Social Media Links

Bibione Guide Teil I - Die wichtigsten Infos für den Urlaub in Bibione

Sonntag, 30. Juli 2017

Dieses Jahr ist ein kleines Jubiläum für mich. Denn dieses Jahr, werden es 30 Jahre, dass ich schon in Bibione Urlaub mache. Damals noch im Bauch meiner Mama, dann als Baby, Kleinkind, Jugendliche und jetzt bin ich selbst erwachsen und fahre immer noch so gerne an das kleine Städtchen an der Adria! Viele fragen immer, warum ausgerechnet Bibione? Man kann es nicht beschreiben, man muss einfach selbst dort gewesen sein! Wenn man einmal dort war, will man immer wieder hin. Man wird verzaubert und verliebt sich immer und immer mehr! Ich kann nicht genau sagen, was es ist, dass ich Bibione so sehr in mein Herz geschlossen habe. Aber man fühlt sich einfach sofort wohl. Dort kann ich richtig entspannen und abschalten. Die Umgebung ist einfach wunderschön, das Essen gut und die Menschen super freundlich! Einfach ein kleines Paradies. 

Und da ich so viele Fragen rund um Bibione bekommen habe, gibt es heute den ersten Teil des Bibione Guides. Denn beim Schreiben ist mir aufgefallen, dass es für einen Post einfach zu viele Informationen sind und ich den Beitrag einfach in zwei Teile aufspalte!
Ich freue mich, wenn ihr Euch alles durchlest, anschaut und mir ein Feedback da lasst. Gerne kann ich auch Infos ergänzen, falls ich etwas vergessen habe. Sagt mir also einfach Bescheid!


ANFAHRT & STRECKE
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir am besten durch den Verkehr kommen, wenn wir Freitagabend zwischen 21 - 22 Uhr los fahren. Zu diesen Uhrzeiten waren wir noch nie im Stau gestanden und konnten ohne Probleme mit höchsten einer kurzen Tankpause durch fahren. Von uns (Bayern) bis nach Bibione sind es ca. 650 Kilometer. Diese Strecke fahren wir meist in unter sechs Stunden, wenn alles glatt läuft. Unsere Bestzeit liegt bei 5:30 Stunden. Wir waren aber auch schon mal fast 15 Stunden unterwegs, wegen Stau und Blockabfertigung. Hier sind wir einmal in der Nacht um 2 Uhr los gefahren. Vor dem Urlaub besorgen wir schon immer die passenden Vignetten bzw. Pickerl für Österreich, damit wir dann nicht nochmal raus fahren und sie extra kaufen müssen. Die Vignetten bekommt man beim TÜV und sie kosten bei uns für 2 Wochen knapp 15 Euro Wenn man dann die italienische Grenze passiert, wird auch hier Maut fällig. Hier zahlen wir um die 25 Euro (einfach). Bei der Rückfahrt werden dann für die gleiche Strecke auch nochmal 25 Euro fällig. Bei der Ankunft ist es dann meist noch sehr früh und wir legen uns noch zwei - drei Stündchen hin, bzw. versuchen, es uns im Auto so bequem wie möglich zu machen, bis die Agentur öffnet. Ab ca. 7 Uhr morgens kann man eine Nummer ziehen und wer hier früh dran ist, kommt schneller in sein Apartment. Denn auch wenn auf der Buchungsbestätigung steht, dass man erst ab 15 Uhr in seine Wohnung kann, geht es meist schon in der Früh!

AGENTUR & ABWICKLUNG
Wir sind eigentlich schon immer bei der gleichen Agentur Lampo.it (Adresse: Viale Italia, 12, 30020 Bibione), denn hier haben schon meine Eltern so gut wie immer gebucht und wir hatten noch nie Probleme. Die Abwicklung läuft ganz reibungslos ab und läuft wie folgt ab. Entweder man sucht sich auf der Homepage von Lampo die passende Unterkunft oder ein Apartment aus oder lässt sich einen Katalog schicken und hat so den vollen Überblick! Wenn man sich aber bei etwas nicht sicher ist, kann man ganz einfach dort anrufen oder eine E-Mail schreiben. Die Mitarbeiter vor Ort antworten innerhalb von Stunden oder höchstens einem Tag. Alle können deutsch und noch viele andere Sprachen. Somit ist die Verständigung also absolut kein Problem. Man kann sich auch per E-Mail Angebote schicken lassen, wenn man die Urlaubszeit und die Personenanzahl nennt. Wer früh bucht, meist bis 31.03. des Jahres, kann von Sonderaktionen profitieren und bekommt 5 - 10 Prozent Rabatt und noch zusätzlich bis zu drei Urlaubstage geschenkt! So kann man wirklich einiges sparen! Natürlich kommt es auch auf den Reisezeitpunkt an, wie teuer die Wohnungen und Apartments sind. Wir fahren meist zwischen Mitte Mai und Mitte Juli. Hier liegen die Preise im Mittelfeld und sind wirklich ok. Wenn man sich also entschlossen hat seinen Urlaub zu buchen, kommen auf den Wohnungspreis noch Buchungsgebühren, Strandleistungen und bei Ankunft eine Kaution von 100 Euro (die man bei der Abreise aber wieder zurück bekommt). Bezahlen kann man schon im Vorfeld. Bei fester Buchung wird eine Vorauszahlung von 200 Euro fällig. Diese Zahlung wird über das Buchungsportal von Lampo abgewickelt und funktioniert ganz einfach mit Bank-oder Kreditkarte. Kurz vor dem Urlaub sollte man dann den Restbetrag überweisen und schon mal alle wichtigen Daten für den Aufenthalt im Onlineformular ergänzen. (Namen, Geburtsdatum, usw.) Auch eine Bestätigung kann man sich herunter laden. Diese sollte man dann bei der Anreise mitbringen und vorzeigen. Aber im Notfall haben die Mitarbeiter von Lampo auch alles vor Ort. Die Abwicklung bei der Anreise dauert maximal zehn Minuten. Es wird alles gecheckt, die Kaution hinterlegt, die Schlüssel übergeben und falls noch nicht erledigt, die Liegen am Strand ausgesucht. Wenn man zum ersten Mal in Bibione ist, erklären die Mitarbeiter einem noch genau, wo sich das Apartment oder die Wohnung befindet und schon ist man fertig. Als Willkommensgeschenk gibt es immer eine Flasche Wein und ein paar Broschüren mit allen Veranstaltungen und Rabattcoupons.


UNTERKUNFT & APARTMENTS 
Alle Wohnungen haben Autostellplätze vor Ort. Entweder überdacht oder nicht überdacht. Wir haben immer lieber einen überdachten Parkplatz, da das Auto so einfach geschützter ist. (Meine Eltern hatten schon mal einen richtig krassen Hagelschaden und das Harz der Pinien tut dem Autolack auch nicht wirklich gut!) Manchmal kann man sich die Parkplätze aber auch nicht aussuchen, dann muss man einfach mal bei den Bewohnern nachfragen, ob man vielleicht tauschen kann, da manche Parkplätze ziemlich klein und für große Autos nicht geeignet sind. Im Apartment angekommen kann man dann mit dem Auspacken beginnen. Und keine Angst, alle Häuser haben Aufzüge, man muss sein Gepäck also nicht bis in den fünften oder sechsten Stock schleppen! Wir nehmen in den Urlaub immer so eine kleine Grundausstattung mit wie Bettwäsche, Handtücher, einige Küchenutensilien, usw. Theoretisch wäre aber auch alles vor Ort und man könnte es sich alles, was man vergessen hat oder nicht mitnehmen wollte, in den umliegenden Geschäften kaufen. Wir nehmen aber so ein paar Grunddinge immer mit. Ich habe die Liste von meiner Mama übernommen und jedes Mal, wenn uns etwas Neues einfällt, wird sie ergänzt. Irgendwann hat man dann sein festes Inventar beisammen und alle praktischen Dinge immer dabei. Die Apartments gibt es natürlich für verschiedene Personenanzahlen. Wir buchen immer eine Wohnung mit einem Schlafzimmer und theoretisch könnten dann auch noch zwei Personen auf dem Klappsofa schlafen. Die Ausstattung der Apartments ist vollkommen ausreichend und wenn jemandem doch etwas fehlen sollte oder defekt wäre, dann einfach bei Lampo melden und es wird sofort ausgetauscht oder repariert! Bei den Wohnungen ist auch immer ein Balkon und manchmal eine Dachterrasse mit Grill dabei, je nachdem wie man bucht. Dann gibt es ein Bad mit Dusche, Bidet, WC und Waschbecken, eine offene Wohnküche, in der mit Gas gekocht wird, einen großen Kühlschrank mit Gefrierfach, Kaffeemaschine, Mikrowelle, TV-Gerät, Klimaanlage, usw. Was genau in welchem Haus bzw. Apartment an Ausstattung integriert ist, kann man online oder im Katalog nachlesen. Ich kann euch folgende Apartments empfehlen (Accademia, Torcello, San Giorgio, Le Zattere, La Guidecca, Campiello, Castello und Rialto)

STRAND & SONNENLIEGEN 
Wenn man sich dann häuslich eingerichtet hat und die Koffer ausgepackt sind, kann der Urlaub auch schon beginnen und man kann sich auf den Weg zum Strand machen! Unsere Apartments, in denen wir in den letzten Jahren gewohnt haben, sind alle zu Fuß keine 5 Minuten vom Strand entfernt. Man geht quasi aus der Haustür raus und ist am Strand. So sollte es doch sein oder? Am Strand hat sich in den letzten Jahren wirklich viel getan! Ich kann mich noch erinnern, als es nicht mal WCs oder Duschen am Strand gab, geschweige denn eine Promenade oder sonst irgendetwas. Nur Schirme und Liegen waren da. Und das ist heute auch noch so. Die sogenannte "Strandleistung oder Strandservice" besteht aus einem Schirm, einer Liege und einem Liegestuhl. Wer lieber zwei Liegen haben möchte, muss einen Aufschlag zahlen. Der Strand ist in verschiedene Sektoren unterteilt und jeder Schirm hat eine Nummer. Für die ersten fünf Reihen zahlt man ein kleines bisschen mehr Gebühren, aber auch ab der sechsten Reihe ist der Blick zum Strand sehr schön. Wir haben unseren Platz meist in der sechsten oder siebten Reihe und für uns ist es hier perfekt! Man sollte das kleine Kärtchen mit seiner Strandnummer immer dabei haben, da sehr oft kontrolliert wird und man so auf der sicheren Seite ist. Ansonsten gibt es am Strand Toiletten, Duschen, Informationspunkte, Cafés, Restaurants, Spielplätze, usw. Der Sand ist sehr feinkörnig und man kann super darauf laufen. An besonders heißen Tagen, kann sich der Sand aber auch ziemlich aufheizen und ohne Schuhe kann man ihn dann kaum betreten. Von der Sauberkeit her finden wir es einfach spitze, aber natürlich ist auch jeder selbst für seine Umwelt verantwortlich und sollte seinen ganzen Müll in die Mülleimer werfen. Auch die Zigarettenkippen und Fruchtkerne sollte man nicht im Sand liegen lassen, sondern im Abfalleimer entsorgen.

MEER & POOL
Das Meer in Bibione ist sauber, klar und angenehm warm zum Schwimmen und planschen. In den Sommermonaten schwankt die Wassertemperatur zwischen 20°C - 27°C. Es kommt ganz auf die Wetterlage und Temperaturen an, die gerade herrschen. Wir hatten bisher aber immer sehr gute Bedienungen und waren immer im Wasser! Auch wenn es mal ein kleines bisschen frischer war. Auch die Wellen sind toll, wenn das Meer etwas aufgewühlt ist. Aber es kann auch ganz ruhig da liegen und es bricht keine einzige Welle. Durch die Gezeiten zeigen sich tolle Sandbänke, auf denen man kilometerweit am Strand entlang laufen kann. Auch ins Meer geht es eigentlich recht flach hinein und man braucht schon ein paar Meter, bis man nicht mehr stehen kann. Wie schon gesagt, ist das Wasser sehr sauber und man kann bei ruhigem Wasser sehr gut den Boden erkennen, auch wenn man bis zum Bauch im Wasser steht. Immer mal wieder gibt es ein bisschen Seegras oder es werden Quallen angeschwemmt, aber das ist eben die Natur und meist werden die Verschmutzungen sofort von den Strandmitarbeitern beseitigt. In den 30 Jahren, wo ich schon nach Italien fahre, hatte ich noch nie einen Vorfall mit einer Qualle oder bin von irgendetwas gebissen worden. Wenn man gerne Muscheln und Krebse am Strand und im seichten Wasser sucht, finden man hier nach einem Unwetter jede Menge und kann Stunden damit verbringen, Muscheln zu sammeln und Krebse zu jagen. Wenn man aber etwas größere und schönere Muscheln finde möchte, muss man schon gegen 4 Uhr morgens am Strand sein und die Ebbe ausnutzen. Ach und wenn mal richtig schlechtes Wetter ist und man trotzdem nicht auf das Baden verzichten will, sollte man in die Bibione Therme (Adresse: Via delle Colonie, 2, 30028 Bibione) gehen.


HUNDESTRAND 
Auch für unsere treuen Vierbeiner gibt es einen Strand! Und zwar den Hundestrand "The Beach of Pluto" (Adresse: Via Procione, 30020 Bibione). Hier dürfen sich auch die Fellnasen ins Wasser stürzen und haben dabei jede Menge Spaß! An dem Strand gibt es extra Sonnenliegen für Hunde, eingezäunte Bereiche, Wasser- und Futternäpfe und natürlich gibt es auch für Herrchen und Frauchen einen Sonnenschirm und Liegen. Die Strandleistung hier ist aber etwas teurer als am normalen Strand. (Mehr Infos gibts auf der Internetseite des Hundestrandes)

KINDER & BABYS 
Bibione ist ein Paradies für Kinder und natürlich auch für Babys! Meine Eltern sind mit mir und meinem Bruder schon immer dorthin gefahren und es war einfach die schönste Zeit im Jahr, wenn wir im Meer und Pool planschen und am Strand Sandburgen bauen konnten! Bibione ist absolut kinderfreundlich und auch in Sachen Spiel und Spaß ist für die Kleinen einiges geboten! Bibione ist also perfekt, um einen kleinen Familienurlaub zu machen. 

QUALLEN & MOSKITOS
Mit Quallen und Moskitos hatten wir eigentlich noch nie wirklich Probleme. Immer mal wieder werden etwas größere Quallen an den Strand gespült, aber da sind diese dann mittlerweile schon tot und werden auch schnellst möglich von den Strandmitarbeitern beseitigt. Moskitoplagen gibt es keine mehr. Früher war es schlimm, aber mittlerweile hat es sich eingependelt und soviel ich weiß, wird auch gegen die Fliegen gespritzt. Wir hatten die letzten Jahre so gut wie keine Probleme mit Moskitos. Man sollte sich einfach gut mit Autan einsprühen, wenn man Abends raus geht. Und zu Hause einfach die Fenster schließen, wenn man innen Licht an macht. Alternativ helfen auch Citronellakerzen oder Anti-Moskito-Räucherspiralen. Wenn man ein paar Dinge beachtet hat man also seine Ruhe vor den Stechmücken! 

INNENSTADT & PROMENADE
Viele, die schon genauso lange wie ich nach Bibione fahren, um dort Urlaub zu machen, haben die Entwicklung der Innenstadt und Promenade mitbekommen. Am Anfang waren es nur ein paar Geschäfte und Restaurants. Mit den Jahren hat sich alles zu einer tollen Fußgängerzone entwickelt und es gibt jedes Jahr neue Dinge zu entdecken. Auch die Promenade wurde komplett ausgebaut und man kann jetzt kilometerweit am Strand bzw. der Promenade entlang gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Die Wege sind wunderschön angelegt und mit Pflanzen und Blumen hergerichtet. Von Lido del Sole kommt man ganz gemütlich zu Fuß in die Innenstadt und kann einmal komplett bis zum Zenith hoch laufen. Wer aber lieber mit dem Auto fährt, der sollte nach kostenlosen Parkplätzen die Augen offen halten. Es gibt zwar nicht viele, aber es gibt sie!



Ich hoffe, ich konnte Euch im ersten Teil des Bibione Guides einen kleinen Einblick in das schöne Bibione geben und vielleicht macht ihr ja auch bald dort einmal Urlaub! Nächste Woche geht es dann mit Teil zwei weiter! Wenn ich irgendeinen wichtigen Punkt vergessen habe und ergänzen soll, sagt mir bitte Bescheid! Und bei Fragen könnt Ihr Euch auch gerne melden!
Für noch mehr Infos, schaut doch einfach mal diesen Beitrag mit allen Posts und Videos zu Bibione an! Ach und unsere Flitterwochen haben wir natürlich auch im schönen Bibione verbracht!

Auf der Google Maps Karte habe ich alles Wichtige, wie Apartments, Restaurants, Shoppingmöglichkeiten, Apotheken, Eisdielen, usw. markiert und auch kleine Infos dazu geschrieben. Ihr könnt euch also ganz einfach durch klicken usw. Bibione auf der Karte erkunden. 


FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Toll geschrieben! Vielleicht erinnerst du dich noch an mich, ich habe dir auch schon auf instagram geschrieben. Ich finde zwar, dass das Wasser nicht klar ist auch an ruhigen Tagen nicht und leider hatten wir große Probleme mit müvkenstichen auch wenn wir vorgesorgt haben..aber naja man muss auch nicht meckern. Wie ich dir damals bereits geschrieben habe War ich absolut kein Fan von bibione: Millionen menschen,Massentourismus und so ein langer strand..Nein wirklich nichts für mich und wie du gesagt hast verliebt man sich einfach und auch wenn ich immernoch kein Fan dieses Massentourismus bin würde ich jederzeit wieder nach bibione ! Toll!wünsche dir einen tollen tag und freue mich auf teil 2 ! Liebe grüße 💛

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube es kommt immer auch auf den Strandabschnitt an und wie viele Menschen grad im Wasser sind! :)
      Massenturisum finde ich jetzt nicht, da ist es wo anders viel schlimmer.
      Aber es muss sich jeder selbt ein Bild machen. :)

      Löschen
  2. Ach witzig, jetzt wo ich die Karte sehe weiß ich genau wo das ist! Vor ein paar Jahren war ich mal in Caorle ;) Das war auch sehr schön da, leider war unser Park ganz ganz grottig und von unserem Bungalow will ich gar nicht erst reden. Aber von der Gegend her ist es super schön :) Solche Reiseposts gefallen mir VIEL besser als "Ich stell euch mal Hotel XY vor" - man merkt einfach wie oft du schon da gewesen bist und das halt wirklich empfehlen kannst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, vorher kann man das immer schlecht sagen. Aber wir kennen uns jetzt echt schon gut aus und wissen wo es schön ist!

      Löschen
  3. Wir fahren seit einigen Jahren immer nach Bibione / Pineda. Und du hast sooooo recht. Wir wollen gar nicht mehr wo anders hin. Die Kinder auch nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt will ich in den Urlaub und zwar sofort lol.
    Danke für diesen Post, ich finde es super interessant Eindrücke von anderen Urlaubsorten zu bekommen. Dieses Jahr ist zwar schon geplant, aber für nächstes Jahr wäre es vielleicht ne Überlegung wert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf jeden Fall! Es ist einfach so schön dort!

      Löschen
  5. Hallo Anni,

    Teil 1 ist schon mal toll geschrieben und macht Lust auf me(e)hr 😉
    Ich bin nun vor anderthalb Wochen endlich Mami eines kleinen Jungen geworden. Da verändert sich schlagartig der Blickwinkel. Da wir überlegen, kommendes Jahr ein paar Tage mit dem Kleinen in seinen ersten Urlaub zu fahren. vielleicht kannst du noch ein paar Punkte zu urlauben in Bibione mit Kind aufzeigen (falls das für dich möglich ist, da ihr ja im Moment noch ohne Kids verreist). Ansonsten freue ich mich schon sehr auf dem 2. Teil.

    Ganz liebe Grüße,
    Finja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Finja,

      für Kids ist Bibione perfekt! Habe ich oben ja schon geschrieben. :)

      Löschen
  6. Hallo Anni,
    ich muss Dir eigentlich eine kleine Geschichte erzählen. Mein Freund ist als Kind schon immer jedes Jahr nach Bibione gefahren und seitdem wir zusammen sind, versucht er mich immer wieder zu überreden dorthin zu fahren. Ich war bisher immer der Cluburlaubs-Typ mit All Inclusive usw. Deshalb konnte ich mir nur schwer vorstellen, dass man mit dem Auto in den Urlaub fährt, viel selbst organisiert und sich dabei noch entspannen kann. Es sind einfach zwei Welten aufeinander geprallt.
    Anfang des Jahres haben wir dann einen Kompromiss geschlossen. Dieses Jahr fliegen wir nach Mallorca in ein schönes Hotel und nächstes Jahr zeigt er mir dann sein wunderschönes Bibione.

    So und nun zu deinem Blogeintrag: Tausend Dank, dass Du mir einen Einblick in den Zauber von Bibione gegeben hast. Mittlerweile freue ich mich sogar schon richtig auf nächstes Jahr und auch auf deinen zweiten Teil! Wer hätte das gedacht ;-)?

    Liebe Grüße,
    Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst es dort wirklich lieben! Es ist einfach sooo schön! :)

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES