Social Media Links

Final Wedding News & unsere Hochzeitseinladungen

Sonntag, 21. Mai 2017

Wow, nicht mal mehr eine Woche und dann werden wir heiraten! Oh mein Gott, ich kann das noch immer nicht so wirklich glauben. Es ging jetzt alles irgendwie so schnell und die Zeit ist nur so dahin gerannt. Zwar bin ich schon ziemlich nervös und aufgeregt, aber auf der anderen Seite freue ich mich natürlich auch sehr auf diesen ganz speziellen Tag. Ich kann noch überhaupt nicht einschätzen, wie es mir an dem Tag gehen wird. Ob ich total cool bin oder ein Nervenbündel. Wahrscheinlich eher Zweiteres. Bestimmt bin ich schon um fünf Uhr morgens putzmunter und zähle die Stunden bis ich in mein Kleid schlüpfen kann. Aber ich glaube, so soll es ja auch sein. Matze lässt sich bisher nichts anmerken, aber ich weiß, dass er auch ziemlich aufgeregt sein wird. Aber unsere Trauzeugen und Familie wird und schon beruhigen und wir werden diesen großen Schritt mit Sicherheit gut meistern. Denn wir haben schon so viel zusammen geschafft und das wird jetzt ein weiterer Meilenstein auf unserem gemeinsamen Weg sein.



Auf jeden Fall konnten wir in den letzten Wochen wieder einige Dinge abhaken und ich kann euch das Ende der Story mit unserem Standesamt erzählen. Das Beste also gleich vorne weg. Als ich also endlich mit Vollmacht einen Termin bei der Dame ergattern konnte, wurde ich erst einmal mit einem bösen Blick gestraft, als ich den Raum betrat. Ich jedoch grinste sie an und war überfreundlich. Als ich all meine Papiere und Dokumente vorgelegt hatte, saß ich danach eine halbe Stunde stumm da und schaute ihr dabei zu, wie sie die Daten in ihren PC hackte. Als ich kurz eine Frage stellen wollte, antwortete sie sofort sehr schnippisch: "Jetzt nicht, ich muss mich konzentrieren!" Ich schüttelte nur den Kopf und musste grinsen... Hatte ich was anderes erwartet? Absolut nein! Die Dame hatte ihrem Ruf alle Ehre gemacht. Wirklich schade, denn heiraten, sollte ja eigentlich der schönste Tag im Leben sein. Aber hier bekommt man gleich einen Dämpfer versetzt und fühlt sich wie ein dummes Schulkind. Woher soll man denn bitte wissen, wie das alles abläuft, wenn man zum ersten Mal heiratet? Entschuldigung, dass ich nicht schon zwei Mal geschieden bin und jetzt zum dritten Mal in den Hafen der Ehe einfahre. Naja... Als die Dame dann fertig war, setzte ich meine Unterschrift darunter und bekam eine Rechnung in die Hand gedrückt. "Das überweisen sie schnellst möglich und ihr Partner muss vorbei kommen und das Formular unterschreiben!" "Vielen Dank und einen schönen Tag noch!" antwortete ich und streckte ihr die Hand hin. Sie würdigte mich keines Blickes und gab mir auch nicht die Hand. Als ich raus ging schüttelte ich nur den Kopf und musste lachen...



Als mir dann eine Leserin schrieb, die auch in unserem Standesamt heiraten wird, dass bei ihr das Szenario fast genauso ablief und sie bei der Anmeldung zur Eheschließung fast in Tränen ausgebrochen wäre, weil die Dame so unverschämt zu ihr war. War ich wirklich sprachlos. Warum macht man einen Job, wenn man ihn so Abgrund tief hasst? Was mir da sofort in den Sinn kommt: Der Grinch und Weihnachten! Einen besseren Vergleich gibt es wohl nicht.

Als Matze dann ganz spontan aufs Standesamt ging, um seine Unterschrift abzugeben, lief das natürlich fast genauso ab, wie bei mir. Der böse Blick, das grantige Gesicht und blöde Sprüche. Sie regte sich erst einmal darüber auf, warum er einfach so vorbei kommt, ganz ohne Termin? "Der Bürgermeister meinte, man könne für die Unterschrift jederzeit vorbei kommen, da das ja nur einige Minuten dauert. Und so wie es aussieht sind sie jetzt ja frei. Also wo soll ich unterschreiben?" Ach ja, ich habe ja ganz vergessen zu erzählen, dass wir einen Brief an den Bürgermeister geschrieben hatten, da unsere Termine nie eingehalten wurden oder wir eine Absage bekamen. Auch eine Vertretung gab es nicht, die uns weiterhelfen konnte. Also haben wir uns an den Bürgermeister gewandt und auf einmal hatten wir innerhalb weniger Tage einen Termin und die Anmeldung! Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht oder? Jedenfalls dauerte die Prozedur bei Matze keine fünf Minuten.
Jetzt können wir also ganz beruhigt an unserem ausgesuchten Termin heiraten und müssen diese Dame wohl nie wieder sehen. Oh Moment... Sie ist auch für Geburtsurkunden zuständig....verdammt! Aber dieses Thema ist bisher ja noch nicht ganz so aktuell bei uns. Also sehen wir die gute Frau erst mal nicht so schnell wieder.



Aber kommen wir jetzt zu den erfreulicheren Themen! Wir können hinter alle Punkte einen Haken machen! Denn wir haben alles erledigt und können uns auf die Schulter klopfen! Woohooo! Jetzt muss nur noch alles so klappen wie wir es geplant haben. Aber da schon vorher so viel schief gegangen ist, muss die Hochzeit einfach gut werden. Das geht gar nicht anders!!! Hier jetzt aber mal unsere Liste.
  • Kleid und Schuhe
  • Anzug, Hemd, Schuhe
  • Eheringe
  • Location & Menü
  • Hochzeitstorte
  • Deko & Blumen
  • Haare & Make-Up
  • Fotografin
  • Anmeldung zur Eheschließung
  • Einladungen
Mein Kleid hatte ich ja schon im Schrank hängen und meine Schuhe auch, also war das gar kein Problem. Matzes Anzug haben wir mit einem schönen Hemd, Krawatte und den dazu passenden Schuhen ergänzt. Die Eheringe haben wir ausgesucht und gekauft. Auch die Location hatten wir schnell gefunden und ein passendes Menü ausgewählt. Da wir eine kleine Hochzeitstorte wollten, haben wir auch hier etwas leckeres ausgesucht und sind schon gespannt, wie sie aussehen und schmecken wird! Die Deko und Blumen steht jetzt Gott sei Dank auch. Da gab es ja einige Stolpersteine, aber jetzt wird es sicher ganz toll! Haare & Make-Up wurden schon vorab ausprobiert und für sehr gut befunden. Bei der Fotografin haben wir auch nicht lange überlegt und auch die Hochzeitseinladungen waren Liebe auf den ersten Blick! Und die Story zu der Anmeldung der Eheschließung kennt ihr ja! Ich glaube und hoffe, wir haben alles und können so die letzte Woche bis zum großen Tag genießen.



Auch wenn viel gesagt haben, man soll die Hochzeitsvorbereitungen genießen, empfand ich es teilweise wirklich als ziemlich stressig und nervenaufreibend. Vielleicht war das aber auch einfach nur so, weil wirklich vieles nicht so geklappt hat, als es eigentlich gedacht war. Neben den ganzen Hochzeitsvorbereitungen haben wir ja auch noch Haus verputzt. Und das darf man auch nicht unterschätzen. Aber ganz bald haben wir wieder mehr Zeit und können unser Häuschen und vor allem die gemeinsame Zeit zusammen genießen! Darauf freue ich mich schon sehr. Ein paar Tage Urlaub werden uns sicher gut tun, um zu entspannen und neue Kraft zu tanken. Die kleinen Flitterwochen haben wir uns mehr als verdient!

Und da so viele nach unseren Hochzeitseinladungen gefragt haben, zeige ich sie Euch heute. Ich habe sie bei Ja-Hochzeitsshop bestellt und das Design wurde extra für uns personalisiert. Also der Text, die Logos und Daten werden natürlich immer individuell auf das Brautpaar abgestimmt und designed! Theoretisch könnte man die Karten aber auch unbedruckt bestellen und dann selbst beschriften, aber dafür ist meine Handschrift einfach nicht hübsch genug. Hach, ich liebe sie einfach. Ich habe sie gesehen und wusste, das sind sie! Auch Matze war sofort begeistert und so habe ich sie gleich bestellt! Ich hatte schon immer eine bestimme Vorstellung und in diesen Karten habe ich sie gefunden. Das zarte rosa, die Blumen, die Golddetails und die ganz besondere Aufmachung. Ich habe die Option selbst zusammen bauen gewählt, denn ich wollte diesen Schritt einfach gerne selber machen, um so auch nochmal einen Bezug zu den Hochzeitseinladungen zu bekommen. Ich weiß, dass hört sich jetzt total seltsam an, aber die Bräute unter euch werden mich sicherlich verstehen, hihi.
Unsere Gäste haben sich auf jeden Fall sehr über die Einladungen gefreut und fanden sie super schön! Wer noch ein bisschen mehr Wedding Inspiration braucht, schaut mal bei Pinterest vorbei!

 
FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Ich finde dass echt unglaublich wie das bei euch da abläuft. Mir fehlen echt die Worte.
    Ich heirate im September und bei uns war das viel entspannter.
    Wir brauchten nur kurz am Standesamt vorbei kommen, wurden mega nett beraten, durften alle Fragen stellen und mussten auch keine zusätzlichen Papiere beantragen, da wir beide hier geboren wurden. Wir wurden ganz lieb beraten, wurden gefragt, wer uns trauen soll, ob sie uns kostenlos Sektgläser bereitstellen dürfen und und und.
    Noch dazu hieß es bei der Rechnung, da könnnen Sie sich bis zum Termin Zeit lassen mit dem bezahlen (also noch ein halbes Jahr).
    Also echt voll schön.

    Hätt ich nicht so erleben wollen. Ist bestimmt so eine miesepetrige Tante. Aber jetzt hast dus ja hinter dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns in Berlin war's auch ganz easy. Bezahlen mussten wir zwar direkt vor Ort (ging auch mit Karte), aber ansonsten war die Dame echt freundlich.
      Was bei euch abgegangen ist, ist wirklich unglaublich!

      Löschen
    2. Ja, ist leider gar nicht schön, aber jetzt haben wir es ja rum und müssen diese nette Dame eine lange Zeit nicht mehr sehen. Hoffentlich!

      Löschen
  2. Wow, die sind wirklich unfassbar schön geworden. Wusste nicht das man so etwas tolles kreieren kann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir haben sie gesehen und uns sofort verliebt!

      Löschen
  3. Ich finde eure Einladungen wahnsinnig schön und sie sehen so liebevoll gestaltet aus! Ich wünsch euch jetzt schon mal einen ganz wunderbaren Tag und hoffe, dass alles perfekt für euch wird :-)

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist wirklich lieb von dir Milli!

      Löschen
  4. Sehr schöne Karten, Anni. Die Standesamt Geschichte finde ich immer noch krass! In Nürnberg funktioniert das reibungslos und die Leute sind auch alle total nett. Wir mussten zwar warten, weil hier natürlich mehr Leute auf die Idee kommen zu heiraten, aber das war OK. Ansonsten war die Angelegenheit in 15 Minuten erledigt. Es ist echt unerklärlich wie eure zuständige Ansprechpartnerin ihren Job wohl hassen muss - ohne Worte! Viel Spaß beim Endspurt! Ihr habt ja jetzt alles vorbereitet - das wird bestimmt toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anna! Tja, da haben wir halt leider richtig Pech gehabt. Ich hätte es mir auch schöner vorstellen können...

      Löschen
  5. Ich bin gespannt wie es mal bei uns werden wird. Hoffentlich nicht so schlimm wie bei dir. Also was den Papierkram angeht. Alles ringsherum hört sich ja super an :)

    Wegen Geburtsurkunden... Bei uns wurde das direkt in der Klinik gemacht, das war schön :)

    Eure Einladungskarten sind wirklich sehr hübsch, passen perfekt zu euch. Hach, ich bin gespannt was du nach der Hochzeit so berichtest, hihi.

    AntwortenLöschen
  6. Wie witzig wir heiraten am 3.6. und bei uns auf dem Standesamt war es ganz genauso und das Schlimmste - wir heiraten in einer Nachbargemeinde. Das konnte die ach so freundliche Dame überhaupt nicht verstehen. Bis auf meine finale Kleid Entscheidung steht auch alles und kkar freut man sich aber es ist schon wirklich viel Stress. Ich wünsche euch einen tollen Tag!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES