glücklich!
    Vielen Dank dafür und weiterhin viel Erfolg!
    Ich freu mich jeden Tag auf neue Berichte von dir!
    Alles Liebe
    Christina
    HTTP://christysworld88.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christina, dass du mich so sehr unterstützt! Das ist wirklich nicht selbstverständlich! Ich freue mich so sehr darüber!

      Löschen
  28. Liebe Anni,

    ich lese seit längerem auch einfach immer mit und freue mich total für dich/euch. In unseren beiden Leben gibt es witziger Weise einige Parallelen;)
    Und jetzt noch eine besondere Geschichte: wir beide sagen schon zusammen auf einer Bank am Bahngleis!!
    Es war im Frühjahr/Sommer 2015 also du von einem event in der Schweiz nach Hause gefahren bist und ich zu einer Freundin nach Würzburg :)
    Heute würde ich mich trauen, dich anzusprechen, damals leider nicht...
    Viele liebe Grüße aus Augsburg, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Caro! Dankeschön!
      Hm, ich war aber noch nie in der Schweiz. An welchem Bahnhof war das denn genau? :)

      Löschen
    2. Hi Anni,
      Sorry da hab ich wohl was verwechselt ;)
      Estate war glaube ich nach dem "Maggi-Event" kann das sein...
      Der Bahnhof war zum umsteigen, das weiß ich leider nicht mehr...liebe Grüße!

      Löschen
    3. Ja genau, da bin ich mit dem Zug Heim gefahren. Das war eine Reise sag ich dir! So oft bin ich noch nie umgestiegen! XD

      Löschen
  29. Hallöchen!

    Ich melde mich auch zu Wort - ich bin eine deiner stillen Leserinen. Ich bin hier: -)

    AntwortenLöschen
  30. Ich hab großen Respekt vor deiner Entscheidung deinen sicheren Job zu kündigen und Vollzeit zu Bloggen. Wie es aussieht hast du alles richtig gemacht. Ich finde deinen Blog richtig super, erfrischend und sympathisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lisa! Ich hätte es nicht besser sagen können!

      Löschen
  31. Super, toll, dass du den Mut hattest diesen Schritt zu gehen. Ich wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg mit deinem Business :)

    Viele Grüße und einen schönen Sonntagabend noch,
    Caro

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Anni,
    seit einiger Zeit lese und verfolge ich dich auch schon ( bestimmt 2-3 Jahre😄)
    Ich finde deine Entscheidung toll und bewundere dich wirklich für deinen Mut! Ich lese deine Post wirklich immer alle super gerne!
    Allerdings finde ich bei diesem post es etwas anstrengend zu lesen weil ich finde es ist fast nur das gleiche aber immer wieder anders geschrieben, ich würde dann eher einen kürzen Beitrag schöner finden. Ich hoffe du siehst das nicht als negative Kritik! Interessant finde ich trotzdem was du tust und schreibst :)

    Liebe Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara,

      das tut mir leid. Aber so war es eigentlich gedacht, denn jeder Punkt zielt ja auf meine Entscheidung ab. Und so hat sich dann der Kreis am Schluss geschlossen. :)

      Löschen
  33. Hallo liebe Anni,
    auch ich bin ein stiller Leser und kleiner Stalker😅
    Deine Worte sind sehr inspirierend und ehrlich. Und vor allem die Sache mit der Ehrlichkeit wird heute nicht mehr so ernst genommen. Auch ich würde mich beruflich gerne verändern, denn mir geht es mit meiner beruflichen Situation echt schlecht zur Zeit, aber mir fehlt einfach der Mut! Ich habe Angst vor einem Neuanfang weil ich nicht weiß wohin mich der Weg führen könnte und damit komme ich nicht gut zurecht... Daher tut es gut eine ehrliche Geschichte zu lesen und sich davon motivieren zu lassen!
    Mach weiter so und bleib vor allem wie du bist!
    Viele liebe und ❤️-liche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia! Etwas Neues zu wagen ist immer mit Überwindung verbunden und einer Portion Ungewissheit. Wenn man es aber dann doch probiert hat, ist es eigentlich nur halb so schlimm. :)

      Löschen
  34. Ich liebe deine Posts. Wir sind grad vor einem Monatbin unser Eigenheim gezogen & ich finde mich in so vielen deiner Posts wieder. Ich hoffe wir hören weiterhin auch viel von dir bei Snapchat. Hab nämlich kein Insta Stories oder wie das heisst �� wünsche dir ganz viel Glück mit deiner Selbstständigkeit. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lieb von dir! Aber ich werde auf Snapchat wohl nicht mehr so aktiv sein, weil mir Instagram Stories momentan einfach viel besser gefällt. Sorry :(

      Löschen
  35. Liebe Anni,

    ich freue mich wirklich sehr für dich! Dein Schritt hat viel Mut erfordert,denn es ist immer erstmal schwer,die Komfortzone, das Nest zu verlassen,die Flügel auszuspannen und zu fliegen. Doch deinem Text kann man entnehmen, dass du fliegst und das voller Freude.
    Dieser Post motiviert,sich zu bemühen,zu arbeiten für das was man möchte egal was alle anderen dazu sagen! Ich lese und schaue dich sehr gerne,du bist einfach eine sehr sympathische und authentische Frau und ich freue mich immer wenn du etwas postest.
    Ich wünsche dir weiterhin alles Glück der Welt und das es weiterhin gut für dich läuft und es dir Freude bringt!

    Alles Liebe, Steffie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich fliege! Endlich! Und ich bin so glücklich! :)
      Dankesehr für deine super lieben Worte!

      Löschen
  36. Ich verfolge dich und deinen Blog schon seit sicher drei Jahren heimlich still und leise und wollte mich mit diesem Kommentar etwas bekannt machen. Mach weiter so liebe Anni - alles richtig gemacht ♡

    AntwortenLöschen
  37. Ich finde diesen Post wunderbar!!! Ehrlich. Ich konnte so viel von mir selbst darin entdecken, obwohl ich heute zum ersten Mal auf deinem Blog bin. Ich schöpfe daraus wirklich Kraft und Mut mich dort hin zu arbeiten wo du bereits bist! Ich wünsche dir unheimlich viel Erfolg und werde mich bemühen kein stiller Leser zu sein, denn das bin ich leider zu oft, obwohl ich mir des besseren bewusst bin. Es freut mich deine Geschichte gelesen zu haben und ich wünsche dir viel Erfolg weiterhin und bleib glücklich!

    Liebe Grüße
    Cordi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Cordi, freut mich wirklich sehr! Ich hoffe du schaust jetzt öfters vorbei!!! :)

      Löschen
  38. Liebe Anni,

    toller Post! Wie immer eigentlich! Ich lese schon viele Jahre mit. Habe mich gleich wieder ertappt gefühlt, bei dem Zitat. Ich kommentiere nämlich zu wenig...
    Was war eigentlich dein ursprünglicher Ausbildungsberuf?

    Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar liebe Tanja! Ich habe die letzten 10 Jahre als Industriekauffrau gearbeitet und da auch meine Ausbildung gemacht.

      Löschen
  39. Hallo!
    Gratulation zur Selbständigkeit. Obwohl ich deinen Blog schon eine Weile verfolge hatte ich das so gar nicht mitbekommen. Glückwunsch zu diesem Mut und alles Gute und viel Erfolg wünsche ich dir!
    ich habe mich auch als "stiller Leser" von dem Zitat angesprochen gefühlt ;)
    Daher lasse ich dir diese Zeilen hier.
    Ich finde es zudem auch sehr bewundernswert, wie viel du von dir/euch und eurer Privatsphäre preisgibst. Ich denke mir immer, dass ich das für mich nicht wollte. Aber ich lese es doch mit großem Interesse ;) und freue mich über die Bilder.
    Glückwunsch auch noch nachträglich zu eurer Hochzeit!
    alles liebe, mach weiter so!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  40. Eine stille Leserin bin ich zwar nicht, aber auf dem Blog kommentiere ich wirklich selten :( Aber dafür nerve ich dich ja hin und wieder im FB ;)

    Ich finde es einfach aufregend, welchen Schritt du gegangen bist! Manchmal wäre ich gern so mutig wie du. vielleicht wäre ich es mehr, wenn irgendjemand hinter mir stehen würde. Vielleicht sollte auch genau dieser Punkt ein Ansporn sein, aber ist es leider nicht. Na, noch bin ich ja recht jung :)

    LG
    Bammy

    PS.: Ich fand das Kommentar auf FB lustig, warum du die ganze Zeit im Bett bist xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne darfst du mich auch hier öfter nerven! :)

      Löschen
  41. Hallo Anni.
    Dann melde ich mich wohl auch mal als stille Leserin :) Bin damals auf deinen Blog gestoßen, weil ich mich viel mit dem Hausbau beschäftigt habe. Der steht bei uns dieses Jahr nämlich auch an :) Dein Themenmix ist super und ich lese hier immer gern. Außerdem bewundere ich sehr deine Entscheidung, dich selbstständig zu machen :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Anni!
    Jetzt folge ich deinen Beiträgen seit ca. 1 Jahr und es freut mich, dass dir die Selbstständigkeit so gut tut :) Ich selbst hätte gar nicht den Mut, geschweige denn die richtige Idee :-D
    Deine Art gefällt mir total, sie ist authentisch und ich finde es sehr sympatisch, dass du uns auf Instastories erzählst was dich glücklich macht aber auch was dich tierisch nervt. Was du uns zeigst ist einfach durch und durch du!
    Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin! Ja, so ist eben das wahre Leben! Es ist nicht nur immer schön! :)

      Löschen
  43. ich bin einer von den stillen Lesern ....normalerweise :-) Wünsche dir weiterhin viel Glück

    AntwortenLöschen
  44. Danke, liebe Ann-Christin, für den Einblick in Deine ersten 6 Monate der Selbstständigkeit. Was sind denn für Dich die größten Herausforderungen bisher gwesen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher ist alles eine Herausforderung, denn es ist alles neu für mich. :) Aber den meisten "Stress" hatte ich wohl mit den ganzen Ämtern, Versicherungen, usw.

      Löschen
  45. Ach Anni,

    ich war glatt ein bisschen traurig, als der Artikel zu Ende war ;-) so schön war es, deine Zeilen zu lesen. Und gleichermaßen habe ich mich selbst tatsächlich in vielen deiner Punkte wieder gefunden...

    Es freut mich so, dass du mit deinem Weg nun immer mehr ins Glück läufst. So sollte es doch sein. Es gibt schließlich genügend Anzeichen, dass der getane große Schritt, der absolut richtige war - du bist weniger krank, ausgeglichener, glücklicher.
    Ich hoffe und wünsche dir von Herzen, dass auch die Zukunft viele schöne Momente für dich bereithält und du uns als Teil der Blogger-Community noch lange erhalten bleibst.

    Mach weiter so und bleibe, wie schon auf Instagram gesagt, weiterhin so schön natürlich, authentisch, sympathisch und bodenständig. Ich finde, das sind alles Eigenschaften, die dich von etlichen anderen Bloggern abheben!!!

    Ganz liebe Grüße,
    Finja

    AntwortenLöschen
  46. Hallo Anni, du kannst stolz drauf sein was du bisher erreicht hast. So eine Selbstständigkeit hat schon was und nicht so ein Job von 8 bis 5. Was ich aber nicht ganz verstehe ist wie du dein Geld mit der Selbstständigkeit verdienst. Werden deine Posts bezahlt? Wenn ich so andere Blogger anschaue sind die viel unterwegs und zeigen das auch. Bei dir ist alles mehr um's Haus. Vielleicht kannst du da mehr darüber berichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mandy!
      Im Text habe ich einen Post zum Thema "Wie Blogger ihr Geld verdienen verlinkt" guck doch da mal rein! :)
      Man muss nicht permanent unterwegs sein und das möchte ich auch gar nicht.

      Löschen
  47. Super interessanter Text! Ich freue mich das es bei dir so klappt und wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg. :)

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Anni,
    auch ich bin seit einiger Zeit eine stille Leserin und ehrlich gesagt, kommentiere ich nie auf Blogs.. Aber: das Zitat ist leider sehr wahr und es ist eigentlich eine sehr traurige Sache. Ich nehme viel Inspiration aus deinen Posts und daher ist es nur fair, das auch mal zu kommentieren und dir zu sagen, dass ich deinen Blog einfach toll finde! Hut ab vor deinem Mut dich selbstständig zu machen Ich hadere schon einige Zeit damit, wenn auch in einem ganz anderen Bereich. Aber jetzt muss ich erstmal unseren kleinen Sohn noch ein wenig "großziehen" und will für ihn da sein und in ein paar Monaten oder Jahren dann, werde ich mich wohl mal an diesen Schritt wagen.
    Alles Liebe für dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Und ch drücke dir die Daumen für deinen großen Traum!

      Löschen
  49. Danke für diesen Blog und deinen privaten Einschätzungen. Doch ein guter Freund von mir ist auch Blogger und das sieht die Realität leider ein wenig anders aus. Sicherlich sind die Bilder nett gemeint. Doch die wenigsten Blogger machen gemütlich nebenher im Bett vor dem Aufstehen ihre Arbeit. Viele haben ein Büro und Arbeiter, welche für die Blog arbeiten. Ich muss jedes mal feststellen, dass auch Produkttester Opfer von Schikaneuntersuchungen vom Finanzamt ausgeliefert sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite auch in meinem Büro am Schreibtisch. Ich glaub, es weiß jeder, dass diese Bilder nur "gestellt" sind oder?
      Was du jetzt mit dem Produkttestern genau meinst, verstehe ich nicht so ganz.^^

      Löschen
  50. Es freut mich sehr für dich, dass du etwas gefunden hast, dass dir ein glückliches Leben ermöglicht! Vile zu wenig Menschen gelingt das heutzutage. :) Zum Glück braucht man immer zwei Dinge: körperliche und geistige Gesundheit. Für die geistige Gesundheit ist mein Tipp: hör in dich, was dich wirklich glücklich machst und tu es, ganz gleich was andere sagen was du tun solltest oder was du selber glaubst, was besser wäre. Wenn es nicht das ist, was dich glücklich macht, dann ist es nicht besser! Für die körperliche Gesundheit ist mein Tipp eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen. Vor allem auch viel Rohkost mit Obst und Gemüse. Oft helfen auch Probiotika (Informationen dazu auch hier : https://www.vitaminexpress.org/de/probiotic-vital-probiotika-kapseln). Sie unterstützen den Körper bei der Vitaminaufnahme. Ich hoffe du kannst deinen Traum weiter Leben. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute dafür! :)

    Svenja

    AntwortenLöschen
  51. Sehr schöner Artikel, der Mut macht Dinge einfach mal zu wagen. Der Schritt in die Selbstständigkeit ist immer schwierig. Sehr schön, wie Du Deinen Weg beschrieben hast und zeigst, dass Bloggen auch kein leichter Job ist.

    Viele Grüße vom MoKoWo Blog

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES