Social Media Links

Wedding News & Magnolia Blossom Outfit

Sonntag, 16. April 2017

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Bei den wunderschönen Bildern mit den traumhaften Magnolien oder bei den brandheißen Wedding News? Ich glaube ich fange mit den Neuigkeiten zu unserer Hochzeit an! Nur noch 6 Wochen, dann ist der große Tag da. Und wir geben uns nach knapp 10,5 Jahren das das Ja-Wort! Irgendwie kann ich das immer noch nicht so recht glauben und wahrscheinlich begreife ich es auch am Tag der Hochzeit noch nicht wirklich. Aber ich freue mich wirklich sehr auf den Tag, wobei ich auch jetzt schon ziemlich nervös bin, wo der 27.5.17 noch ein bisschen hin ist. Jedenfalls hat sich in den letzten Wochen wieder einiges getan und wir haben viele Dinge erledigen bzw. von unserer To-Do Liste streichen können. Ganz oben auf der Liste standen unsere Eheringe, so eine ungefähre Vorstellung (hier und hier) wie sie aussehen sollten, hatten wir ja schon. Aber dann auch genau das zu finden, was man sich einbildet? Schwierig. Zuerst wollten wir unsere Ringe von bekannten Goldschmieden/Juwelieren machen lassen. Das war aber etwas umständlich, da wir zu weit auseinander wohnen. Deswegen haben wir diese Idee schnell wieder verworfen. Als wir dann mal spontan in Nürnberg waren und etwas ganz anderes erledigen wollten, kamen wir an einem Juwelier vorbei. Wir entschlossen kurzerhand, einfach mal rein zu gehen und zu gucken, was es denn so gibt und wie die Preise so sind. Nach nicht einmal 2 Minuten hatten wir dann ein Set gefunden, welches uns auf Anhieb perfekt gefiel, wir probierten es an und ließen uns beraten. Nach weiteren 10 Minuten stand für uns fest. Das sind unsere Eheringe! Vom Preis her waren sie auch in unserem Budget! Perfekt. Jedoch wollten wir trotzdem nochmal eine Nacht darüber schlafen und ließen uns nur den Ausdruck mit allen Daten mitgeben. Nach ein paar Tagen hatten wir wieder einen Termin in Nürnberg und kamen wieder am Laden vorbei. Jetzt würden wir sie kaufen! Wir gingen also rein, zeigten unseren Ausdruck vor und es ging los. Es wurde alles nochmal ganz genau vermessen und anprobiert. Auch eine Gravur haben wir uns ausgesucht und nach nicht mal 15 Minuten waren unsere Eheringe bestellt. Jetzt kommt aber das aller beste! Denn der Preis hatte sich seit dem letzten Mal deutlich reduziert. Hach, was für ein Glück! An der Kasse fragte dann die Verkäuferin, ob ich auch die Glamour Shopping Card hätte, denn dann würden wir auf die Ringe nochmal satte 20% Rabatt bekommen! Matze und ich sahen uns an und grinsten. Na klar hatte ich die Glamour Shopping Card! "Hier bitte schön!" Woohoo! Wir hatten also auf den reduzierten Preis Prozente bekommen und so nochmal einiges gespart! Überglücklich verließen wir den Laden. Nachdem die Ringe fertig gestellt sind, bekommen wir dann eine Nachricht und können sie abholen. Oh Gott, ich bin schon so gespannt!


Der nächste Punkt ist ein Anzug für Matze. Auch hier lief das Ganze eher spontan ab und nachdem wir unsere Ringe ausgesucht hatten, schlenderten wir noch etwas umher. Eigentlich wollten wir uns nur noch ein wenig die Zeit vertreiben, aber gucken kostet ja nix. Also gingen wir in einen Laden und auf den Schaufensterpuppen hingen genau die Modelle, die Matze sich vorher schon überlegt hatte. Auch mir gefielen die Farben, Schnitte und das Material. Also probierten wir ein bisschen, besser gesagt, Matze probierte und ich spielte Verkäuferin und brachte ihm alle Teile, die er noch haben wollte. Am Ende stand er dann vor mir, in seinem Hochzeitsanzug. Zumindest war er sich zu 99% sicher, dass es dieser werden sollte. Die Accessoires wie Schuhe, Krawatte/Fliege, Einstecktuch, Manschettenknöpfe, Gürtel, usw. gab es zwar dort auch, aber da wurde noch nicht final entschieden, was denn dazu gekauft wird. Auch den Anzug haben wir nochmal hängen lassen, um eine Nacht drüber zu schlafen. Demnächst wird er aber wohl gekauft und dann die restlichen Dinge dazu ausgesucht, um den Look komplett zu machen. Ein bisschen Zeit haben wir ja noch.


Einige Punkte, die immer noch am Laufen sind, sind unsere Hochzeitseinladungen. Ja, es ist zwar nur eine standesamtliche Hochzeit und alle Gäste wissen schon Bescheid, aber ich wollte trotzdem Einladungen verschicken. Deswegen sind die Karten am Anfang der Woche in den Druck gegangen und kommen hoffentlich bald bei uns an. Auch das Menü steht zu 70% und wird in den nächsten Tagen endgültig entschieden. Die Location steht und wir hoffen auf gutes Wetter, denn wir würden furchtbar gerne draußen feiern! Also drückt uns die Daumen, dass das Wetter hält! Auch die Deko für die Hochzeit und die anschließende Feier stehen und für eine kleine Hochzeitstorte haben wir uns auch schon entschieden. Von meinem Kleid habe ich Euch ja letztes Mal schon erzählt. Ja, also so im Großen und Ganzen ist alles bereit. Nein, denn etwas wichtiges fehlt immer noch! Und davon muss ich euch jetzt einfach erzählen, weil es mich schon ein bisschen aufregt... 


Da wir ja zum ersten Mal heiraten, wissen wir nicht so genau, welche Unterlagen und Papiere man benötigt, um standesamtlich zu heiraten. Also haben wir auf der Stadt angerufen und nachgefragt. Ok, wir brauchen beglaubigte Abschriften unserer Geburtsurkunden und einen Termin. Kein Problem. Da unsere Gemeinde nur bis 17 Uhr offen hat, musste Matze früher von der Arbeit gehen, damit wir um 16 Uhr unseren Termin wahrnehmen konnten. Wir fragten uns zwar, was wir da jetzt eine Stunde lang machen würden, aber gut. Angekommen, war die Dame, mit der wir den Termin hatten nicht da. Der Kollege sagte uns, sie sei krank, aber wir können einen neuen Termin machen. Also haben wir einen neuen Termin gemacht und bei dieser Gelegenheit gleich festgestellt, dass uns eine falsche Info gegeben wurde. Unsere beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde nützte uns nämlich gar nichts, denn wir brauchen eine "beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister". Aha, das hatte uns die Dame damals ganz anders gesagt. Damit wir den zweiten Termin schnellst möglich hinter uns bringen konnte, holten wir also die beglaubigten Abschriften aus den Geburtenregistern im jeweiligen Ort, in dem wir geboren wurden ab. Dieser Zettel kostet also nochmal jeweils 10 Euro. Am Tag des zweiten Termins gingen wir also wieder auf die Gemeinde. Wir hatten dieses Mal schon ein komisches Gefühl und kurze Zeit später wurde unser Gefühl bestätigt! Die Dame war schon wieder krank. Wir fragten, warum denn niemand den Termin mit uns abgesagt habe, denn Matze musste wieder früher von der Arbeit weg. Die Frage wurde mit einem Schulterzucken beantwortet und damit abgetan, dass wir ja einen neuen Termin ausmachen könnten. Ich fragte dann, "was denn wäre, wenn die Dame für längere Zeit ausfallen würde oder irgendwann mal in Rente ist? Könnten wir dann nicht heiraten, weil kein anderer unsere Anzeige zur Eheschließung aufnehmen kann?" "Nein, man könnte das schon machen, aber jetzt ist es schlecht, es ist gerade so viel los!" Ähm, hier war weit und breit niemand, außer wir... "Was dauert denn da so lange, dass für den Termin eine Stunde angesetzt ist?" "Ja, das dauert halt seine Zeit" Ich musste mich so beherrschen den Typen nicht über den Tresen zu ziehen. "Aber hier ist doch jetzt niemand, dann können wir doch das jetzt machen oder nicht?" "Nein, es könnte ja jemand kommen, der etwas anderes braucht." WHAT?! Ich versuchte mich innerlich zu beruhigen.... Wuuusaaaaaa. "Ja, aber wir sind doch jetzt hier und wir haben alles dabei. Wir können die Unterlagen auch hier lassen und dann nur nochmal zum Gegenzeichnen kommen." "Nein, sie brauchen ja einen Termin, so geht das nicht." Ich schüttelte nur noch den Kopf. Wir wollten schon gehen, als der Herr sagte: "Also wenn die Dame das nächste Mal auch wieder krank ist, dann können sie auch bei mir einen Termin machen. Aber dann schon am 15 Uhr, weil später geht es auf gar keinen Fall." Ich konnte nichts mehr sagen, weil es einfach so unglaublich war. Ich war ja jetzt ganz flexibel, aber Matze kann nicht einfach immer von seinem Arbeitsplatz weg! Das haben wir dem Herrn auch so gesagt. Hat ihn aber herzlich wenig interessiert. Im Endeffekt wissen wir jetzt nicht wirklich, ob und wann wir die Unterlagen einreichen können bzw. dürfen. Ich weiß nur, dass wir zwei Mal umsonst zum Termin erschienen und die Mitarbeiter auf der Gemeinde so unglaublich unflexibel sind, dass es kracht. Wirklich schade. Wir haben, Gott sei Dank, nur einen kurzen Weg, aber mal angenommen, ein Paar von weiter her möchte sich hier trauen lassen, dann wären die jetzt zwei Mal einige Stunden umsonst unterwegs gewesen. Hätten sich vielleicht sogar Urlaub nehmen müssen, usw. Hurra! Da wiehert der Amtsschimmel! Ich kann Euch eins sagen, dass das wird noch eine Story ...


Jetzt aber zu den wunderschönen Bildern! Sind die nicht wirklich der Knaller? Ich weiß, Eigenlob stinkt. Aber eigentlich gebührt das Lob ja nicht mir, sondern der Fotografin. Anne von Herzmalerei ist Teil unserer Bloggermädels Clique aus Nürnberg und letztens haben wir beschlossen, einfach mal ein paar Fotos zu schießen. Und siehe da, diese unglaublich schönen Bilder sind dabei heraus gekommen. Und ja, ich musste auch diese typischen Blogger-Magnolien-Bilder haben. Aber kann man es mir verdenken? Die Magnolien sind einfach traumhaft schön und viel zu schade, diese Pracht, nicht fest zu halten! Mehr von Anne findet Ihr auch noch auf Instagram und Facebook! Das Outfit ist einfach absoult meins. Ich bin momentan einfach so verliebt in die Farbe Rosa, na gut, ich bin schon immer in die Farbe Rosa verliebt. Aber momentan gibt es einfach so viele tolle Teile, dass ich gar nicht mehr aufhören kann, sie zu tragen. Die Bomberjacke, der tolle Strickpullover mit den wunderschönen Details an Ärmeln und Rücken, meine alten Air Max und die neue türkise Tasche mit japanischen Stickereien. Ein perfektes Outfit, um den Frühling endgültig Willkommen zu heißen!



OUTFIT:
rosa Bomberjacke - H&M (ähnliche hier und hier)
rosa Strickpullover mit Schleifenärmeln - Miss Selfridge (ähnliche hier und hier)
destroyed Jeans - Orsay (ähnliche hier und hier)
rosa Air Max Sneaker - Nike (ähnliche hier und hier)
bestickte Umhängetasche - Mango (ähnliche hier und hier)
Ringe - Pandora & Thomas Sabo (ähnliche hier und hier)
Herzchen Kette - SO COSI (ähnliche hier und hier)
















FOLLOW ME
Instagram bloglovin YouTube Facebook Snapchat Pinterest

Kommentare :

  1. Hey Anni! Also ich habe die Eheschließung alleine angemeldet, weil mein Mann wegen der Arbeit nicht zu den Öffnungszeiten des Standesamtes mitkommen konnte. Ich konnte da eine Vollmacht von ihm ausfüllen lassen und musste seinen Ausweis mitbringen. Geht das bei euch nicht auch? Das Ganze lief also bei uns sehr unkompliziert ab 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt geht es auf einmal, wo ich mich an den Bürgermeister gewandt habe.

      Löschen
  2. Hallo Anni,

    Das mit der Gemeinde ist wirklich ärgerlich. Was mich allerdings wundert. Konntet ihr den Termin schon fix machen, obwohl ihr noch keine Anmeldung gemacht habt?
    Denn normalerweise ist ein Termin erst bestätigt, wenn die Anmeldung vollzogen ist.
    Nicht das da ja jetzt noch mehr schief läuft für euch...
    Die scheinen echt nicht gerade flexibel zu sein.
    Drück euch die Daumen, dass alles noch reibungslos abläuft.
    Lg Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Termin ist Gott sei dank schon fix!

      Löschen
  3. Oh mein Gott! Solche Beamten gibts bei uns auch. Bevorzugt beim Finanzamt. Dort anzurufen ist echt ein Kraftakt an die Nerven. Ich kann dich voll verstehen und wäre wohl ausgerastet. Solche Sachen sind einfach nur unmöglich und die Leute werden auch noch nicht schlecht bezahlt fürs nichts tun.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at- Fotoblog

    AntwortenLöschen
  4. Deine Location ist ja mega toll! Dein rosa Pulli und die Tasche gefallen mir auch sehr gut :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  5. Frohe Ostern Liebe Anni,
    tolle Bilder und der rosaton steht unglaublich gut. Ich weiß noch wie aufregend die Zeit vor der Hochzeit war, alles organisieren, kaufen, vorbereiten. Es vergeht quasi fast wie im Fluge bis es endlich soweit ist. Genieß den Tag umso mehr und schaut das irgend jemand Videos für euch macht. Für uns war der Tag wunderschön, aber ist auch wie ein Film an uns vorebi gerrauscht, sodass wir uns immer mal wieder gerne Videos anschauen.
    p.s. habe mich heute über dich bei WW angemeldet, schauen wir mal was da so kommt ;-)
    Liebste Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein paar Videos wären natürlich super toll! 😍

      Löschen
  6. Wunderwunderschön liebe Anni! Das Outfit ist ein Träumchen! Die Tasche gefällt mir besonders gut!!!

    Frohe Ostern!
    Vicky

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche dir noch ganz viel Glück bei den restlichen Hochzeitsvorbereitung. :)
    Dein Outfit finde ich übrigens traumhaft schön. Habe mich total in den Pullover verliebt.

    Liebe Grüße
    Jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. So ein wunderschönes Blütenmeer....! Passend zu deinem wunderschönen rosa Outfit natürlich :-)

    Ich wünsche euch noch alles Gute für die restlichen Vorbereitungen und dass ihr den großen Tag dann richtig genießen könnt!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Ich arbeite ja auch im Standesamt und finde es etwas schade, dass wegen solchen Personen davon ausgegangen wird, dass wir alle so sind.
    Bei uns wird immer sofort angerufen und abgesagt, sollte jemand krank werden. Oder jemand anders übernimmt den Termin. Wie das bei euch gelaufen ist - echt unverschämt.
    So ein Gespräch bzgl. Hochzeit kann aber dann tatsächlich etwas länger dauert. Eine halbe Stunde dauert das bei uns meistens. Allerdings haben wir auch einen langen Behördentag, an dem wir bis 18.00 Uhr offen haben. Hier können die Brautpaare auch gerne erst um 17.30 Uhr zu uns kommen.
    Ich wünsche dir, dass das Gespräch dann wenigstens einigermaßen angenehm wird :)

    Die Fotos und der Look sind übrigens wunderschön. Alles hermoniert so schön miteinander :)

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde auch, dass man wenigstens dir Termine absagen sollte. Und ja, für Leute die länger arbeiten müssen ist es fast unmöglich, da dann einen Termin zu bekommen.
      Danke dir für deinen lieben Kommentar 😊

      Löschen
  10. Toller Beitrag & das Outfit ist wirklich wunderschön:)
    Liebe Grüße, Kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr schönes Outfit! Der Pulli gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
  12. "Wir haben, Gott sei Dank, nur einen kurzen Weg, aber mal angenommen, ein Paar von weiter her möchte sich hier trauen lassen, dann wären die jetzt zwei Mal einige Stunden umsonst unterwegs gewesen. Hätten sich vielleicht sogar Urlaub nehmen müssen, usw. "

    Dazu wollte ich kurz etwas anmerken: Man muss keine Stunden weit fahren oder sich gar Urlaub nehmen. Die Eheschließung meldet man immer in dem Standesamt an, wo man wohnt und die regeln dann allen weiteren Papierkram mit dem Standesamt, wo man heiraten möchte. Man muss da also nicht persönlich hin. War jedenfalls bei uns so, wir haben 500 km entfernt an der Nordsee geheiratet. Wir haben lediglich unseren Wunschtermin direkt beim Standesamt wo wir heiraten wollen gemacht, die Papiere haben wir bei unserem Standesamt vor Ort eingereicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir mussten uns leider zwei mal Urlaub nehmen. Da unsere Termine nicht abgesagt wurden und wir dann umsonst da waren.

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch!
Bei Fragen, Lob, Kritik und Anregungen schreibt mir gerne
eine Nachricht oder kontaktiert mich per Email unter
fashionkitchen@gmx.de.

Beleidigende Kommentare oder Anfeindungen werden umgehend gelöscht!

CURRENT FAVORITES