Social Media Links

Wir bauen ein Haus - Ein Ende ist in Sicht! Nein, doch nicht...

Sonntag, 30. April 2017

Ja, wo fange ich an? Am besten bei dem wichtigsten Thema momentan. Unserem Projekt "Haus verputzen"! Denn das nimmt immer mehr Form an und in nicht mehr allzu langer Zeit ist auch dieses Monster-Projekt endlich abgeschlossen, hoffentlich! Seit vier Wochen sind also die Verputzer am Werk und tragen Schicht für Schicht Unterputz, Gewebe, usw. auf. Es ist wirklich Wahnsinn, wie schnell das jetzt alles geht. Jeden Tag sieht unser Häuschen ein bisschen anders aus und man kann schon langsam das Endergebnis erkennen. Es wird aber jetzt dann auch Zeit, dass alles fertig wird, denn der ganze Dreck und Staub machen uns fertig. Auch die abgeklebten Fenster sind schrecklich. Man kann die Rollos nicht runter bzw. rauf machen, nicht lüften (nur mit den Dachflächenfenstern) und raus schauen oder gehen funktioniert auch nicht. Mal ganz abgesehen von dem Lärm, der schon ziemlich störend ist, wenn man von zu Hause aus arbeitet. Aber jetzt haben wir es ja dann bald geschafft und dann ist alles schön und fertig. Drückt die Daumen, dass jetzt zum Schluss alles glatt läuft, denn am Anfang gab es ja nur Probleme. Zuerst wurde der falsche Silo (für Estrich) geliefert, mit dem man keinen Außenputz machen konnte. Der Silo musste ausgetauscht werden und das alles hat uns 2 Tage Zeit gekostet. Dann ging die Putzmaschine nicht und es wurde ein halber Tag damit verbracht das Ding wieder zum Laufen zu bringen. Von den ganzen anderen Kleinigkeiten fange ich jetzt erst gar nicht an. 
Ja, vielleicht hört sich das jetzt nach Gejammer und Gemecker an, aber glaubt mir irgendwann ist mal der Punkt erreicht, wo man keinen Bauschutt, Handwerker, usw. mehr sehen kann. Seit Oktober 2013 sind wir jetzt dabei unser Haus zu bauen und irgendwann ist es einfach mal genug. Zwar hatten wir immer mal wieder kurze Ruhephasen, aber im Grunde gibt es immer etwas zu tun und wir liegen eigentlich nie auf der faulen Haut. Die Nerven sind ziemlich strapaziert, da sich die Welt ja trotz Hausbau weiter dreht und immer wieder andere Sachen aufschlagen, um die man sich dann noch zusätzlich kümmern muss und einen an den Rande des Wahnsinns bringen. Auch körperlich ist ein Punkt erreicht, an dem man einfach mal ein Pause einlegen muss. Das ist zwar schwer, weil es doch noch sehr viel zu tun gibt, muss aber auch mal sein. Ja und natürlich ist auch das liebe Geld ein Punkt. Denn so ein Hausbau kostet ein kleines Vermögen, welches man nicht einfach mal so aus dem Ärmel schüttelt. Wir wussten von Anfang an, dass wir sehr viel selber machen können und konnten uns eine Menge Geld sparen. Aber auch wenn man zum Beispiel selbst Pflaster legen kann, kostet das Material! Also muss man eins nach dem anderen machen. Wir haben eben zuerst unseren Garten angelegt und nun wird das Haus verputzt. Was nützt es mir, wenn ich nicht raus kann, aber mein Haus verputzt ist? Für uns war die Entscheidung von Anfang an klar. Wenn das Haus fertig ist, kommt zuerst der Garten bzw. Außenanlagen dran und dann der Rest. Viele können das nicht verstehen, müssen sie auch nicht. Aber wir haben es eben so gemacht und sind glücklich mit unserer Entscheidung.


Zudem spielt auch Zeit eine Rolle. Wenn man auf Handwerker oder Helfer angewiesen ist, dann muss man warten bis alle Zeit haben. Und auch das Wetter spielt eine Rolle. Denn bei Minusgraden kann kein Putz aufgetragen werden. Ja, es gibt tausend Dinge, die zusammenspielen müssen, damit alles klappt. Aber die Häuslebauer werden wissen von was ich spreche.
Was einen auch immer wieder in die Knie zwingt, sind Zahlungen an Vater Staat. Vermessungen, Abnahmen, Steuern, Gebühren, Gemarkungen, ach ich könnte noch ewig weiter machen. Erst diese Woche ist uns ein Brief ins Haus geflattert. Eine saftige Rechnung über Gebühren zu Entwässerungssatzung/ Wasserabgabesatzung. Jup, ganze vier Jahre später bekommen wir eine Rechnung für irgendwelche Arbeiten, die vor mehreren Jahren auf unserem jetzigen Grundstück vorgenommen wurden und nun auf uns umgelegt werden. Damit rechnet natürlich jeder! Oder etwa nicht?! Und natürlich will die Stadt die Zahlungen umgehend auf ihr Konto haben. Nichts mit Ratenzahlung oder sonst was. Hurra! Da freut man sich doch, wenn einem alle paar Monate solche Briefe ins Haus flattern! Eigentlich hatten wir das Grundstück voll erschlossen gekauft, aber da haben wir uns wohl zu früh gefreut. 
Naja, aufregen hilft sowieso nichts, denn wenn man auf der Gemeinde anruft und nach dem Ansprechpartner fragt, dann ist der natürlich krank oder im Urlaub! Was sonst? Das kennen wir ja schon von der Hochzeitssache! Wuuuusaaa!

So jetzt aber weiter im Text! In gut zwei Wochen sollte das Häuschen fertig gestrichen sein und dann mache ich drei ganz große Kreuz und eine Flasche Sekt auf! Auf Instagram und Snapchat halte ich euch sowieso auf dem Laufenden und wenn alles fertig ist, sollte es auch ein Video geben.

         

Hier mal noch ein paar Ansichten ohne Putz. Es ist jetzt total ungewohnt, die roten Steine zu sehen. Man hat sich schon an den grauen Putz und das Gerüst gewöhnt, bzw. damit abgefunden. So im direkten Vergleich ist es aber schon ein sehr großer Unterschied und mir gefällt es jetzt viel besser. Mittlerweile sieht es eben schon wie ein richtiges Häuschen aus. Ist schon Wahnsinn, was so ein bisschen Putz ausmacht.

         

         

         

         

Ich glaube hier kann man den Fortschritt ganz gut erkennen. Von den Ziegeln zu Unterputz und dann zum Gewebespachtel. Es wirkt jetzt viel freundlicher und sticht nicht mehr so heraus. Auch wenn alles großflächig abgedeckt ist, sitzt der Dreck und Staub in jeder Ritze. Auch nach innen trägt man den Dreck, trotz Abstreifer und Schuhe abputzen. Aber wie gesagt, es dauert nicht mehr lange. Wir sind schon auf der Zielgeraden! Dann kommen auch endlich die Folien von den Fenstern und wir können endlich wieder nach draußen und lüften. Für Max ist es auch wirklich blöd, da er seit Ende März nicht mehr in den Garten konnte, weil wir teilweise den Gartenzaun abbauen mussten, um das Gerüst aufzustellen. Ein kleiner Trost ist das schlechte Wetter, denn so ist es nicht ganz so schlimm, nicht raus zu können. Wobei wir ja auch bei schlechtem Wetter im Garten herumwerkeln.

         

         

Es freut mich soooo sehr auch endlich hinter diesem Projekt einen Haken machen zu können! Halleluja! Unser Windfang ist fertig! Sehr lange hat es gedauert (Ich glaube über 1,5 Jahre!), aber jetzt ist er zu 99% fertig und es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten. Bisher stand ja nur das Gerüst des Windfangs. Hier sollte dann die Tür und die Scheiben eingepasst werden. Das hat sich aber leider schwerer als gedacht gestaltet, da Holz ja arbeitet und sich das ganze Gestell etwas verzogen hat. Also musste alles nochmal komplett ausgebaut, angepasst und danach wieder eingebaut werden. Jetzt passt die Tür perfekt und auch die Scheiben konnten wir einsetzen und mit hübschen Profilleisten fixieren. Vom fertigen Ergebnis zeige ich Euch demnächst mal ein Bild. Aber am meisten freue ich mich, dass die Tür so perfekt zum restlichen Holz passt. Wir haben eine halbe Ewigkeit gesucht, um die perfekte Tür zu finden. Schlussendlich sind wir dann bei einer Vollholz-Eichentür von DeineTür* gelandet, die gebürstet und gewachst ist. Zuerst haben wir mit dem Gedanken gespielt eine weiße Tür rein zu machen, die zu unseren restlichen Türen passt. Aber das haben wir dann schnell wieder verworfen. Und ich denke, so sieht es viel stimmiger aus und passt sehr gut zum alten Holz des Windfangs. Das Holz des Windfangs haben wir mit einer Wachsbeize eingelassen und so sozusagen imprägniert. Ist schon toll, was man aus alten Balken machen kann, die eigentlich im Kachelofen landen sollten. Und Opa hat natürlich dafür gesorgt, dass wir auch Licht und Strom haben, genial oder? Wie gefällts Euch? Sieht doch super aus oder? Der einzige, der sich noch an den neuen Windfang gewöhnen muss ist Max, der ist nämlich bisher immer unten durch die Aussparung gehüpft, was jetzt aber leider nicht mehr geht. Er musste schon einige Male eine Vollbremsung hinlegen, aber ich denke mit er hat jetzt verstanden, dass es da nicht mehr durchgeht, hihi.


Teil I - Planung und Vorbereitung:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Bauplan Notar Kaufvertrag Grundstück Vermessung und Gemarkung Grunderwerbssteuer Finanzierung Statik Bauunternehmer Bauplan eingereicht, ging nicht durch die Freistellung. Abweichungsantrag gestellt. Heizung und Wasserinstallationen im Plan einzeichnet Halbseite Straßensperrung für Kran auf Gemeinde beantragt  

Teil II - Rohbau, Dach und Fenster:
   *ABGESCHLOSSEN*
  • Dachdecker und Dachfenster vergeben Baustrom Elektrik vergeben Aushub Wasseranschluss für Bauwasser Dachstuhl vergeben Heizung und Sanitär vergeben Fundament und Bodenplatte Kellerschalung + Kellerbau Dickbeschichtung aufgetragen rosa Isolierplatten aufgeklebt Noppenbahn angebracht ums Haus herum Erdreich aufgefüllt und verdichtet Treppen schalen und gießen (Keller) teils Gerüst aufgestellt Fenster und Rollos vergeben Stützen aus Keller entfernt, Decke trägt jetzt von alleine Bodenplatte für Obergeschoss armieren und gießen (Erdgeschoss) Treppen schalen und gießen (Erdgeschoss) weiteren Teil des Gerüsts aufgebaut  Stützen aus Wohnhaus und  Garage entfernen Dachstuhl aufstellen Richtfest Fenster werden ausgemessen Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Keller) Baustelle geräumt (alle Dinge vom Bauunternehmen wurden abgeholt) Baustelle winterfest machen Anschlussraum verputzen und soweit fertig machen, dass Strom gelegt werden kann Sat-Anlage aussuchen und besorgen, wird gleich beim Dachdecken befestigt Dachfenster eingebaut Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Erdgeschoss) erledigt Auf Dach Dämmung und Konterlattung drauf Fenster eingebaut Dachziegel aufs Dach gesteckt Zwischenwände im Obergeschoss ausgemauert Vorläufige Haustür eingebaut Schnäppchen Feuerschutztür (200€ auf 50€ reduziert) gekauft und eingebaut Betonstopfen mit Spezialkleber in Kellerwände geklebt Dach fertig gedeckt Schlitze schlagen, Leerrohre und Unterputzdosen eingipsen (Dachgeschoss)  Wäscheabwurfschacht vergrößern Zwerchhaus Dreiecke verkleiden, dämmen und Putzplatte befestigen  

Teil III - Zweiter Teil Rohbau und Innenausbau:
   *ABGESCHLOSSEN*
  • Küche kaufen, bei IKEA gibt bis zum 7.12.2013 20% auf Faktum Küchen!!! Strom und Licht im Keller Kabel gezogen und kompletten Strom im Keller verlegt Lampen im Keller, Garage und Carport aufgehängt Spitzdachboden Giebel verputzt und Fensterbretter gesetzt Miniofen an Kamin angeschlossen  Wasseranschluss ist im Haus Fensterbretter für Innen wurden pünktlich geliefert Ikea Küche wurde pünktlich angeliefert und bei Oma zwischengelagert Alu Fensterbretter für Außen abgeholt Lichtschächte montiert Zugtreppen für Dachböden montiert Im Keller Bitumen-Bahnen auslegen und verschweißen Treppenabmauerungen im Dachgeschoss Leitung zum Revisionsschacht ausgraben, damit noch eine Wasserleitung angeschlossen werden kann Stromkabel ziehen und Lampen, Schalter und Steckdosen anschließen (Erdgeschoss, Dachgeschoss, Garage) Tür im Ankleidezimmer mit Rigipsplatte verkleiden Treppenspots anzeichnen, Schlitze schlagen und Rohre verlegen Wasserleitungen und Unterputzarbeiten alles für die Innenputzarbeiten vorbereiten alle Zimmer fotografieren und so die Stromleitungen dokumentieren Verteilerkästen anschließen Abwurfrohr für Wäscheschacht besorgen Telefon-, Strom- und Internetanschluss (Telekom & Energie) Abfangmauer für Hofeinfahrt einbauen lassen Ums Haus herum auffüllen und verdichten Abmauerungen in den Fluren und an verschiedenen Rohren Spülkästen mit Rigips verkleiden Dachschrägen und Zwerchhaus mit Rigips verkleiden Badewanne und Träger bestellen Baum gepflanzt (Ein Rotdorn, den ich von meiner Arbeitskollegin bekommen habe) Cat 7 Netzwerkkabel (Internet) bestellt Hauswasserwerk bestellt Stromanschluss jetzt fest im Haus installiert Badfliesen ausgesucht Rigipsplatten an Dachschrägen (Dachgeschoss) anbringen. Podest für Waschmaschinen mauern und verputzen Stöße an den Filigrandecken im Keller verspachteln und schleifen Kellerräume, Waschküche und Flur komplett weiß gestrichen Wäscheabwurfschacht eingesetzt, ausgespritzt und eingeputzt Fensterbretter innen montiert Innenputzarbeiten Isolierung und Trittschalldämmung für Fußbodenheizung verlegen Switch für Internet bestellt Vogelkasten aufgestellt (am nächsten Tag war das Häuschen schon bewohnt!) Baum gepflanzt (Rotdorn) Estrich komplett gelegt Farbe für Wohnräume ausgesucht und gekauft Fliesen für Kellerräume aussuchen und kaufen Stöße an den Filigrandecken im Keller verspachteln und schleifen Fußbodenheizung (Heizrohre verlegen und anschließen) Innentüren aussuchen und anbieten lassen Telefon-, Strom- und Internetanschluss (Kabel Deutschland) Rigipsplatten und Holzfaserplatten bestellt und abgeholt Rigipsplatten an Dachschrägen und Decke (Dachgeschoss) angebracht und Lichtauslässe gebohrt. Hauswasserwerk eingebaut Mosaikfliesen für Bad bestellt Trittschalldämmung bestellt Deckenspots und Leuchten bestellt Wasserfilter bestellt Fliesen für Bad und WC bestellt Keller komplett gestrichen Gartenmöbel von Balkon auf Logia gebracht. Innentüren ausgesucht und bestellt. Haustüre in Auftrag gegeben Holztreppe bestellt Kachelofenbauer beauftragt Keller gefliest Alles gestrichen Stöße mit Acryl ausspritzen Deckenspots eingebaut WCs und Armaturen für Badewanne und Dusche bestellt Podest für Waschmaschinen fliesen Kabel Deutschland hat Internet und Telefon freigeschalten und installiert Leitungen für Internet und TV ziehen DG Decke mit Glasfaserwolle gedämmt Trittschalldämmung verlegt und geklebt Laminat verlegt Lautsprecher in Bad einbauen Umziehen, Kartons besorgen und schon mal vieles ins Haus bringen WCs und Armaturen für Badewanne und Dusche einbauen Rollos für Dachfenster aussuchen und bestellen Außenfensterbretter werden von Fensterfirma montiert Sat-Anlage aufs Dach bauen und anschließen (das LNB ist wieder aufgetaucht!) Treppenbeleuchtung eingebaut, Papa hat extra Aufsatzringe gebaut - Sonderanfertigung! Küche von Oma geholt und aufgebaut Holztreppe eingebaut Kachelofen gesetzt Bad und WC streichen Bad-und Kloausstattung (Waschtische, Spiegelschrank, usw aufgebaut) Zisterne angeschlossen Kühlschrank, Spülmaschine , Backofen und Cerankochfeld (Beko) bei Amazon Warehouse Deals gekauft - Schnäppchen! Badewanne und Träger bestellt und eingebaut, muss aber noch richtig gesetzt werden. Nebeneingangstür ausgesucht und eingebaut Luftwärmepumpe und Pufferspeicher wurde eingebaut und in Betrieb genommen Seiteneingangstür bei BGU bestellt, abgeholt und eingebaut Rollo Gurte einbauen Spiegelschrank für Waschküche aufgebaut und angebracht   Duschrinnen einbauen 50%   Gäste WC, Bad, Treppe, Flur fliesen

Teil IV - Zweiter Teil Innenausbau, Einrichtung und Schönheitsreparaturen:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Schwerlastregale im Keller aufgebaut Kellerküche eingebaut  Altes Sofa und Esstisch von Mama und Papa geholt  Lampen in Flur, Garderobe, Keller, Wohnzimmer und Speise aufgehängt CAT Dosen anschließen - macht mein Arbeitskollege TV Board für Wohnzimmer bei eBay gekauft Haustür wurde eingebaut Musterstein für Kachelofen bestellt (Travertin light getrommelt) Kleiderzimmer aufbauen und einräumen Gardinenstangen und Vorhänge anbringen Handlauf an der Treppe mit Holz verkleiden Bewegungsmelder an Treppe richtig einstellen Neue Software für Heizung + richtige Einstellungen vom Monteur Essecke aufgebaut Polster für Essecke gekauft / Stoff für Esseckenpolster gekauft / Bezüge nähen lassen Kachelofen fliesen und einputzen Gästezimmer eingerichtet Gardinenstangen und Vorhänge anbringen (Kellerzimmer)  Kronleuchter in Partyküche angebracht TV Halterung bestellt und angebracht Tanzsaal saubergemacht und aufgeräumt Besta Regale für Büro gekauft und aufgebaut Kellertüren eingebaut und weiß lackiert Heizungsrohre isoliert WC Lampe aufgehängt  Estrich in Carport und Garage fertig Ankleidezimmerspiegel aufgehängt Kleiderschränke zusammengeschraubt und ausgerichtet Handtuchstangen im Badangebracht Dreh-Spiegel-Schrank im Bad angebracht Brauseschlauch und Halterung an Badewanne angebracht Dunstabzugshauben Durchbruch gemacht und Haube angebracht altes Regal bei Essecke aufgehängt Kabelkanal an TV anbringen Treppe eingeputzt und mit Acryl ausgespritzt Haustür eingeputzt Büro aufräumen und einrichten Sockelleisten im Keller und Flur angeklebt und mit Silikon ausgespritzt   Stuckleiste im Schlafzimmer angebracht Badewanne, kleine Stelle mit Silikon ausspritzen Lampe für Küchenblock ausgesucht und montiert Hängelampe für Essecke ausgesucht Stoßgriff und Innengarnitur an Haustür angebracht Esstisch ausgesucht und bestellt Kachelofen Fliesen ausgefugt Tanzsaal Unterlattung und Rigipsplatten angebracht Bilder aufgehängt Handgeschlagene Balken organisiert 4 Ster Garderobe eingerichtet Küchenbeleuchtung aus IKEA Küchensockel gebaut und montiert Laminat Schlitze verschlossen Esstisch endlich geliefert   Lampe für Esstisch aufgehängt   Treppengeländer eingebaut Rollos und Fliegengitter im Dachboden an Fenstern angebracht  Kellerräume entrümpelt, sortiert und aufgeräumt

Teil V – Garten und Außenanlagen:   *ABGESCHLOSSEN*
  • Garten grob angelegt und Terrasse + Natursteinmauer gebaut / 62 Tonnen Steine gesetzt  Hofsäulen betoniert Rabatten gesetzt für Hof und Weg  Hof-Pflaster ausgesucht Einfahrt und Terrasse ein geschottert   Pflaster bestellt: Sortett Selection Classic, Muschelkalk mix, Rocca fine Haussockel verputzt Einzeiler für Einfahrt, Weg und Obere Terrasse gesetzt Einfahrt, Weg und Obere Terrasse ein geschottert und gerüttelt Lichtschachttaufsatz gesetzt und befestigt Einfahrt, Weg und Obere Terrasse gepflastert und eingesandet   Randstein für Einfahrt tiefer gesetzt Gehsteig gepflastert Sonnenschirm und Ständer gekauft Vogelkästen im Garten aufgehängt

Wir haben schon:
  • Garagentor bestellt
  • Maschendrahtzaun und Pfähle besorgt
  • Grassamen bestellt
  • Einzeiler für untere Terrasse gesetzt
  • Grundstück mit Erde auffüllen
  • Humus im Garten auffüllen
  • Untere Terrasse gepflastert und eingesandet
  • Obere und untere Terrasse gerüttelt
  • Natursteinstufen für untere Terrasse gesetzt (Weg in den Garten)
  • restliche Natursteine für Rundung im Garten gesetzt
  • Wäschespinne aufgestellt
  • Steine und Erdbrocken aus Humus entfernt
  • Humusfläche oben angelegt und begradigt
  • Grill gekauft und erfolgreich ausprobiert
  • Tanzsaal entrümpelt und sauber gemacht
  • Fenster und Rollos grundgereinigt
  • Gartenzaun gebaut
  • Gartentürchen angebracht
  • Humus gewalzt
  • Rasen angesät
  • UV-Schutzfolie an Dachbodenfenster angebracht
  • Kräuter in alte Zinkwanne gepflanzt
  • Gästezimmer ausgemistet und aufgeräumt
  • Restlichen Split in Big Packs geschaufelt
  • Insektenhotel angebracht
  • Rasensprenger bestellt
  • alte Balken für Windfang eingebaut
  • TV für Badezimmer bestellt und angebracht
  • Esszimmerlampe "richtig" aufgehängt
  • Haken für Geschirrtücher in der Küche angebracht
  • Garagentor eingebaut
  • Blumen und Pflanzen im Garten eingepflanzt
  • Reststück bei Loggia gepflastert und befestigt
  • Werkbank und großen Schrank in die Werkstatt eingebaut
  • Patch Kabel für TVs/Internet bestellt
  • Lautsprecher Stecker bestellt
  • Rasenmäher besorgt 
  • Vogelkasten wieder aufgestellt
  • Abfluss in Kellerküche repariert
  • Sträucher für Hecke bestellt
  • Rasen mit Herbstdünger gedüngt
  • Haustelefon/Gegensprechanlage ausgesucht und eingebaut
  • Sockelleisten im Bad setzen
  • Antrieb für Garagentor bestellt und eingebaut
  • Hecke an West-und Südseite gepflanzt
  • Abdeckungen für Lichtschächte angebracht
  • Trockensteinmauer (4 Tonnen) gekauft und abgeholt
  • neues Boxspringbett von Ikea gekauft. Mjölvik!
  • zwei neue Nistkästen angebracht
  • zwei Bierbänke gekauft
  • Spritzschutz an Herd angebracht
  • Router, Festplatte und Steckdosen in Ikea Boxen versteckt (Wohnzimmer)
  • Tanzsaal Dachschrägen gespachtelt, verputzt und weiß gestrichen
  • Gartenmöbel gekauft
  • Trockensteinmauer gebaut und bepflanzt
  • Rasen und Hecken gedüngt
  • Rasenkante (Stahlband) bei Ligusterhecke angebracht und gemulcht
  • 52 Tonnen Natursteinquader bestellt
  • unzählige Blümchen und Pflanzen in die Böschung gepflanzt
  • Pool mit Pumpe +Solarabdeckplane gekauft
  • Opa hat Holzeinsätze für Werkbank gemacht
  • Einbaustrahler für Tanzsaal bestellt und eingebaut
  • Laminat in Tanzsaal verlegt
  • Sockelleisten in Tanzsaal angebracht
  • Gartenmöbel abgeschliffen und eingeölt
  • Doppelsonnenliege aufgestellt
  • Findlinge in Böschung eingebaut und gesetzt
  • neue Wäschespinne gekauft und eingebaut
  • Böschung an der Westseite mit Steinquadern abgestützt
  • Sockel in Kellerküche angebracht
  • neue Mischbatterie in Kellerküche eingebaut
  • Regal in Kellerküche angebracht
  • Pool mit Pumpe aufgestellt 
  • Neues Schränkchen im Windfang aufgestellt
  • Neuen Wohnzimmertisch gekauft
  • Böschung an der Westseite mit Steinquader abgestützt
  • Zaun an der Westseite aufgestellt
  • Beerengarten in Westböschung gepflanzt
  • Rasenkantensteine gekauft
  • Fenster geputzt (Mobile Engel)
  • Granitleisten besorgt
  • Beete mit Granitleisten/Steinen an Nordseite gebaut und bepflanzt
  • Schotter und Split an Nordseite aufgefüllt
  • Waschtisch komplett fertig gebaut (oberste Schublade fehlte)
  • Rasenkantensteine verlegt und Böschung bepflanzt + Blumenzwiebeln
  • Granitsteine für Haustürtreppe ausgesucht
  • kleiner Granittrog für Gartenwasserhahn ausgesucht und aufgestellt
  • Eichentür für Windfang bestellt
  • Abschlussleisten an Balkontüren angebracht
  • Pflanzen, Bäume und Sträucher für Garten gekauft
  • Garten, Loggia, Carport und Garage winterfest gemacht
  • Steckdosen und Schalter außen an Haustür und Loggia versetzen
  • Treppe vor Haustür betoniert/gepflastert mit Granitpalisaden und Steinen
  • Rahmen für Dachbodenzugtreppe anbringen
  • Fliesen für Garage ausgesucht und gekauft
  • Gemüsebeete angelegt und Wege gepflastert 
  • Oleander, Buchs und Obstbäumchen in neue Blumentöpfe gepflanzt
  • Bodendecker in Böschung gepflanzt
  • Insektenhotel und Vogelkasten aufgehängt
  • Windfang fertig gestellt, Tür und Scheiben eingebaut und mit Zierleisten fixiert
  • Beerengarten und Böschung vom Unkraut befreit und Pflanzen/Sträucher an Stäbe fixiert
  • Gemüsebeete angepflanzt
  • Frühbeet-Abdeckung bei Gemüsebeeten angebracht
  • restlichen Leitungen außen am Haus verlegt (Lampen/Strahler) und Steckdosen kontrolliert

Wir brauchen noch:
  • Sockelleisten Reste schneiden und ankleben (Hamburger Profil in weiß)
  • Schminktisch mit Hocker
  • Schönheitsreparaturen (streichen und Putz ausbessern)
  • Kleiderschrank komplett aufräumen (95%)
  • Neuer Schrank + Spiegel für Garderobe
  • Sockelleisten streichen
  • Stuckleiste streichen im Schlafzimmer
  • Lampe für Büro
  • Bodenbelag für Garage, Carport und Loggia aussuchen
  • Hoftor und Hoftürchen bauen
  • Holz-Küchenplatte mit Imprägnierung einlassen
  • Risse in Dachschrägen mit Acryl ausspritzen (50 %)
  • alten Ofen restaurieren
  • Aufbewahrungslösung für Besen, Wischer und Staubsauger finden
  • Speisekammer organisieren
  • Naturstein Stufe für Obere Terrasse einbauen
  • Lounge Möbel aussuchen
  • Lichtschächte sauber machen
  • Offene Lücken in Naturstein Mauer bepflanzen
  • Werkstatt aufräumen / Werkzeug sortieren
  • Kellerräume sortieren, ausmisten und aufräumen (80 %)
  • Haus verputzen im Frühjahr 2017 (80%)
  • Übriges Baumaterial verkaufen (Natursteinstufen)
  • Antrieb für Hoftor aussuchen
  • Reststück an der Nordseite pflastern
  • Außenbeleuchtung Haus
  • Neuen Briefkasten aussuchen
  • alten Blech-Kram sauber machen
  • Gartentürchen an Westseite einbauen
  • Obstbäumchen und Sträucher einpflanzen
  • Steinplatten für Mauerpfeiler


         

Auch in unserem Gemüsebeet tut sich langsam was. Zwar hat es die letzten Tage geschneit und wir hatten eisige Temperaturen, aber dank unserer Frühbeete hatten wir so gut wie keine Ausfälle. Nur die Tomaten hat es dahingerafft. Obwohl die super gut eingepackt waren... Schade, aber dann müssen wir halt nochmal welche kaufen. Und auch in der Küche habe ich mir einen kleinen Kräutergarten auf dem Fensterbrett angelegt, damit man beim Kochen nur schnell die Kräuter abzupfen und zum Essen geben muss.

         

Über den Winter ist ganz schön viel Unkraut in unserer Böschung an der Westseite gewachsen. Dem ging es letztens an den Kragen. Sechs große Eimer haben wir heraus gezupft und weg geschmissen. Eine unglaubliche Arbeit, aber jetzt sieht es um Welten besser aus! Zusätzlich haben wir den Rasenschnitt auf die Erde gegeben. So wird die Feuchtigkeit länger gespeichert und man muss nicht so oft gießen. Außerdem mulcht der Rasenschnitt auch noch und nach einer Weile zersetzen sich die Grashalme und man kann es in den Boden einarbeiten und düngt ihn auch noch nebenbei. Wirklich praktisch und es sieht auch noch hübsch aus!

         

In unserer anderen Böschung erwacht so langsam auch alles zum Leben und wir haben mittlerweile noch einiges dazu gepflanzt und mit schönen Steinen als Deko gearbeitet. Viel umgetopft haben wir auch. Denn es ist immer besser, die gekauften Pflanzen zu Haus umzutopfen und ihnen einen größeren Topf und gute Erde zu geben. Außerdem wollten wir einheitliche Töpfe, damit alles ein bisschen besser zusammen passt. Die Margeriten kommen später mal an unsere Haustüre,  Salbei und Rosmarin bekommen einen Ehrenplatz auf der Terrasse an der Südseite und die Minze kommt in die Cocktailecke.

         

An Ostern habe ich natürlich auch ein bisschen dekoriert, mich aber nur auf die Essecke bzw. Küche beschränkt. Hoffen wir mal, dass jetzt endlich der Frühling/Sommer kommt! Denn hier ist es drinnen schon ziemlich frühlingshaft, nur das Wetter spielt noch nicht so richtig mit. Wenn es draußen nicht schön ist, dann machen wir es uns halt drinnen schön..

         

         

Vor ein paar Wochen war bei uns in der Gegend eine Sportheim-Auflösung und da musste alles raus. Also habe ich zugeschlagen und ein paar Teile mitgenommen. Unter anderem auch einige solcher Stühle. Ich hatte schon lange ein paar Ideen im Kopf und wollte unser Gästezimmer mal ein wenig aufpeppen. Deswegen habe ich zu Farbe und Pinsel gegriffen und los gelegt. Ich habe Farben von Schöner Wohnen Architects Finest verwendet. Und eigentlich gehören die ja an die Wand, aber ich finde, man kann eine Wand nicht nur mit Farbe an der Wand gestalten, sondern auch mit der Dekoration vor der Wand. Und ich finde, das ist mir auch ganz gut gelungen. Es braucht nicht viel, um eine Wand oder einen Raum ein wenig zu verändern. Und falls man sich nicht die Arbeit machen will, einen Raum komplett zu streichen, tut es auch mal nur eine Wand oder man lackiert mit der wunderschönen Farbe eben ein Möbelstück, so wie ich meinen Stuhl!  
Am besten trägt man die Farbe in zwei Schichten auf und lässt sie dazwischen über Nacht trocknen. Anschleifen braucht man hier nichts. Ich habe die Stühle lediglich mit einem feuchten Lappen abgewischt und die Fußkappen entfernt. Damit die Farbschicht gleichmäßig wird, sollte man nicht kreuz und quer streichen, sondern immer in eine Richtung. Genauso, wie wenn man eine Wand streicht. Die rosa Farbe heißt Lingotto und ist ein wunderschönes zartes Rosa, welches auch exakt so aussieht, wie die Wandfarbe in unserem Schlafzimmer. Wer also diesen Farbton sucht, der ist hier genau richtig! Das helle Grün heißt Soho und ist auch wunderschön. Einen Stuhl habe ich schon damit bepinselt und sogar Matze findet es toll. Die Farben sind matt und das ist spitze, denn ich mag diese glänzenden Farben überhaupt nicht. Falls man die Stühle oder das lackierte Möbelstück noch besser vor Kratzern schützen will, kann man ja nochmal mit Klarlack drüber gehen. Ich finde es aber bei solchen Teilen gar nicht schlimm, wenn es etwas shabby aussieht. Das hat sogar einen gemütlicheren Charakter.

Vielen Dank an Schöner Wohnen, für das zur Verfügung stellen, der tollen Farben! *Werbung

FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Hey Anni,
    Mit Interesse habe ich auch wieder diesen Artikel zum Thema Haus/Hausbau gelesen. Allerdings finde ich gehst du etwas hart mit anderen ins Gericht, was ich persönlich so nicht als berechtigt empfinde.

    Nach über 1,5 Jahren habt ihr Zeit und Geld für's Verputzen und nun sind die 1-2 Tage Verzögerung so ein Problem? Klar möchte man mal alles fertig haben, aber die vielen Monate vorher hat es euch scheinbar auch nicht so gestört und deswegen wäre hier etwas Nachsicht doch kein Problem :-)

    Eine Behörde ist auch übrigens keine Bank- wenn du drei Jahre auf eine Rechnung warten musstest hattest du in dieser Zeit den Zinsvorteil und das ist ja schon mal was. Das der Bearbeiter krank ist oder Urlaub hat ist doch menschlich- täte dem ein oder anderen Häuslebauer sicher auch ganz gut :-)

    VG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um 1-2 Tage geht es hier nicht. Es geht schon um Wochen. Und die Zeit wo nicht verputzt war. Hatten wir keinen solchen Dreck, die Fenster waren nicht wochenlang abgeklebt und es stand kein Gerüst.
      Und nein, es ist nicht super, wenn Jahre später so saftige Rechnungen ins Haus flattern. Und ich weiß nicht, welche Bank heute noch hohe Zinsen für Geldanlagen vergibt?
      Und das mal jemand krank ist oder Urlaub hat ist gar kein Problem, aber wo ist die Vertretung?

      Löschen
    2. Ich glaube nicht, dass sie das böse gemeint hat. 😅

      Löschen
  2. Ich weiß es ist nervenaufreibend und kostet Geld, um jeden Tag den es sich verzögert. Aber du hast so viel mehr in deinem Leben. Du lebst in einem absoluten Traumhaus, mit einem Mann an deiner Seite der dich über alles liebt und alles für dich tun würde. Versuche an diesen positiven Gedanken festzuhalten. Das ist so viel mehr wert als alle der andere Scheiß !!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es auch nicht so schlimm ... passt doch jetzt alles.

    AntwortenLöschen
  4. Hat dir Schöner Wohnen gesagt, dass du die Wandfarbe auch für Holzhöbel benutzen kannst? Und wieso hast du vorher nicht abgeschliffen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich habe es einfach ausprobiert. Warum soll ich es abschleifen, wenn die Farbe super hält? Ein Arbeitsschritt gespart! ;)

      Löschen
    2. Na eben, find ich halt auch klasse! Das Abschleifen ist immer das schlimmste 🙈 Werd ich auch mal ausprobieren.

      Löschen
  5. Ich kenne das auch, allerdings sind wir in ein Haus gezogen, und es musste dennoch Strom und alles neu verlegt werden. Das war anstrengend, nervenaufreibend und geht an die eigene Substanz. Ich hoffe, es wird schnell fertig, damit ihr den Sommer in euren vier Wänden und im Garten genießen könnt !!!
    LIebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ani,
    das soll jetzt gar nicht negativ klingen aber ich folge dir schon sehr lange und habe mich langsam schon an die roten Steine gewöhnt, dass es für mich jetzt eher ungewohnt ist ein verputztes Haus zu sehen. Aber ich freue mich natürlich für euch, dass ihr jetzt schon wieder ein paar Schritte weiter seid😊💐💕

    AntwortenLöschen
  7. Hej Anni,
    Euer Haus sieht schon richtig toll aus mit dem Putz, ich bin sehr gespannt, wie es nachher mit Farbe aussehen wird. Dass man irgendwann einfach fertig sein will kann ich sehr gut verstehen. Bin ja auch seit Ende 2013 am renovieren/sanieren und es fehlen nur noch Kleinigkeiten, aber ich möchte auch einfach mal durch sein mit der Arbeit.

    Dass eine unerwartete hohe Rechnung stresst kann ich auch gut nachvollziehen. Wenn man damit rechnet und es einplanen kann ist es ja was anderes, aber einfach so ist das schon heftig.

    Den Windfang finde ich sehr gut gelungen, sieht sehr stimmig aus !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. ich finde das so toll euch bei eurem Projekt zuschauen zu können/dürfen :) kann man sich super Ideen und Tipps für sich selbst sammeln für später irgendwann mal :) und lass dich nicht unter kriegen von dem ganzen blöden Gedöns, letztendlich zählt ja das Ergebnis und das wird toll! :)


    Liebste Grüße
    Moni von monis_paradise

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES