Social Media Links

Meine liebsten Mascaras & wie ich meine Wimpern tusche

Sonntag, 11. Juni 2017

Anni, deine Wimpern sind so toll! Welche Mascara verwendest du? Das ist wohl die meist gestellteste Frage in letzter Zeit. Und schon ewig liegt dieser Post in meinen Entwürfen und wartet darauf, endlich komplett fertig gemacht und online gehen zu dürfen. Lange hats gedauert, aber heute ist es soweit! Ich erzähle euch, welche Mascaras ich am liebsten verwende und wie genau ich meine Wimpern tusche. Denn eigentlich ist das gar kein Hexenwerk und im Handumdrehen passiert. Aber natürlich hat jeder seine Schminkroutine, was er wie macht und welche Produkte nacheinander folgen. Bei mir kommt das Wimpern tuschen ganz zum Schluss, wenn Foundation, Concealer, Puder, Rouge, Highlighter und was sonst noch so in meinem Schminkätschen herum fliegt, aufgetragen sind. Dann kommt das Wichtigste! Die Wimperntusche! Ich muss sagen, ich habe wirklich schon viele Marken und die verschiedensten Bürstchen ausprobiert, bleibe aber dennoch nie lange bei einer bestimmten Mascara. Klar, wenn mir eine sehr gut gefällt und mir meine Wimpern genauso zaubert, wie ich es gerne haben möchte, dann kaufe ich die auf jeden Fall nach, aber ich bin auch offen für neues und probiere gerne mal neue Mascaras aus. Meine favorisierten Marken sind momentan Benefit, L´Oréal und Maybelline. Früher habe ich auch sehr oft Produkte von Manhattan oder Lancome verwendet, bin dann aber irgendwie davon abgekommen, weil die Mascaras aus dem Sortiment genommen wurden oder ich etwas neues ausprobieren wollte.

Ich muss ganz klar sagen, ich habe von Natur aus sehr schöne, lange und dichte Wimpern. Sowohl am unteren wie auch am oberen Wimpernkranz. Da ich aber eine Blondine bin, sind sie sehr hell und ohne Wimperntusche kaum zu sehen. Deswegen tusche ich sie mir ganz gerne, um dem Auge einfach mehr Ausdruck zu verleihen. Und ich persönlich finde, mit Mascara sieht man einfach etwas gesünder und frischer aus. Wenn ich aber zu Hause bin und keine Termine habe, dann bleibt die Mascara auch mal weg. 


Vor Jahre habe ich mal beim Friseur meine Wimpern färben lassen, da ich dachte, ich könnte mir so das Tuschen sparen. Aber im Endeffekt hat man so gut wie nichts gesehen und ich musste trotzdem wieder Mascara verwenden. Lash-Extensions habe ich mal ausprobiert, aber nur mit Büschelwimpern und das war leider gar nicht meins. Die neue Technik mit Einzelwimpern würde mich aber auf jeden Fall mal interessieren und vielleicht probiere ich das demnächst irgendwann mal aus. Ist natürlich aber auch immer mit Kosten verbunden. Denn man muss die Wimpern alle paar Wochen auffüllen lassen. Darf keine ölhaltigen Gesichtsprodukte verwenden und da ich Bauchschläfer bin, habe ich von der wunderschönen Wimpernpracht wohl auch nicht so lange etwas. Wenn man Pech hat und an ein Studio gerät, welches nicht so professionell arbeitet und einem die Wimpern versaut (habe ich jetzt schon von einigen Freundinnengehört), dann kann man ganz schnell nur noch mit Wimpernstummelchen da stehen. Zwar wachsen die Wimpern mit einem speziellen Serum in einigen Wochen wieder gut nach, aber die Zeit zu überbrücken stelle ich mir wirklich schwierig vor. Ich persönlich verwende kein Wimpern-Serum und kann Euch daher auch keines empfehlen. Da muss man wohl einfach ausprobieren, was für einen selbst, am besten passt und wirkt. Also am besten vorher gut überlegen, ob man sich Lash-Extensions machen lässt. Ich habe sowohl positive als auch negative Stimmen gehört. Wie es bei einem dann selbst ist, muss man ausprobieren. Ich bleibe momentan lieber bei meiner ganz normalen Wimperntusche! Und da ihr mal den Effekt seht, habe ich da was vorbereitet.


UNGESCHMINKT

So sehen meine Wimpern komplett ungeschminkt aus. Sie sind schön lang, dicht und auch der Schwung ist toll. Allerdings sehen sie ohne Mascara auch ziemlich unscheinbar aus und können gar nicht ihre volle Pracht entfalten.


1. SCHICHT MASCARA

Na, das sieht doch schon besser aus! Für einen natürlichen Tages-Look verwende ich keine Wimpernzange und auch keinen extra Primer. Ich tusche die Wimpern ganz ohne Hilfsmittel, nur mit der normalen Mascara. Für die erste Schicht verwende ich momentan die False Lash Superstar X Fiber von L´Oréal, aber nur die Nummer 1. Das ist ein schwarzer Primer bzw. eine leichte Wimperntusche. Die Nummer zwei mit den Fasern gefällt mir irgendwie nicht so gut, denn die Fasern hängen sich überall hin und fallen nach einer Weile auch ins Auge. Deswegen verwende ich also nur das erste Bürstchen.
Vom Wimpernkranz in kleinen zick-zack Bewegungen nach oben gehen und die kompletten Wimpern tuschen. So auch mit dem unteren Wimpernkranz verfahren.



2. SCHICHT MASCARA

Den letzten Schliff mache verleihe ich meinen Wimpern mit der Lash Sensational Mascara von Maybelline, durch das Gummibürstchen kann man die Mascara ganz präzise auftragen und die Wimpern schön aufteilen oder ihnen den Spinnenbeinchen-Look verleihen. Ganz wie man mag. Ich mag es eher geordnet und schön aufgefächert. Es ist wichtig auch die Wimpern am inneren Augenrand zu erwischen und wirklich alles zu tuschen. Für ein tolles Ergebnis die erste Schicht nicht zu lange trocknen lassen, lieber sofort die zweite Schicht auftragen und dann trocknen lassen.
Und das wars. Nicht mehr und auch nicht weniger! Theoretisch könnte man jetzt nochmal eine Schicht Mascara auftragen, um das Ergebnis noch intensiver zu machen. Aber das ist Geschmacksache und kommt auch ganz auf den Look und Anlass an.



VORHER - NACHHER EFFEKT

Hier sieht man ziemlich deutlich, wie das Auge bzw. die Wimpern durch die einzelnen Schritte mit der Wimperntusche verändert werden. Ein richtiger WOW-Effekt. Sollte ich mal ein wenig patzen oder etwas daneben gehen, dann lass ich alles erst gut trocknen und entferne die Flecken dann mit einem Wattestäbchen, so bekommt man alles sehr gut ab und es bleiben keine Rückstände auf der Haut. Zum Abschminken verwende ich am liebsten einen 2-Phasen Make-Up Entferner. Mit diesen Produkten bekommt man alles an Make-Up und Wimperntusche rückstandslos ab. Es ist wirklich wichtig die Wimpern am Abend, vor dem Schlafen gehen, abzuschminken. Auch wenn es noch so spät ist und man ziemlich müde ist. Macht es, denn so minimiert ihr das Risiko, dass Eure Wimpern abbrechen. Wer mag kann dann vor dem zu Bett gehen noch eine Wimpernpflege oder Serum für das Wachstum auftragen. So werden die Wimpern gepflegt und können sich bis zum nächsten Morgen erholen.

Ich muss ganz klar sagen, ich mag die Kombination aus normalen und Gummibürstchen sehr gerne. Mit der normalen bzw. Volumenbürste kann man die Wimpern definieren und schon mal sauber in Form bringen. Und mit den Gummibürsten verleiht man den Wimpern dann das gewisse Etwas und  tuscht richtig kräftig Mascara auf. Eine Mascara ist für mich erst richtig gut, wenn sie schon etwas älter und nicht mehr so flüssig ist. Sie muss schon etwas eingetrocknet sein und nicht mehr ganz so viel Produkt auf dem Bürstchen aufnehmen können. Denn dann passieren auch keine Patzereien und die Wimpern nehmen genau die richtige Menge an Mascara auf. Was auch ganz wichtig ist! Nicht pumpen!!! Also nicht die Bürste einige Male hoch und runter ziehen. Lieber den Bürstchenkopf aufschrauben und dann an der Innenseite der Mascara hin und her bewegen, um genügend Produkt aufzunehmen. Wenn nämlich zu viel Luft in den Behälter gedrückt wird, wird die Wimperntusche schneller kaputt und trocknet ein.
Ich verwende am liebsten normale Mascara ohne Waterproof. Wenn man aber schwimmen geht oder die Mascara einiges aushalten muss, dann greife ich zu einer Wimperntusche mit Waterproof Effekt. Die hält dann wirklich bombenfest und lässt sich auch etwas schwerer wieder entfernen. Aber so soll es ja auch sein, wenn die Tusche wasserfest ist.
Und jetzt gibt es für Euch meine liebsten Mascaras auf einen Blick, die ich wirklich alle sehr empfehlen kann. Ich verwende alle in Kombination oder auch mal einzeln. Ganz wie ich Lust habe oder es zum Anlass passt. So, ich glaube das wars. Das ist also meine Wimpern Routine. Ich hoffe, ich konnte einigen von Euch weiterhelfen und falls ihr doch noch Fragen habt, lasst mir gerne einen Kommentar da!



Das sagt der Hersteller:

Dichte, gepflegte Wimpern – mit dem Lash Sensational Mascara von Maybelline! Die Wimpern-Umhüller-Bürste sorgt für einen perfekten Wimpernfächer, während drei erlesene Öle die Wimpern geschmeidig machen und sie voller aussehen lassen. Effekt: verlängernd, verdichtend


Das sagt der Hersteller:
Noch nie war Ihr Wimpern-Fächer voller! Einfach sensationell! Die einzigartige Wimpern-Entfalter-Bürste der Lash Sensational von Maybelline mit sechs einzigartigen Borstentypen entfaltet die ganze Pracht eines vollen Wimpern-Fächers. Die kurzen Borsten auf der Innenseite der Bürste enthüllen zuerst jede einzelne Wimper. Danach entfalten die langen Borsten auf der Außenseite die Wimpern zum vollen Wimpern-Fächer.





Das sagt der Hersteller:
False Lash Superstar X Fiber ist der revolutionäre 2-Step-Mascara von L‘Oreal Paris: Mit dem schwarzen Primer und dem Topcoat, der mit zehnmal mehr Fasern angereichert ist als der beliebte False Lash Superstar, verleihen Sie Ihren Wimpern noch mehr Länge, Volumen und Schwung!





Das sagt der Hersteller:
Wagen Sie mit Maybelline den Push-up-Effekt! Der Push Up Drama Mascara pusht die Wimpern dank einer besonderen Bürste mit Borsten in Körbchenform um 45 ° nach oben – für einen dramatischen Look!


Das sagt der Hersteller:
Die erste Mascara mit Doppel-Pump-Bürste von Maybelline! Colossal Go Extreme mit der innovativen Doppel-Pump Bürste hat zwei Kammern für eine Extra-Dosis der auffüllenden Formel. Mit der konzentrierten Kollagen-Formel sorgt die Mascara für extremes und kolossales Wimpern-Volumen.






Das sagt der Hersteller:
Mit Mega Volume Miss Baby Roll kreieren Sie den perfekten Augenaufschlag: Dank des speziellen Bürstchens, für das L'Oréal Paris sich von einem Lockenstab inspirieren ließ, sorgt der Mascara für lang anhaltendes Volumen und Megaschwung – ganz ohne Wimpernzange! 


Das sagt der Hersteller:
Millionisieren Sie Ihre Wimpern mit dem Volume Million Lashes Mascara von L'Oréal Paris! Die Formel umhüllt jede Wimper vom Ansatz bis in die Länge. Ein integriertes Abstreifsystem aus kleinen Lamellen sorgt dafür, dass die Tusche beim Herausziehen auf dem Bürstchen ideal dosiert wird. Die Wimpern wirken dichter und verführen mit definiertem Volumen. Effekt: volumenverstärkend






Das sagt der Hersteller:
Maybellines Colossal Big Shot Mascara ist ihr Weg zu einem völlig neuen, dramatischen Augenaufschlag! Machen Sie den Augenblick perfekt durch radikales Big-Shot-Volumen, vom Ansatz an bis in jede Spitze. Die einzigartige Big-Shot-Bürste setzt auf gewellte Borsten, die jede einzelne Wimper greifen und mit dem Maximum an Volumen aufladen. Die dabei eingesetzte Collagen-Formel sorgt außerdem für sofortiges Volumen, optische Länge und Wischfestigkeit.


Das sagt der Hersteller:
Maybellines Colossal Big Shot Mascara ist ihr Weg zu einem völlig neuen, dramatischen Augenaufschlag! Machen Sie den Augenblick perfekt durch radikales Big-Shot-Volumen, vom Ansatz an bis in jede Spitze. Die einzigartige Big-Shot-Bürste setzt auf gewellte Borsten, die jede einzelne Wimper greifen und mit dem Maximum an Volumen aufladen. Die dabei eingesetzte Collagen-Formel sorgt außerdem für sofortiges Volumen, optische Länge sowie Wisch- und Wasserfestigkeit.





Das sagt der Hersteller:
Diese Mascara verlängert, gibt Volumen, hebt an und separiert die Wimpern. Die langhaftende Formel verwischt nicht und trocknet nicht aus. Das speziell designte Bürstchen enthüllt Wimpern, von denen Sie nie gedacht hätten, dass Sie sie überhaupt haben. 


Das sagt der Hersteller:
BADgal lash von Benefit - unverzichtbar für einen dramatisch voluminösen Augenaufschlag. Von seinen Fans wird er vergöttert. Der Mascara mit dem Falsche-Wimpern-Effekt und der extragroßen, dichten Bürste umhüllt jede einzelne Wimper und lässt sie dadurch voller und teuflisch lang aussehen. Effekt: verlängernd, verdichtend



FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Wow, du hast aber auch super tolle Wimpern! Ich benutze die Lash Princess von Essence, suche aber noch nach einer anderen Mascara und werde die von dir vorgestellten genauer unter die Lupe nehmen :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  2. einige mascaras davon habe ich auch getestet und finde sie sehr gut, wie zb die erst gezeigte von L´Oreal, welche du auch verwendest :)
    LG*


    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den tollen Post. Ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen Mascara und hab deine Tipps mit großem Interesse gelesen. Ich bin überings eine neue Leserin und finde deinen Blog super.

    AntwortenLöschen
  4. Toller Beitrag & sehr schöne Wimpern. Ich habe langsam die Hoffnung verloren & trage nun schon seit Monaten Einzelwimpern :D
    Liebe Grüße,
    kristykey

    AntwortenLöschen
  5. Maybelline ist bei mir seit Jahren ganz oben wenn es um Mascaras geht. Früher noch Nivea als es die noch gab. Die lassen sich gut abmachen und halten trotzdem ohne Krümeln. Es ist verrückt wie gross da die Unterschiede sind. Billiger Mascara geht bei mir garnicht. Der von Benefit ist zwar toll, den krieg ich aber kaum mehr runter.

    Liebe Grüsse
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Diesen Artikel habe ich verschlungen, da ich auch lange nach einer guten Mascara gesucht habe. Es ist wirklich der Hammer, wie Deine Wimpern nach dem Auftragen der Wimperntusche aussehen. Bei mir fällt das - wahrscheinlich weil ich dunklere Haare habe - bei weitem nicht so auf. Toll! :-)
    Ich selbst bin bei den Produkten von Benefit hängen geblieben. Ich leibe den Roller Lash und auch den They're Real Mascara. Der Primer von Benefit ist übrigens auch toll und man kann ich auch mal allein tragen.

    Liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES